Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich weiß nicht, was es zwischen uns ist (kompliziert)

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von foaxy, 5 Januar 2017.

  1. foaxy
    foaxy (24)
    Ist noch neu hier
    2
    1
    0
    Single
    Hallo Leute!

    Ich (m/23) befinde mich momentan in einer komplizierten Situation mit einer Freundin (22) und würde gerne ein paar Meinungen oder Tipps einholen, wenn möglich.
    Dazu eine Vorgeschichte:
    Vor 1 1/2 Jahren etwa habe ich sie kennengelernt. Wir waren damals beide im Krankenhaus auf der selben Stationen, jeweils aus psychischen Gründen (sie hatte damals schon die Diagnose Borderline, bei mir kam diese Diagnose auch vor kurzer Zeit). Sie hat einen mittlerweile 2 Jahre alten Sohn, für den ich mittlerweile in der Rolle des Vaters bin und womit ich auch sehr zufrieden bin.
    In der Zeit im Krankenhaus sind sie und ich uns näher gekommen und hatten letztendlich für knapp 5 Monate eine Beziehung, die allerdings sehr von unseren jeweiligen Problemen geprägt war. Für mich war es die erste ernsthafte Beziehung auf die ich mich eingelassen habe.
    Jedenfalls ging es relativ tragisch auseinander, da sie und ihr damaliger WG-Mitbewohner sich anscheinend ineinander verliebt hatten (was ich da noch nicht wusste, ist das sehr sprunghafte Verhalten von Borderlinern wie uns, was die Partner angeht).
    Deren Beziehung hielt allerdings nur sehr kurz und an diese Zeit denke ich auch nur ungerne zurück, da es für mich doch sehr schmerzhaft war so verlassen worden zu sein.
    Jedenfalls entwickelte sich zwischen uns beiden eine gute Freundschaft, ich konnte den Kontakt zu ihrem Sohn (der mittlerweile auch bewusst "Papa" zu mir sagt) aufrecht halten, aber dennoch landeten wir öfter miteinander im Bett.
    So auch vor einigen Tagen. Und hier kommt mein eigentliches Problem.
    Wir hatten uns geeinigt dieses Versprechen einzugehen, wenn wir mit 30 noch Single sind "heiraten" wir. Und damit hatte ich mich auch abgefunden und selbst wenn zwischen zeitig wieder was zwischen uns lief, hatte ich nie das dringende Bedürfnis nach einer Beziehung mit ihr, da wir uns beide momentan mit unseren eigenen Problemen befassen, wo wir uns gegenseitig einfach nicht helfen können. Somit habe ich mich auch nie von starken Gefühlen übermannen lassen.
    Jetzt ist es aber so, dass seit unserem letzten Treffen (ich habe zwei Nächte bei ihr übernachtet) sich ein ich nenne es vorsichtig "beziehungsähnlicher" Zustand aufgebaut hat. Morgen will sie etwas für mich kochen, nächste Woche wollen wir mit dem kleinen zu einen Indoor-Spielplatz, und solche Sachen.
    Dennoch wirkt sie so, als sei sie nicht wirklich an mir interessiert oder ich bin einfach etwas aus der Übung was das Interpretieren von weiblichen Signalen angeht.
    Ich selbst bin offen für alles zwischen uns, auch wenn sich meine persönliche Toleranzgrenze und mein Selbstwertgefühl eigentlich sehr gesteigert haben, fühle ich mich jetzt wieder so als sei ich nicht ganz Herr der Lage.
    Fakt ist nur, ich möchte für sie und ihren Sohn da sein, auch wenn mich einige für verrückt halten würden, sowas zu sagen.

    Wie gesagt bin ich an Meinungen zu unserer Situation interessiert und für eventuelle Ratschläge offen und bin bereit Fragen zu beantworten und Unklarheiten aufzuklären, um die Situation besser zu verstehen.

    Vielen Dank schonmal und liebste Grüße
     
    #1
    foaxy, 5 Januar 2017
  2. User 35148
    User 35148 (44)
    Beiträge füllen Bücher
    6.364
    218
    337
    vergeben und glücklich
    Naja, bis 30 habt ihr beide ja noch etwas Zeit. Du musst doch nichts überstürzen.
    Eine Beziehung kann man nicht erzwingen, die muss sich entwickeln.

    Ich denke Du machst schon alles richtig, Du bist für sie da, für ihren Sohn.
    Das ist echt lieb dass er Dich "Papa" nennt. Das heisst aber auch dass der richtige Vater sich nicht mehr blicken lässt?

    Aber wo ist jetzt das Problem? Dass ihr zu oft im Bett landet?
    Dass es doch noch nichts "Handfestes" ist?

    Vielleicht wartet sie auch nur auf ein Signal von Dir?

    Du weisst daß Du bei ihr vorsichtig sein mußt, also nicht gleich einen Antrag machen, gell?

    Ansonsten, wenn Du es abwarten kannst, genieß die Zeit mit ihnen solange es schön ist, und passe einen guten Moment ab, um mit ihr zu reden...

    :engel:
     
    #2
    User 35148, 5 Januar 2017
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  3. foaxy
    foaxy (24)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    2
    1
    0
    Single
    Diese Aussage unterstütze ich zu 100%. Und ich möchte mich vor allem auf nichts einlassen, wo ich weiß, dass nicht wir beide voll und ganz dahinter stehen.

    Das ist richtig. Sie ist halt durch einen ONS schwanger geworden, hat sich dann aber für das Kind entschieden. Der Erzeuger des Kleinen will allerdings nichts mit ihm zu tun haben.

    Letztendlich macht es alles Spaß mit ihr und so soll es auch bleiben, allerdings ist einfach so eine innere Unsicherheit in mir, ob es der Anfang von etwas ist oder nur eine Freundschaft mit Vorzügen... dieses nicht wissen was los ist macht mich ein wenig fertig :kopfwand:

    Da besteht wieder das Problem, dass ich vergleichsweise unerfahren bin und nicht weiß wie man solche Signale gibt, oder wie man sie erkennt. Ich fahre immer mit solchen "Signalen" voll gegen die Wand oder bewege mich nicht vom Fleck, mir fehlt da etwas "Fine Tuning" sag ich mal :ratlos:

    Das finde ich eine sehr gute Übergangslösung, hätte ich wahrscheinlich auch so getan:thumbsup:

    Danke einsamer :engel:
     
    #3
    foaxy, 6 Januar 2017

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten