Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

ich würde gerne (kampf)sport treiben...

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von objekt.f, 17 Januar 2009.

  1. objekt.f
    objekt.f (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    329
    103
    4
    Single
    ..weiß nur leider gar nicht was es da für möglichkeiten gibt.
    sport treiben will ich, weil ich zur zeit wieder probleme mit dem rücken habe und ich mir sicher bin, dass das einzig auf mangelnde bewegung etc. zurückzuführen ist.
    kampfsport aus mehreren gründen:
    a) teamsport liegt mir nicht
    b) ich will wissen wo mein körper seine grenzen hat
    c) gute körperbeherrschung fasziniert mich
    d) ich will kein sport mit einem "ziel" (tore schießen, punkte sammeln, gute zeiten laufen etc.) haben, sondern etwas indem ich mich kontinuierlich verbessern kann, etwas bei dem ich nicht alles wie alle anderen machen kann und mich trotzdem mit ihnen messen kann

    am allerliebsten würde ich ja mittelalterlichen schwertkampf, bogenschießen etc. lernen, da gibt es auch sehr gute schulen für, leider ist die nächste in frankfurt ( 2 stunden fahrt), ist sehr teuer und man muss 3 mal die woche zum training erscheinen.

    Ein ehemaliger Arbeitskollege leitet jetzt auf amateur basis hier selber eine schwert / schaukampftruppe, aber ich würde das doch gerne lieber von leuten die mehr als nur jahrelange persönliche erfahrung in solchen gruppen haben, gelehrt werden.


    So nachdem das geklärt ist:
    Jetzt stellt sich natürlich zuerst mal die frage, welche sportart ich lernen kann? was ist sinnvoll? als Kind habe ich mal Judo bis zum gelben Gürtel gelernt, dann musste die GRuppe aufgelöst werden aber ich hatte sowieso das interesse verloren.
    Die Kämpfe liefen mir zu gleich ab,die wirklich hohen Kämpfen (olympia etc) waren wahnsinnig langweilig anzusehen:
    2 kämpfer, die sich festhalten, verschiedene angriffe versuchen und sobald einer nen fehler macht, liegt der andre auf dem boden und kommt nicht mehr hoch.

    Judo scheidet für mich also schon aus. Karate ist dann ja noch sehr beliebt, aber irgendwie interssiert mich das auch nicht so wirklich. Am liebsten würde ich was lernen, bei dem man später (am anfang nicht zwingend) auch den kampf mit waffen bzw das abblocken etc. lernt.
    Was gibt es da denn überhaupt für Sportarten?

    Achja und dann natürlich noch das wahrscheinlich größte problem: Ich wohne in einer ziemlich kleinen Stadt (97877) und weiß auch gar nicht so recht, wie ich da vereine etc finden kann

    Vielen Dank schonmal für eure Hilfe :zwinker:
    MfG
     
    #1
    objekt.f, 17 Januar 2009
  2. Larissa333
    Gast
    0
    Also, Sportvereine findest du auf jeden Fall mal, wenn du hier einen Hacken vor Sport machst: http://www.wertheim.de/servlet/PB/menu/1271679/index.html

    Ausserdem müsste auch Würzburg gut für dich erreichbar sein, dort gibt es ein Zetrum für traditionelles Tae Kwon Do, ausserdem einige Kung Fu Schulen.

    Welche Kampfsportart für dich am besten ist, kann ich nicht beurteilen, da kennen sich andere wesentlich besser aus.
     
    #2
    Larissa333, 17 Januar 2009
  3. WhazzUup
    WhazzUup (34)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    2
    26
    0
    nicht angegeben
    Hi,

    ich mache nun seit 16 Jahren Karate (seit 2 Jahren als Trainer der Jugend), seit 8 Jahren Kung-Fu. Seit 5 Jahren mache ich nun auch noch Wing Tsun, wodurch Kung Fu ziemlich in den Hintergrund gerutscht ist.

    Es ist sehr schwer zu sagen, welche Kampfsportart dir am besten liegen würde, bzw. am besten gefällt.
    Ich an deiner Stelle würde mich mal erkundigen, was für Schulen es in deiner Nähe gibt. Dann gehst du einfach mal dort vorbei und schaust es dir mal an. In der Regel darfst du, wenn du möchtest auch gleich mal ein Training mitmachen, so ist es zumindest inden meisten Schulen. Denke, dass es so am besten ist für dich, herauszufinden welche dieser Sportarten dir am besten gefällt.
     
    #3
    WhazzUup, 18 Januar 2009
  4. physicist
    physicist (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    56
    93
    12
    Single
    Du solltest dir auch überlegen, ob du Kampf-Sport oder Kampf-Kunst betreiben willst. Der Unterschied besteht darin, dass bei Kampf-Sport alle erlernten Techniken auch voll einsetzbar sind, ohne den Gegner, der in diesem Fall garnicht wirklich Gegner, sondern eigentlich (Trainigs-)Partner ist, zu verletzen. Kampf-Kunst hingegen enthält auch Elemente, die auf "echten" Kampf ausgelegt sind und die im Training dem entsprechend nur angedeutet werden können. Ich persönlich kann mit Kampf-Kunst nichts anfangen, wenn ich da Dinge lerne, die ich eh nicht wirklich anwenden kann. Aber es ist vermutlich tatsächlich am besten, wenn du dir alles, was überhaupt in Frage kommt, mal anschaust und dir dann selber überlegst, was dir am besten gefällt.
     
    #4
    physicist, 18 Januar 2009
  5. dream4_2
    Verbringt hier viel Zeit
    28
    88
    1
    vergeben und glücklich
    #5
    dream4_2, 19 Januar 2009
  6. User 67627
    User 67627 (46)
    Sehr bekannt hier
    3.244
    168
    466
    vergeben und glücklich
    die obengenannte seite ist sehr zu empfehlen :zwinker:
     
    #6
    User 67627, 19 Januar 2009
  7. DocNo
    Gast
    0
    also an deiner Stelle würd ich die ja Ju-Jutsu empfehlen. Leider ist das auf den Listen nicht aufgeführt. Es ist ein besonderer Allkampf, der vor allem im täglichen Leben wirklich hilft. Angefangen über Abwehrtechniken gegenüber angriffen mit Waffen oder halt normalen Attacken.
    Ich selbst trainiere Ju-Jutsu, bin aber in keinem Verein! (muss man dazu sagen) -> ich muss das aus beruflichen Gründen trainieren :grin: habe jetzt vor kurzem mein Gelbgurt bekommen und muss dazu sagen, dass es wirklich eine geile Kampfsportart ist :smile:
     
    #7
    DocNo, 19 Januar 2009
  8. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.251
    348
    4.660
    nicht angegeben
    Es hängt einfach so dermaßen vom Trainer ab, ob ein Kampfsport was taugt oder nicht, dass eine Diskussion welches das Richtige für dich ist sehr müßig ist. Guck doch einfach, was für dich an Schulen erreichbar ist und mache jeweils ein Probetraining und rede mit den Leuten da.
     
    #8
    Schweinebacke, 20 Januar 2009
  9. Johnny Flash
    Sorgt für Gesprächsstoff
    6
    26
    0
    Single
    Da du ja offensichtlich ein großes Interesse an Waffenkampf hast solltest du dir auch mal die FMA (Filipino Martial Arts) anschauen. Dazu gehören z.B. Arnis, Escrima oder Kali. Da wird sehr viel mit Stöcken und Messern gearbeitet, es gibt aber auch waffenlose Techniken.

    [Muss zugeben dass ich selber noch nie einen solchen Stil ausprobiert habe, steht aber definitiv auf meiner To-do-Liste.]
     
    #9
    Johnny Flash, 20 Januar 2009
  10. User 16687
    Verbringt hier viel Zeit
    809
    103
    5
    nicht angegeben
    Hapkido wäre vielleicht auch was? Da gibts auch verschiedene Waffen, wenn man weiter fortgeschritten ist und beim Hapkido lernst du ein sehr umfassendes System, mit Schlägen, Tritten, Griffen, Hebeln usw.

    Ansonsten wirklich bei dem genannten Kampfkunst Forum rumlesen und im Anfänger Forum ein Thema erstellen. Da wirst du mehr Leute finden, die sich gut auskennen :zwinker:
     
    #10
    User 16687, 20 Januar 2009
  11. Kiya_17
    Kiya_17 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.204
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Wenn du Interesse an Waffentraining hast würd ich mich in der Schaukampfszene umhören. Falls du magst kann ich da nach Deutschland hin Kontakte herstellen (hab recht gute, auch solche die einige Jahre Erfahrung im Bereich MA-Schwertkampf haben).

    Wenns mehr in die asiatische Richtung gehen soll würd ich Kendo zum Kämpfen oder auch Iaido für die Formen empfehlen.
    Ansonsten würd ich mich mal hinsichtlich Ninja schlau machen, die hantieren auch mit Waffen. Oder alte Stile... je nachdem obs mehr Sport sein soll oder um es zur Meisterschaft zu bringen, musst du wissen. Bei letzterem hab ich recht gute Kontakte im ganzen deutschen Raum :smile:
    Eventuell wäre auch Aikido etwas für dich (auch Waffen, aber auch reine "Körpertechniken"), allerdings kann man da nicht kämpfen.

    Escrima würd ich bei einer gescheiten Schule auch lernen wollen :zwinker:

    Bei Bedarf meld dich einfach...
     
    #11
    Kiya_17, 20 Januar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - würde gerne kampf
espritgirl99
Lifestyle & Sport Forum
23 Juli 2014
12 Antworten
~Sweety~
Lifestyle & Sport Forum
13 April 2012
118 Antworten
Tessi
Lifestyle & Sport Forum
9 Oktober 2010
51 Antworten