Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

ich verstehe ihn nicht :-(

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Missy82w, 2 August 2007.

  1. Missy82w
    Verbringt hier viel Zeit
    119
    101
    0
    Verheiratet
    hallo zusammen,


    ich bin jetzt seit fast 3 monaten verheiratet und mein mann geht immer mehr auf distanz was zärtlichkeiten angeht, er umarmt mich icht mehr von selbst, es kommen kaum nette worte und der sex lässt auch nach :-( was soll ich blos tun, habe schon mit ihm darüber geredet aber er ändert sich nicht
     
    #1
    Missy82w, 2 August 2007
  2. go_schnegge
    Verbringt hier viel Zeit
    79
    91
    0
    Single
    versuch noch mal mit ihm zu reden und frage ihn wiso er nicht will.
    Hat er denn im moment probleme, steht et unter druck oder ist etwas passiert was es ausgelöst haben könnte?
     
    #2
    go_schnegge, 2 August 2007
  3. Missy82w
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    119
    101
    0
    Verheiratet
    er ist immer müde aber auch wenn er mal früher zu hause ist hat er nicht viel lust, da sagt er auch das er müde ist :-(
    ok er steht früh auf aber trotzdem kann er nett zu mir sein und mich in arm nehmen etc oder??
     
    #3
    Missy82w, 2 August 2007
  4. go_schnegge
    Verbringt hier viel Zeit
    79
    91
    0
    Single
    ja finde ich auch, ihr solt euch mal ernsthaft miteinander darüber unterhalten. stell ihm die frage warum es das macht,dass das dich verletzt und dass du dir sorgen machst.
    könntest du nich seinen besten kumpel mal fragen was los mit ihm ist, er redet vielleicht mit ihm darüber, oder mit sonst einer vertrauten person?!
     
    #4
    go_schnegge, 2 August 2007
  5. Missy82w
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    119
    101
    0
    Verheiratet
    nein er redet kaum noch mit seinem besten kumpel!! angeblich wäre nichts, er wäre nicht der mesch der offen ist
     
    #5
    Missy82w, 2 August 2007
  6. go_schnegge
    Verbringt hier viel Zeit
    79
    91
    0
    Single
    hat er denn was dagegen wenn du ihn umarmst, küsst, usw, wirkt er eher abgeneigt oder freut er sich oder ist es ihm egal?
     
    #6
    go_schnegge, 2 August 2007
  7. Missy82w
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    119
    101
    0
    Verheiratet
    wenn ich ihn umarme muss ich zu 50% seinen arme nehmen das er mich auch umarmt!! ich liebe es im gesicht gestreichelt zu werden, dass tut er auch nie von selbst und wenn ich ihn küsse ist es zu 50%ohne leidenschaft und so als ob er genervt ist
     
    #7
    Missy82w, 2 August 2007
  8. go_schnegge
    Verbringt hier viel Zeit
    79
    91
    0
    Single
    mhh hast du denn überhaupt keine kleine ahnung was dahinter stecken könnte?
    wie gesagt spreche ihn immer wierder darauf an und sage dass er dir damit wehtut !
    seit wann ist er denn so komisch?
     
    #8
    go_schnegge, 2 August 2007
  9. Missy82w
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    119
    101
    0
    Verheiratet
    er war schon von anfang an immer etwas zurückhaltender, aber der sex war bis zur hochzeit klasse und danach fing es an ok vielleicht auch kurz vorher!!
    die distanzieung kurz vor der hochzeit!!

    vielleicht hat es was mit meiner fehlgeburt zu tun
     
    #9
    Missy82w, 2 August 2007
  10. SierraTequila07
    Verbringt hier viel Zeit
    132
    101
    1
    nicht angegeben
    wenn die zum selben Zeitpunkt war, kann das sehr gut sein.
    Manche verarbeiten eben ihren Shcmerz indem sie sich zurückziehen..
     
    #10
    SierraTequila07, 2 August 2007
  11. Missy82w
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    119
    101
    0
    Verheiratet
    war sie, sie war 4 tage vor unserer hochzeit!!weißt du aber gerade in der schweren zeit brauche ich ihn am meisten und er ist nicht für mich da
     
    #11
    Missy82w, 2 August 2007
  12. go_schnegge
    Verbringt hier viel Zeit
    79
    91
    0
    Single
    ich glaube dann auch dass es was mit der fehlgeburt zu tun hat, hat das ihn denn sehr getroffen also leidet er noch viel darunter?
    Sprich genau dieses thema noch mal an und dann wirst du an seiner reaktion merken ob es das ist oder nicht.
    den wenn er sich immer mehr zuzückzieht, wird eure bezihung immer krittischer werden, und ich finde es total wichtig,dass er für dich da ist in so ner schweren zeit
     
    #12
    go_schnegge, 2 August 2007
  13. Missy82w
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    119
    101
    0
    Verheiratet
    er redet gar nicht darüber
     
    #13
    Missy82w, 2 August 2007
  14. rough_rider
    Meistens hier zu finden
    1.366
    148
    185
    vergeben und glücklich
    liebe missy... du heiratest und kennst männer doch noch so schlecht?
    männer reden nicht gerne über ihre "beziehungsprobleme" bzw. weil sie keine sehen. versuch nicht in ALLES was er tut irgendwas reinzuinterpretieren.

    er umarmt dich nicht gern in der früh?
    vielleicht ist er einfach ein morgenmuffel?

    er will weniger sex?
    wie spannend ist euer sex, gibts etwas das er will und das du nicht willst?

    wenn "meine" freundin (gehört mir nicht) mit mir über "die Beziehung" reden will, höre ich mir das an indem ich durch sie hindurchblicke, ab und zu nicke, und in meinem kopf ein affenkapellenkonzert veranstalte. wenn das konzert vorbei ist, werfe ich sie auf's bett und "bestrafe" sie für ihre langweiligkeiten - dann passt die beziehung wieder für sie.

    männer und frauen sehen sowas einfach unterschiedlich, solltest akzeptieren :zwinker:
     
    #14
    rough_rider, 2 August 2007
  15. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    @ rough_rider
    Ich glaube, Dir ist da ein wesentlicher Punkt entgangen, und daher halte ich Deinen Post durchaus für themenfremd, wenn auch nicht völlig (also nur eine 5 und keine 6...).

    @missy82w
    Eine Fehlgeburt kann ohnehin schon einen starken Menschen aus der Bahn werfen. 4 Tage vor der eigenen Hochzeit, einem eigentlich freudigen Ereignis, ist das umso schlimmer. Ich vermute auch mal, dass da ein wesentlicher Teil des Problems sitzt (ich kenne Deinen Mann ja nun nicht, und ich kenne einen werdenden Vater, der sich nicht mal große Sorgen macht, wenn seine zwillingsschwangere Freundin auf den Bauch stürzt, aber so sind bestimmt nur wenige Männer). Ich denke, nicht nur für Dich ist da eine Welt zusammengebrochen.

    Möglicherweise geht es Deinem Mann wie vielen Männern: Schwierigkeiten bei der Verlustbewältigung, die Hilflosigkeit (ggf. gepaart mit Schuldgefühlen, nichts dagegen tun zu können), bei der Hochzeit die gute Miene zum eigentlich bösen Gedankenspiel, und wenn er es immer noch nicht verdaut hat, kommt u.U. dann noch eine eigene, evtl. eine externe oder gar die Illusion einer externen Erwartungshaltung (= er glaubt, alle würden von ihm Stärke erwarten) hinzu, die ihn unter Druck setzt. Und wenn er ein zurückhaltender Mensch ist (so wie ich), zieht er sich in sein Schneckenhaus zurück.

    Dass er nicht mal mit einem Freund darüber reden mag, der ja nun in dem Sinne keine Gefühle in der Sache drin hat (nur eigenes Bedauern und Mitgefühl im Höchstfalle), ist das eigentlich Bedenkliche. Er öffnet sich niemandem. Er "hat keinen", dem gegenüber er alles rauslässt. Er schluckt es, weil er vielleicht denkt, dass er das muss, weil es von ihm erwartet würde - Menschen können bei sowas sehr verbohrt sein. Er leidet heimlich und merkt darüber nicht, dass dadurch wiederum andere leiden.

    Wie verhält er sich denn sonst im Alltag? Versucht er viel, Dir Dinge abzunehmen? Dich irgendwie zu schonen? Vermeidet er gewisse Themen, um Dich nicht an die Fehlgeburt zu erinnern? Blockt er bei allem ab, wo es um Familie, Kinder, Beziehung geht?
    Falls das so ist, wäre psychologische Hilfe für Euch beide dringendst angeraten. Hattet Ihr nach Deiner Fehlgeburt eine psychologische Beratung? Ich nehme mal an, dass das wegen der Hochzeit nicht machbar war, und danach galt das Motto "Heile Welt". Wenn dem so war, dann sind das jetzt die Auswirkungen fehlender Verarbeitung, gesteigert durch das Unterdrücken von Gefühlen durch die Eheschließung.

    Meine Freundin war auch ziemlich verschlossen und abweisend (50-Stunden-Wochen mit Mobbing, Stress, täglich 2 Stunden Autofahrt und auftürmendem Haushalt, der das Wochenende vereinnahmte, dazu noch ein Englisch-Fernkurs für bessere Jobchancen), musste zu Zärtlichkeiten (Sex gab's so gut wie gar nicht, vermutlich nur dann, wenn sie der Meinung war, es müsse meinetwegen mal wieder sein) überredet werden, bis meine Verzweiflung darüber in der Frage endete, ob sie mich noch liebt. Die Tage danach war sie anders und fast aufdringlich bemüht, mir ihre Liebe zu zeigen. Nicht aus dem Bedürfnis heraus, sondern aus schlechtem Gewissen und weil ich quasi verzweifelt drum gebettelt hatte. Klar, für ihre Situation hatte ich all mein Verständnis aufgebracht, das ich aufbringen konnte, aber irgendwo war bei mir dann eben auch ein Punkt erreicht, an dem ich keinen Schritt weiter konnte, ohne daran zu zerbrechen. Wir sind da allein rausgekommen. Die Verschlossenheit Deines Mannes aber steht dem im Weg, und da laufen alle wohlmeinenden Ratschläge dann ins Leere. Da kann nur ein Profi helfen.

    Ich drück Euch alle Daumen, die ich zur Verfügung hab!
     
    #15
    User 76250, 3 August 2007
  16. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    Tut mir Leid für die Fehlgeburt. :geknickt:
    War es ein Wunschkind?

    Oder hat er Dich nur wegen des Kindes geheiratet? Wegen dem möglicherweise "äußeren" Druck (durch Familie, Freunde)?

    Ist er denn unglücklich im Moment?

    Ihr müsst das zusammen regeln.
    Du alleine schaffst das nicht, und er alleine auch nicht.

    :engel_alt:
     
    #16
    User 35148, 4 August 2007
  17. Missy82w
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    119
    101
    0
    Verheiratet
    nein er hat mich nicht wegem den kind geheiratet wir haben im november das aufgebot bestellt und im mai habe ich meine schwangerschaft erfahren!! ja es war ein wunschkind!!


    @bigdigger ich glaube du hast recht mit der professionellen hilfe oder vielleicht ist er auch so weil ich so negativ eingestellt bin??!!ich denke immer das bei der nächsten ss wieder alles schief geht und er denkt genau das gegenteil er versucht mich immer aufzubauen etc
     
    #17
    Missy82w, 8 August 2007
  18. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    Es ist halt schwierig, wenn er von sich aus nicht reden mag...

    Sieht er denn gar kein Problem???

    :engel_alt:
     
    #18
    User 35148, 8 August 2007
  19. Missy82w
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    119
    101
    0
    Verheiratet
    er sagt nur das er weiß das er ein bissl kühl is, aber so wäre er erzogen worden und sonst sieht er alles als normal an
     
    #19
    Missy82w, 8 August 2007
  20. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    aber er sieht nicht dass es Dich unglücklich macht...
    oder er will es nicht sehen...

    Vielleicht hat er es seit der Heirat nicht mehr nötig, sich um Dich zu bemühen...
    Macht er Dir noch ab und zu kleine Geschenke?

    hmm

    wenn Du darüber nachdenkst, was war der Auslöser?

    Hast Du vielleicht zuviel von ihm erwartet?
    Oder hat ihn etwas enttäuscht?
    Es kann auch nur eine Kleinigkeit sein...
    doch auch so etwas kann an manchen Menschen wie verrückt nagen...

    :engel_alt:
     
    #20
    User 35148, 8 August 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - verstehe ihn
Christoph590
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 März 2016
14 Antworten
wanda851
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 Januar 2016
24 Antworten
gastfragerin
Beziehung & Partnerschaft Forum
1 Januar 2016
25 Antworten