Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich versteh mich selber nicht :( Bindungsängste?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von goldenwings, 5 Februar 2008.

  1. goldenwings
    Verbringt hier viel Zeit
    110
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Hallo erstmal :zwinker: Und..Vorsicht ^^ der Text ist lang.
    Ich weiß nicht, ob das das richtige Forum ist oder ob das doch eher in den Kummerkasten gehört.. Ihr könnt es ja verschieben, wenn es falsch ist ^^

    Ich bin fast 17 Jahre alt und denke, eigentlich kann mein Problem ja nicht wirklich groß sein, denn.. Naja ich bin doch noch viel zu jung um irgendwelche „Folge“schäden zu haben.
    Also ich bin vor ca. 2 Jahren mit meinem Exfreund zusammengekommen. Er war damals mein 2. Freund und ich habe in dem halben Jahr, in dem ich mit ihm zusammen war, eine gewisse Verlustangst entwickelt. Oder jedenfalls so etwas ähnliches, weil man mit 15 vielleicht noch nicht wirklich von so etwas sprechen kann.

    Mein erster Freund hat mich 4 mal betrogen, allerdings war ich auch nicht ganz so traurig, als er dann Schluss gemacht hat. Allerdings wurde ich in dieser Beziehung ziemlich oft von ihm angelogen und von einer gemeinsamen Freundin, die über alles Bescheid wusste, was da ablief und mit der ich mittlerweile auch nicht mehr befreundet bin. In der zweiten Beziehung war ich dann etwas misstrauischer, was Sachen wie „Du Schatz ich bin krank, wir können uns heute nicht treffen.“ anging, aber nach einem Monat legte sich das und ich vertraute ihm voll. Ich war sowas von glücklich mit ihm, hab alle meine Freunde links liegen gelassen, meine gesamte Zeit nur noch mit ihm verbracht.. Die gesamten Sommerferien auch und danach..Naja danach fing er an Counter Strike zu zocken und Gitarre zu spielen. Und sein Interesse an mir verschwand langsam. Das sagte er mir allerdings nie, aber fing an, jeden Sonntag krank zu sein. Ich merkte irgendwie, dass etwas nicht stimmte und meine Verlustangst wurde größer und größer. Ich klammerte mich viel zu sehr an ihn, lag abends weinend im Bett und nervte alle verbliebenen Freundinnen mit diesem Thema.
    Jedenfalls war die Beziehung dann Anfang Oktober vorbei, er machte über ICQ Schluss, mit der Begründung er würde im Moment keine Freundin wollen, mich aber noch lieben.

    Ja lange Rede, kurzer Sinn : Ich war am Boden zerstört, hab fast keine Erinnerungen mehr an diesen Monat, weil ich alles so gut es ging verdrängt hab und beschloss, mich nie wieder so verletzen zu lassen.
    Natürlich, ihr denkt jetzt, was ein Schwachsinn mit 15 sowas zu denken. Ich hab auch nicht wirklich geglaubt, dass es klappen würde. Er machte mir immer wieder Hoffnungen und da seine Schwester meine beste Freundin ist, sah ich ihn auch immer wieder. Ich hab über ein Jahr gebraucht, von ihm los zukommen und jetzt ist er mir auch vollkommen egal.
    Ich hatte in der Zwischenzeit einen Freund, mit dem ich aber nach einem Monat Schluss gemacht hab, weil er einfach nicht der richtige war und es nicht gepasst hat. Aber jetzt endlich mal zum eigentlichen Problem (tut mir Leid, wenn euch das da oben zu viel war, aber ich glaube, es hat schon ziemlich viel mit dem Problem zu tun).

