Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich weiß nicht mehr weiter ...

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Shota, 25 April 2009.

  1. Shota
    Shota (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    69
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo zusammen

    Ich habe so viel zu erzählen und momentarn befinde ich mich in einer Situation in der ich niemanden zum reden habe. Ich erzähle einfach mal meine Geschichte und hoffe ich bekomme Rat.

    Also, alles fing vor ca. 6 Monaten an, ich habe jemanden über´s Internet kennengelernt. Wir sind nun gute 5 Monate zusammen.

    Mein Schatz kommt aus Österreich und ich lebe leider 1000Km weit weg in Deutschland. Nichts desto trotz, wir haben uns verliebt und sind soweit glücklich und versuchen alles um zusammen sein zu können und damit fängt der Horror an.

    Mein Freund hat 2 weitere Brüder einer davon ist 21 Jahre. Dieser hat bis vor einem Jahr noch bei seinen Eltern gelebt, er ist sehr unselbstständig, sehr sensible, schüchtern und hat ein sehr großes Problem ... Spielsucht. Er ist süchtig nach dem Game World of Warcraft. Im Grunde könnte mir das alles egal sein, doch so einfach ist das nicht. Vor einiger Zeit haben mein Freund und seine Eltern beschlossen das er zu meinem Freund zieht. Einfach aus dem Grund, das er entlich selbständigkeit erlernt und auch auf eigenen Beinen stehen kann. Das ganze ist ein recht feiner zug und sehr schön zu hören, wenn eine Familie so zusammen hält und sich stützt. Es hat ja keiner gewusst, was diese Aktion mit sich bringt.

    Mein Freund hat mich 2 mal für mehrere Woche am Stück in Deutschland besucht. Alles war super und wir wussten, wir haben uns gefunden. Irgendwann haben wir besprochen das ich dann auch einmal nach Österreich komme, für unbestimmte Zeit so lange ich möchte und es einfach mal als meinen allerersten Urlaub betrachte. Ich war nämlich noch nie im Urlaub :kopfschue
    Okay, recht schnell lief dann alles über die Bühne ... mein Freund machte sich alleine nach Österreich auf und holte mich dann 2Wochen später mit dem Auto nach, ich wollte mir die ganze sache nochmal durch denn Kopf gehen lassen.
    Dann war es soweit mein Freund holte mich ab, und da die Fahrt nicht ohne ist ( 10- 12 Std. ) mit seinem Bruder, der zu im gezogen ist. So sah ich diesen auch zum ersten mal im RL und konnte ihn kennen lernen.
    Dann ging es los wir fuhren nach Österreich !

    Angekommen, fing alles an ... die ersten 2- 3 Tage merkte ich das der kleine Bruder meines Freundes sehr schüchtern ist und ich merkte das er die absofortige Situation zu dritt in einer kleinen Wohnung ( WG ) ersteinmal verfolgen und beobachten möchte. Alles schön und gut. Aber dann ein paar Tage vergingen und mir wurde klar was nun folgt. Sehr schnell stellte ich fest das der Bruder sich an rein garnichts beteidigt, wenn in der Wohnung Ordnung gemacht werden musste, blieb es auf mir oder meinem Freund hängen, da mein Freund arbeiten muss und früh die Wohnung verlässt und erst spät wieder heim kommt, hab ich mir vorgenommen ihm so gut es geht Arbeit im Haushalt abzunehmen.
    Doch ich stellte fest das sein Bruder ( Arbeitslos ) einfach nicht vom Pc wegzubekommen war ... und sich überhaupt nicht am Haushalt beteidigte. Ich habe ihn so oft gebeten mir ein wenig zu helfen aber nein, gerade damit habe ich denn größten Fehler meines Lebens gemacht, er wurde laut ... schnautzte immer nur herum und rastete völlig aus wenn man ihn versucht vom Pc weg zubekommen.
    Mein Freund und ich Spielen das selbige Spiel, haben uns darüber auch kennen gerlert, aber wir spielen es wenn überhaupt mal 1- 2 stunden 2 Tage die Woche. Also ein normaler gesunder Zeitvertreib falls man mal nicht weiß, was man machen soll. Und seit wir uns haben, noch weniger.

    Jedenfalls ging es dann weiter ... jeden Tag als ich aufstand und aus dem Schlafzimmer kam, saß der kleine Bruder wieder vorm Pc ... er regte sich kein stück, bemühte sich nicht um arbeit ... half nicht im Haushalt, lies sogar den Großvater der auf hilfe angewiesen ist sitzen, hatte nicht einmal die Zeit sich zu waschen geschweige denn seine Zähne zu putzen bevor er sich vor den Pc hockt, alles dinge die nicht unbemerkt blieben ... Soziale Kontakte gleich null.

