Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

ich weiß nicht weiter

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von gracia26, 27 Februar 2006.

  1. gracia26
    gracia26 (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    132
    101
    0
    nicht angegeben
    nächsten Monat fahre ich wieder zu meinem Freund:herz:
    er wohnt soweit weg das wir uns nicht sehr oft sehen:cry:
    ich würde so gerne zu ihm ziehen, aber weiß nicht wie ich es ihm sagen soll:ratlos: er hat gerade vor einem Jahr seine Freundin rausgeworfen nachdem sie ihn betrogen hat und jetzt weiß ich nicht ob er schon soweit ist mich bei sich einziehen zu lassen. Da er selbstständig ist könnte er mich anstellen, alsodas mit der Arbeit nicht das Problem.
    Er ist sehr sensibel und ich möchte ihn nicht unter Druck setzen, aber es zerreißt mir das Herz immer so lange von ihm getrennt zu sein. Wenn ich bei ihm bin kann ich alles hinter mir lassen und mal richtig abschalten, meine Vergangenheit ruhen lassen.
    Ich möchte auch gerne mal ein Kind haben, der Wunsch danach wird immer größer. Ich habe Träume davon gehabt, doch wie würde die Realität aussehen? Will er es auch? Ich weiß nicht wie ich es ihm alles sagen soll. O.K. von meinem Kinderwunsch werde ich ihm auch nicht sofort erzählen, aber ich habe auch angst einfach so schwanger zu werden und das er mich dann nicht mehr will:cry:
     
    #1
    gracia26, 27 Februar 2006
  2. Tordn
    Gast
    0
    Hey :smile:

    Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, wo da das Problem liegen soll.
    Ich zumindest habe den Eindruck, dass ihr beiden eine super Beziehung führt, und zu einer Beziehung gehört auch viel Vertrauen. Dass er schlechte Erfahrungen mit seiner Ex gemacht hat, das ist klar, und genauso klar ist es, dass er sie nicht so leicht vergessen wird. Aber wenn ihr doch einander vertraut, dann müssen auch mal gewisse "Risiken" in einer Beziehung eingegangen werden. Klar wird er vielleicht Angst haben, dass du ihm eines Tages genauso durchbrennst, aber diese Risiken geht man in jeder Beziehung ein und muss man auch eingehen, sonst braucht man doch gar keine Beziehung anfangen. Also was nützt es denn, wenn ihr die meiste Zeit alleine daheim rumhängt, wenn ihr doch zusammen leben könntet und Kinder haben könntet?
    No risk no fun! Man muss im Leben die Initiative ergreifen, und eure Beziehung ist doch die beste Grundlage dafür, eine Familie aufzubauen.
    Außerdem brauchst du ihn ja auch nicht unter Druck zu setzen. Wenn du ihm sagst, dass du gerne zu ihm ziehen würdest, wird er das schon überleben :zwinker:

    Alles Gute :zwinker:
     
    #2
    Tordn, 27 Februar 2006
  3. stilleswasser81
    Verbringt hier viel Zeit
    427
    101
    0
    Single
    Ich denke mal, wenn man in deinem Alter mit jemandem länger zusammen ist, sollte da genug Vertrauen da sein, über alles reden zu können. Das mit dem Zusammenziehen ist ja mehr als verständlich, wenn ihr euch so selten seht. Vielleicht denkt er ja genauso und traut sich auch nicht, dich darauf anzusprechen?
    Das mit dem zusammen Arbeiten würde ich mir aber nochmal überlegen. Sowas kann auch schief gehen. Einerseits, weil ihr euch dann plötzlich rund um die Uhr seht, andererseits weil er dann dein Chef ist und außerdem wird es garantiert zum Problem, falls ihr euch doch mal trennen solltet.
    Deiner Angst, er könnte dich verlassen, falls du schwanger wirst, kannst du ja mal versuchen, zu begegnen, in dem du ganz im allgemeinen mit ihm über seine Vorstellungen für die Zukunft redest und dabei seine Einstellung zum Kinderkriegen rausfindest. Klar, ist keine Garantie, aber immerhin doch ein deutlicher Hinweis darauf, wie er denkt. Oder du machst es ganz direkt: Jeder, der Sex hat, sollte sich bewusst sein, dass mit der Verhütung mal was schief gehen kann - frag ihn, was er in dem Fall denken/tun würde! Es ist dein gutes Recht, das zu erfahren, wenn er mit dir Sex will!
     
    #3
    stilleswasser81, 28 Februar 2006
  4. (ma)donna
    (ma)donna (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.830
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ich finde es aber auch sehr komisch, dass dein Freund dich noch nicht selber darauf angesprochen hat, dass du doch zu ihm ziehen könntest. Das heisst er hat immer Bedenken wegen seiner Ex.

    Wenn du ihn das nächste Mal triffst, macht es euch gemütlich und sag ihm ganz sachlich, dass es viel praktischer wäre (und schöner), wenn du zu ihm ziehen würdest.

    Was meinst du denn wie dein Freund reagieren würde?
     
    #4
    (ma)donna, 28 Februar 2006
  5. gracia26
    gracia26 (37)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    132
    101
    0
    nicht angegeben
    seine Ex hat 15 Jahre bei ihm gewohnt sie haben versucht Kinder zu bekommen, doch sie kontte nicht.
    Ich vertraue meiner Pille ja auch, aber ein Restrisiko gibt es und das dürfte ihm auch bewusst sein sonst hätte er auf ein Kondom bestanden.
    Ich werde ja in wenigen Tagen wieder bei ihm sein und dann werde ich ihn fragen wie lange ich noch durch Deutschland reisen muss.
    Wenn ich es wollte müsste ich es auch mal bald wissen bin bei meinem Vater angestellt, mein Bruder ist jetzt auch fertig und könnte somit für mich einspringen.
    Ich habe infach angst ihn zu überrumpeln/ unter Druck zu setzen:schuechte
     
    #5
    gracia26, 28 Februar 2006
  6. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    das find ich jetzt nicht so logisch?
    wenn ihm das restrisiko bewusst wäre, hätte er doch eher ein kondom gewollt? bei "sonst hätte er auf kondomnutzung bestanden" heißt es ja, dass ihr eben kein kondom nehmt?

    wie lang seid ihr zusammen?
    vor einem jahr warf er seine ex raus.
    sie waren fünfzehn jahre zusammen.

    ihr also weniger als ein jahr.

    wie weit entfernt wohnt ihr voneinander?

    vielleicht ist ihm nach der langen engen beziehung ja eine fernbeziehung lieber? mit weniger nähe und weniger verpflichtungen?

    und das mit dem "er ist selbstständig, er könnte mich anstellen"...naja, sorry, aber ob das so ne gute idee ist, arbeit und beziehung miteinander zu vermischen? grad, wo ihr jetzt noch ne fernbeziehung habt. wenn es dann mal stress gibt, ist das doch nicht so einfach. ich fänds sinnvoller, dir vor ort was "unabhängiges" als anstellung zu suchen, also nicht im betrieb deines freundes.

    weiß er denn, dass du ihn gern öfter sehen willst? und dass du die anreise als anstrengend empfindest? fährst immer du zu ihm? kommt er dich nie besuchen? hattet ihr schon mal längere zeiten gemeinsam? oder immer nur einige tage? wenn ihr euch nur selten und dann nur fürs wochenende oder maximal ne urlaubswoche seht, finde ich einziehen bei ihm eher riskant...grad, wenn die beziehung noch so jung ist.

    ähm, wenn du deinem freund das so sagst, macht das schon ne menge druck. "bald wissen, wie lange ich noch durch deutschland reisen muss, mein bruder könnte meine stelle bei meinem vater haben und du könntest mich anstellen" - ganz schön viel...

    habt ihr schon über gemeinsame zukunft miteinander geredet? pläne gemacht?

    ich glaub, dass diese angst nicht ganz unberechtigt ist. weil es dir schon recht dringend scheint.

    wär schön, wenn du die fragen beantwortest - also in sachen "wie lange zusammen, wie oft seht ihr euch für wie lange" usw.
     
    #6
    User 20976, 28 Februar 2006
  7. stilleswasser81
    Verbringt hier viel Zeit
    427
    101
    0
    Single
    Das heißt ja mal, dass er grundsätzlich wohl gerne Kinder hätte. Dann solltest du ihn eigentlich auch darauf ansprechen können. Allerdings denke ich, dass er eine Trennung nach einer mehr als 15 Jahre dauernden Beziehung so schnell nicht überwinden kann. Da ist in jedem Fall Gesprächsbedarf.

    Das ist unlogisch, wie Mosquito schon sagte. Daraus lässt sich nur ableiten, dass er entweder sich des Risikos nicht bewusst ist oder dass er es bewusst eingeht. Wie er sich im Falle des Falles verhalten würde, lässt sich erst recht nicht sagen.


    Aber versuchs eher mit positiver Einstellung, so in der Art "du, wäre doch schön, wenn wir uns häufiger sehen könnten". Sonst kommt das so rüber nach dem Motto "ich habe keinen Bock mehr zu fahren, also lass mich bei dir wohnen".

    Wenn du es so formulierst, wirst du ihn überrumpeln und ihm Druck machen. Das ist der falsche Weg. Es muss so rüberkommen (und sollte auch so gemeint sein), dass du ihm gerne näher und täglich bei ihm sein würdest, usw. Der Rest ist dann eher Glück, dass es so gut passt, aber kein Druckmittel, um ihm die Dringlichkeit seiner Entscheidung klarzumachen.

    Wenn ich mir das genau überlege, finde ich es ein wenig verfrüht, nach einem knappen halben Jahr Fernbeziehung und wenn er gerade erst eine mehr als 15-jährige Beziehung hinter sich hat, schon so stark auf Zusammenziehen zu drängen. Sowas sollte gut überlegt sein, zumal für dich dein Job mit dran hängt. Genau aus diesem Grund würde ich niemals bei ihm arbeiten, sondern einen eigenen Job in seiner Stadt suchen. Wenns schiefgeht mit euch, stehst du nicht auch noch ohne Job dar.
     
    #7
    stilleswasser81, 1 März 2006
  8. gracia26
    gracia26 (37)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    132
    101
    0
    nicht angegeben
    wir kennen uns schon vier Jahre zusammen sind wir aber erst seit letztem Jahr.
    Seine Freund haben ja auch schon mal mit mir darüber geredet, nachdem was sie gesagt haben kann ich entnehmen er hat sich dazu schon geeußert, im positiven.
    Uns trennen ca 400 km er war auch schon bei mir:smile: und ich bei ihm das wecheselt aber im Augenblick kann er nicht weg also fahre ich zu ihm.

    Über Zukunftspläne wollte ich das nächste mal mit ihm sprechen.
     
    #8
    gracia26, 1 März 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - weiß
steve2485
Kummerkasten Forum
5 Dezember 2016 um 12:48
25 Antworten
Love96
Kummerkasten Forum
26 November 2016
4 Antworten
Alexiaa
Kummerkasten Forum
3 Oktober 2016
5 Antworten