Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich weiß nicht mehr weiter

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von Tweety009, 5 Februar 2009.

  1. Tweety009
    Tweety009 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    110
    101
    0
    Single
    Naja viele kennen hier ja meine Geschichte.
    Falls nicht hier nochmal kurz erzählt. Ich habe mir schon immer ein Kind gewünscht und war letztes Jahr im Juli Schwanger, es war so toll und wir haben uns beide gefreut, war aber ein Unfall und nicht direkt gewollt aber wir hätten es bekommen. Naja knapp 2 Wochen später hab ich Blutungen bekommen und das kleine verloren. Ich bin bis heute nicht drüber weggekommen. Wenn ich so sehe viele meiner Freundinnen in meinem Alter sind momentan Schwanger und eine hat jetzt ihr Baby bekommen, und ich kann einfach nicht mehr, ich denke nur daran. Mein Freund möchte immoment keins er will erst die Ausbildung zuende machen wo er ende des Jahres mit fertig ist, versteh ich ja auch, aber ich denke an nichts anderes mehr, alle erzählen mir wie toll das denn ist, was soll ich denn nun machen?? Ich kann doch nicht ewig warten, mit meinem Freund hab ich versucht vor 2 Tagen darübe zu reden er hörte mir zu aber sagte nicht mal was dazu es tut so weh
     
    #1
    Tweety009, 5 Februar 2009
  2. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Erst einmal fühl dich :knuddel:

    Ich kann dich soooo gut verstehen.
    Leider sieht die Realität erst einmal anders aus als das, was deine Gefühle wollen.
    Solange dein Freund nicht will wird es keine weitere Schwangerschaft geben, aber das weisst du sicherlich selbst auch.
    Ende des Jahres scheint jetzt sooo lange weg, aber die Zeit wird vergehen.
    Konzentriere dich um deiner selbst willen bis dahin auf einige wichtige Dinge.
    Erstmal gehts immer noch ums Verarbeiten offensichtlich liegt ein ganzes Stück noch vor dir. Das ist okay und normal.
    Das lässt sich nicht von einer Woche auf die andere bewältigen, das weiss niemand besser als ich.
    Und dagegen hilft auch keine Schwangerschaft der Welt... so einfach ist das nicht wie ich selbst dachte.
    Ich bin immer noch traurig. Auch mit Kind im Bauch.
    Ersatz gibt es keinen.
    Im Gegenteil. Ich hatte nicht wirklich genügend Zeit.
    Ich hätte es nie für möglich gehalten weil ich dachte ich wäre soweit.
    Stattdessen habe ich so einige Wochen Angst, Alpträume und Tränen hinter mir.
    Und so richtig freuen konnte ich mich auch nicht... das geht erst jetzt so langsam.

    Zu deinen Freunden:
    Ich kenns selbst: kaum hatte ich meinen kleinen Engel verloren wurde eine gute Freundin schwanger.
    Ich war verletzt und neidisch und völlig ausserstande mich aufrichtig mit ihr zu freuen.
    Zumindest einige Wochen lang.
    Sie hatte glücklicherweise mehr Feingefühl als deine Freunde es scheinbar momentan haben. :ratlos:
    Und ich habe wieder gelernt mich für sie zu freuen.
    Vielleicht solltest du mit ihnen darüber reden und ganz unmissverständlich klarstellen, dass es dir wehtut ständig gesagt zu bekommen wie unheimlich schön alles ist wenn man Mama wird.
    Ich habe mit meinem Umfeld sehr viel Glück gehabt, aber ich musste auch an mir arbeiten.
    Ich musste mir selbst klarmachen was ich verloren habe... und auch was ich immer noch hatte und habe.
    Einen verlässlichen Partner, der mit mir getrauert hat, auch wenn man nicht immer gemerkt hat dass es ihm genauso weh tat.
    Und der sich weiterhin ein Leben mit mir und auch Kinder gewünscht hat.
    Dein Freund denkt vielleicht auch nicht nur an sich wenn er sagt er möchte die Ausbildung abschließen.
    Vielleicht hat er auch Angst, das fänd ich ehrlich gesagt ziemlich verständlich. Angst das Ganze nochmal mitmachen zu müssen...