    Also übernahm ich das ganze dann mit dem Haushalt. Dennoch ein streit nach dem anderen, da ich nach der Arbeit mich auch ein wenig beschäftigen wollte, also habe ich gelesen, fern gesehen oder aber, und damit alles ausgelöst, gefragt ob ich auch einmal für etwa 1 std. an denn Pc kann ... NEIN ! nicht möglich ... wieder streit ... BOOM ! Das ganze zog sich eine Weile so dann hilt ich es nicht mehr aus ... ich habe mich gewehrt ihm selber einmal gesagt wie ich das ganze hier sehe und das das alles nicht wahr sei kann ... das er ein großes Spielsucht Problem hat und wie gebannt mehr als 10 stunden am Stück vor den Pc sitzt Tag für Tag und nicht einmal reagiert wenn man mit ihm redet, er ist einfach in einer ganz anderen Welt. Ich sagte ihm das ich es nicht länger einsehe seinem Müll hinterher zu räumen / putzen und das es einfach unangenehem ist in einer Müll Wohnung zu sitzen. Er sagte nur es zwingt dich doch keiner dazu und es interessiert ihn nicht. Schluss endlich wusste ich das reden hat keinen sinn, man kann noch so lieb versuchen mit ihm zu reden .. er wird laut, teils sogar beleidigend, das muss ein ende haben. Ich suchte das Gespräch mit meinem Freund, dieser stellte bereits fest das es eine große Spannung zwischen mir und seinem Bruder gibt. Wir suchten das Gespräch zu dritt, eine klare Aussprache ... Die Fronten waren geklärt und ich erhoffte mir das sein Bruder nun sich genau so an allem beteidigt wie wir beide. Aufräumen, Einkaufen ect. Ich hoffe sogar darauf das eine wenn aber auch nur kleine Freundschaft ensteht. das er eventuell lust hat mit mir in der Zeit wo mein Freund Arbeitet, etwas zu unternhemen, vielleicht einmal die Stadt zeigen und mich eben mit Österreich bekannt machen ... und wenns nur ein Eis essen ist. Ich selber bin schüchtern und habe hier niemanden in Österreich, ausser eben die beiden. Die restliche Familie kenne ich noch nicht so gut, auch wenn diese sehr Herzlich ist und ich mich doch gut aufgehoben gefühlt habe. NEIN ! nichts der gleichen geschah und auch das Gespräch war ein voller reinfall, immer wenn mein Freund die Wohnung verlies ging es los ... und wurde schlimmer ... unzählige Dinge passieren die ich hier kaum wiedergeben kann ... ein beispiel war ... ich sah fern, wie immer und jeden Tag hockte er vor dem Pc ... Stunden lang, seine schlechte laune blieb auch nicht unbemerkt. Plötzlich steht er auf, schaltet den Pc ab kommt rüber zum Sofa, nimmt mir die Fernbedinung weg und schaltet um mit der Aussage " ICH guck jetzt fern ! " ... Ich dacht ich steh im Wald :ratlos:

    Der nächste Streit !
    Mein Freund kam nach Hause und ich konnte mich nicht mehr halten, ich sagte ihm das das hier kein zustand ist das ich einfach net weiß was ich falsch mache, das ich überhaupt nichts machen kann, das ich hier alles mache und wenn ich dann auch einmal etwas machen möchte darum betteln muss. Und selbst dann kann ich nicht einmal an den Pc ... oder in ruhe fern sehen ... das ich mich nur anpassen muss und nach einer Aussage des Bruders mich verpissen solle.

    Das nächste klärende Gespräch, das wie man sich schon denken kann nichts brachte, in diesem aber sagte ich dem Bruder auch mal ganz klar meine Meinung zu dem ganzen, das er echt ein Problem hat ... nicht nur seine Spielsucht die unbedigt einer Theapie bedarf, nein ... sondern das er sich benimmt wie ein kleines Kind, das dass ganze hier einem Kindergarten nahe kommt, das seine schlechten Launen mich anwiedern ( Diese hat er, so sagt er selbst wegen schlaf mangel - woran das wohl liegt :kopfschue )
    Das ein Gespräch mit ihm keinen Sinn hat, das er nur nuschelt beim reden und das er überhaut Probleme hat normal miteinander zu reden, das sein Wortschatz unter aller Würde ist ect. gestauter frust über das ganze, der sich Tage zog, alles strömte raus.

    Es änderte nichts ... ein Knall nach dem anderen ... und dann meine Endscheidung, mein Freund solle mich bitte wieder Heim nach Deutschland bringen, ich bin mit denn Nerven zu Fuß ... 2 Tage musste ich warten bis das möglich war und 2 Tage eben dann noch alles ertragen ... zusätzlich zu denn Dingen die ich ja nun schon gewöhnt war ( Streit ) kamen dann noch provokationen wie ... extra laut rumtrapelt ... Wenn er sich eine Tasse oder ein Teller nahm musste das unbedigt laut sein * Klirr - Klatsch - Schäpper* Das gleiche mit Türen und Fenster ... wenn er am Pc war wie immer dann denn Sound laut aufdrehen und nebenher Musik, so das man sein eigenes Wort nicht verstand, geschweige denn den Fernseher. So lange duschen bis dem letzen kaltes Wasser bleibt ! ... und natürlich wie solle es auch anders sein unordnung machen und hinterlassen wo er nur kann ect.

