Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich versteh meine (Ex-)Freundin nicht

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Mephisto82, 29 September 2006.

  1. Mephisto82
    Mephisto82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    33
    91
    0
    nicht angegeben
    Ok, ich hätte gern mal Rat zu folgendem Thema:

    Ich habe / hatte 2 Jahre eine Freundin. Wir führen eine Fernbeziehung. Ich studier in Erfurt, sie ist für ihr Studium umgezogen und wohnt jetzt 200km weg (Zugverbindung ca 2,5 Stunden). Das ist seid einem Jahr so.

    Vor ein paar Tagen war sie bei mir, und wir haben über uns und unsere Situation gesprochen. So ganz glücklich waren wir beide nicht mit der Tatsache, dass wir so weit auseinander leben, zumal wir beide nen Job nebenher haben.

    Wir brauchen beide noch etwa 2-3 Jahre bis zum Abschluss. Zusammenziehen geht nicht, weil es die Studiengänge so nicht überall gibt. Sie meinte, sie könne so nicht mehr weitermachen. Letztendlich haben wir Schluß gemacht, ich hab das auch mitgetragen. Wegen der Umstände. Es ist sehr stressig, Job, Studium und Fernbeziehung unter einen Hut zu bekommen. Man ist nur noch am Arbeiten, Lernen oder sitzt im Zug.

    Was soll ich sagen, ich bin umgefallen. Hab am Tag danach mit ihr telefoniert, und gesagt, dass das keine Lösung sein kann. Ich halte das irgendwie für nicht vernünftig, so von heute auf morgen seine Beziehung "der Vernunft wegen" aufzugeben.

    Sie hat jedoch klar gesagt, dass sie das jetzt durchziehen will. Sie meinte, ich solle mich bitte nicht mehr melden, damit sie mich vergessen kann. Gleichzeitig hat sie jedoch 3 (!!) mal klargestellt, dass sie mich liebt, ohne dass ich geftagt hätte. War ihr offensichtlich sehr wichtig zu erwähnen. Ferner meinte sie, es würde sich falsch anfühlen. Es sei "gemein", dass ich mich bei ihr melde und es ihr so schwer mache. Es bleibe aber dabei.

    Vielleicht zum besseren Verständnis: Die Wochen vor der Trennung war sie sehr gestresst. Trotzdem ist sie nachts z.B. wenn sie bei mir war immer angekuschelt gekommen. Wir haben viel gequatscht, viel gelacht. Sie hat körperlich einfach Nähe zu mir gesucht. Ich hab gemerkt, dass irgendwas ist, aber sie hat mich nicht unbedingt gemieden. Sie hat einmal ein Treffen aus nem albernen Grund abgesagt, wo ich mir schon Gedanken gemacht hab. Dann war sie nen Tag später da und total anhänglich. Wir waren im Sommer zusammen im Urlaub, und es war super, wir haben uns richtig gut verstanden. Vom Gefühl, dass man irgendwie für so eine Situation hat, würd ich ziemlich sicher nicht davon ausgehen, dass es um einen anderen Typen geht oder sie die Gefühle nicht mehr hat. Dazu war sie eigentlich zu anlehnungsbedürftig.

    Jetzt meine Frage:

    Was denkt diese Frau? Ich versteh irgendwo den Punkt, seh das ja zum Teil selbst so. Aber wieso jetzt so Knall auf Fall?? Und wieso so radikal, von wegen nie wieder melden und vergessen und so?? Wieso erklärt sie mir im gleichen Moment, wie sehr sie an mir hängt??

    Und zweitens:

    Was soll ich jetzt machen? Ich würde es respektieren, wenn ich das Gefühl hätte, dass es eine klare Entscheidung von ihr ist. Aber so stellt sich das für mich irgendwie nicht dar...
     
    #1
    Mephisto82, 29 September 2006
  2. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    Dass es Knall auf Fall ist, glaube ich nicht. Allein schon ihr Verhalten in den letzten paar Wochen scheint mir als Aussenstehende recht eindeutig zu sein. Mag sein, dass es für dich überraschend ist - für sie meiner Meinung nach nicht... Warum nie mehr melden, dafür hat sie dir ebenfalls eine Erklärung gegeben, nämlich dass sie dich vergessen will. Gefühlsmässig mag sie nicht darüber hinweg sein - aber rational halt schon und so was gibts auch. Wenns "einfach nicht mehr geht", kann man da wohl meistens nicht viel machen - zumal du ihr ja in den Punkten, die sie erwähnt hat, zugestimmt hast und es ebenfalls so siehst.


