Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich sabotiere mich ständig selbst und ärger mich dann danach drüber

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von dav421, 12 Februar 2009.

  1. dav421
    dav421 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    907
    103
    7
    nicht angegeben
    Ich denke, die Überschrift fasst mein Problem relativ gut zusammen.
    Ich suche in erster Linie Leute, die mal in einer ähnlichen Situation waren/sind und mir erzählen können wie sie da raus gekommen sind.
    Es dürfen sich auch gerne Frauen zu Wort melden, da ich denke, dass dieses Problem eher bei Frauen auftritt.

    Ich gehe oft raus, lerne auch viele Frauen kennen und kriege dafür, dass ich im Grunde gar nichts investiere sehr gute Resonanz.
    Ich gehe allerdings immer nur so weit wie es nötig ist um sicher zu sein, dass ich Chancen hätte. Das lässt sich entweder durch Gespräche oder manchmal auch nur durch Blickkontakt feststellen.
    Wenn ich mir dann dessen sicher sein kann freue ich mich und sabotiere mich aber direkt danach.
    Das geht ziemlich leicht indem auf eine Tanzaufforderung ruppig mit "nein" antwortet, ignoriert, böse guckt oder sich für ein paar Minuten wie mit 17 total ungeschickt im Umgang mit Frauen verhält :zwinker:

    Spätestens wenn ich dann nach Hause gehe fang ich an mich über mich selbst zu ärgern. Langsam aber sicher schaff ich es nicht mehr so viel Sport zu treiben wie ich müsste um diesen Frust loszuwerden.

    Mein Problem hat auch nichts mit zu hohen/falschen Ansprüchen zu tun, mir gefallen genug Frauen. Im Grunde ist es ein ziemlicher Ego Trip mit dem Unterschied, dass normale Menschen die Chancen dann auch nutzen würden.
     
    #1
    dav421, 12 Februar 2009
  2. Jamiro
    Verbringt hier viel Zeit
    575
    103
    0
    nicht angegeben
    Na dann weißt du ja eh wo das Problem liegt! Ich war früher genau so! Wenn mal ein Mädchen Interesse gezeigt hat, war ich auf einmal voll cool und hab total uninteressiert getan. Heut versteh ich, dass das nicht mal so schlecht war :cool1: ABER das Entscheidende ist, dass du dann trotzdem den nächsten Schritt machen musst - wenn sie dir gefällt. Steck deine Coolness ein bisschen zurück und nutz deine Chance! Ich hab mir wegen vergebenen Chance so oft in den Arsch gebissen, dass ich mir irgendwann gesagt habe: Es reicht!
    Und seit dem weiß ich, was ich zu tun hab!
     
    #2
    Jamiro, 12 Februar 2009
  3. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Dieses bekloppte Verhalten ziehe ich schon sei vier Jahren durch. Meine beste Freundin hielt mich anfangs für bescheuert, inzwischen schüttelt sie nur hin und wieder den Kopf darüber, wenn ich mal wieder aus unerfindlichen Gründen nein zu einer Tanzanforderung sagen, einen Drink und somit ein intensiveres Gespräch ablehne, mit einem Mann, der eigentlich ganz interessant scheint und so weiter …

    Ich glaube nicht, dass ich das mache, um zu sehen, ob diese Person selbst nach Arschloch-ähnlichem Verhalten immer noch an mir Interesse zeigt.

    Ich hab auch keine Lust mich unter Alkoholeinfluss zu begeben, nur damit ich mich gesellschaftskonform verhalte.

    Also ich muss gestehen, dass ich dir nicht wirklich helfen kann, aber vielleicht hilft es dir zu wissen, dass es noch mehr Menschen da draußen gibt, denen es genau so ergeht. Seltsames und zugleich faszinierendes Phänomen.
     
    #3
    xoxo, 12 Februar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - sabotiere mich ständig
Leon86
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 September 2016
10 Antworten
tallyy
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 September 2016
5 Antworten