Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich weiß nicht was ich will (Freund oder Spaß?)

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Honigmelone, 6 Juni 2006.

  1. Honigmelone
    Verbringt hier viel Zeit
    66
    91
    0
    nicht angegeben
    Hallo Community!

    Vorweg: Es werden sicher viele mein Verhalten absolut missbilligen, aber ich muss mir das von der Seele schreiben und ich bitte darum, dass ich nicht allzu sehr beleidigt werde.

    Zu meiner Situation: Ich bin mit meinem Freund jetzt ein Jahr glücklich zusammen. Zumindest dachte ich immer, dass ich glücklich bin. Doch vor ein paar Wochen kam zum ersten Mal das Gefühl in mir hoch, ob ich nicht etwas verpasse oder ob mir die Beziehung nicht zuviel wird, da ich mich plötzlich so gebunden und eingeengt gefühlt habe. Es ist so, dass mein Freund mich am liebsten jede Sekunde küssen möchte, aber das wird mir irgendwann zuviel und dann fängt es an mich zu nerven. Es ist zwar gemein, aber ich kann nichts dafür, dass ich diese Nähe nicht ständig haben kann. Dazu muss ich sagen, dass wir uns nur am Wochenende sehen können und es auch irgendwo verständlich ist, dass er sich so an mich klammert, doch damit kam ich irgendwie nicht mehr wirklich klar. Jedes Wochenende ist es das gleiche: Unter der Woche besprechen wir was wir machen oder wenn einer mal in die Disco möchte bzw. was mit Freunden alleine machen möchte, müssen wir das immer so regeln, dass man sich wenigstens noch einen Abend sieht, also dass nicht einer Freitag und der andere Samstag alleine weggeht. Oder wir haben es so gemacht, dass er mit seinen Freunden und ich mit meinen Freundinnen getrennt in die gleiche Disco gegangen sind und wir beide aber dann später zusammen nach Hause gefahren sind. Doch vor ein paar Wochen wurde mir klar, dass ich dieses Spontane vermisse. Ich habe mein Abi hinter mich gebracht und nun freie Zeit zum Feiern. Ich bin im Moment so drauf, dass ich einfach das machen will, wozu ich Lust habe: feiern, meine Freunde und spontan sein und an nichts denken zu müssen!

    Dies habe ich auch versucht meinem Freund beizubringen, da er natürlich auch gemerkt hat, dass ich etwas abweisend zu ihm bin. Er hat es nicht wirklich verstanden und ich hatte das Gefühl, dass es immer extremer wird.
    Doch jetzt ist mir diese Woche das schlimmste passiert: Ich war feiern mit Freunden und da war jemand, den ich schon immer sehr gutaussehend fand. Er ist aber ein absoluter "Schürzenjäger" und macht da auch kein Geheimnis draus. Allerdings wollte er mich schon seit unserer ersten Begegnung und für mich war das auch irgendwie anziehend, dass er schon seit über einem Jahr versucht bei mir zu landen. Er will nichts festes, aber Spaß mit mir haben. Er ist Südländer und dieses Flirten war immer schon irgendwie aufregend, allerdings nie mehr. Und ich habe es getan! Es floss viel Alkohol und irgendwann haben wir uns geküsst. Außer meiner Freundin hat dies keiner mitbekommen und ich bin mir auch sicher, dass dies niemals rauskommen würde. Allerdings weiß ich im Moment absolut nicht was ich will.
    Einerseits liebe ich meinen Freund über alles. Einfach seine Art, seinen Charakter und will nicht Schluss machen, weil das Jahr perfekt verlief: keinen einzigen Streit, alles war toll! .. andererseits ist dies vielleicht auch zu langweilig für mich gewesen oder es liegt einfach nur gerade daran, dass ich nun soviel freie Zeit habe, alle feiern gehen und Spaß haben und ich gerne mittendrin bin. Ich weiß es echt nicht. Auf der einen Seite ist mein lieber Freund, der mir wirklich unendlich Leid tut, aber auf der anderen ist da auch der andere, der mehr für Spaß steht und ich weiß nicht, was ich will.
    Kennt jemand so eine Situation? Ich weiß nicht, was ich tun soll. Weiterlaufen lassen? Alles beichten? Erstmal in Ruhe nachdenken und dann handeln? Wäre schön, wenn jemand mal in so einer Situation war und berichten kann. Wie gesagt: Beleidigungen und wie daneben mein Verhalten ist/war, brauche ich nicht hören, da ich das selber weiß und ich auch sehr darunter leide.
    Danke schon mal! LG
     
    #1
    Honigmelone, 6 Juni 2006
  2. Ramalam
    Ramalam (29)
    Benutzer gesperrt
    1.060
    0
    1
    Single
    Hey, du ick bin in der gleichen Situation wie du. Mein Freund engt mich auch irgendwie ein, ick will auch feiern gehen und er will mich auch ständig küssen, befummeln etc., wat ick nich wirklich ab kann.
    Ick möchte auch nich Schluss machen, bin momentan allerdings nah dran, weil es mir auf den Sack geht wie verschieden wir sind und dat er es nichma merkt. (Wir können uns nichma unterhalten, sind überhaupt nich auf einer Wellenlänge etc.)
    Ick hab ihm nu viele meiner Probleme mit ihm und seinem Verhalten erklärt, aber er kapiert`s nich. Und mein Freund tut mir auch leid, denn er möchte sich gerne ändern und sich Mühe geben etc., aber es geht einfach nich (aus diversen Gründen)

    Meine Lösung: Ick versuchs trotz allem erstma weiter mit ihm, geb mir Mühe wieder auf ihn zuzugehen und meine schlechte Laune zu unterdrücken, wenn er mich ma wieder nervt. Vielleicht klappts ja auch wieder mit deinem Freund, wenn du dich dazu zwingst?
    (denn kurz gesagt zwing ick mich ja nu dazu, wieder mit ihm klarzukommen)
     
    #2
    Ramalam, 6 Juni 2006
  3. Mietzekatze
    Verbringt hier viel Zeit
    147
    101
    0
    nicht angegeben
    das kenne ich.
    bei meinem damaligen Freund war das der Anfang vom Ende.
    Im Endeffekt hab ich Schluss gemacht. Klar hab ich am Anfang ein bissl an meiner Entscheidung gezweifelt, aber ich weiß, dass es richtig war.

    Ich hoffe, dass hier nicht gleich die Moralapostel auf mich einschlagen: aber warum lässt du nicht beides irgendwo laufen?
    entweder merkst du, dass du nur deinen Freund willst oder dass du nur Spaß willst.
    Ist zwar etwas fies deinem Freund gegenüber, aber man kann alles so hinbiegen, dass der andere es nicht mitkriegt. Glaub mir!
    LG
     
    #3
    Mietzekatze, 6 Juni 2006
  4. Ramalam
    Ramalam (29)
    Benutzer gesperrt
    1.060
    0
    1
    Single
    Aber wenn sie doch jetzt schon Mitleid mit ihrem Freund hat will sie bestimmt nich weiter machen.
     
    #4
    Ramalam, 6 Juni 2006
  5. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    ich bin kein "moralapostel" und kann die zwickmühle verstehen. aber ich fände es dem freund gegenüber doch etwas unfair, beides laufen zu lassen.

    honigmelone (welch appetitlicher name) - du willst feiern, machen, wonach dir ist, spontan sein...

    die Beziehung stellt im moment für dich eine einengung dar, jedenfalls nimmst du es so wahr. du sagst, das jahr war perfekt, kein streit, es läuft alles...

    aber so richtig begeistert scheinst du ja nicht.

    momentan suchst du wohl eher den "kick" und nicht die solide konstante beziehung.

    ich denke, das solltest du mit deinem freund klären.

    wenn ihr euch eh nur am wochenende seht (warum?) und du nicht wirklich viel sehnsucht nach ihm hast und auch am wochenende dir seine nähe eher zu viel ist, er aber seinerseits schon mehr von & mit dir will...dann ist da was "schief". du mit freiheitsdrang, er mit nähebedürfnis...

    eure ansprüche driften derzeit auseinander.

    und aus mitleid zusammenbleiben ist wohl kaum ne lösung.

    wenn du meinst, dass die gefühle für deinen freund grundsätzlich schon stark sind und du nur seit einigen wochen ne "phase" hast, wo du eben wild sein und spaß haben willst, dann überleg dir gut, was du tust, und setze nicht leichtfertig die beziehung aufs spiel.

    wenn du sicher bist, dass du auf dauer eher nicht mit deinem freund glücklich wirst, dann wag den schritt und mach einen sauberen schnitt, bevor du dich weiter "austobst"...
     
    #5
    User 20976, 6 Juni 2006
  6. Girlie23
    Girlie23 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    777
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich behaupte, dass du nicht auf die Idee kämst, etwas zu verpassen, wenn bei euch alles stimmen würde. Ich glaube, bei dir ist es nur noch der Kopf, der dich bei deinem Freund hält. Dein Kopf sagt dir: "er tut mir gut, er ist lieb, er gibt sich immer Mühe, er liebt mich, wir können ewig zusammen sein, alles ist perfekt..." Aber dein Bauch sagt: "Man, es ist soooo langweilig, dass es so perfekt läuft. ER langweilt mich. Ich bin jung, ich will Spaß und ich will nciht unspontan mit meinem Freund rumhängen."

    Glaub mir, aber du hast deine Entscheidung schon getroffen. Was die fehlt ist ein Grund, der nicht so peinlich klingt wie "Ich will lieber Abenteuer als meinen lieben Freund." Soll ich dir einen schönen Grund nennen? Eine Beziehung sollte nicht langweilig sein! So ne "Ehe" wie ihr sie führt, kannst du dir mit 40 wünschen, wenn du ne Familie hast! Mensch, du hast dein ganzes Leben noch vor dir. Du veränderst dich jetzt nach dem Abi auf jeden Fall. Wer weiß, wohin es dich führt? Studium in USA, Soziales Jahr auf Island, Praktika auf Hawai,... genieß dein Leben und tob dich aus. Und dabei meine ich nicht nur ONS oder sowas... sondern allgemein. Sei frei! Tu was immer dir Spaß macht!
    Was glaubst du, warum so viele nach dem Abi ins Ausland gehen? Weil du nie wieder in deinem Leben so viel Freiheit wie kurz nach dem Abi haben wirst! Nutze es!

    Ich hatte "Glück".. meine Beziehung ging damals eh kaputt. Und ich habe zwei Jahre lang ganz spontan und frei gelebt. Ich habe so viel erlebt, ich will die Zeit nicht missen.

    Nimm dir die Freiheit!
     
    #6
    Girlie23, 6 Juni 2006
  7. Mietzekatze
    Verbringt hier viel Zeit
    147
    101
    0
    nicht angegeben
    stimme girlie zu.
    wenn er dich langweilt ist schon was im Busch

    Die wir lassen das gleichzeitig laufen Variante ist eher für Schisser, die den Freund nicht abschießen wollen. Natürlich läufst du auf der anderen Seite Gefahr, dass er dasirgendwie rausbekommt.

    LG
     
    #7
    Mietzekatze, 6 Juni 2006
  8. Teac
    Teac (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    721
    103
    4
    nicht angegeben
    Ich find das jetzt doof dass ich hier der "moralapostel" bin wie´s aussieht, versuchs mir ja echt auf mehrfachen wunsch hin zu verkneifen, aber habt ihr (die hier solche tollen vorschläge wie "2 gleisig fahren" machen bzw gutheissen) euch auch nur eine einzige Sekunde mal in die Lage des betrogenen Freundes versetzt? Ich muss mich da echt zusammenreissen dass da nicht meine Meinung aus mir rausplatzt!

    Wenn die Threadstarterin meint sie braucht ihre freiheiten und will mehr aufregendes/neues erleben, dann bitte! Aber nicht auf die Kosten anderer, ihr angeblich auchnoch "teurer" Menschen!

    *zusammenreiss damit kein Anfall krich*

    Ich habe fertig!
     
    #8
    Teac, 6 Juni 2006
  9. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    jau, honigmelone: entscheide dich.
    und ich glaub, dass dein freiheitsdrang im moment größer ist als dein wunsch nach beziehung...

    mag sein, dass du dich später ärgerst, die beziehung aufgegeben zu haben. aber für den moment scheint es besser...und deinem freund gegenüber auch gerechter.
     
    #9
    User 20976, 6 Juni 2006
  10. Playbunny06
    Kurz vor Sperre
    847
    0
    0
    vergeben und glücklich
    lol..
    naja i kann dazu nur noch sagen DU hättest besser die Beziehung lassen sollen.
    Du willst nur deine Freiheit ohne verantwortung und den gedanken"ich hab einen fixen freund"
    Dein freund will mehr..
    jetzt SIEHST du erst WIE verschieden IHR seid!
    DU willst nicht das WAS ER WILL.
    Somit passt ihr eh net zam.



    Girlie23; zu dir ähm genau soviele Studierende leute sind Solo und Heulen nach einer "partnerin"(Indem falle partner)
    :grin:
    SIE hätte schon VOR der Beziehung WISSEN müssen was sie will DAS oder DIESES!

    Mein freund kann net heut mit mir zam sein auf große liebe machn rum poppn,und paar monate später fällt ihm doch wieder ein er wolle doch Soldat werden!:kopfschue
     
    #10
    Playbunny06, 7 Juni 2006
  11. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Dem stimme ich absolut zu. Überhaupt finde ich, dass bei solchen Aktionen immer wieder die "was-verpassen-Ausrede" :wuerg: als Entschuldigung benutzt wird. Wenn man in einer soliden Beziehung ist, verpasst man nix, nur das mal gesagt, Punkt!
    Und der Threadstarterin sei ans Herz gelegt, die Beziehung zu ihrem Freund auf möglichst schonende Weise zu beenden. Schlimm genug, dass er jetzt ne Trennung durchmachen muss, aber in Anbetracht der Situation ist es besser so, denn er kann wohl kaum eine Freundin gebrauchen, die zweigleisig fährt.
    Weshalb bist Du überhaupt erst eine Beziehung eingegangen? Sowas überlegt man sich vorher, das muss doch klar sein!
     
    #11
    User 48403, 7 Juni 2006
  12. Girlie23
    Girlie23 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    777
    101
    0
    nicht angegeben
    Naja, das sehe ich nicht so. Ich sag ja nicht, dass es ok ist, seinem Freund erst weiß zu machen, dass man ein Leben lang mit ihm zusammen sein möchte, aber ich finde auch nicht, dass man mit nicht mal 20 schon wissen muss, wen man später heiratet.
    Für mich zählen die Beziehungen während der Schulzeit (und so eine Beziehung ist es) zu "Kindergartenbeziehungen". Mag sein, dass schon mehr als Händchenhalten läuft. Aber es ist doch sehhhr unwahrscheinlich, dass man eine Schulbeziehung für immer behält.
    Und wenn ihr "langweilig" ist, dann heißt das auch nicht, dass sie glaubt etwas zu verpassen, sondern dass die Liebe zu ihrem Freund verschwunden ist. Würde sie ihn noch lieben, würde sie sich auch nicht langweilen.
    Ich denke nicht, dass man ihr da einen Vorwurf machen kann.
    Und mal ganz ehrlich: Wer geht denkt denn bei dem ersten Kuss darüber nach, ob der Mann der ist, den ich heiraten will? Dazu muss man sich erstmal besser kennenlernen. Und zu richtig kennenlernen gehört ein bisschen mehr als mal drei, vier Stunden mit jemandem zu verbringen. Nach einem Jahr lassen beide irgendwann ihre Masken fallen... und dann erst sieht man, ob man wirklich zusammenpasst!
    Soll sie sich doch lieber jetzt von ihm trennen als mit 35, wenn sie es vor Langeweile echt nicht mehr aushält!

    Aber man bekommt doch nur das "verpassen-gefühl", wenn es eh nicht mehr läuft. Wenn die Liebe weg ist. Wenn alles gut läuft, dann hat man auch keine Angst etwas zu verpassen!
    Dem stimme ich zu. Mehrgleisig fahren ist unfair.
    Was überlegt man sich vorher? Ob man nochmal ein paar Runden drehen möchte? Ob man den Mann gleich heiraten möchte?
    Als sie vor einem Jahr mit ihm zusammengekommen ist war sie 18 oder so. Muss man sich mit 18 wirklich schon überlegen, ob man DEN Mann fürs Leben gefunden hat? Schön, wenn sich rausstellt, dass es so ist, dann freut man sich. Aber das Leben wird sich noch so verändern, vielleicht bleibt man nicht mal in Deutschland. Muss man sich da echt schon mit 18 festlegen? Oder darf man, weil man noch keine Lust auf heiraten hat, keinen Freund haben? Draf ich mir erst einen suchen, wenn ich ihn auch heiraten will?
    Mag sein, dass man sich mit 40 überlegen sollte, worauf man sich da einlässt, aber mit 18?