    Es IST imho eine klare Entscheidung. Nämlich nach dem hier:

    Das ist für mich zumindest sehr sehr klar.

    Das tut mir zwar leid für dich :smile:knuddel: ), aber in der Tat finde ich ihre Entscheidung sehr eindeutig. Ich würd ihrem momentanen Wunsch, es vorläufig auf sich beruhen zu lassen, auch nachkommen. Wenn sie ihre Meinung ändert und doch mehr nach den Gefühlen, als nach dem Verstand geht, wird sie sich imho von sich aus schon melden.
     
    #2
    Dawn13, 29 September 2006
  3. derstrahlemann
    Verbringt hier viel Zeit
    339
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich kann Dawn nur zustimmen. Mir ging es mal ähnlich und ich habe dabei gelernt, dass man sich wirklich nicht mehr melden sollte. Auch weitere Gedanken und Gefühle an die Person, welche man leider niemals verhindern kann, kosten unnötige Kraft. :ratlos: Du verstehst die Frau nicht, wieso sie Dich liebt und sich trotzdem trennt? Ich tues auch nicht nach Deinem Text, ich versteh die Frauen da allgemein nicht... versuche aber aus meinen Fehlern zu lernen indem ich solche Frauen einfach meide. Solltest Du vielleicht auch tun...
     
    #3
    derstrahlemann, 29 September 2006
  4. Britt
    Britt (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.653
    123
    2
    nicht angegeben
    Da du ihre Gründe für die Trennung rational verstehen kannst, muss man darüber wohl nicht diskutieren. Bleibt die Frage, warum so radikal und absolut? Wahrscheinlich, weil es anders gar nicht möglich ist, eine gefühlsmässig noch vorhandene Bindung zu beenden. Wie soll sie über dich hinwegkommen, wenn ihr noch ständig Kontakt habt, euch weiterhin sprecht und trefft. Sie hat für sich einen Schlussstrich gezogen, will die Fernbeziehung trotz vorhandener Gefühle nicht mehr und zieht das jetzt durch. Dass sie ihre Liebe betont, liegt wahrscheinlich daran, dass sie dir nicht noch dadurch zusätzlich weh tun will, dass du denkst, dass sie einen anderen Mann liebt oder nichts mehr für sie empfindet (dass es dadurch für dich auch schwerer wird, ist natürlich die andere Seite der Medaillie, die sie so nicht bedenkt).

    Ich kann deine Seite aber auch nachvollziehen, sie bedeutet dir viel und die Trennung tut dir sehr weh. Der Fernbeziehungsaspekt hat dich offenbar nicht so sehr belastet wie sie, du würdest die Beziehung weiter aufrechterhalten. Aber dazu gehören zwei und deshalb sieht es schlecht aus für dich :kopfschue Zwar könnte es passieren, dass sie nach einer Pause merkt, dass sie doch nicht ohne dich leben kann. Aber man weiss es nicht. Du kannst letztlich nur abwarten.
     
    #4
    Britt, 29 September 2006
  5. Mephisto82
    Mephisto82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    33
    91
    0
    nicht angegeben
    Ja, ich muss mal sehen, wie ich das am besten anstelle.
    Das ist irgendwie die härteste Art, sich von jemandem zu trennen.

    Es ist ja schon richtig, dass man es auf sich beruhen lassen sollte. Es ging ja auch wirklich von uns beiden aus, ich seh die Sachen genauso wie sie. Nur hätte ich da eben nicht die gleichen Konsequenzen gezogen. Wie gesagt, wir haben die Fernbeziehung seid nem Jahr, und es ging. Klar wärs anders besser, aber ich hätte zur Not damit leben können. Gut, sie offensichtlich nicht.

    Habe mit nem Freund von ihr, den ich auch n bißchen kenne, telefoniert. Der hat mir bestätigt, dass es wirklich nur wegen der Distanz gewesen sei.

    Es ist einfach nur Mist, dass mich kaum jemand richtig ernst nimmt, mit dem ich rede. Der Typ, mit dem ich gesprochen hab, meinte: Nimms nicht so schwer, ich glaub nicht, dass sie das durchhält. Toll :geknickt:
    Wenn ich mit meinen Kumpels spreche, sagt das auch jeder. "Sie hat sich ein Jahr kaum gesehen und sich keinen anderen gesucht, das wird die so schnell jetzt auch nicht machen." Danke, Jungs!

    Normalerweise würd ich jetzt losziehen und sehen, dass ich irgendwo wen abschleppen kann. Vielleicht nicht so nett, aber ich hab schon meine Erfahrungen im Trennen, das hat immer ganz gut geholfen :schuechte

    Aber in dem Fall kann ich das irgendwie nicht. Ich hätte das Gefühl, sie zu betrügen. Weiß auch nicht so richtig, wie ich mich auf ne andere einlassen soll, wenn ich weiß, dass jemand Gefühle für mich hat und ich auch für sie.

    Weiß nicht, bin jetzt so mittelalt. Kann glaub ich schon sagen, dass das echt ne Frau war, mit der ich mir so richtig was hätte vorstellen können. Glaube, dass war von ihr aus auch irgendwie so. Wir haben so gut zusammen gepasst, es war so perfekt und es ist nichts passiert, was das bis jetzt geändert hat.
    Ich mein, wie soll ich sowas akzeptieren, ich trauer der doch noch in Jahren nach.

    Weiß nur nicht, ob ich da in zwei Wochen oder so nochmal was probiere, oder was ich machen würde, wenn sie dann ankäme. Ich hoffe einfach, dass sie sich wieder ordnet und wir das nach etwas Zeit nochmal probieren.
     
    #5
    Mephisto82, 29 September 2006
  6. Gelini21
    Gelini21 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    366
    101
    0
    nicht angegeben
    Du sagst zwar, dass du auch der Meinung bist, hört sich trotzdem nach ner einsamen Entscheidung von ihr an. Stimme Dawn da zu, von ihrer Seite aus war das lange klar, und der Moment war jetzt passend.
    Glaube nicht, dass ihre Gefühle wirklich so stark für dich sind. Anscheinend hat sie nicht mit dir drüber gesprochen vorher. Es ist offensichtlich, dass du relativ ahnungslos warst.
    Deine Ansicht in Ehren, dass es nur wegen der paar Kilometer war;
    Sie hat geschwiegen, beim ersten Gespräch darüber die Bezi beendet und ist jetzt knallhart.
    Junge, sorry, aber da is was faul...
     
    #6
    Gelini21, 30 September 2006
  7. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    Zwar danke dafür, aber:

    Meine Fresse, Leute, habt ihr denn eigentlich alle keinen Plan? Was ist bitte so schwierig daran zu verstehen, dass es auch rationale Gründe geben kann, die zum Ende einer Beziehung führen können und nicht immer alles mit "Heiter Sonnenschein und rosa Wölkchen und im siebten Himmel und Schmetterlingen im Bauch und scheisse alles Verliebte ist weg" zu tun haben muss? Dachte eigentlich mal, dass man das ab nem gewissen Alter auch mal kapiert. Offensichtlich nicht.

    Aber gut, dann haltet euch von "solchen bösen Frauen", die "einfach brutal Schluss machen", ohne dass es "Sinn macht" weiterhin fern... Die erkennt man ja auch sofort und man kann selbstverständlich schon immer vor der Beziehung erkennen, warum dieselbige schlussendlich auseinander bricht.

    Meine Güte ehrlich, ein bisschen mehr Realitätssinn, Weitsicht und Akzeptanz wäre nicht verkehrt...

    Natürlich tut es weh, wenn eine Beziehung auseinander bricht, aber das ist nunmal so und Sinn macht es meistens für maximal einen der Beteiligten. So ist das Leben halt, also ehrlich...
     
    #7
    Dawn13, 30 September 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - versteh Freundin
Jimtim1
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 Dezember 2013
10 Antworten
maverick2012
Beziehung & Partnerschaft Forum
21 Mai 2013
16 Antworten
Nighti336
Beziehung & Partnerschaft Forum
26 November 2012
4 Antworten