    Ich wünsche euch dass ihr noch mal ein bisschen besser miteinander reden könnt.
    Ihm muss klar werden dass er es nicht besser macht wenn er nichts dazu sagt... :kopfschue
     
    #2
    Numina, 5 Februar 2009
  3. Tweety009
    Tweety009 (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    110
    101
    0
    Single
    Danke für die lieben worte. Ja du hast recht. Nur ich habe angst das ich das nächste kind auch verlieren könnte, weist du ich bin sehr Übergewichtig und habe angst das ich es deswegen verloren habe. Meine Frauenärztin sagt es könnte muss aber nicht, und die freundin die jetzt im 8ten monat is wiegt noch mehr als ich. Naja ich nehme Betablocker was für eine schwangerschaft ja auch nicht gerade toll ist. War jetzt bei einem internisten in behandlung und der hat rausgestellt das ich eine schilddrüsenunterfunktion habe, bekomme tabletten und habe angefangen hier zuhause fahrrad zu fahren und es sind bereits 6kg weg. Ich denke auch das ich naja mehr aufmerksamkeit von anderen brauche. Meine eltern haben sich vor 4 jahren getrennt und meine mutter will nichts mehr von mir wissen. Das läuft alles übern Anwalt. Und ach einfach alles scheiße, ich bin im mai mit meiner schule fertig aber meine noten sehen so schlecht aus, ich mache mir um alles einen kopf aber lerne nicht, ich könnte mich so in den arsch beißen habe jetzt nach meinem praktikum 8wochen zeit zu beweisen das ich es kann und das ich die ausbildung schaffe. Mein freund unterstützt mich auch nicht so beim abnehmen und naja eigentlich können wir über alles reden nur über diese schwangerschaft nicht. Ich versteh das einfach nicht
     
    #3
    Tweety009, 5 Februar 2009
  4. User 35546
    Meistens hier zu finden
    1.844
    148
    111
    Verheiratet
    Ich kann mich nicht direkt in dich reinversetzen (denn ich hatte Gott sei Dank noch keine Fehlgeburt), aber mitfühlen, dass kann ich!

    Ich kann mir vorstellen, wie es dir geht! Du denkst sicher immer, ach, jetzt wäre ich so weit und etc. und ich denke, dass ist ganz normal! Du musst das eben auch verarbeiten, denn sicher war es zwar nicht der passende Moment, aber doch ein gewünschtes Kind!

    Kurz bevor ich schwanger wurde, hatte eine Freundin von uns eine Fehlgeburt und am liebsten hätte ich es ihr noch nicht erzählt... aber irgendwann ließ es sich leider nicht mehr vermeiden! Und ich muss dir sagen, ich hatte ein schlechtes Gewissen und habe versucht den Abuch einzuziehen und tat absulut nicht fröhlich... damit ich sie nicht verletze!

    Aus meiner Kinderwusnchzeit kenne ich das...überall sind Schwangere und Babys und man selber kann/darf/soll noch nicht, echt ätzend!

    Was ich aber auch denke ist, dass du schon weißt, dass es sinnvoll ist, dass dein Freund seine Ausbildung beendet! Und Ende des Jahres ist doch echt nicht lang :zwinker: Ich werde auch erst dann wieder basteln können... und wer weiß, vielleicht hibbeln wir dann zusammen?? Das wäre doch schön!

    Wenn dein Freund jetzt nicht möchte, dann solltest du das akzeptieren und dich aufs Jahresende freuen! Versucht den Sommer zu 2. nochmal zu genießen, richtig einer Zweierbeziehung leben, toll weggehen, chick essen, eventuell einen Urlaub und dann freut ihr euch umso mehr, wenn ihr basteln dürft!

    Ich kann dir auch nur den Tip geben, versuche deinen Freund nicht zu sehr mit dem Kinderwunsch "zu nerven" Ich hoffe, du weißt, wie ich das meine! Männer machen da ganz schnell dicht...

    Habt ihr denn nach der Fehlgeburt ausführlich über eure gedanken und Gefühle gesprochen? Das solltet ihr vielleicht nochmal tun, dann zündet eine Kerze an und denkt an euer Sternchen...

    ... und dann sagt euch, dass da draußen irgendwo jemand auf euch wartet und zur rechten Zeit, werdet ihr Eltern werden! ganz bestimmt!

    Ich wünsche dir viel Kraft für die kommende Zeit, aber auch, dass du dich aufs baldige Hibbeln freust!
     
    #4
    User 35546, 5 Februar 2009
  5. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.882
    Verheiratet
    Huhu,

    darf ich denn mal fragen, wieso du denn unbedingt eine neue Schwangerschaft möchtest, wenn du selber mit dir und der Welt gar nicht so richtig im Reinen bist?

    Das klingt vielleicht blöd, aber mach doch erstmal deine Schule fertig, kümmere dich um deine Gesundheit, dass deine Schilddrüse richtig eingestellt ist, und komme mit dir selber erstmal mehr klar.

    Ich denke, dass du im Moment schon irgendwie glaubst, wenn du erst schwanger wärst, wäre alle in Ordnung. Aber vielleicht gibt es da doch noch ein paar Baustellen, die du erstmal ein bisschen abarbeiten solltest - deinen Verlust zu bewältigen und gesund zu sein.