    Und mal so... wenn ne Frau mit 18 zu ihrem, sagen wir mal 20jährigen, Freund sagen würde: "Oh, mein Schatu, du bist der Richtige, ich will heiraten!" dann kratzt der doch sofort die Kurve! Wer denkt denn mit 18 ans heiraten?

    Oder hätte sie "ehrlicherweise" zu ihm sagen sollen: "Ich hab mich in dich verliebt, aber ich weiß nicht, wielange wir zusammen sein könne. Ich will nämlich noch nicht heiraten."?

    Das ist doch dämlich. In dem Alter kommt man zusammen, weil man sich ineinander verguckt hat. Man lernt sich richtig kennen und stellt fest: Wir passen zusammen oder wir passen nicht zusammen.
    Meine Güte. Ihr wollt mir doch nicht erzählen, dass eure erste Beziehung auch eure letzte gewesen ist?
     
    #12
    Girlie23, 7 Juni 2006
  13. ITALIA
    ITALIA (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    400
    103
    13
    vergeben und glücklich
    Hmm, ich bin auf der einen Seite auch der Meinung, dass man sein Leben in jungen Jahren erstmal voll geniessen sollte, und das nicht gleich heißt, dass man hier mit jedem rumpoppt. Aber wenn das jemand auch will, soll er es tun, weil jeder so Leben sollte, wie er es gern will... ABER dabei soll man niemanden weh tun. Ich mein, deine Entscheidung gegen deinen Freund ist eh schon gefallen... Ich mein, es gibt keine "perfekte" Beziehung, die auf Grund des "perfektseins" nicht funktioniert. Wenn es passt, dann läuft alles von allein... Ich mein bei Euch ist einfach so, dass nach 1 Jahr, nach der Verliebtseinsphase, jetzt der Beziehungsalltag anfängt, und du jetzt auf Grund der neuen Lebensituation anfängst, dich anders zu entwickeln. Ich mein, kann ja sein, dass vor 1 Jahr vor noch in der 13. Klasse warst vor dem Abi, dein Freund mit seiner lieben Art, richtig war, aber anscheinend passt eben nicht so gut zu Dir, dass ihr wirklich was dauerhaftes aufbauen könnt. Ich mein, ich find, dass überhaupt nicht verwerflich, wenn du jetzt dein Leben leben willst... Tu ich als Student nur zu oft :zwinker: Aber dann sei so ehrlich zu ihm und zu Dir, und mach Schluss... habe dein Spass mit dem Südländer und schau dann weiter. Ich finde es nur dann net okay, wenn, und das machen leider meistens nur Frauen, wenn man mit dem Freund zusammen bleibt, nur aus Gewohnheit und Sicherheit, weil man nicht allein sein will...andererseits, dann sonst auf Single tut, und gern die Vorteile mitnehmen will. Alles geht nun mal nicht... Entweder Beziehungen mit allen schönen Vorteilen und einigen kleinen Nachteilen...oder Single Lebeb mit einigen schönen Vorteilen, aber auch deutlich mehr Nachteilen.

    Ich mein, ich hatte 2 lange Beziehungen, sonst keine Ons... flirten ja, knutsch ja, aber kein Sex, und ich denk net was ich verpasst habe...aber das muss jeder selber entscheiden. Das wichtigste ist, dass man sich selber Zeit für sich nimmt um klar zu entscheiden was man wirklich will und was nicht... Und Girlie 23 hat Recht...ich mein, ich nehm Beziehungen auch ernster..aber von heiraten oder sonst was, daran denk ich gar nicht... einfach die Zeit zusammen geniessen und versuchen gemeinsam eine schöne Zeit zu haben...alles andere kommt von alleine. Wer dann so viel Druck oder Erwartungen reinpackt, macht wie dein Freund alles noch schlimmer...
     
    #13
    ITALIA, 7 Juni 2006
  14. User 16351
    Verbringt hier viel Zeit
    418
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hmm...ich glaube NICHT, dass dir hier jemand bei deiner Entscheidung für eine Lebensweise helfen kann.
    Übereinstimmend wirst du aber sehr wahrscheinlich hören, dass du diesen Kampf nicht auf dem Rücken deines Freundes austragen solltest.
    Irgendwann kommt alles raus. Immer. Alles. Oder du nimmst es mit ins Grab und kannst dann glücklich sein, dir die Zuneigung eines Menschen durch Vorspiegelung falscher Tatsachen erschlichen zu haben.

    Du musst jetzt nicht den Mann fürs Leben gefunden haben!
    Du bist niemandem außer dir Rechenschaft schuldig!
    Du musst dich auch nicht direkt wieder in eine Beziehung stürzen.

    ABER: Du solltest alt genug sein, so verantwortungsbewusst zu handeln, dass niemand anders einen seelischen Schaden nimmt.
    Mach dir die Bahn frei, und du kannst machen was du willst.
    Aber geh nicht über Leichen, das ist...asozial und feige.
     
    #14
    User 16351, 7 Juni 2006
  15. Honigmelone
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    66
    91
    0
    nicht angegeben
    Danke für die ganzen Antworten! Es tut gut mal ein paar Meinungen oder Erfahrungen zu hören. Ich kann es ja auch verstehen, wenn sich manche zusammenreißen müssen mir nicht übelst die Meinung zu geigen, allerdings bringt mich sowas ja auch nicht weiter.

    Ich sehe es auch so, dass ich zu Beginn der Beziehung nicht darüber nachdenken hätte sollen, ob ich auch für mein ganzes Leben mit ihm zusammen bleiben will. Es gibt viele, die in meinem Alter meinen ihren aktuellen Freund auf jeden Fall zu heiraten. Ich war schon immer so, dass ich gesagt habe, dass ich ihn zwar wirklich sehr liebe, aber ich nicht sagen kann, was in ein paar Jahren ist und deswegen nicht sagen würde, dass wir heiraten. Trotzdem war ich aber rundum glücklich. Vielleicht war auch mein Fehler, dass ich vor ihm eine 2,5 jährige Beziehung hatte (die erste große Liebe) und ich eventuell auch zu schnell mit meinem jetzigen Freund zusammen gekommen bin. Dazwischen lagen nämlich nur 2 Monate, muss aber auch sagen, dass man die letzte Zeit mit meinem Exfreund nicht mehr Beziehung nennen konnte und eigentlich schon jeder getrennt für sich gelebt hat und man sich nur noch manchmal getroffen hat.
    Ich hatte auch nie das Gefühl, dass ich etwas verpasse und das soll auch keine Ausrede sein. Das fing erst vor ein paar Wochen an, wahrscheinlich wirklich nach den Prüfungen, wo ich ziemlich viel Zeit hatte. Da hieß es dann jeden Tag unter meinen Freunden "Und? Was machen wir heute?" und ich war immer dabei und es macht einfach nur Spaß so unbeschwert zu leben wie jetzt. Man steht irgendwann mittags auf und abends entscheidet man spontan, ob man in eine Kneipe/Bar geht oder einfach nur DVD guckt. Eigentlich müsste ich mich deswegen total aufs Wochenende freuen, dass mein Freund nach Hause kommt (er studiert woanders und deshalb nur am Wochenende hier), da ich meine Freunde eigentlich sehr häufig sehe und auch öfter als ihn, aber wenn ich dann Samstags mit ihm im Bett liege, denke ich nur schon wieder "Was machen die anderen so??" Und hinzu kommt noch, dass mich der andere Typ so reizt, aber nur rein körperlich. Deswegen denke ich auch im Moment darüber nach, wie es denn wohl wäre u.s.w. Bisher ist "nur" das von letzter Woche passiert. Habe ihn aber danach noch öfter gesehen, als wir unterwegs waren.
    Bei meinem Freund fangen jetzt die Prüfungen an und deswegen sehen wir uns 2 Wochen nicht. Ich glaube, dass mir diese Zeit ganz gut tut noch vernünftig darüber nachzudenken. Werde aber erst wenn wir uns sehen darüber mit ihm reden oder wenn es hart auf hart kommt Schluss machen und alles beichten, wenn es noch was zu beichten gibt. Aber ich weiß doch eigentlich genau, dass ich ihn wirklich sehr liebe ... deswegen verstehe ich das alles nicht! Sonst habe ich auch immer gesagt, dass man den Partner nicht mehr wirklich lieben kann, wenn man an solche Sachen denkt und sowas macht, aber jetzt bin ich in der Situation und irgendwie tue ich es doch. Und zwar noch sehr, aber vielleicht nicht mehr soviel wie sonst, da mich auch die anderen Sachen reizen.. Ach man, das ist so verzwickt alles! Aber erstmal Danke fürs Lesen..!
     
    #15
    Honigmelone, 7 Juni 2006
  16. orbitohnezucker
    Meistens hier zu finden
    1.860
    148
    183
    vergeben und glücklich
    Sowas passiert leider...gerade nach dem Schulabschluss ändert sich (bewusst oder unbewusst) sehr viel. Ich war auch von 14 bis 18 mit meinem Freund zusammen und nach der Matura ist alles geplatzt - es waren zwar andere Gründe (Betrug seinerseits, seine Eifersucht, bis ich mir dann auf meiner Maturareise meinen Spass gegönnt hab).

    Also von daher denke ich, dass es besser ist momentan, getrennte Wege zu gehen. Wenn du solche Freiheits-Spass-Auslebegedanken hast, dann passt es nicht zwischen euch. Bevor du ihm noch mehr weh tust (und das hast du schon!), sag ihm lieber die Wahrheit.
     
    #16
    orbitohnezucker, 7 Juni 2006
  17. joelle
    Verbringt hier viel Zeit
    180
    101
    0
    Single
    ich würde mich mit meinem freund zusammensetzen und ihm mein gefühl mitteilen, daß die beziehung nur noch so vor sich hin plätschert, daß ihr kaum noch etwas gemeinsam macht und daß du gerne mehr unternehmen möchtest. sprich an, daß dir etwas fehlt, was du in der beziehung vermißt, damit er im bilde ist. vielleicht hat er ja auch geheime wünsche und träume, die er sich bisher nicht anzusprechen traute? vielleicht prickelt die beziehung nach dem gespräch besser als vorher.

    wenn er dir wirklich noch etwas bedeutet, dann versuch doch gemeinsam den weg aus der krise zu finden. vielleicht findet er die beziehung im moment genauso langweilig und versucht, dich mit seinen gedanken nicht zu belasten. eine offene aussprache tut da immer gut, und sie ist fair. man kann dem anderen danach immer noch in die augen sehen, ganz gleich, ob die beziehung dann fortgesetzt wird oder nicht. vielleicht kommt ihr auch beide zu der erkenntnis, daß ihr die beziehung in dieser form nicht mehr wollt und daß die freundschaft, die zwischen euch entstanden ist, das ist, was euch später noch verbinden soll. einfach mal antesten.

    ich finde es unfair, mit anderen männern rumzumachen, ohne das mit dem partner vorher besprochen zu haben. ich finde es besonders unfair, wenn es dem partne nichtmal gesagt wird, sondern er es eventuell über dritte gesteckt bekommt. irgendwo ist immer jemand, der gesehen hat wie... und der jemandem berichtet, der wiederum einem anderen erzählt usw., immer. durch dumme zufälle kommt immer alles raus. wenn das der fall ist, hast du ihn bestimmt auch als freund sehr gekränkt oder vielleicht sogar ganz verloren.
    dann doch lieber die ehrliche variante, mit der beide letztlich gut leben können. entweder läuft eure beziehung danach wieder, weil ihr eure wünsche besprochen habt, oder sie geht auseinander und du kannst dich voll austoben. aber sei fair.
     
    #17
    joelle, 8 Juni 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - weiß will Freund
Marie_Sz
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 April 2015
2 Antworten
LePe
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 März 2015
33 Antworten
inyofacebxtch
Beziehung & Partnerschaft Forum
26 August 2014
7 Antworten