    Ich habe im Januar diesen Jahres neue Leute kennengelernt, die alle ein bisschen „seltsam“ sind und sich von der Masse abheben. Sie haben sozusagen alle irgendwie einen kleinen Knall aber ich mag diese Leute soo gerne und bin ziemlich froh, dass ich sie kennen gelernt hab.
    Dort gibt es einen Jungen, er heißt Tim und naja.. Er ist schon ziemlich verrückt. Und er fing an mich ziemlich nett zu finden. Zu nett. Achja, in der Zeit von der Trennung bis jetzt gab es ungefähr 5 Jungen, die sich in mich verliebten und alle verletzte ich irgendwie dadurch, dass ich es ihnen nicht gleichtat, ihnen noch unbewusst Hoffnungen durch mein freundliches Verhalten machte und naja, ich kann es nicht haben, wenn irgendwer wegen mir traurig ist.. Ich krieg unheimlich schnell Schuldgefühle und man kann mir ziemlich leicht ein schlechtes Gewissen einreden. Jedenfalls offenbarte Tim mir letzten Donnerstag, dass er sich in mich verliebt hatte. Ich erklärte ihm unter Tränen, weil es mir einfach weh tat, ihn mit einem Nein, ich will nicht, zu verletzen, dass ich einfach keinen Freund mehr will und Angst hab, ihn dann zu verletzen, da ich nie genau wusste, was ich überhaupt wollte und das ich wohl auch ohne Liebe und ohne Freund gut klarkommen würde. Daraufhin haben wir uns fast gestritten, weil er mir klar machte, dass ein Leben ohne Liebe nicht wirklich lebenswert sei und ich in einer „lila Gummiburg“ leben würde und einfach nur davonrennen würde. Ich hielt an meiner Meinung fest, dass ich einfach niemanden brauchte, der sich um mich kümmerte und das ich einfach nie wieder von jemandem abhängig sein wollte. Er meinte dann nur noch, dass ich das Risiko einfach nochmal eingehen sollte, und wenn nicht mit ihm, dann mit jemand anderem. Ich war innerlich entzwei gerissen..Auf der einen Seite wollte ich einfach nichts riskieren, nichts verändern in meinem Leben und so weitermachen wie bisher und auf der anderen Seite sagte mir mein Herz, ich sollte das doch einfach mal versuchen.. Ich wischte alle meine Bedenken weg und da er mir eigentlich schon von Anfang an gefallen hatte, sagte ich zu ihm, dass wir es ja doch mal versuchen könnten..
    Gestern hab ich wieder Schluss gemacht:cry:
    Seit ich mit ihm zusammen war, konnte ich nicht mehr die Nacht durchschlafen, ich wachte dauernd panisch auf und hatte ein beklemmendes Gefühl in der Brust und ein Gefühl, dass ich einfach nur wegrennen wollte und ich fragte mich immer wieder, ob das überhaupt die richtige Entscheidung war.. Ich konnte nichts mehr essen, wurde am Freitag krank und wusste überhaupt nicht, was ich eigentlich wollte. Ein Teil (und ja wahrscheinlich der größere :frown: ) wollte sich einfach wieder in seiner „lila Gummiburg“ verstecken, ohne irgendwelche Eifersucht, Paranoia oder Verlustangst. Ich meldete mich den ganzen Samstag nicht mehr bei ihm, nachdem ich am Freitag mit ihm bei einem Freund war.. Ich fühlte mich irgendwie wie ein Tier im Käfig.. Naja, Sonntag war ich bei ihm, wir haben einfach nur Filme geguckt, ich hatte kein Verlangen danach ihn zu küssen oder sonst was.. Er sagte öfter „Ich mag dich..“ und ich konnte einfach nicht antworten..
    Ich hab mir dann gedacht, okay, so kann es nicht weitergehen und ich wollte ihn auch nicht noch mehr verletzen, dadurch, dass ich mit ihm zusammen blieb, mir dabei aber nicht über die eigenen Gefühle sicher war. Also war ich Montagabend bei ihm, erklärte ihm alles, brach in Tränen aus..:cry: Er war verständnisvoll, da er auch mal sowas ähnliches durchgemacht hatte und ich dachte, es wäre gut so, wie es jetzt ist.

    Und jetzt wach ich heute Morgen auf und hab total die Zweifel ob die Entscheidung überhaupt richtig war.. Und ob ich nicht einfach nur wieder zu feige war. Oder ob die Gefühle wirklich nicht ausreichten.. Ich komm mit mir selber nicht mehr klar, ich weiß nicht, was ich will und ich habe Angst, dass sich das jetzt bei jedem neuen Jungen, den ich kennen lerne wiederholt. Ich glaube kaum, dass ich es schaffen würde, mich in nächster Zeit nicht mehr zu verlieben.
    Ich versteh mich einfach nicht.. Vom Gefühl, dass ich jetzt grade in diesem Moment habe, würde ich Tim anflehen, es doch nochmal zu versuchen, aber ich weiß genau, wenn ich das tue und mir dann doch nicht sicher bin (weil ich meinen Gefühlen einfach nicht mehr vertraue :cry: ) dann würde ich ihn nur viel viel mehr verletzen, als ich jetzt vielleicht schon getan hab. Ich weiß nicht, was die richtige Entscheidung ist.. Und obwohl, ich mir immer vorgenommen hab, mit meinen Problemen nicht noch weitere Leute zu belästigen, schreib ich das jetzt mal hier rein.. Auch wenn der Text ein bisschen kompliziert geschrieben ist und die Hälfte davon wahrscheinlich unwichtig ist..wäre nett, wenn ihr ihn euch durchlest.
    Und ich komm mir auch ein bisschen lächerlich vor, weil ich grade mal 16 bin und wahrscheinlich total übertreibe und das einfach nur die normalen Probleme eines pubertierenden Jugendlichen sind..aber ich quäle mich irgendwie damit.
    Schluss jetzt xD

    Liebe Grüße, Lara
     
    #1
    goldenwings, 5 Februar 2008
  2. glashaus
    Gast
    0
    Tja, was soll man dir da raten? Anscheinend bist du noch nicht so weit dich wieder auf eine neue Beziehung einzulassen. Das passiert! Du solltest versuchen dir selbst da nicht so ein Drama draus zu machen. Es wird dir noch öfter passieren, dass du die Liebe/Zuneigung/Verliebtheit eines anderen nicht erwiederst, damit muss man lernen umzugehen.

    Lass dir einfach Zeit, das wichtigste ist, dass du dich selbst wohlfühlst mit dem was du tust.
     
    #2
    glashaus, 5 Februar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - versteh mich selber
GammaRay
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 September 2016
8 Antworten
Christoph590
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 März 2016
14 Antworten
Knallfrosch94
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 Februar 2016
27 Antworten
Test