Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  1. Die Ergebnisse des vergangenen Fotowettbewerbs wurden veröffentlicht. Außerdem findest du auch eine Ausschreibung für den nächsten Wettbewerb. Das Thema wird lauten "Nacht und Nebel". Interessiert? Dann schau gleich mal rein, Gast!
    Information ausblenden

Ich weiß es gibt keine Entschuldigung....

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von das-bin-ich, 23 Dezember 2007.

  1. Reddle
    Reddle (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    190
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Habe sowas auch schon durch, und konnte es nicht verheimlichen, konnte ihr nicht in die Augen sehen und sie hats damals auch gemerkt das mit mir was nicht stimmt.
    Meine Geschichte ist fast gleich, nur ich war bei ner Party bei der Autobahnpolizei über das THW, und auch schon echt betrunken. Habe es ihr am nächsten Abend gesagt, war verdammt hart aber ich habe sie geliebt und sie mich auch über alles.
    Kommt jetzt drauf an was dein Gewissen sagt....
     
    #101
    Reddle, 9 Februar 2008
  2. das-bin-ich
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    884
    103
    5
    nicht angegeben
    Wie hat sie denn reagiert ? hat sie Schluss gemacht?
    Ist eure Beziehung im Nachinein daran zerbochen?
     
    #102
    das-bin-ich, 9 Februar 2008
  3. andrew
    Gast
    0
    Erfahrungswerte werden dir wenig weiterhelfen, da jeder Mensch anders mit diesem Thema umgeht. Ich wurde ebenfalls betrogen, und habe ihr verziehen, die Beziehung besteht immer noch, und dennoch war der Preis sehr hoch. Das geschehene hat mich im Aspekt Vertrauen so sehr traumatisiert, dass ich Psychologische Hilfe in anspruch nehme, und im allgemeinen ein anderer Mensch geworden bin. Vorher war ich sehr kontaktfreudig, und es hat mir freude gemacht, neue Leute kennen zu lernen, heute meide ich andere Menschen, da dieses Interesse gestorben ist. Ich sehe nichts interessantes mehr in anderen Menschen, sondern trete ihnen mmit Skepsis gegenüber, gehe immer erst davon aus, dass mein gegenüber ein "schlechter Mensch" ist, bis er mich vielleicht vom gegenteil überzeugt. Über die Depressionen will ich garnicht erst reden, aber es hatte irgendwo auch sein gutes. Das ganze Geschehnis hat unsere Beziehung auf einen anderen Reifegrad gebracht, denn verantwortlich für ihre Taten war einzig und allein ihre Naivität, da sie vorher noch nie Erfahrung damit sammeln konnte. Ich kann mir aufgrund ihrer gesammelten Erfahrungen sicher sein, dass sowas nicht mehr vorkommt, und ich bin nach wie vor glücklich in sie verliebt.

    Aber wie gesagt, leg nicht so viel Wert auf erfahrungsberichte, denn jeder Mensch reagiert anders. für die meisten Menschen ist Fremdgehen ein sicherer Grund, die Beziehung zu beenden, wobei viele das behaupten, obwohl sie noch nie diese Erfahrung gesammelt haben, und wenn es dann doch mal soweit ist, handelln sie ganz anders. Dann wiederum gibt es Menschen, die körperliche Treue als nicht mehr Zeitgemäß ansehen, und sowas relativ leicht wegstecken. Und es gibt Menschen, die versuchen zu verzeihen, irgendwann jedoch am Schmerz kaputt gehen, was dann letztendlich doch zum aus der Beziehung führt.