    Mir war nach weinen :cry: Warum das alles ich verstehe es einfach nicht. So agressive ...

    Ich fuhr Heim ... eine schlimme Zeit ... wir wollten zusammen sein und das alles war nicht möglich wegen dem Bruder ... Dabei hatten wir einfach gehofft das es funktioniert ... Das niemand zwischen Fronten steht und mein Freund hat es ja besonders getroffen, da ist der Bruder und da die Freundin die man liebt.
    Ich war stuzig wie das alles weiter gehen sollte ... Fast 2 Monate habe ich das mitgemacht und auch nicht verstanden warum ... geschweige denn warum das so ist, ich könnte mir einfach net vorstellen das dass alles mit der Spielsucht zusammen hängt.
    zumal Ihm ja keiner was tat, denn Tag über musste ich das ertragen und habe so gut es geht zurückgesteckt und wenn mein Freund da war ... haben wir ja so oder so vieles unternommen und waren nicht da, also hatte er immer seine ruhe. :kopfschue

    2 Wochen später ! Wir vermissen uns und wollen zusammen sein können, wollen uns etwas aufbauen und im Raum steht wo ... eine Fernbeziehung kommt nicht in Frage ... er zu mir .. ich zu ihm ... beide suchen wir derzeit nach Arbeit ... Ich habe meinen Bescheid bekommen das meine Aubildungsstelle abgelehnt wurde, super der nächste Wunsch - Traum geplatzt keine freien Plätze mehr. Doch er bekommt dann neben Absagen in Deutschland und Österreich, wo er sich beworben hatte dann doch Arbeit ... Also steht fest, er ist mir einen Schritt voraus und möchte diese Arbeit auch nicht ewig machen ... ein paar Monate ein Jahr ... Also warum nicht meinem Patner zu liebe dann sagen ich komme zu dir und versuche mein Glück oben. Nun wissen wir aber was vor Wochen in Österreich ab ging, also versuchen wir eine möglichkeit zu finden, mein Freund erklärt mir das ganze und sagt das sich alles geändert hat das sein Bruder eine miese Phase hatte das alles besser wird und wenn wir nicht 24 Stunden auf einander hocken das alles anders werden wird, denn er würde jetzt bald wieder anfangen zu arbeiten. Warum sollte er das einfach so erzählen ?! Also fang ich an zu packen, kläre alles ab ... Versicherung, Arbeitsamt .... informiere mich über alles was auf mich zukommt sollte ich wirklich in Österreich bleiben wollen. Mein Freund gibt mir geborgenheit die ich daheim nicht hatte, das verhältnis zu meinem Vater war schon immer schlecht ... und mit meiner Mutter hatte ich mich in der Wolle, nichts großes aber man kennt das ja, man ist einfach sauer und keiner von uns beiden wollte nachgeben.

    Wieder 12 Stunden fahrt ins schöne Österreich !
    NICHTS aber auch garnichts hat sich geändert, viel schlimmer sogar es wird noch schlimmer :flennen:
    Jeden Tag streit ... Stress ... meine Nerven liegen blank. Zusätzlich habe ich mich verhoben und somit einen Nerv eingeklemmt und habe schmerzen ... liege im Bett und halte das ganze hier nicht mehr aus. Ich wollte mir das nicht mehr gefallen lassen und Streike was denn Haushalt angeht. Ich setzte mich durch ... lass mir nicht mehr sagen wann ich was machen darf und setzte mich auch einfach mal vor denn Pc ... oder sehe Fern ... Es knallt immer mehr und mehr und ich will meinen Freund doch auch nicht damit nur belasten. Er hat doch schon so viel stress auf der Arbeit. Aber ich merke das ich nicht einsehe unter diesen bedigungen hier zu leben und vorallem nicht zu dritt. Eine richtige lösung muss daher .. so kanns net weiter gehen, das alles ist für uns alle 3 nicht mehr normal.

    Eine Diskosion nach der anderen und dann folgt diese die alles zerstört.
    wir waren alleine ... aufeinmal gehts los ... er kommt rein und sieht das ich hier im Forum unterwegs bin und fängt an ... geh weh da ich will dran, ich sage im ganz klar das ich jetzt hier was gucken will und das ich das doch wohl mal eben machen kann. Er sucht denn streit uns rastet mehr aus als sonst. Ich solle mich zurück nach Deutschland verpissen, ich würde alles kaputt machen ... zwischen ihm und seinen Bruder ... und der Familie ... seid es mich geben würde würde nichts sein wie sonst, und mein Freund wäre nicht mehr so zu ihm wie sonst. Ich wäre hier nicht willlommen auch nicht in denn Augen seiner Eltern. Er will mich nicht akzeptieren geschweige denn tollerieren und er kann mich nicht leiden, ich bin denn tränen nahe weil ich nicht verstehen kann was hier gerade passiert und was ich getan habe, ich habe mich so gut wie nur angepasst. Er wird beleidigend und behauptet ich hätte die Familie beschmutzt weil ich an einem Tag als wir zum Essen bei denn Eltern eingeladen war, nicht meinen Teller leer gegessen habe ... ich bin geschockt mit was er hier umsich wirft :ratlos:

    Ich sagte im das er hier gerade Dinge sagt die nicht mehr feierlich sind und das ich nicht mehr kann und das er es bald geschafft hat uns auseinader zu bringen und das wenn ich wirklich nochmal heim fahren alles aus sei, das er sich dann dem ganzen gegenüber veratworten muss. Er sagt mir ganz klar das ihn das nicht interessiert und das die nächste Freundin seines Bruders ja nicht so schlimm sein kann wie ich. :eek:
    Ich bin am ende und geh früh zu Bett nach allem was mir gesagt wurde. Nun liege ich da und überlege 3 stunden was ich machen soll, mich trennen ?! Momentarn sehe ich dies als einziegen ausweg.
    Er wirft ihn nicht raus und so einfach ist das auch nicht, da die Eltern aus seinem alten zimmer schon einen Fitness Raum gemacht haben und weil sie endtlich glücklich sind im Alter auch ein wenig ruhe haben zu können, mein Freund will ihnen das auch nicht aufbürden, aber er sieht selber das es hier nicht so weiter gehen kann. Er selber denkt auch über denn rauswurf nach und ist dem auch nahe, er will mich auch net wegen seinem Bruder verlieren aber es ist eine komplizierte Situation. Er ist auch schon davon unterrichtet das ich nichtmehr kann und will das es net sein kann das sein Bruder alles machen kann was er will ohne kosiquenzen und das ich denn weg des geringsten wiederstandes gehe wenn er nicht auszieht. Wir sind uns einig er muss raus ... Ich zahle nicht den Preis dafür das alles zu erdulden um mit meinem Freund zusammen sein zu können :geknickt:

    Wir Wollen nun irgendwie ein Gespräch mit denn Eltern führen, nur mir graut es so davor, nach allem was er mir erzählt hatte wie seine Familie über mich denkt.
    Mein Freund sagt das wäre alles gelogen, diese würden mich mögen, er sagte er hat mir das nur alles gesagt um mir bewusst weh zu tun weil er einfach im eifer des gefechtes versucht hat zu kontern.

    Unsere Beziehung bewegt sich gerade auf einem schmalen grad ... wir sehen uns kaum und wenn dann gibt hier nur stress weil sein Bruder wieder spinnt. wie immer. Wir sind uns einig, wir haben uns nie gestritten und alles lief perfekt nur das mit seinem Bruder ist der Punkt der streiterein, er ist net unser Kind, es muss was passieren !

    Ich bin mit denn Nerven zu Fuß und Kann als betroffene Person das Verhalten des Bruders net verstehen, ich hoffe sehr das das jemand das hier liest und mir vielleicht einen Rat geben kann wie ich das alles hier am besten händeln kann. So lange wir keine eindeutige Endscheidung und Aussprache mit denn eltern hatten.
    :kopfschue ich bin einfach nervlich am ende, nur streit und stress das kann ja auch kein leben sein.
    Mein Freund und ich sind uns in allem einig und verstehen uns blind, aber wie soll man das alles beweltigen ... mein Freund ist ja auch kein Mensch der mal auf denn Tisch haut und sagt so nicht !!
    Er hat seinem Bruder klar gesagt das ich ein teil von ihm bin und das er das zu akzeptieren hat, das er mich liebt und nicht nach hause bringen will geschweige denn ein beziehungsschluss.
    das er es akzeptieren muss und das er nicht verstehen kann warum er so gegen mich ist, er hat denn umgang ja mitbekommen wie ich mit dem Bruder umgehe ... er hat ihm gesagt das ich im doch eine tolle freundin sei. Das er selber die verhaste haltung nicht versteht.

    So und genau jetzt sitze ich hier ... kann selber net verstehen warum ich es geschafft habe mal an denn Pc zu kommen um mich auszuheulen, aber es hat funktioniert. Vielleicht kann mir ja wirklich jemand versuchen zu helfen ... mir Tipps geben oder ganz klar seine Meinung zu dem ganzen sagen, vielleicht mache ich ja doch unbewusst irgendwas falsch und merke es nicht.
    Ich bin für jede hilfe dankbar :cry:

    Ps. ich hoffe das ich mit meinem Roman niemand auf denn Zeiger gehe ... Aber das musste mal alles raus ... :geknickt:

    LG Shota
     
    #1
    Shota, 25 April 2009
  2. Rennsemmel
    Rennsemmel (45)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    32
    31
    0
    Single
    Hallo Shota!

    Dein Bericht ist sehr emotional (was verständlich ist) und lang, aber gerade dadurch wird Deine Situation sehr verständlich!

    Erst einmal muss ich Dir sagen, dass dieses Problem nicht Deines ist, also lass es nicht zu Deinem werden! Es ist an deinem Freund, die Fronten dahingehend zu klären, dass für euch zwei eine gemeinsame Zukunft überhaupt erst möglich wird. Er muss das mit seinem Bruder und seinen Eltern klären, denn so, wie diese sich verhalten haben, geht das nun nicht! Der Bruder soll Erziehungsersatz darstellen? Was schlimmer ist, er lässt sich auch noch darauf ein, obwohl er die aufkommenden Probleme schon vorhersehen musste, denn schließlich war er ja lange genug zu Hause dabei, und hat gesehen, wie sich Zipfelhängerchen und Pascha Brüderlein dort aufführt!

    Wenn er wirklich mit Dir zusammenleben will, muss er jetzt handeln und den Parasiten aus der Wohnung werfen, wieder dorthin schicken, wo er herkam, denn es ist auch nicht seine Sache, seinen Bruder lebens- und gesellschaftsfähig zu machen! Das ist Sache der Eltern!

    Du kannst nur eins tun: Mach deinem Freund klar, dass es mit seinem Bruder in der Wohnung für euch keine Zukunft geben wird, und bleib hart gegenüber alle Versprechungen, denn er wird Dir mit Sicherheit eine baldige Änderung zusagen, wenn Du nur Geduld hättest! Und genau da liegt der Hund begraben: Es wird sich nichts ändern, wenn Du nachgibst und Geduld übst, denn dann kannst Du auf den Sankt Nimmerleinstag warten. Mach ihm deutlich, dass Du ihn erst wieder besuchst und die Beziehung weiterführen wirst, wenn der Bruder aus dem Haus und wieder bei den Verursachern des Problems lebt, nämlich bei seinen Eltern.

    Kein Mensch erlernt Selbständigkeit dadurch, dass er plötzlich bei seinem Bruder oder der Schwester leben muss. Und dieser Kollege wird seine Lektionen nur noch durch brachiale Gewalt lernen, bildlich gesprochen.

    Mit verzogenen "Monstern" kann man nicht zusammen leben, sondern man muss sie bekämpfen und ihnen bei jeder Gelegenheit knallhart die Schranken weisen.

    Aber wie gesagt: Dies ist alles nicht Dein Problem, also mach es auch nicht zu Deinem Problem! Dein Problem ist die Inkonsequenz Deines Freundes und die kannst Du nur abändern, indem Du ihn meidest und so zeigst, dass dies nicht Deine Vorstellung einer Beziehung und gemeinsamen Lebens ist! Ändert er es nicht abrupt und brachial, bleibt Dir eigentlich nur, die Beziehung zu beenden! Es gibt noch mehr Männer dort draußen...

    Aber das ist nun Deine Entscheidung!
     
    #2
    Rennsemmel, 25 April 2009
  3. Shota
    Shota (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    69
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Vielen lieben dank für deine antwort. Das ist zumindestes nach Monaten mein erstes Gespräch in dem ich mich verstanden fühle, genau das was du sagst sehe ich ein und genauso. Ich habe mir selber auch schon die Frage gestellt auch wenn er so ein super toller Mensch ist, ob man von aufrichtiger liebe reden kann, wenn er tolleriert das ich diesen Preis dafür zahle. :cry:

    Wirklich, vielen lieben dank

    LG Shota
     
    #3
    Shota, 25 April 2009
  4. glashaus
    Gast
    0
    Äh, also ich KANN deinen Freund da nicht verstehen!

    Offensichtlich hat der Bruder SCHWERSTE Probleme und er lässt ihn bei sich wohnen und toleriert das auch noch und lässt sich auf der Nase herumtanzen? Wie hatte er sich denn gedacht, wie die Zukunft aussehen soll?
    Wenn dein Freund eine Zukunft mit dir haben möchte, dann muss er seine persönlichen Angelegenheiten klären. Der Bruder hat sich in eure Beziehung nicht einzumischen. Dazu müssen auch die Wohnverhältnisse "aufgeräumt" werden. Dein Problem sollte das nicht sein!

    Mal ganz abgesehen davon sollte sich die Familie dringend bezüglich professioneller Hilfe für dem Bruder beraten lassen.
     
    #4
    glashaus, 25 April 2009
  5. Shota
    Shota (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    69
    91
    0
    vergeben und glücklich
    ich will nicht vorurteilen und kann mir darüber noch kein genaues urteil erlauben, aber da er eben bei uns ist und net bei seinen eltern denke ich ist das der grund warum diese nicht reagieren.
    angeblich hatte er das daheim mit dem Pc noch nichts gemacht und war immer bei anderen zum daddeln, da das aber eben eigentum anderer ist hat er sich da nicht gewagt derart den mund voll zu nehmen, hier ist das was anderes. mein freundund er haben sich um die kosten des Pc´s geteilt und daher sieht er es als sein eigentum und demnach hat er auch so nen großes mundwerk. das er hilfe braucht und zwar sehr schnell weiß ich und habe ich auch schon mehrfach meinem freundund auch ihm gegenüber geäussert aber endweder kommt da garnichts bei rum und bei dem bruder eben als betroffene person nur müll und abwehrhaltung, ist ja klar
    er selber will das ja nicht wahr haben, er redet noch von zeitvertreib. :kopfschue

    und in der zukunft mit meinem freund sehe ich spätestes dann schwarz wenn er nicht auszieht, so oder so das ist klar ... zu dritt geht garnet ... ich meine man möchte ja auch gerne zweisamkeit genießen und selbst da hat er von seinem zimmer aus das ohr an der wand.

    LG und danke für eure antworten
     
    #5
    Shota, 25 April 2009
  6. murgs
    murgs (23)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    37
    31
    0
    Single
    Hallo Shota,

    dann mache ich mir auch mal die Mühe, dir zu antworten. Ich habe mir gerade den kompletten Thread durchgelesen. Dein Frust und deine Wut sind verständlich, jedoch bitte ich dich, ein wenig Verständnis für den Bruder aufzubringen. Denn was du so beschreibst ist eindeutig: Computersucht.

    Hat sich der Bruder schonmal um einen Job bemüht? Oder sonst irgendwas gemacht? So wie ich das verstanden habe, hat er nichts anderes als WoW im Kopf.. und dass dieses Spiel gefährlich ist, ist wohl jedem klar. (gab sogar schon todesfälle wegen wow)

    Warum jetzt Verständnis aufbringen? Nun, ich habe zufällig kürzlich das Thema 'Medien' im deutschunterricht besprochen, dazu gehörte auch jene Sucht. Wir haben Reportagen darüber gesehen, Texte darüber gelesen und auch eigene Stellungsnahmen, Interpretationen, etc. zu diesem Thema geschrieben.

    Je nach Ausgeprägtheit der Computersucht/Internetsucht, kann diese schlimmer sein als wenn du Drogen-Junkie bist. Das mag hart klingen, aber ist leider so. Und wenn diese Computersucht bei ihm wirklich schon so stark ist, dass er nicht mehr vom Rechner wegzukriegen ist (bzw. dann nervös wird oder den starken Drang nach 'Zocken' verspürt), dann kannst du ihn auch nicht dort wegbekommen. Das wäre in etwa so, als würdest du versuchen einem Drogen-Junkie einfach zu sagen, dass er keine Drogen mehr nehmen soll/kriegt.

    Ich kann die Lage nicht einschätzen - das musst du wohl besser können als ich. Aber wenn die Sucht bei ihm tatsächlich so sehr ausgeprägt ist, dass er nichtmal wirklich nach einem Job bemüht ist oder etwas anderes im Sinn hat oder zumindest etwas anderes machen WILL.. dann solltest du dir vielleicht Gedanken um professionelle Hilfe machen (bzw. wenn du es nicht machen willst, zumindest deinen Freund dadrauf ansprechen, da es ja im Grunde genommen nicht dein Problem ist). Es gibt immer mehr solcher Suchtfälle, vielleicht googlest du einfach mal danach/lässt deinen Freund googlen.

    d.h. vielleicht meint er es nicht so.. aber hat das Gefühl, dass du ihm 'seine Droge' wegnehmen willst. Deswegen das Verständnis. Das sein Verhalten nicht okay ist, ist wohl jedem klar.
     
    #6
    murgs, 25 April 2009
  7. Shota
    Shota (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    69
    91
    0
    vergeben und glücklich
    dennoch durgehendes verständnis geht nicht, das würde sich nur so weiter ziehen und glaube mir verständnis hatte ich breits genug.
    such ist sucht in allen formen für jeden betroffenen schlimm. und glaube mir damit willst du nicht zusammen leben und wenn ich das nun zusammen gerechnet mehrere monate tolleriert habe, wie lange dann noch. abgesehen davon sehe ich nun ein das es absolut nicht mein problem ist ihm da nen therapie platz oder sonstwas zu besorgen ich kann ja nichtmal mit ihm reden ohne das er mich anbrüllt. wenn er raus ist ist er raus und dann ist es mir sowieso latte ob er sich in irgendeiner wohnung oder bei seinen eltern im zimmer verzieht und daddelt. schließlich wurde ich auch damit alleine gelassen und es abgetahn als wenns nichts wäre. und wie glashaus und rennsemmel schon sagen, das ist nicht meine erziehung.

    und danke dafür leute
    LG
     
    #7
    Shota, 25 April 2009
  8. murgs
    murgs (23)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    37
    31
    0
    Single
    Du hast vollkommen recht. Du bist nicht für ihn verantwortlich, du magst ihn nicht, du willst am liebsten garnichts mit ihm zu tun haben, wenn ich das richtig verstanden habe.

    Aber eben der letzte Punkt geht nicht, weil er eben zu der Familie deines Freundes gehört. Die Situation geht dir verständlicherweise sehr nahe und irgendwas muss da unternommen werden und du willst auch, dass da etwas passiert. Klar, bist du nicht für ihn verantwortlich. Aber du würdest dir dennoch wünschen, dass du eine Art 'freundschaftliches' Verhältnis zu ihm aufbaust und er von seiner Computer'sucht' wegkommt. (Ich schreibe das in Anführungszeichen, weil ich die genaue Situation nicht kenne, nicht einschätzen kann, ob es wirklich eine Sucht ist. Das kann letztendlich nur ein Psychologe)

    Ich hoffe ich habe jetzt nichts überlesen oder nicht mehr in Erinnerung, aber: Wie steht denn dein Freund überhaupt dazu? Er will doch sicherlich auch nicht, dass es so weitergeht. Was versucht er dagegen zu unternehmen? Wenn er schon etwas versucht, das aber nichts bringt - vielleicht sollte er sich dann Gedanken dadrum machen, sich um eine Therapie zu bemühen.. oder sich bei Leuten, die von sowas Ahnung haben Ratschläge einzuholen. Denn zu jeder Therapie würde auch erstmal gehören, dass derjenige seine Sucht erkennt und beseitigen WILL. Es kommt so raus, als hätte der Bruder den ernst der Lage noch nicht erkannt.

    Liebe Grüße
     
    #8
    murgs, 25 April 2009
  9. Shota
    Shota (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    69
    91
    0
    vergeben und glücklich
    der bruder hat denn ernst der lage bezüglich seiner sucht bei weitem noch nicht erkannt, das hatte ich aber auch geschreiben
    und beschrieben. was mein freund davon hält ebenso, er befinden sich in einem zwielspallt, verständlich. und eben das er sagt " das wird ein problem mit einfach nach hause " steht aber auch oben im text. eben eine blöde situation ind er keiner weiter weiß.
    denn bruder nicht mögen habe ich nie gesagt, wie beschrieben mochte ich ihn schon und hatte auf eine "dennoch kleine freundschaft" gehofft. ging in die hose, von meiner seite her war alles gegeben, selbst mein freund hatte das versucht im klar zu machen, steht aber auch im text. das ich nun momentarn geladen bin nach monaten und sauer und was weiß ich ... bezüglich dem kleinen bruder ist ja logisch, von überhaupt nicht leiden habe ich nie was gesagt und ganz abgesehen davon akzeptiere ich jeden menschen und tolleriere in ja wohl seit monaten. alleine schon wie gesagt er ist ein teil der familie das muss ich wohl so hinnehmen, aber nicht auf kosten meiner nerven.

    LG
     
    #9
    Shota, 25 April 2009
  10. murgs
    murgs (23)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    37
    31
    0
    Single

    Japp, das hatte ich auch gelesen. Jedoch: Scheinbar ist der Versuch dem Bruder die Situation 'klar zu machen' schiefgegangen und er versteht das nicht. Dass du ihn tollerierst geht auch aus dem Text hervor, aber wie du selbst geschrieben hast, 'nicht auf Kosten deiner Nerven'. Und deine Nerven sind sehr stark strapaziert. Folglicherweise muss wohl auch etwas passieren und wenn dein Freund bzw. dessen Familie das alleine nicht schafft, dann muss man sich an professioneller Stelle Hilfe holen.

    Mehr kann ich dazu eigentlich auch nicht sagen, ich bin auch kein Fachmann, ich kann nur Tipps geben - oder sagen, wie ich die Situation handhaben würde.

    Viel Glück und alles Gute auf jedenfall, vielleicht schreibst du ja immer mal wieder ein Update, damit man weiß, was draus geworden ist. :zwinker:


    Viele liebe Grüße
     
    #10
    murgs, 25 April 2009
  11. Shota
    Shota (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    69
    91
    0
    vergeben und glücklich
    so wie ich das sehe hänge ich hier sowieso fest und werde mich hier ausheulen dürfen bevor ich dann doch denn heimatweg antrete. denn hier habe ich keinen, und ich fühle mich seid ich diesen langen roman geschrieben habe, doch deutlich besser ... sry trotzdem leute das ich euch das zumute zu lesen :kopfschue aber hilft nichts


    LG Shota
     
    #11
    Shota, 25 April 2009
  12. murgs
    murgs (23)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    37
    31
    0
    Single
    Es ist schade, soetwas lesen zu müssen. Ich wäre froh, eine Freundin zu haben. Du hast einen Freund und dir wird es durch seinen Bruder versaut.

    Das ist nicht fair.. aber lass den Kopf nicht hängen! Und: Jeder, der das hier liest, liest es freiwillig. Wer sich die Sorgen anderer nicht anhören will, der klickt nicht auf dieses Forum. Also brauchst du dich nicht dafür entschuldigen und ich bin froh, dass du dich durch das Schreiben dieses langen Textes ein wenig besser fühlst.

    Nur Mut, es wird schon wieder! :smile:
     
    #12
    murgs, 25 April 2009
  13. Shota
    Shota (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    69
    91
    0
    vergeben und glücklich
    hey das mit dem nur mut ist mein satz :tongue:
     
    #13
    Shota, 25 April 2009
  14. murgs
    murgs (23)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    37
    31
    0
    Single
    Dann formuliere ich es anders, in Reimform: :grin:

    Lass dich nicht weiter unterkriegen,
    versuch' die schlechte Laune zu besiegen,
    ich zieh' auch so vor deiner Art den Hut,
    auf gehts, auf gehts, nur Mut! :tongue:

    Äh.. ja.. ich glaub als Dichter sollt ich mich nicht nochmal versuchen. ^^
     
    #14
    murgs, 25 April 2009
  15. Shota
    Shota (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    69
    91
    0
    vergeben und glücklich
    lol du bist mir einer, aber danke :zwinker:
    nichts gegen dich aber dem stimme ich zu xD
     
    #15
    Shota, 25 April 2009
  16. murgs
    murgs (23)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    37
    31
    0
    Single
    Na, wenigstens hast du was zum drüber Lachen nun. :zwinker:

    Aber eine Sache noch: Ich würde wegen der langen Autofahrt an deiner Stelle nichts überstürzen. Nur zurück, wenn du ganz sicher bist, dass es nichtmehr anders für dich geht - dein Freund ist ja sicher auch nicht glücklich damit.
     
    #16
    murgs, 25 April 2009
  17. Shota
    Shota (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    69
    91
    0
    vergeben und glücklich
    das mit sicherheit nicht aber wie schon gesagt, wenn er mit seinem gewissen vereinbaren kann das ich das hier die ganze zeit mitmache, dann kann ihm ja net soooviel dran liegen, das sind so die fragen die mich quelen. aber wie schon gesagt mal sehen was das gespäch bringt.
     
    #17
    Shota, 25 April 2009
  18. murgs
    murgs (23)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    37
    31
    0
    Single
    Was hätte dein Freund denn deiner Ansicht nach machen sollen? Bruder rauswerfen? Wie du selber schon richtig festgestellt hast: Eine Zwickmühle für ihn. Also erstmal in ruhe mit ihm reden, deine Situation (nochmals) deutlich klarmachen.

    Es nützt glaube ich auch nichts, wenn ich dir nochmals viel Erfolg wünsche .. aber es wird sicherlich werden. :zwinker:
     
    #18
    murgs, 25 April 2009
  19. Rennsemmel
    Rennsemmel (45)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    32
    31
    0
    Single
    Murgs, wenn Du schon von Sucht reden willst, dann tue es richtig! Broschüren lesen, Filmchen ansehen befähigt nicht dazu, wirklich darüber reden zu können.

    Süchtige können sich immer nur selbst helfen! Familienangehörige sollten sich, solange die Süchtigen die Sucht als solche weder erkennen, noch behandeln lassen wollen, ganz weit von ihnen entfernen und sie im wahrsten Sinne des Wortes absaufen lassen, denn nur dann hat der Süchtige eine Chance. Tun sie es nicht, wird der Süchtige versuchen, sie mit runter zu ziehen, und meist auch schaffen, ihr Leben zu zerstören.

    Computersucht soll schlimmer sein als Drogensucht? Wo nimmst Du den Quark her? Hast Du jemals einen Crack-Süchtigen gesehen? Oder überhaupt einen Drogensüchtigen? Ich habe mit denen über 11 Jahre beruflich zu tun gehabt, und habe genug Mädchen und Jungs gesehen, die innerhalb kurzer Zeit wahre Wracks wurden, die Fahrkarte ins Grab schon gelöst hatten.

    Der Computerbruder ist gerade voll dabei, die Beziehung von Shota zu zerstören, und Du rätst ihr dazu, ihn fröhlich weitermachen zu lassen.
     
    #19
    Rennsemmel, 25 April 2009
  20. murgs
    murgs (23)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    37
    31
    0
    Single
    Um mal einiges klarzustellen: Ich habe lediglich gesagt, dass ich mich schon mit dem Thema befasst habe. Ich habe NIE gesagt, dass ich weiß, wie man damit umzugehen hat. Ich habe nicht geraten, fröhlich weitermachen zu lassen, sondern ich habe geraten professionelle Hilfe zu suchen. Wenn deine Aussagen stimmen - dann hätte ein Psychologe sicherlich auch dazu geraten, meinst du nicht?

    Und, dass die Computersucht teilweise schlimmer werden kann als einige Drogensüchte, wurde in einem seriösen Bericht gesagt. Und ich habe den Computersüchtigen in der Reportage gesehen.. 10 Minuten ohne 'Zocken' im rl und er zitterte am ganzen Leib, hatte keinerlei Appetit mehr und sagte dann, als man ihn frage 'Ich will zocken!'.

    Ich sage nicht, dass es zwangsläufig so ist. Ich sage nur das, was ich in der Reportage gesehen habe und was dort gesagt wurde.

    Hättest du meine Beiträge aufmerksam gelesen, dann hättest du auch meinen mehrfachen Rat zu 'professioneller Hilfe' bemerkt und nicht solche Aussagen, wie 'du rätst ihr dazu, ihn fröhlich weitermachen zu lassen' getätigt.
     
    #20
    murgs, 25 April 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - weiß mehr
Love96
Kummerkasten Forum
26 November 2016
4 Antworten
Alexiaa
Kummerkasten Forum
3 Oktober 2016
5 Antworten
Kimba__
Kummerkasten Forum
13 September 2016
3 Antworten