Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich weiß erstmals in meinem Leben nicht, was ich tun soll...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Argusauge, 11 Oktober 2009.

  1. Argusauge
    Gast
    0
    Hi zusammen,

    zunächst möchte ich mal sagen, dass es für mich recht ungewöhnlich ist, in einem Forum zu schreiben und fremde Menschen in Beziehungskisten um.... hm, ja man kann ruhig sagen Rat zu fragen...

    Ich bin aber in einer Situation, in der ich eindeutig nicht weiß, was ich tun soll, die Situation ist auch zu merkwürdig, um in meinem Freundeskreis Rat zu suchen, bzw. sind mir meine Freunde zu nah, als dass sie darüber objektiv urteilen können. Also versuche ich es einfach mal hier, obwohl ich nichtmal wirklich weiß, was ich mir davon verspreche...

    Ich bin männlich, 26, das was man wohl einen Bildungsbürger nennt, habe nen gutdotierten Job in dem ich viel reise und mit Menschen zu tun habe, ein gesundes soziales Umfeld, bin sportlich, sehe, auch wenn das vieleicht blöde klingt, auch recht gut aus, denke ich. In den letzten Jahren hatte ich eigentlich nie das Problem, eine Beziehung einzugehen, oder, wenn ich nichts Festes wollte, Mädels zu finden, die mit mir... naja, kann sich jeder denken.

    Dabei war und bin ich nicht der Typ, der hauptberuflich Frauen jagt, bzw. war auch immer ehrlich in den jeweils kurzen Beziehungen, die ich hatte, dass dabei nie die richtige dabei war, wusste ich meist von Anfang an und habe das auch direkt gesagt, damit war ich selber auch sehr zufrieden, weil ich einfach von keiner der Frauen längerfristig etwas wollte... und ich habe auch, glaube ich, keine der Frauen mit denen ich zusammen war wirklich verletzt, weil ich immer so ehrlich war. Klar waren einige enttäuscht, wenns zuende ging und klar war ich auch hin und wieder traurig, aber nichts Dramatisches...

    Vor gut einem halben Jahr habe ich dann beruflich - am Telefon - jemanden kennengelernt. Sie ist ebenfalls 26, arbeitet in derselben Branche, arbeitet für eine Firma, mit der ich viel zu tun habe, also haben wir weiterhin sehr häufig miteinander telefoniert. Wir waren uns auf Anhieb symphatisch, die Gespräche dauerten immer länger, es war auch tatsächlich so, dass wir über Monate täglich miteinander quatschen mussten, ohne uns dabei jemals zu sehen und das auch noch Abends, wenn ich irgendwo im Hotelzimmer saß, weil ich unterwegs war, o.ä..

    Obwohl mir das noch nie passiert war, wollte ich einfach immer wieder mit der Frau reden, sie faszinierte mich mehr und mehr und vor allem, sie war, nachdem wir begonnen hatten auch über private Dinge zu reden absolut ehrlich zu mir, hatte für mich Rat und schwierigen Situationen, ich auch für Sie, wenn es ihr mal schlecht ging... naja, ihr könnt euch denken, was dabei herauskam, wir haben uns ineinander verknallt und zwar wie zwei Teenager. Für mich hat es allerdings sehr lange gedauert, mir das einzugestehen, denn sowas war für mich vollkommen neu und ich hätte mir vorher niemals vorstellen können, mich in eine Frau zu verlieben, die ich noch nie gesehen habe (sie kannte Fotos von mir von Websites, wusste also von Anfang an, wie ich aussehe). Bei ihr war es sehr vergleichbar, außer, dass sie wirklich schüchtern war und es lange versucht hat, nicht zu zeigen. Ich habe auch rausgehört, dass sie mit sich körperlich nicht so zufrieden ist, wie man es vieleicht sein sollte, sprich, dass sie leichte Gewichtsprobleme hat, aber das war mir egal, wir haben ja "nur" telefoniert.

    Irgendwann habe ich dann darauf gedrängt, sie kennen zu lernen und wir sind dann irgendwie auf das vergangene Wochenende gekommen, wo sie dann zugestimmt hat, mich zu treffen. Ich muss gestehen, dass ich eigentlich vor Dates niemals aufgeregt oder nervös war bisher, bei diesem, meinem allerersten "Blind-Date" war ich es wie ein 16jähriger Schüler... Ich bin also zu ihr runtergeflogen, habe mir für eine Nacht ein Hotelzimmer gebucht und mich mit ihr getroffen...

    Wir hatten eigentlich geplant, uns nicht länger als ein paar Stunden zu sehen, für sie war es wohl ebenso das erste Blind-Date wie für mich und wir wussten ja nicht, ob wir uns in Persona genauso symphatisch sind, wie am Telefon. Wir hatten nen neutralen Treffpunkt ausgemacht, wollten was Essen gehen, danach was Trinken und dann den Abend beenden und danach weitersehen, das waren ihre Bedingungen und damit war ich auch völlig einverstanden.

    Der erste Eindruck, den ich von ihr hatte war: Superhübsches Gesicht, sexy Lächeln, aber viel zu dick. Sie selbst war auch sehr schüchtern, hat sich am Anfang kaum getraut, mich anzusehen, aber das hat sich sehr schnell gelegt. Der Eindruck über den Rest des Abends war für mich: Einfach nur WOW!

    Sie war genauso, wie ich sie kennen gelernt hatte, freundlich, aufmerksam, lustig, interessiert, einfach ne Frau, wie ich sie lange lange gesucht und vorher nie gefunden hatte, ich war und bin einfach überwältigt von ihr. Die Pläne des Abends haben wir dann auch vollkommen umgeworfen, nach dem Essen und dem Trinken sind wir weiter durch die Stadt gezogen und auch bei ihr zuhause gelandet. Für mich war relativ klar, dass sie in mich ebenso verschossen ist, wie ich in sie, denn, das ist das Merkwürdige, das bin ich absolut. Es ist bei ihr aber nichts passiert, was ebenfalls so abgesprochen war und was ich auch versucht habe, mit allen Mitteln zu verhindern. Wir waren einfach zusammen und haben uns gut verstanden, es hat geknistert, aber mehr haben wir beide nicht zugelassen.

    Und nun kommt mein Problem. Ich habe in den letzten Jahren keine Frau getroffen, die mir so gut tut wie sie. Ich habe nie eine getroffen, mit der ich mir ne längere Beziehung vorstellen könnte, ich war niemals bei einer Frau, und da waren einige Granaten dabei, so aufgeregt, wie bei ihr. Ich möchte sie unbedingt wiedersehen, sie mich auch, ich möchte sie einfach nur umarmen und küssen, aber ich weiß auch, dass ich mit ihr, so wie sie derzeit aussieht nicht ins Bett gehen könnte...

    Ich weiß selber nicht genau, ob das jetzt asi klingt, oder nicht, aber es ist einfach so, dass sie mich körperlich total abturnt, weil sie einfach viel zu dick ist, dass ich mich andererseits aber zu ihr hingezogen fühle, wie selten zuvor zu jemandem. Jetzt mag man vieleicht sagen:"Hey, wenn du wirklich was von ihr willst, aktzeptiere sie so, wie sie ist!", aber der Sprich hilft mir in dem Moment nicht weiter, denn das kann ich einfach nicht, zumindest im körperlichen Bereich und der gehört für mich ganz eindeutig mit dazu.

    Mein Dilemma ist, ich weiß nicht, was ich tun soll. Ich will sie nicht verlieren, d.h. ihr zeigen, dass es mit uns nichts wird, sondern, im Gegenteil, was mit ihr starten, ich weiß aber auch, wenn ich ihr sage, was ich denke, wird sie traurig und enttäuscht sein und ich möchte ihr einfach nicht wehtun. Ich komme mir ja beim Schreiben dieses Textes schon vor wie das letzte A.loch...

    Verdammt, ich war noch niemals so hilf- und ratlos wie in dieser Situation. Ich war nun die gesamte Woche bis gestern Abend geschäftlich im Ausland, wir haben natürlich jeden Abend telefoniert und ich möchte sie einfach gern wiedertreffen, aber ich weiß nicht, was ich dann tun soll. Die Wahrheit sagen und sie damit verletzen? Das Ganze abblasen, bevor es zu heiß wird, was ich aber definitiv bereuen werde und was sie auch verletzt? Über meinen Schatten springen und es so versuchen, was in einem Desaster enden wird, in welchem ich sie verletze?

    Naja, vieleicht hat ja jemand mal was gleichartiges erlebt, vieleicht haben die Frauen hier auch nen Tipp für mich... ich weiß echt nicht weiter...

    Viele Grüße,

    Argusauge
     
    #1
    Argusauge, 11 Oktober 2009
  2. Schnuckl20
    Schnuckl20 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    593
    103
    2
    nicht angegeben
    Hallo,

    ich finde es keineswegs arschig, zu sagen, was du dir denkst. Jeder hat nunmal einen anderen Geschmack, was die Figur betrifft.

    Du hast geschrieben, dass du die gerne küssen möchtest, aber an Sex ist bei ihrer Figur nicht zu denken. Gut, für mich persönlich ist Küssen schon etwas sehr intimes. Wenn das gut ist und es kribbelt, und man die Person sehr mag, dann kommt der Rest irgendwie von selbst.

    Ich denke, du bist jetzt einfach nur etwas verwirrt, weil sie optisch wahrscheinlich nicht in das gewohnte Schema passt.
    Ich würde das alles mal langsam angehen lassen und dann abwarten, was passiert. Du musst ja nicht gleich Sex mit ihr haben. Probier doch erstmal aus, wie sich das Küssen anfühlt, das Berühren. Man muss ja nicht immer gleich alles übers Knie brechen :zwinker:
     
    #2
    Schnuckl20, 11 Oktober 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  3. Argusauge
    Gast
    0
    Ich kenne mich... das ergibt sich nicht... kann es in der Situation einfach nicht bei mir. Und dass ich nicht sofort mit ihr in die Kiste will (was für mich auch eigentlich vorher immer anders war...) ist auch klar, Fakt ist für mich aber, wenn ich zulasse, dass es weitergeht, werde ich ihr das irgendwann sagen müssen, oder es beenden müssen, bevor es ernster wird. Und gerade das will ich nicht, denn sie ist mir wirklich wichtig. Ist ja nun auch nicht so, dass ich bei sowas unerfahren wäre, eher im Gegenteil, aber diese Situation ist einfach... one could say, totally weird!

    Argusauge
     
    #3
    Argusauge, 11 Oktober 2009
  4. sommerregen89
    Verbringt hier viel Zeit
    391
    103
    4
    Single
    Doofe Frage, aber: Wie dick ist sie denn? Also ist es "einfach ein bisschen rund" und du magst es eher schlank oder sind da gute 50 kg zu viel?
    Du weißt ja auch: Wenn da 50 kg zu viel sind, wird sie auch nie so wie eine Frau aussehen können, die ihr ganzes Leben lang schlank war und Sport getrieben hat.
    Wie viel müsste sie denn abnehmen um dir zu gefallen? Wenn sie geäußert hat, dass sie ohnehin unzufrieden ist und wirklich ein ungesundes Übergewicht hat - würdest du sie dann unterstützen und sozusagen warten, bis sie etwas abgenommen hat?
     
    #4
    sommerregen89, 11 Oktober 2009
  5. Argusauge
    Gast
    0
    Hm... gute 15 kg zu viel, würde ich schätzen und ja, ich mag es eher schlank... und ja, natürlich würde ich sie unterstützen und warten, aber ich kenne sie mittlerweile gut genug um zu wissen, wie verletzt sie ist, wenn ich ihr DAS sage.
     
    #5
    Argusauge, 11 Oktober 2009
  6. sommerregen89
    Verbringt hier viel Zeit
    391
    103
    4
    Single
    Ich hab die Frage falsch gestellt: Muss sie gertenschlank sein, damit du sie auch ihren Körper lieben kannst, oder dürfen schon ein paar kg zu viel sein?
    Wenn sie richtig schlank für dich sein muss, dann tu ihr das besser nicht an. Es gibt nur sehr wenige Übergewichtige, die es schaffen, auf eine richtig schlanke Figur abzunehmen und das Gewicht dann dauerhaft zu halten. Mit einem kleinen Bauch bei ihr müsstest du schon leben können, fürchte ich...

    Ich glaube auch, dass es sie verletzten würde. Aber schlimmer ist es sicherlich, wenn du es ihr nicht sagst sondern sie nur spüren lässt. Sie wirds ja wohl merken... Was hat sie denn schon versucht um abzunehmen (du sagtest ja sie sei unzufrieden)? Wenn sie abnehmen will, dann hast du ja Grund zur Hoffnung.

    Aber trotzdem denke ich, dass kein Weg dran vorbei geht, wenn du mit ihr zusammen sein willst - du musst sie auch mit den 15 kg zu viel lieben können... Wenn du dich in sie verliebt hast und sie sich in dich - vielleicht könnt ihr es einfach langsam angehen lassen? Ihr lasst euch einfach viel Zeit mit allem "Körperlichen" und wer weiß, vielleicht entdeckst du dann schöne Seiten an ihrem Körper, die dir gefallen?
     
    #6
    sommerregen89, 11 Oktober 2009
  7. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.488
    398
    3.290
    Single
    Okay - also ich habe etwas ganz Ähnliches erlebt. Meine letzte Partnerin habe ich über das Netz kennengelernt und war von ihr auch völlig weggepustet. Ein unglaubliches Gefühl, was ich bisher nie wieder in dieser Intensität gespürt habe. Nun ist es so, dass ich extrem dünn (54kg) und sie schon seeehr dick gewesen ist (extremer als bei dir - weitaus mehr als "15kg" zu viel), was mich anfangs zugebenermaßen auch irritiert hat und mich zögern ließ. Dennoch konnte ich nicht anders - ich war einfach schon viel zu sehr verliebt. Wir küssten uns, schliefen miteinander, wurden ein Paar und hatten ca. 5 Jahre eine glückliche Beziehung.

    Etwas, was mir irgendein Gefühl von dieser Intensität wie diese Frau wiedergeben kann suche ich bis heute in gleicherweise verzweifelnd wie auch resignierend. Über nichts bin ich glücklicher als über diese Beziehung und die Erlebnisse, die mir mit ihr vergönnt gewesen sind.

    Weiter: im Zuge der Beziehung lernte ich ihr körperliches Antlitz unglaublich zu schätzen! Ihre schillernden Augen, mit so vielen Farben - eine widerspenstige Augenbraue, ihr tolles Haar...
    Sie hatte so viel Schönheit, die ich erst nach und nach überhaupt wahrnehmen konnte! Es war nach kurzer Überwindung dieser Hemmschwelle aufgrund des Gewichts dann auch überhaupt kein Problem mehr, mit ihr sie schlafen und sie war äußerst gut... :zwinker:

    Nun, aber letztlich bin ich nicht du und uns unterscheidet wohl auch, dass dies meine erste Erfahrung gewesen ist und ich sehr "unbefangen" war. Ich habe durch sie halt festgestellt, dass diese erste Reaktion auf das Körperliche zu nichts gutem führt und ignoriere sie seitdem in Dingen der Partnersuche.

    Du sagst, dass der körperliche Bereich eindeutig für dich dazu gehört? Nun, für mich auch - ich habe nur gelernt, da sehr aufgeschlossen zu sein. Prinzipiell spielt sich sexuelle Anziehung bei mir einfach stärker im Kopf ab und Worte oder gewisse "charakterliche Signale" erregen mich da weitaus stärker als ein Körper, der meinem durchaus vorhandenen ästhetischen Vorlieben entspricht.

    Du hast nun das Dilemma: Partnerschaft mit ihr anfangen trotz fehlender sexueller Anziehung (?) oder sie dir aus den Kopf schlagen. Beides willst du nicht, aber eins musst du! Von ihr zu verlangen, dass sie sich für dich diesbezüglich ändert ist meiner Ansicht nach völlig vermessen, unrealistisch und wird grandios schief gehen. Diese Fantastereien darfst du dir damit gerne aus dem Kopf schlagen.

    Mein Rat aufgrund meiner Erfahrung wäre: Gib der Sache eine Chance! :smile:

    Wenn du dich allerdings so gut kennst, dass du genau weißt, dass das im Bett nie mit ihr und dir was werden kann, dann ist es doch ganz einfach für dich: schlag sie dir aus dem Kopf indem du Kontakt abbrichst. Wenn du magst und über sie hinweggekommen bist, kannst du ja eine Freundschaft zu ihr aufbauen.

    Soweit mein Standpunkt dazu...
     
    #7
    Fuchs, 12 Oktober 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  8. User 86199
    User 86199 (36)
    Meistens hier zu finden
    811
    128
    168
    Verheiratet
    Lieber Ts,

    statistisch gesehen stehen die Chancen, erfolgreich abzunehmen sehr schlecht. Von 100 Menschen, die abnehmen wollen, ist einer dauerhaft (d.h. auch über Jahre) erfolgreich. Natürlich kann man von einer Statistik nicht auf den EInzelfall schließen. Diese Frau könnte tatsächlich die 1 von 100 sein, die es dauerhaft schafft. Oder eben zu den 99 anderen gehören.
    Ich persönlich fände verletzend, wenn du ihr dieses Ultimatum stellst. Ich meine, welche Frau ist heutzutage schon freiwillig dick? Wahrscheinlicher ist doch, dass sie schon mehrere erfolgreiche Abnehmversuche hinter sich hat. Und dann kommst du und sagst: "Ich finde, du bist eine unglaublich tolle Person, aber ich kann dich körperlich einfach nicht anziehend finden. Bitte nimm ab." ...
    1. Eine Frau, die dich daraufhin nicht sofort in die Wüste schickt, hat bestimmt ein arges Selbstwertproblem., 2. Du hast keine Ahnung, wie diese Frau schlank aussehen wird und ob du sie dann tatsächlich anziehend findest. Das solltest du auch einmal bedenken.
    Versteh mich nicht falsch. Ich kann dich gut verstehen. Ich frage mich nur, ob du mit deiner Offenheit mehr erreichen kannst, als diese Frau, die du doch offensichtlich sehr magst, tief zu verletzen! Wenn ihr Übergewicht also tatsächlich ein No-Go für dich sein sollte, dann nimm doch bitte respektvoll/ liebevoll Abstand von einer Beziehung mit ihr.
     
    #8
    User 86199, 12 Oktober 2009
  9. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Hallo,

    wenn du wirklich von dieser Frau überwältigt wärst, dann hättest du nicht ansatzweise Gedanken, dass sie dich körperlich abturnt und der Sex unvorstellbar ist...ganz im Gegenteil: Du würdest richtig neugierig und immens geil auf sie sein, auf all ihre weichen Rundungen, die nicht unbedingt schwabblig sein müssen, auf ihre Haut, die bei Übergewichtigen oftmals viel schöner und zarter ist und ihre Reaktionen, wenn sie sich dir vertrauensvoll, freudig und verliebt hingibt.
    Da gibt es dann kein Für und Wider...du würdest diese Frau bedingungslos akzeptieren, mit all ihrer innerlichen und äußerlichen Schönheit.

    Normalerweise bin ich für Ehrlichkeit, aber was soll es bringen, wenn du sagst, dass sie für dich nicht in Frage kommt, weil du sie zu dick findest?
    Soll sie sich erst wieder melden, wenn sie 10 oder 15 Kilo abgenommen hat und dann rank und schlank vor dir steht?
    Willst du eine Frau, die für dich demutsvoll abnimmt, um ihr irgendwann (vielleicht aus anderen Gründen) sagen zu müssen, dass es doch nicht für eine Beziehung reicht?
    Wie willst du ihr erklären, wenn du bei ihrer Nacktheit und ihren Zärtlichkeiten eventuell keinen Ständer bekommst?
    Müsste sie nicht ständig in Angst leben, dass du sie verlässt, wenn sie wieder (oder weiter) zunimmt?
    Das ist doch wahnsinnig verletzend und wäre ich an der Stelle der Frau, dann müsste ich mich wohl grob zurückhalten, um dir keine zu scheuern.

    Es passt halt nicht so, wie du es dir vorstellst - selbst wenn der Wunsch da ist, dass es doch um Himmelswillen anders sein möge, denn du willst alles haben (dein gutes Recht) und ihr tadelloser Charakter, ihr reizendes Wesen, ihre liebenswerte Art wiegt nicht das auf, was die Dame in deinen Argusaugen zuviel auf die Waage bringt.
    Jetzt musst du aber auch so fair sein (ihr gutes Recht) und dich rechtzeitig und nicht nach irgendwelchen Annäherungsversuchen, (was für sie noch schmerzvoller sein könnte) zurückziehen bzw. ihr klar machen, dass es nur zu einer Freundschaft reicht, wobei die wahren Gründe in dem Fall m. E. besser verschwiegen werden sollten.
     
    #9
    munich-lion, 12 Oktober 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 2

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - weiß erstmals meinem
trishi
Beziehung & Partnerschaft Forum
1 Dezember 2016
7 Antworten
Samson3
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 November 2016
6 Antworten
nenab
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 Mai 2016
20 Antworten