    Und ich denke, wenn dann dein Freund mit der Ausbildung fertig ist und Geld verdient, dann ist es mit der Familienplanung auch noch früh genug! :smile:
     
    #5
    User 20579, 6 Februar 2009
  6. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Dem kann ich mich nur anschließen. Numina hat hier ja ein paar Posts weiter oben auch schon geschildert, wie es ihr ging und dass bei ihr die neue Schwangerschaft auch nicht das 'Allheilmittel' war, wie sie das vorher vielleicht gedacht hatte. Ein zweites Kind kann das erste nicht ersetzen, und es erspart dir auch nicht die Aufarbeitung deines Verlusts.

    Du sagst ja selber ganz offen, dass du über den Verlust noch nicht hinweg bist. Darum solltest du dich jetzt vorrangig kümmern, es ist wichtig, dass du dir Zeit lässt und wenn nötig auch Hilfe in Anspruch nimmst, um die Fehlgeburt zu verarbeiten. Erst dann bist du auch wirklich mit Kopf und Herz wieder bereit für eine erneute Schwangerschaft, was ja letztenendes auch für das Kind sehr wichtig ist.

    Und es schadet sicher auch nichts, wenn du und dein Freund die Zeit bis zum nächsten Versuch produktiv nutzt und möglichst gute Bedingungen für ein Baby schafft, und dazu gehört z.B. die Ausbildung deines Freundes. Das tut er ja nicht nur für sich, sondern das ist auch wichtig für eure Zukunft als Familie.

    Kurz gesagt, ich kann verstehen, dass dein Wunsch nach einem weiteren Baby grade sehr groß ist, aber überstürz da jetzt nichts - das wäre weder für dich noch für das Kind gut.
     
    #6
    User 4590, 7 Februar 2009
  7. Tweety009
    Tweety009 (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    110
    101
    0
    Single
    Da werdet ihr wahrscheinlich recht haben. Nur ich habe mir schon immer einen kleinen Zwerg gewünscht. Und ich denke meine Gesundheit habe ich mittlerweile gut im Griff. Bin immer unter Ärztlicher kontrolle und bin sehr gut am Abnehmen. Nach meiner Aubsildung weiß ich sowieso nicht genau was ich machen werde. Und eh ich Schwanger werden würde, wäre mein Freund sowieso mit der Ausbildung fertig bzw eh das Kind käme. Also ist nicht so das ich jetzt direkt damit anfangen will, aber zum Ende der Ausbildung.
     
    #7
    Tweety009, 7 Februar 2009
  8. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    wenn du eine schilddrüsenunterfunktion hast, wird das der auslöser für den abort gewesen sein.
    das du damit schwanger geworden bist, ist eigentlich schon ein kleines wunder.

    wenn du jetzt gut eingestellt bist, wirst du dein nächstes baby nicht mehr verlieren. da brauchst du keine angst zu haben.
    die ursache ist behoben.
    die unterfunktion war sicherlich auch der grund für dein übergewicht.

    ansonsten möcht ich mich numina anschließen. :knuddel_alt:
     
    #8
    Beastie, 7 Februar 2009
  9. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Im Moment hört sich das nicht so ideal an, das stimmt.
    Statt dir selbst mit deinem scheinbar momentan unerfüllbaren Wunsch deine Nerven zu belasten solltest du die Zeit bis Ende des Jahres nutzen um dich gut auf die nächste Schwangerschaft vorzubereiten.
    Stell dir vor, dass so ein kleines Wunschkind schon im Bauch eine glückliche und gesunde Mama braucht, weil es viele deiner Stimmungen mitbekommt.
    Jetzt hast du also noch die Zeit an dir selbst zu arbeiten.
    Motivier dich selbst damit, dass du ja auf etwas sehr sehr schönes hinarbeitest.
    Bis zum Ende des Jahres kann dein Kind sich zum Beispiel auf eine noch schlankere und fittere Mama mit mehr Selbstbewusstsein freuen.
    Jedes verlorene Kilo lässt dich vielleicht sogar schneller schwanger werden, wenns dann so weit ist.
    Oder es kann sich auf Eltern freuen die noch besser gelernt haben miteinander zu reden und ihre Beziehung jeden Tag ein bisschen besser zu machen.
    Stell dir vor alles was du jetzt lernst um deine Noten besser zu machen hilft dir später dir und deinem Kind etwas Schönes zu gönnen.

    In meiner (zugegeben) kurzen Wartezeit habe ich es immerhin geschafft etwas mehr Ordnung in meinen Alltag zu bringen und mich dazu zu bekommen endlich mal zum Zahnarzt zu gehen. :rolleyes:
    Du kannst noch viel mehr schaffen. :jaa:

    Und wenn du mal wirklich wirklich down bist dann denk dran, dass wir Sterneneltern doch auch schon Eltern sind... nur etwas anders.

    :knuddel:
     
    #9
    Numina, 7 Februar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - weiß mehr
alesha88
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
17 Januar 2013
17 Antworten
Priya
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
28 Juni 2007
17 Antworten