    Welche art Mensch dein Freund ist, kann nur er selbst wissen, du kannst ihm jedoch helfen, mit seinem Schmerz umzugehen. Wenn er reden möchte, rede mit ihm (kann sehr oft vorkommen, und wenn es nur ist, dass er dir vorwürfe machen will, aber das ist ebenfalls ein Weg, den Schmerz zu verarbeiten, also "ertrage" es besser), wenn er ruhe will, gewähre ihm diese, aber besonders, zeige ihm durch deine Taten, was er dir bedeutet, und dass er sich noch auf dich verlassen/dir trauen kann. Wenn er jedoch zu dem Entschluss kommt, die Beziehung zu beenden, setze ihn nicht unter Druck, in dem du um ihn kämpfst, sondern respektiere seine Entscheidung, und wünsche ihm, dass er auf diesem Wege den Schmerz eines Tages vergessen kann.
     
    #103
    andrew, 9 Februar 2008
  4. Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    9.203
    598
    8.227
    in einer Beziehung
    seh ich auch so... aber das hat sich ja nun eh erledigt. ich für meinen teil finds feige, unfair und gemein dem partner sowas zu erzählen nur um sich vom schlechten gewissen zu befreien. und ich würds nicht wollen dass mein partner mir das erzählt. ich würd ihm wohl mehr übernehmen dass ers mir erzählt als die sache ansich.


    ich blicks nich dass du trotz des wissens wies ihm zusetzen würde es nicht gsechafft hast das anständig zu verbergen... soviel mumm sollte man doch hinterher haben, es wenigstens dem partner nicht noch zuzumuten -.- von wegen liebe, sowas von egoistisch...
     
    #104
    Nevery, 9 Februar 2008
  5. Jaeny-Girl
    Jaeny-Girl (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    155
    103
    1
    nicht angegeben
    Äh... Was hat denn den Partner anlügen und ihn hintergehen bitte mit MUMM zu tun?!
    Ist doch völlig normal dass einen sowas nicht eiskalt lässt und wenn man eine innige Beziehung führt bei der man einander kennt , merkt man es sowieso zwangsläufig...
    Ich hätt es ihm zwar auch nicht gesagt ,aber du hast recht: wenn er sowieso schon merkt dass was faul ist , wars vielleicht doch besser. Sonst hätte er womöglich noch angefangen rumzuschnüffeln und Leute auszufragen und hätte es so bemerkt.
     
    #105
    Jaeny-Girl, 10 Februar 2008
  6. Andy010
    Verbringt hier viel Zeit
    323
    101
    0
    nicht angegeben
    Meiner Meinung nach wäre es besser ihm nichts zu sagen! Solch einen „einmaligen” Fehler kann man zwar verzeihen, aber wenn ihr Freund doch sehr sensibel ist würde es ihn wahrscheinlich ewig im Hinterkopf spucken.
    Es bringt beiden nichts wenn sie mit der Beichte ihr Gewissen entlastet, aber ihren Freund und die Beziehung damit belastet. Nach Möglichkeit würde ich es für mich behalten und aus dem Vorfall lernen. Es dann aber irgendwann in ein paar Jahren zu beichten wäre sicher schlimmer als es gleich zu sagen. Entweder schweigen für immer (wobei vorausgesetzt ist das er es auch von keinen Anderen erfährt) oder ihm gleich erzählen was passiert ist!
     
    #106
    Andy010, 10 Februar 2008
  7. das-bin-ich
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    884
    103
    5
    nicht angegeben
    So seh ich es ja eigentich auch ,und mein Plan war ja auch dass ich ihm nichts sag...
    Aber ich konnte es irgendwie nicht...
    Naja immerhin hat er es nicht beendet und ich muss mich halt jetzt bemühen ,dass er mir wieder vertraut und im beweisen ,dass ich nur ihn will.
     
    #107
    das-bin-ich, 10 Februar 2008
  8. SunJoyce
    SunJoyce (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.197
    123
    2
    vergeben und glücklich
    hab mir jetzt diese 8 seiten durchgelesen und vertrete die Meinung die hier viele haben(fremdgehen ist scheiße und es nicht zu sagen noch beschissener)
    Ich finde es gut, dass du den Schritt gewagt hast und drücke euch beiden die Daumen, dass ihr deses "Tief" überwindet.Ich denke, da ihr schon ein Jahr zusammen seid, werdet ihr es vielleicht auch schaffen, war vielleicht das extremste Tief in eurer beziehung, aber es gibt immer Höhen und Tiefen.
    Ich finde es gut, wie dein Partner reagiert hat und nicht gleich als er das wort "fremdgegangen" gehört hat ,dich rausgeschmissen hat.

    Das nicht sofort alles wieder wie früher wird, ist dir ja schon klar(hast du ja schon erwähnt).

    Viel Glück, ich hoffe ihr schafft es:zwinker:
     
    #108
    SunJoyce, 10 Februar 2008
  9. *Sawya*
    *Sawya* (26)
    Meistens hier zu finden
    312
    128
    238
    vergeben und glücklich
    Hey

    Wie die meisten hier finde ich es auch gut, dass du es ihm gesagt hast! Das hat bestimmt viel Überwindung gebraucht, aber jetzt steht wenigstens nichts mehr zwischen euch, was er nicht weiss!

    Ich finde aber, dass man sich vielleicht jetzt auch Gedanken über das Warum machen könnte. Alkohol entschuldigt nur bedingt, da ja trotzdem nicht der Alkohol deine Entscheidungen trifft, sondern allein du, wenn auch etwas enthemmter.

    Durch deine Beiträge habe ich etwas den Eindruck erhalten, dass dein Freund möglicherweise etwas einengend ist. Keine Ahnung, ob das jetzt wirklich stimmt, korrigier mich bitte, wenn das falsch ist. Aber du hast sehr oft betont, dass er dich über alles liebt, und dass das Fremdgehen ihn zerstören würde.... Das ist jetzt wirklich nur eine Vermutung.... Letztendlich ist es an dir, herauszufinden, was nicht richtig lief. Du hast auch erwähnt, dass dir erst dadurch wieder richtig bewusst geworden ist, wie sehr du deinen Freund liebst. Wie lange seit ihr denn schon zusammen? (Kann sein, dass du es geschrieben hast und ich es überlesen habe, sorry) Möglicherweise warst du auch schlicht vom Alltag zu eingedeckt und wolltest irgendwie "ausbrechen". Aber es ist schon ein gutes Zeichen, dass du wieder richtig merkst, wie sehr du ihn liebst.

    Ich wünsche euch viel Glück und dass ihr alles wieder gut hinkriegt.
     
    #109
    *Sawya*, 10 Februar 2008
  10. User 81102
    Meistens hier zu finden
    1.053
    148
    202
    vergeben und glücklich
    Ich finde gut, dass du es ihm gesagt hast.

    Nicht weil ich finde, man muss seinem Partner die Wahrheit aus moralischen Gründen antun -
    nein, da gehen die Meinungen zu sehr auseinander.
    Es gibt Menschen, die WOLLEN so etwas nicht wissen, hoffen einfach, das der Partner nie fremdgehen wird.
    Und es gibt Menschen, wie ich zum Beispiel, die immer die Wahrheit hören wollen, egal wie schlimm es ist und was die Konsequenzen sind.
    Deswegen würde ich MEINER Ansicht nach fordern, sowas immer zu beichten und dem Partner die Entscheidung zu überlassen.
    Aber es geht hier nicht um meine persönliche moralische Einstellung! Die hilft ja dir und deinem Freund letzten Endes nicht weiter, da ihr vllt. eine andere habt.

    Nein, ich finde es gut und richtig, weil die Gefahr, dass ein Fremdgehen irgendwann einmal herauskommen wird, viel zu groß ist. Alleine deswegen.
    Und etwas zu verschweigen artet früher oder später generell in Lügen aus, wenn man die Wahrheit nicht sagen will.
    Und das Sprichwort "Lügen haben kurze Beine" hat absolute Richtigkeit. Jede Lüge kommt früher oder später einmal ans Tageslicht, jedes Hintergehen, bzw. jedes Geheimnis, das andere betrifft. Es sei denn, man teilt es nur ganz alleine mit sich selbst oder einem Menschen, dem man absolut vertrauen kann.

    Dem "Ausrutscherpartner" kann man niemals absolut vertrauen, da er einen in so einer Tat unterstützt.

    Klar ist jetzt einiges los bei euch, dein Freund am Ende (ich mag mir garnicht vorstellen, wie es mir geht, wenn mich mein Freund betrügen würde...:ratlos: ), aber er hat jetzt seine Wahl und es ist immer noch besser, als wenn er es irgendwann hintenrum erfahren würde. Dann wär es mit Sicherheit aus und die Verletzung für ihn wesentlich größer. So habt ihr noch eine Chance.

    Im Übrigen würde ICH persönlich mit einem Fremdgehen nicht klar kommen. Ich bin auch sehr, sehr sensibel in solchen Dingen, für mich sind die Grenzen schon bei wesentlich "Kleinerem" Fremdgehen (Knutschen, Heftiges Rumflirten) gesteckt und ein sexuelles Fremdgehen wäre unser Aus. Vermutlich. Das kann ich heute, ohne in der Lage zu sein, nicht so ganz beurteilen.
    Ich schätze deinen Freund da ähnlich ein, obwohl ich nicht gleich die Krise kriege, wenn mein Liebster Heidi Klum attraktiv findet :zwinker: Dafür weiß ich viel zu genau, dass er MICH liebt.
    Doch bei Annäherungsversuchen von IHM aus anderen Frauen gegenüber würde ich rot sehen...denn wenn er mich liebt, dann tut er mir sowas ganz einfach nicht an :kopfschue
    Um zum Punkt zu kommen: egal wie sehr ich darunter leiden würde...und ich würde es, ich kann sowas nicht gut wegstecken, das weiß ich...ich würde IMMER die Wahrheit wissen wollen!! Immer!! Weil ich in meiner Einstellung respektiert werden möchte, die besagt, dass ich nur mit einem Partner zusammenleben will, dem ich hundertpro vertrauen kann. Dazu zählt für mich die Sicherheit, das er nicht fremdgeht und dazu zählt auch die Sicherheit, das er ehrlich ist. Das ist mir fast noch mehr wert.
    Verschweigt er mir ein Fremdgehen, ist das ganze eine "falsche" Sicherheit, letztendlich ein hinterhältiges Vorspielen falscher Tatsachen. Da ich ja schließlich selbst entscheiden möchte, unter welchen Umständen ich eine Beziehung führen will oder nicht.
    Ich will selbst entscheiden, mit wem ich mein Leben verbringe und mit wem nicht.
    Und deswegen nehm ich lieber einen Schmerz in Kauf als eine Beziehung auf der Grundlage von etwas, das ich so nicht wollen würde...
    ob ich meinem Partner verzeihen könnte? Ich weiß es nicht. Weil ich noch nie in so einer Lage gesteckt habe. Das käme wohl darauf an, wie er es mir beibringt und wie sehr er dann um mich kämpft. Ich gehe aber mal davon aus, dass mein vertrauen hinüber wäre und das ich Schluss machen würde, egal wie weh es uns tut...
    Verschweigt er es mir, dann geht das nur solange gut, bis es ans tageslicht kommt...was es meistens tut. Und wenn DAS erstmal eingetreten ist, IST aus. Ganz sicher.
    Doch wiegesagt, dass ist nur meine persönliche Moral und nur eine Moral unter vielen. Bedeutend ist, dass mein Partner MEINE Moral kennt und diese respektiert.

    Und alleine darum sollte es bei solchen Diskussionen gehen. Wie wichtig ist dem Partner die vermeintlich glückliche Beziehung im Verhältnis zur Ehrlichkeit...?! Und da ich davon ausgehe, dass die meisten menschen in solchen Dingen absolute Wahrheit haben wollen...kann der einzig richtige Weg nur ein Geständnis sein.

    So hast du dir und eurer Beziehung wenigstens noch eine Chance gelassen. Und ich finde es gut, du stehst hinter deinem Fehler und tust das beste, was im moment möglich ist.
    Und das weiß er zu schätzen, auch wenn er dir im moment nicht mehr vertraut.
    Aber weißt du was?
    Er weiß so wenigstens, dass du immer ehrlich zu ihm sein wirst und das er es erfährt, sollte so etwas noch einmal vorkommen.
    Wäre für mich persönlich ein Pluspunkt.

    Wie auch immer...sei für ihn da, wenn ER das will! Und wenn er eure Beziehung so nicht weiterführen möchte, dann respektier das und bedräng ihn nicht unnötig...es wird ihm auch schwer fallen.
     
    #110
    User 81102, 10 Februar 2008
  11. das-bin-ich
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    884
    103
    5
    nicht angegeben
    Ja das stimmt so schon eigentlich, aber es ist jetzt nichts was mit stört oder so. Besser als wär es andersrum.

    Noch nciht ganz eineinhalb Jahre.
    Eigentlich haben wir auch shcon so gut wie zusammen gewohnt . Ich hatte meine ganzen Sachen in seiner wohnung und hab da jeden Tag gepennt.
    Danke.:schuechte Find ich nett....

    Zur Zeit sieht es wieder eher nach einem Ende aus.
    Entweder überspielt er es ganz gut oder hat irgendwie so ziemlich das Interesse an mir verloren.
    Er macht jetzt nur noch was mit seinen Freunden , meldet sich fast gar nicht mehr von sich aus, und wenn ich frage was ist , sagt er er braucht Zeit zum Nachdenken.
    Nach Nachdenken sieht das allerdings eher nicht aus , eher nach Anlenken um von mir loszukommen...
    Er hat gesagt er will weiterhin eine Beziehung aber er weiß nicht ob er es mir verzeihen kann , aber er glaubt fast nicht...
    Hört sich alles schon sehr negativ an.
    Ich darf ihn natürlich jetzt nicht bedrängen... Das weiß ich...
    Aber ich kann doch nicht einfach dabei zuschauen wie ich ihm egal werde?!
     
    #111
    das-bin-ich, 11 Februar 2008
  12. Hideyoshi
    Hideyoshi (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    23
    86
    0
    nicht angegeben
    Hab den Thread nicht gelesen, nur das erste Posting.

    Ich würde ihm nichts von der Sache sagen. Dieses ständige beichten, gestehen und zugeben wollen ist so ein Komplex, den 2000 Jahre katholische Kirche uns eingebrockt haben.

    Wieso Eure Liebe womöglich zerstören mit einer Info, die im Grunde völlig irrelevant ist? Viel wichtiger ist doch, dass Du trotz oder gerade wegen des Seitensprungs wieder gemerkt hast, wieviel Dir Dein Freund bedeutet. Insofern war die Sache sogar für mehr gut, als nur die pure Geilheit des Augenblicks :tongue:

    Edit: Ahja, sehe gerade Dein letztes Posting... Ich könnte jetzt ja sagen: HABS DIR DOCH GESAGT :smile: Allerdings wär das wohl unfair...
     
    #112
    Hideyoshi, 11 Februar 2008
  13. *Sawya*
    *Sawya* (26)
    Meistens hier zu finden
    312
    128
    238
    vergeben und glücklich
    Kann es denn auch sein, dass er jetzt versucht, den Fehler bei sich zu suchen und dann auch zum selben Schluss wie ich gekommen ist? Und nun probiert, sich etwas rar zu machen.... (Vielleicht sollte ich auch einfach mal aufhören, zu spekulieren.... :engel: )

    Deine Situation ist natürlich jetzt sehr schwierig.... Einerseits ist es möglich, dass er jetzt einfach Zeit braucht... Zum Nachdenken, zum Verarbeiten... Er muss für sich herausfinden, wie er nun damit umgeht, und wie er dir wieder Vertrauen schenken kann.... Dann wäre es nicht sehr hilfreich, wenn du ihn mit deiner Liebe "erdrückst" (übertrieben gesagt, meint aber, dass du versuchen würdest, ihm zu zeigen, wie sehr du ihn liebst)

    Andererseits erwartet er möglicherweise auch, dass du jetzt um ihn kämpfst, und ihm zeigst, dass es dir Leid tut (was du ja schon getan hast) und wie viel er dir bedeutet....

    Du kennst deinen Freund natürlich am Besten und kannst das vielleicht ein wenig einschätzen.... Ich würde versuchen, ihm auf nicht allzu stürmische Weise ständig zu signalisieren, dass du ihn liebst, aber ihm auch Zeit geben willst.

    So, wie du schreibst, habe ich wirklich den Eindruck, dass er dich sehr liebt. Das ist ja auch der Grund, dass es ihn sehr getroffen hat. Deshalb glaube ich auch nicht, dass du ihm egal bist! Er muss es verarbeiten, aber er hat sich entschieden, euch eine Chance zu geben und das hat ihn bestimmt Überwindung gekostet! Ich denke, es gibt noch Hoffnung!

    Er soll auch bedenken, dass nun, da du den Fehler gemacht hast, dieser aber unter Alkoholeinfluss geschehen ist, und du es wirklich sehr bereust, du ihn sicher nie wieder wiederholen wirst! Und auch deiner Ehrlichkeit kann er sich sicher sein! Ihr müsst das nun als eine Prüfung ansehen, an der entweder eure Liebe zerbricht, oder wächst und reifer wird!

    Am besten redet ihr auch noch einmal (vielleicht nach ein paar Tagen, um ihn nicht zu bedrängen), ganz offen über eure Beziehung im Allgemeinen. Versucht auch das Positive hervorzuheben, aber wer sich um eine Beziehung bemüht, arbeitet auch an den Fehlern.

    Meiner Meinung nach ist es auch gerade gut, dass bald Valentinstag ist.... Bis dahin kannst du ihm ja ein bisschen Zeit lassen und dir für diesen Tag dann eine schöne Überraschung ausdenken oder so....

    Glaub einfach an eure Beziehung! Du bist jetzt diejenige, die das tun muss, denn jetzt dürfen sich keine Zweifel einnisten! Ihr schafft das schon! Kopf hoch! :herz:
     
    #113
    *Sawya*, 11 Februar 2008
  14. *Sawya*
    *Sawya* (26)
    Meistens hier zu finden
    312
    128
    238
    vergeben und glücklich
    Hey, wie ist es jetzt eigentlich mit euch weitergegangen? Würde mich schon noch interessieren :engel:
     
    #114
    *Sawya*, 24 Februar 2008
  15. das-bin-ich
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    884
    103
    5
    nicht angegeben
    Wir haben sehr viel geredet und wirklich jedes kleinste Detail angesrochen ,dass falsch gelaufen in in unserer Beziehung...
    Ich hab ihn halt dann städnig angerufen ,nachdem er auf Abstand gehen wollte und das war auch das was er wollte : Dass ich ihm jetzt erstmal hinterherrenn!

    Er hat mir so weit es ging verziehen und wir sehen uns auch schon wieder recht oft.
    Er vertraut mir halt noch nicht so 100 prozentig...Aber das kann ich nachvollziehen ,das muss jetzt erst langsam wieder aufgebaut werden.
    Außerdem ist er halt ständig unsicher ,das ganze hat an seinem Selbstbewusstsein ganz schön gekratzt... Also er denkt dauernd ich finde jemanden anderen schöner ,besser oder toller als ihn und fragt auch ständig nach.
    Also bis auf die Sache mit dem Selbstbewusstsein und dem Vertrauen ,ist es aber fast wie früher... Wir sind auf dem besten Weg dazu...
     
    #115
    das-bin-ich, 25 Februar 2008
  16. Amy_Lee
    Amy_Lee (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    79
    91
    0
    Verlobt
    also ich glaube ihr,dass das nicht mehr passiert.ich selbst bin meinem damaligen freud fremdgegangen.dafür gibt es viele gründe.in diesem fall würd ich sagen alk ist keine entschuldigung.ich finde gut,dass du es ihm gesagt hast.manchmal muss sowas erst passieren um dann zu sehen,wieviel einem der andere bedeutet.ich bin seit dem ein anderer mensch geworden und weiß,dass mir da nie wieder passieren würde.manche lernen daraus andee nicht aber man sollte nie sagen:wer einmal fremdgeht,geht immer fremd:angryfire
     
    #116
    Amy_Lee, 25 Februar 2008
  17. Lordbaal
    Lordbaal (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    9
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Fremdgehen ist ein sehr schwieriges Thema,
    es trifft oft den Falschen und Grundsätzlich macht es immer alles Kaputt was man bei einem Partner aufgebaut wurde.
    Deine Ängste kann man sehr sehr gut verstehen, wenn du sagst das du ihn sehr liebst.
    Nur denke ich muss es irgendwo einen Auslöser dafür gegeben haben das du dich mit einem anderen Kerl ins Bett begibst. Ohne Grund geschieht meiner Meinung nach nichts!
    Was ich oft miterlebt hab ist das gerade bei den Beziehungen bei den er oder sie alles für den anderen tut, oft so ein ausrutscher mal Passiert.
    Den Grund dafür verstehe ich ehrlich gesagt bis heute noch nicht.
    Das Vorurteil Leute die Fremdgehen, sind schlechte Menschen ist auch etwas was ich persönlich nicht mag.
    Es ist im Grunde einfach nur ein Fehler und jeder Mensch weiß, dass Menschen Fehler machen und machen müssen um sich selbst persönlich weiter zu entwickeln.
    Fehler sind eine Notwendigkeit die aber die Tat nicht entschuldigen und man deshalb aus seinen Fehler lernen sollte.
    Natürlich es ist auf kurzer sicht einfach es zu verheimlichen, aber auf langer hinsicht wird es dir immer und immer schwerer fallen.
    Wenn es nicht schon voher ans Tageslicht kommt und ich denke von wem sollte er es Wohl erfahren? Doch wohl von dem der diesen Fehler begangen hat oder? es ist immerhin Millionen mal besser als von irgendwem anderes!
    Du solltest mit ihm reden und dann abwarten was dann geschieht.

    Das ist meine Meinung dazu.

    Lg _Baal
     
    #117
    Lordbaal, 25 Februar 2008
  18. *Sawya*
    *Sawya* (26)
    Meistens hier zu finden
    312
    128
    238
    vergeben und glücklich
    Hey, freut mich, dass ihr jetzt wieder auf einem guten Weg seid! Wünsche euch auch weiterhin alles Gute :herz:
     
    #118
    *Sawya*, 25 Februar 2008
  19. N3sb1t
    Gast
    0
    Na du hast glück gehabt...
     
    #119
    N3sb1t, 25 Februar 2008
  20. das-bin-ich
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    884
    103
    5
    nicht angegeben
    Danke , find ich nett!:smile:

    Ja ich weiß , und ich werds auch nienienie wieder aufs Spiel setzen.

    Manchmal muss man die Fehler erst machen um zu kapieren wie blöd man ist.... Aber bin ja nochmal mit einem blauen Auge davon gekommen.
    Und ich bin froh ,dass ich es ihm gesagt hab.
     
    #120
    das-bin-ich, 26 Februar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten