Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich versteh's nicht!

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Ray Lewis, 24 Juni 2005.

  1. Ray Lewis
    Ray Lewis (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    8
    86
    0
    Single
    Tja,eigentlich weiß ich gar nicht,wie ich anfangen soll. Am besten erzähl ich einfach mal was von mir. Also,ich bin momentan 19 und Student. Mein Leben ist eigentlich eine rundum gelungene Sache. Noten sind spitze, Berufsaussichten rosig, ich bekomme mehr Geld zum leben,als ich brauche, ich bin körperlich topfit, ich habe gute Freunde die loyal zu mir stehen, ich habe zwar keine feste Freundin, aber dafür kein Problem Frauen kennenzulernen und auch sonst geht es mir wirklich gut. Ich hatte auch nie eine sonderlich schwere Phase im Leben oder irgendwelche traumatischen Erlebnisse.

    Trotzdem denke ich schon seit langer Zeit sehnsüchtig an Selbstmord. Seit ich etwa 11-12 bin gab es immer wieder Momente, in denen ich überlegt habe, einfach alles zu beenden. Manchmal möchte ich nur noch
    Schluss machen. Mich betrinken,zu einer Brücke fahren und springen. Dabei weiß ich gar nicht warum. Irgendwie hab ich das Gefühl, mir fehlt ein gesunder Egoismus. Die meisten sind zufrieden,wenn es ihnen gut geht. Aber ich hab immer das Bedürfnis dieses Gefühl zu teilen. Und nur morgens aufstehen, um für mich ein schönes Leben haben,erscheint mir irgendwie zu lnagweilig.

    Ich weiß ehrlich gesagt nicht,was ich machen soll.Ihr könnt ja mal schreiben,was ihr davon haltet.
     
    #1
    Ray Lewis, 24 Juni 2005
  2. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Schonmal über eine Psychoanalyse nachgedacht?
    Depressionen etc sind Krankheiten die erkannt und behandelt werden müssen. Oder schliesst du sowas bei dir aus?
     
    #2
    Numina, 24 Juni 2005
  3. Milchdose39
    0
    suche dir eine aufgabe die dich fordert.
    kümmere dich um andere die es brauchen und überlege dann...
     
    #3
    Milchdose39, 24 Juni 2005
  4. dicka
    Gast
    0
    ....
     
    #4
    dicka, 24 Juni 2005
  5. XhoShamaN
    XhoShamaN (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.079
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Vielleicht gehts dir ja auch einfach ZU gut ? Dass du keine Herausforderung hast und sich Langeweile breit macht, die dich zu solchen Gedanken / Sehnsüchten bringt ? Fang ein Instrument an oder solche Dinge. Ich würd mich auch mal an Fachleute wenden.
     
    #5
    XhoShamaN, 25 Juni 2005
  6. Herr Lücke
    0
    Also sich behandeln lassen, klingt schon so schlimm.

    Aber es gibt viele Methoden das herauszufinden.
     
    #6
    Herr Lücke, 25 Juni 2005
  7. Ray Lewis
    Ray Lewis (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    8
    86
    0
    Single
    Also behnadeln lassen werd ich mich sicher nicht. Hätte keine Lust mit irgendeinem Therapeuten Zeit zu verschwenden. Das ist auch keine Krankheit,sondern mehr ne allgemeine Lebensmüdigkeit.
     
    #7
    Ray Lewis, 27 Juni 2005
  8. Dagius
    Dagius (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    104
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Wieso willst du nicht mal mit jemandem darüber sprechen?

    Mein Vater hat sehr starke Depressionen und ist in Behandlung.

    Durch die Selbstmordversuche meines Vaters und der psychischen Instabilität meiner damaligen Freunde, war ich dann auch am Ende.

    Wollte alleine sein, rsp. meine Freunde gaben mir keinen Halt. Also habe ich mich abgeschottet und viel selber in Depressionen, welche ich aber auf eigene Faust lösen konnte (ich hab nen recht starken Willen. Mir wurde noch nie etwas in die Wiege gelegt).

    Dann ging es aber nochmals los. Und ich fing mit ritzen an. Das ging bis zur Pulsader... nach langen Diskussionen im Forum, ging ich dann zum Psychologen.

    Und er half mir und hilft mir immernoch. Obwohl ich letztes Weekend nen argen Rückfall hatte. Mit meinen Eltern habe ich sowieso nur streit. Mit ihm kann ich aber immer sprechen.

    Also versuchs mal. Ich habe mich auch gestreubt. Jedoch musst du selber darüber reden wollen, sonst bringts nichts.

    bYe
     
    #8
    Dagius, 27 Juni 2005
  9. Ariadne
    Gast
    0

    Naja, diese allgemeine Lebensmüdigkeit von der du da sprichst kann als Ursache eine psychische Erkrankung haben- wie z.B. eine Depression. [Sympome derselben sind u.a. Energie- bzw. Antriebslosigkeit, Gefühle der inneren Leere, (z.T. ständige und hintergründige oder scheinbar grundlose) Traurigkeit, Suizidgedanken etc.]
    D.h. du kannst mit deinen suizidalen Tendenzen durchaus eine Krankheit haben, musst du aber nicht. Das kann hier im Forum sowieso niemand beurteilen- das kann nur ein Fachmann der sich in ebendiesem Feld auskennt.

    Psychologen und Psychotherapeuten haben Ahnung auf diesem Gebiet und könnten dir helfen herauszufinden, was die Ursachen für deinen Zustand sind, es könnten ja auch Organische sein (ja, die gibt es auch bei Suizidalität).

    Zudem: Nur weil du zu einem Psychologen gehst um eine Diagnose erstellen zu lassen musst du noch lange keine Therapie machen. Es geht doch erstmal darum herauszufinden was mit dir los ist. Alles weitere liegt dann in deiner Hand, niemand kann dich zu einem zweiten Schritt zwingen (=Therapie oder Medikamente), nur weil du einen ersten Schritt (=Diagnose) getan hast. Wäre ja noch schöner.

    Du kannst ja auch erstmal deinem Hausarzt oder einen anderen Arzt deiner Wahl deine Situation schildern. Die können dich unverbindlich beraten und dir Überweisungen zu Fachärzten, Adressen etc. geben.

    Nochwas (ist mir eben noch eingefallen) wenn dir unwohl ist wegen den Psychologen, Psychatern und anderen Gesellen: Lass dich zum Neurologen überweisen. Das sind Fachärzte für Nervenerkrankungen, also mit organischem und nicht mit psychischem Schwerpunkt.

    Warum ich diesen ganzen Kram hier schreibe: Es scheint dir ja selbst schon aufgefallen zu sein, dass dein Zustand nicht ganz "normal" ist. Es ist wichtig das du dir Hilfe suchst, wo und wie auch immer.
    (Ich war selbst mal sehr stark selbstmordgefährded, daher kann ich deine Situation nachvollziehen- auch wenn es immer bei jedem Menschen anders ist, keine Frage. Wenn man dagegen angeht, wird es irgendwann besser :zwinker: .)
     
    #9
    Ariadne, 28 Juni 2005
  10. bettyinlove
    0
    warum bist du denn so negativ eingestellt?
    ich finde absolut nicht, dass eine therapie verschwendete zeit ist, im gegenteil. wenn du selbstmordgedanken hast und nicht weißt was du tun sollst, dann solltest du unbedingt mal mit jemandem darüber sprechen. einmal die woche für 50 min zu einem psychotherapeuten (nicht psychiater) zu gehen ist nun wirklich keine verschwendete zeit, es soll dir doch gut gehen. man redet und findet raus, warum man diese gedanken hegt. ich könnte mir vorstellen, dass du dich unterfordert fühlst, weil alles so glatt läuft in deinem leben und es schon fast etwas langweilig ist. also nicht, dass du ein langweiliges leben hast, sondern langweilig im sinne von "keine herausforderung".
     
    #10
    bettyinlove, 28 Juni 2005
  11. Ray Lewis
    Ray Lewis (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    8
    86
    0
    Single
    Ist ja gut gemeint,dass ihr mir ne Therapie schmackhaft machen wollt,aber sowas kommt echt nich in Frage. Ich geh fast nie zu Ärzten und hab ja offensichtlich bis heute überlebt. Bin mir auch gar nicht sicher,dass das krankhaft ist,denn eigentlich find ich den Gedanken,dass das Leben auf Dauer zu anstrengend ist,gar nicht so falsch.
     
    #11
    Ray Lewis, 30 Juni 2005
  12. Flora
    Gast
    0
    Selbstmord ist für manche hat ein gedanke aber überleg mal- würdeste es echt tun? ech durchziehen?? das gefühl das alles keinen sinn mehr hat hat jeder mal aber wenn er dann an den tod denkt wird er misstrauisch und lässt die sache.
    Denn wer zulange drüber nachdenkt macht es erst recht nicht! Soll jetzt kein ansporn sein dich umzubringen.
    Aber überleg doch einfach mal dein Leben umzugestalten, mach irgendwie krassen Sport oder so, denn wenn dir da was passiert isses dir doch eigentlich egal.
    Ich würde nicht mit dem gedanken spielen mir das leben zu nehmen!
    Leben ist was schoenes und wer garantiert dir ein "leben" danach.
    Ich würde einfach mal versuchen das Leben umzugestalten
     
    #12
    Flora, 30 Juni 2005
  13. maya
    maya (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    292
    101
    0
    vergeben und glücklich
    hab dir ne pm geschrieben :schuechte
     
    #13
    maya, 30 Juni 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - versteh's
2Play
Kummerkasten Forum
15 März 2005
62 Antworten
Test