Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Olli242
    Olli242 (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    166
    101
    0
    Single
    3 Januar 2005
    #1

    Ich vermisse dich...

    (ist jetzt recht spontan entstanden, also vllt nicht *zu* genau mustern :zwinker: )


    Sekunden, ich mich sicher wähnte,
    Trüg'risch Sein nun auch aufwiesen,
    die Minuten, ich nicht sehnte,
    mich nach dir - dein Selbst gepriesen.

    Tage gingen, Laub blieb liegen,
    Wochen strichen so ins Land,
    sah doch das Geäst neu wiegen,
    Monat' noch in meiner Hand.

    Feuer flammten fordernd auf,
    alte Glut, die Jahre glommen,
    neu entfachten, und hierauf,
    all' Fassaden nun zerronnen.

    Ein Problem nur dabei ist,
    man steht allein im Niemandsland,
    es drängt sich auf ein innrer Zwist,
    und zweifelt an der leitend Hand.

    Inn'res Toben nun beherrscht,
    mein Sein, mein Wirken und Begehren,
    ein Wirbel aus Gedanken herrscht,
    all Logik und Verstand aufzehrend.

    Wechseln Tränen nun mit Lachen,
    Feuchte jetzt bedeckt die Wangen,
    Stimme knapp, ein Kloß im Rachen,
    Doch unwissend, Zukunft Bangen.

    Hoffnung ist der letzte Ort,
    an den ich mich nun wagen mag,
    und wo mich bringt niemand fort,
    bis ich die Wahrheit ihr nun sag.
     
  • engel...
    engel... (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.549
    123
    3
    Single
    4 Januar 2005
    #2
    auch wieder ein sehr gelungenes gedicht. kenne diese situation auch von mir - vor allem die letzte strophe könnte meine gedanken teilweise sehr gut beschreiben. gefällt mir wirklich gut.

    gruß,
    engel...
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste