Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich weiß nicht weiter...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Jeasis, 14 Mai 2009.

  1. Jeasis
    Verbringt hier viel Zeit
    193
    103
    1
    Es ist kompliziert
    Hallo ,

    ich wende mich an euch, weil ich einfach einen Rat von euch brauche. Meine Freunde koennen mir nicht weiterhelfen bzw ich brauch einfach mehr meinunge.

    Und zwar gehts um folgendes:

    Bin nun mit meiner freundin schon seit mehr als 2 Jahren zusammen. In diesen 2 Jahren hatten wir Hoehen genauso wie Tiefen. Es passt alles wunderbar. Bis auf das Thema Sex. Ich bin ihr erste sexualpartner. Vor mir hatte sie schon freunde, aber wurde halt nie richtig intim mit ihnen. Es fing halt langsam in unsere Beziehung an, wir kamen uns immer naeher und es war auch alles sehr schoen. Es stimmte halt alles. Wir kuessten uns , es ging halt immer weiter ( brauch ich ja nicht mehr zuschreiben ).

    Nur irgendwann blockte sie immer ab, ich fragte sie ob sie zeit braeuchte etc. Sie meinte ja. Also verging eine ewige zeit, ja ich schreibe extra ewige zeit, weil es mir nicht nur so vorkam sondern auch eine ewige zeit war. Ganze 8 Monate gab ich ihr zeit. Natuerlich sprachen wir waehrend dieser zeit miteinander darueber. Sie fuehlte sich nicht bereit. Sie hatte angst, das es ihr weh tut oder was weiß ich. Es gab so viele gruende. Oftmals kamen dann so sachen dazu wie "Ich hab Bauchschmerzen" "Mir ist schlecht" "Bor mir gehts gerade richtig dreckig" Aber immer erst, wenn ich andeutungen machte. Komisch.. Gut wenn man mal bauchschmerzen hat oder einem schlecht ist , kann ich das verstehen. Aber wenn man mich sowas anluegt werde ich richtig sauer, wurd ich bei ihr noch nie weil ich ihr das immer geglaubt habe. Aber ich bin ja nicht bloed irgendwann fragt man sich doch auch mal ob da nicht was nicht stimmen koennte.

    Aufjedenfall kam es dann irgendwann zum ersten mal. Sie verkrampfte total, sie war nicht feucht oder zu wenig. Und es tat ihr sofort weh. Sie wollte nicht weitermachen.

    2 Monate folgten erstmal ohne gespraeche , hinterher mit. Aber natuerlich ohne sex.

    Dann kam unsere Urlaub. In dem Urlaub war alles etwas anders, sie machten mit mir rum, wir hatten sex. Zwar nicht super sex aber es war sex. der spaß machte, ihr tat es aufjedenfall nicht weh. Ich fragte sie ob sie was spuere ob es spaß machte. Sie meinte dann : Sie merkt was , es ist aber nicht toll und auch nicht schlimm.

    Super antwort :zwinker: naja dann wars gelaufen.

    Sonachdem urlaub war alles wie vorher. Kein sex , Keine richtigen zaertlichkeiten , nichts intimes.

    Es war als wenn es den urlaub niemals gegeben haette.

    Und nun kommts , seitdem urlaub ist nun schon wieder eine lange zeit vergangen etwas über 1 Jahr . In dieser zeit , hatte ich mit ihr vielleicht wenns hochkommt 1-2 Mal sex nein .. Nicht in der Woche , Im jahr! Natuerlich redeten wir darueber. Viel dabei geaendert hat sich nicht.

    Ich weiß nicht einfach weiter. Ich koennte das natuerlich alles hinschmeißen, sex ist mir wichtig geb ich ganz klar zu. Ich will nicht mein ganzes leben ohne ihn verbringen. Ich denke ich verpasse etwas. Das große Problem ist einfach nur ! Ich liebe sie. und ich glaube das brauch ich keinem erzaehlen sonst waer ich schon laengst abgehauen. Außerdem passt alles in der Beziehung, Schwiegereltern TOP Verhältniss , es geht nicht besser. Es stimmt einfach alles außer das Bett Leben. Und das stoert mich gewaltigt , mich macht es sogar schon krank.

    Irgendwann stellte ich mir auch die Frage ? Bin ich ihr zu unakktraktiv ? Ich weiß es bis heute nicht. Aber sie gibt mir eigentlich immer wieder komplimente wie gut ich doch aussehe.


    Ich weiß wie gesagt nicht weiter. Was soll ich tun ? Ich hatte soviele chancen in letzter zeit mit anderen weibern durchzubrennen, ich sehne mich so danach. Aber am liebsten mit ihr. Ich will ihr aber nicht fremdgehen ich will auch nicht irgendwelche sachen machen wo ich sie mit betruege.

    Nur was ist mit ihr los ? hat sie nie das beduerfniss ? ( sie macht es sich auch nie selbst, meint zu mir sie ist noch nie richtig gekommen ) :frown:

    Zudem gibts noch ein problem, sobald mich nen maedchen anschreibt / anmacht wie auch immer geht sie sofort an die decke. Als wenn ich keine anderen maedchen freundschaften haben duerfte. Mich macht das alles einfach kaputt. Es ist immer der gleiche tagesablauf , diese routine geht mir dermaßen auf den sack. Ich will spaß in meinem kleinen leben !


    Ich koennte noch viel viel mehr schreiben. Nur ich weiß gar nicht mehr was ich dort oben alles celebriert habe :grin: Deshalb lass ich es erstmal dabei und ich hoffe mir kann wer weiterhelfen.

    Vielen Dank schonmal !!!
     
    #1
    Jeasis, 14 Mai 2009
  2. helfende_Hand
    Sorgt für Gesprächsstoff
    105
    41
    0
    vergeben und glücklich
    Es gibt einfach Frauen, die brauchen weniger Sex. (Okay, dass es so wenig ist find ich auch irritierend...)

    Finde dich damit ab, such dir ne Neue oder verführ sie.
     
    #2
    helfende_Hand, 14 Mai 2009
  3. maxmusterman
    Sorgt für Gesprächsstoff
    9
    26
    0
    nicht angegeben
    Ich denke so einfach ist das nicht!

    "Finde dich damit ab, such dir ne Neue oder verführ sie.[/QUOTE]"

    Sag mal, das kann man doch nicht einfach so daher sagen. Der Kerl liebt diese Frau und is nur mit einem punkt in der Beziehung unzufrieden! Ich denke hier muss schnellstmöglich eine Lösung gefunden werden, denn ansonsten kann die ganze Beziehung auseinander brechen, wenn ständig unzufriedenheit herscht. Hat ihr komisches Sexualverhalten nicht evtl. mit ihrer vergangenheit zu tun? hast du sie schon mal konkret nach dem Grund ihres handelns gefragt?
     
    #3
    maxmusterman, 14 Mai 2009
  4. Robin Masters
    Sorgt für Gesprächsstoff
    25
    26
    0
    Single
    Erstaunlich. Lebst du gerne ohne Sex? Ich finde diesen Zeitraum völlig übertrieben. Wenn es erotisch nicht passt zwischen euch, dann warten da draußen viele andere Frauen auf dich, die mit dir amseln wollen, bis der Arzt kommt :smile: Mann, was lässt du mit dir machen? Diese Frau braucht einen Mann mit geringem Sextrieb (die gibt es auch). Ihr habt beide den falschen Partner. Sex ist eine wichtige Grundlage der Beziehung. Wenn der Sex nicht stimmt, stimmt die ganze Beziehung nicht.

    Es ist löblich, dass du soviel Geduld mit ihr hattest, aber irgendwo sollte Schluß sein.

    Gruß
    Robin
     
    #4
    Robin Masters, 14 Mai 2009
  5. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.211
    Verheiratet
    Wie alt seid ihr denn?

    Ich finde schon, dass du hier sehr viel Geduld bewiesen hast. Allein die 8 Monate vor dem ersten Mal, das wäre für mich eine unvorstellbare Zeit. Aber gut, vor dem ersten Mal könnte man es noch verstehen.

    Aber der Rest? Es mag nicht ihre Schuld sein, manche Frauen haben einfach ein geringes Sexbedürfnis. Aber es ist manchmal einfach nicht wichtig ob überhaupt jemand Schuld hat. Fakt ist: Euer Sexleben ist so gut wie tot. Ihr ist das egal oder sogar recht so. Dir nicht.

    Du hast gesagt, dass es Gespräche darüber gab. Was sagt sie denn dazu? Warum gab es im Urlaub Sex und zu Hause nicht?
     
    #5
    Subway, 14 Mai 2009
  6. *Luna*
    *Luna* (34)
    Meistens hier zu finden
    2.674
    133
    14
    Single
    Ich möchte Dir nicht zu nahe treten, aber bist Du Dir wirklich sicher, dass es Deiner Freundin bei den wenigen Malen Sex wirklich gefallen hat? Du bist für sie ihr erster Sexpartner, und so, wie es aussieht, hat sie noch gar nicht entdeckt, was sie braucht und wie befriedigender Sex sich anfühlt. Deshalb kann sie Dir gar nicht sagen, was Du besser machen könntest.
    Sie weiß nur, was sie nicht will, was sie nicht antörnt, und das ist eben Euer momentaner Sex. Vielleicht traut sie sich es nicht dir zu sagen, weil sie dich nicht verletzen möchte...

    Wie sieht es den mit Zärtlichkeiten aus?
     
    #6
    *Luna*, 14 Mai 2009
  7. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ich würde eine Paartherapie vorschlagen, dafür bedarf es kein gewisses Alter oder keine gewisse Dauer der Beziehung.

    Hier im Unterforum gibt es einen ellenlangen Thread eines Mannes, der mit seiner Frau ab einem gewissen Zeitpunkt der Beziehung – wenn ich mich recht entsinne – 10 Jahre lang gar keinen Sex hatte. Inzwischen ab und zu, aber verglichen mit "normalen Ehepaaren" auch eher sehr selten.

    Es bringt jedenfalls nichts, immer für alles Verständnis zu haben, und ewig zu warten, Zeit ohne Ende zu geben und zu hoffen, dass sich irgendwann etwas ändert. Wird es nämlich nicht. Im Normalfall pendelt es sich einfach so ein.

    Wenn sich nach Gesprächen und Therapie nichts ändert, dann solltest du einen Schlussstrich ziehen oder lernen, dich mit deiner Situation abzufinden. Mir ist Sex auch extrem wichtig und ich könnte das nicht. Liebe alleine reicht eben nicht für eine glückliche, zufrieden stellende Beziehung.


    Es gibt auch genug Männer, die wenig Sex brauchen.
     
    #7
    xoxo, 14 Mai 2009
  8. helfende_Hand
    Sorgt für Gesprächsstoff
    105
    41
    0
    vergeben und glücklich
    Das ist wohl wahr, aber ich bin einfach mal davon ausgegangen, dass er nicht dazugehört. Zumindest nicht zu denen, die so wenig Sex brauchen.

    Und das offensichtlich sehr. Nenn mir einen Grund, warum man eine Beziehung (in der "nur" ein Punkt zu Unzufriedenheit führt) aufrechterhalten soll, wenn man damit unglücklich oder unbefriedigt ist?

    Denke ich auch und sehe ich auch so. Ich hab's nur drastischer formuliert.
     
    #8
    helfende_Hand, 14 Mai 2009
  9. Party_Girl
    Meistens hier zu finden
    1.198
    133
    28
    vergeben und glücklich
    Also das deine Freundin fürs erste mal 8 Monate brauchte ist keine ewige Zeit. Mein Freund hat mir ohne zu meckern oder sonst was 9 Monate gegeben. Also ich meine sie hat das bestimmt nur gemacht weil du ungeduldig warst. Und dann hat sie sich verkrampft weil sie es nicht wollte. Und das hat ihr keinen Spaß gemacht. Ich denke du hast sie unter Druck gesetzt und das macht eben keinen Spaß. Und nun will sie das nicht mehr. Was auch verständlich ist.

    Wie schon gesagt wurde manche brauchen weniger Sex aber ich denke bei ihr einfach das es beim Ersten mal so weh tat oder sonst was das sie da keinen Bock mehr drauf hat.

    Beim 1. Mal ist man meist noch jung. Da hat man angst. Wenn man jemanden liebt dann "lässt man das mit sich machen". In einer Beziehung gehts nicht nur um Sex. Auch wenn du etwas älter bist als ich kann mir da niemand was erzählen. Ich denke nicht das sie die falschen Partner haben. Ich denke eher er hat sie unter Druck gesetzt und jetzt findet sie keinen gefallen mehr dran weil das 1. mal weh tat oder sonst was. Und ich finde diesen Zeitraum nicht übertrieben manche brauchen eben länger und das sollte man als Partner akzeptieren :zwinker:.
     
    #9
    Party_Girl, 14 Mai 2009
  10. Jeasis
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    193
    103
    1
    Es ist kompliziert
    Hallo , danke fuer die zahlreichen antworten.

    Ich bin ganz sicher nicht einer der männer der weniger sex moechte oder braucht, eher im gegenteil.

    Viele Kollegen von mir sagen wie man sowas nur aushalten koennte, ich haette doch schon laengst tausend neue haben koennen.

    Aber es ist nicht alles so einfach. Es stimmt halt alles bis auf das eine. Ich hab das lange unterdrueckt, nur irgendwann ist mir das einfach alles klar geworden.

    Sie ist 19 , ich bin 21.

    Die ersten male haben ihr sicherlich nicht gefallen. Es tat ihr ja auch weh, und nun unterdrueckt sie das alles weil sie denke ich angst hat. Ich weiß es nicht , wenn wir drueber reden blockt sie meistens ab.

    Unter Druck gesetzt hab ich sie sicherlich nicht, es kam alles von ihr aus nach der langen zeit. Sonst haette ich ja auch schon frueher druck machen koennen.

    Sie sagte irgendwann mal vor ein paar wochen, das sie verdammt viel angst hat , das ich bald schluss mache wegen der sache. Da kamen mir schon die traennen. Wenn sie wuesste das ich darueber nachdenke wuerde fuer sie eine welt zusammen brechen.

    Nur irgendwann kann ich damit nicht mehr leben. Ich denke ich werd das gespraech suchen und mit ihr darueber ausfuehrlich reden. Sie soll mir endlich sagen wodran es liegt, ich kann mir nicht vorstellen das es ihr nur weh tut. Aber .. Naja Ich will und kann so nicht weiter leben.

    Ich tu alles fuer sie , vielleicht ist das auch der fehler. Ich weiß es nicht.

    lg Jeasis
     
    #10
    Jeasis, 14 Mai 2009
  11. Party_Girl
    Meistens hier zu finden
    1.198
    133
    28
    vergeben und glücklich
    Frag sie halt mal was sie denn schön fände. Was ihr die Angst nehmen würde. Ich mein natürlich macht es keinen Spaß wenn sie immer verkrampft.
     
    #11
    Party_Girl, 14 Mai 2009
  12. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Du solltest auf jeden Fall mal das Gespräch mit ihr zu suchen. Habt ihr denn noch nie darüber gesprochen? Finde ich ja etwas komisch, immerhin machst du dir über diese Sache sehr viele Gedanken. Sie muss doch mal gesagt haben, wieso sie nicht will?

    Ich glaube ja fast, dass sie einfach kein großes Bedürfnis danach hat, weil sie es jetzt nicht supertoll findet. Ist ja auch verständlich... Zum Problem wird es halt, wenn es so bleibt, sie einfach zu den Menschen gehört, denen Sex nicht viel gibt und du damit halt ein Problem hast.
     
    #12
    User 37284, 14 Mai 2009
  13. Jeasis
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    193
    103
    1
    Es ist kompliziert
    Ja es wird zu einem großen problem wenn sie zu den leuten gehoert den sex einfach egal ist bzw sie nicht das beduerfniss danach so hat.

    Ich hoffe ja einfach mal das es daran liegt das sie angst davor hat oder sonstiges. Angst kann man nehmen. Ich werde aufjedenfall mit ihr sprechen, wann weiß ich noch nicht. da ich sie jetzt erstmal 3 tage nicht wegen der arbeit sehe.

    nochmals danke

    lg
     
    #13
    Jeasis, 14 Mai 2009
  14. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Ich weiß nicht ob es die Angst ist, immerhin habt ihr ja schon einige Male miteinander geschlafen. Wovor sollte sie also Angst haben?
    Ich glaube eher, dass sie noch nicht herausgefunden hat, dass Sex eben etwas wirklich Schönes sein kann - sie weiß also auch nicht, was ihr denn gefällt.
    Du hast ja selbst gesagt, sie hat im Gespräch erwähnt, dass es nicht gut aber auch nicht schlecht war.

    Wie steht es denn sonst so um euer Sexual- und Kuschelleben? Und wie war das mit dem Sex? Einfach darauflos oder hast du dich auch davor oder danach um sie "gekümmert"?
     
    #14
    User 37284, 14 Mai 2009
  15. Jeasis
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    193
    103
    1
    Es ist kompliziert
    Ich glaube schon das sie noch immer etwas angst hat , angst das es wieder weh tun koennte.

    Sie hat auf keinen fall herrausgefunden was ihr gefaellt und was nicht, ich finde es auch sehr schade, ich denke auch das ist ein problem in der sache. Sie fragt mich acuh immer wenn wir dabei sind, was mir gefaellt etc. was sie machen soll. Aber sowas ist total abtörnent fuer mich und ich verlier sofort die lust.

    Kuschelleben , ja wie steht es da. Normal wuerde ich sagen, ich kuemmer mich um sie , krabbel sie oft , massiere sie oft. Was in letzter zeit aber auch ein bisschen nach gelassen hat , ist das küssen etc.

    Vor dem sex hab ich mich immer ruehrend um sie gekuemmert. Ich wollte ja das es ihr gefaellt. Und auch nicht nur 1-2 minuten sondern auch schon laenger sodass sie nicht immer gleich denkt , oh jetzt gehts gleich wieder sofort los oder so. Nachdem sex war das immer so eine sache, sie war dann immer voll in sich eingekehrt , blockte ab und tat so als waere es das schlimmste gewesen was es auf der welt gibt.

    lg Jeasis
     
    #15
    Jeasis, 14 Mai 2009
  16. *Luna*
    *Luna* (34)
    Meistens hier zu finden
    2.674
    133
    14
    Single
    Wie oft sprichst du sie den mit dem Thema Sex an? Vielleicht ist sie für Sex noch nicht bereit genug. Auch, wenn Du glaubst, Du setzt sie nicht unter Druck – mit Deinen Erwartungen und Wünschen tust Du es nämlich sicher doch! Auch, wenn Du es nicht willentlich und möglicherweise nicht mal wissentlich tust – wenn du ihr wichtig bist wird die Äußerung deiner Wünsche und die Tatsache dass Du viel an eurer Beziehung vermisst sie schon unter Druck setzen.

    Sie weiß mit Sicherheit, dass Du unzufrieden bist. Sie weiß, dass es an ihr liegt – bzw. dass Du/sie glaubt, dass es an ihr liegt - und das alles ist nicht so wenig Druck, wie Du Dir vielleicht wünschen würdest...
     
    #16
    *Luna*, 14 Mai 2009
  17. Jeasis
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    193
    103
    1
    Es ist kompliziert
    Mit dem allem Luna koenntest du bestimmt recht haben. Sie weiß das es an ihr liegt, hat sie mir auch schon oefter gesagt. nur ich versuch halt ihr das immer zunehmen. Aber eigentlich lueg ich ja sie damit an , wenn ich sage das das nicht stimmt.

    Das letzte mal ueber sex haben wir vor 2 wochen geredet.

    lg
     
    #17
    Jeasis, 14 Mai 2009
  18. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Hallo,

    lass mir dir eines vorweg schreiben...glaub ja nicht, dass euer Problem ein seltenes ist, denn es gibt viele Paare, bei denen das Sexleben so gut wie gar nicht vorhanden ist - und da spielt euer "junges" Alter auch keine große Rolle.
    Es gibt Paare, die können damit leben oder arrangieren sich, was bedeutet, dass es auch zu keinen größeren Unstimmigkeiten kommt...leider ist es aber meistens so, dass einer damit unzufrieden, unglücklich, traurig oder sonst etwas ist und somit sind die Probleme vorgezeichnet, auch wenn die Beziehung in allen anderen Bereichen "stimmig" ist.

    Fakt ist, dass dein Bedürfnis nach Sex nicht weniger legitim als ihre Unlust ist, denn du verlangst nichts Unmögliches und bist auch kein "Sexmonster".
    Aber dein Bedürfnis ist da, will ausgelebt und befriedigt werden...wobei ich sehr stark davon ausgehe, dass ihr vereinbart bzw. ein stilles Abkommen habt, dass dieses innerhalb eurer Partnerschaft geschieht.

    Ihre Unlust muss Gründe haben und es schon ihre Pflicht, dich auch ernst zu nehmen sowie dir klar sein muss, dich mit den Gründen ihrer Unlust auseinanderzusetzen...
    Problematisch wird es, wenn sie die Gründe selber nicht so genau kennt, was sie total verunsichern könnte...zum Schluss sitzt sie womöglich da und grübelt, ob sie generell lustlos ist oder einfach auf dich keinen Bock hat.
    Aber deine Partnerin denkt nicht weiter, sondern steckt vielleicht einfach den Kopf in den Sand...ihr ist definitiv nicht klar, dass eure Beziehung ganz stark gefährdet ist - womöglich liegt das auch daran, dass sie sich "in Sicherheit" wiegt, weil du bisher alles "hingenommen" hast, aber sie erkennt durchaus, dass es nicht normal ist, wie es bei euch läuft, denn sonst hätte sie nicht vor ein paar Wochen ihre Angst bezüglich eines Schlussmachens von deiner Seite gesprochen.

    Sie weiß sicherlich auch, dass du deine Lust nicht einfach mal so "ausschwitzen" kannst, wird aber von selbst nicht tätig, weil sie in einer Art Teufelskreislauf gefangen ist.
    Sie hat wahrscheinlich wirklich Angst...Angst, dass sie wieder Schmerzen bekommen könnte, Angst davor, nicht genau zu wissen, was dir gefällt, Angst davor, dass sie dich mit ihrer Unerfahrenheit nicht "zufriedenstellen" kann und dich letztendlich verlieren könnte...sie ist vielleicht auch verunsichert, weil sie Probleme mit ihrem Körper/Selbstbewusstsein hat oder weil ihr der Sex bis dato nicht das "gebracht" hat, (vielleicht gefällt ihr auch nicht, was du bisher mit ihr "anstellst", aber sie traut es nicht zu sagen) wovon alle reden und (angeblich) auch haben: Schöne bis geile Empfindungen inklusive Orgasmen!
    Das hat zur Folge, dass sie einfach der Meinung ist, sie brauche den Sex nicht und verpasse nichts, wenn sie ihn nicht praktiziert.
    Selbst minimale positive Gefühle werden in der Erinnerung nicht mitgenommen, was zur Folge hat, dass sie diese wieder schnell vergisst und das Sexleben deshalb komplett einschläft. (deshalb sperrt sie sich wohl auch gegen andere Zärtlichkeiten, die in ihren Augen automatisch zum Sex führen müssen, weil sie eben ein "schlechtes" Gewissen hat)
    Dann wieder den Anfang zu machen bzw. finden, ist verdammt schwierig und grenzt nahezu an Selbstüberwindung.
    Ihr ist einfach nicht bewusst, dass regelmäßiger Sex - und der beinhaltet ja nicht nur das Poppen, sondern vieles andere auch, Sicherheit bringt und eure Verbundenheit sowie die Lust auf Intimitäten stärkt...

    Wie du selber erkannt hast, bedeutet Sex auch Kommunikation.
    Ich weiß jetzt nicht, wie gut ihr sonst miteiander reden könnt und wie die jeweilige Sicht auf eure Beziehung ist...bekommt jeder von dem anderen die Aufmerksamkeit, die er sich tatsächlich wünscht?
    Kennt ihr euch wirklich so genau, dass ihr euch in die Gefühlswelt des anderen einigermaßen einbringen könnt und auch die Bedürfnisse schonungslos offenbart?
    Wie läuft die Beziehung sonst? Seid ihr euch auch ohne Sex nahe?

    Ich finde bei eurer prekären Situation nicht, dass du sie weiter unter Druck setzen könntest, wenn du wirklich mal Klartext sprichst, (ohne nur Andeutungen zu machen oder dich ohne eindeutige Antworten vertrösten zu lassen) denn sie sieht von sich aus wohl keine Motivation, etwas zu ändern bzw. zu handeln.
    Spinne für dich die Gedanken weiter durch und stelle dir vor, wenn dein Leben noch jahrelang ohne Sex weiterläuft und ihr quasi eine platonische Beziehung führt.
    Möchtest du das wirklich? Wohl kaum und das solltest du ihr auch deutlich verklickern, dass du dir ein Zusammenleben von Mann und Frau vorstellst und es auch haben möchtest und kein Bruder-Schwester-Verhältnis!


    Sorge dafür, dass sich etwas ändert...biete ihr an, sie zu unterstützen, wenn sie wirklich gewillt ist, etwas gegen ihre Unlust zu tun.

    • Fordere sie auf, nochmals zum Frauenarzt zu gehen und sich durchchecken zu lassen (auch die Verhütungsfrage sollte geklärt sein, denn Unsicherheit darüber führt zu keiner positiven Haltung)...wenn der ihr bestätigt, dass körperlich alles okay ist, kann sie sich vielleicht besser auf dich einlassen.
    • Frage sie nach ihrer Kindheit/Vergangenheit...womöglich belastet sie etwas.
    • Versuche zu erfahren, ob du etwas falsch gemacht hast und ob sie sich gewisse Änderungen wünscht...vor allem zeige ihr nicht, dass dich ihre Unsicherheit und Fragerei beim Sex abtörnt und die Lust raubt, denn sie ist scheinbar (noch) auf deine "Führung" angewiesen. Bestärke sie, dass sie nichts falsch machen kann, wenn sie dich berührt, streichelt, küsst...falsch ist nur, wenn sie gar nichts macht.
    • Biete ihr an, erst einmal komplett auf den Geschlechtsverkehr zu verzichten, (dann fällt schon mal eine eventuelle "Ausrede" oder das Unbehagen möglicher Schmerzen weg) aber nicht auf Intimitäten, denn sie sollte schon lernen, dass diese regelmäßig "gepflegt" werden müssen - auch wenn sie in jungen Jahren ihre Sexualität noch nicht gefunden hat, was gar nicht unüblich ist...aber sie muss entdeckt und ausgebaut werden. Wie soll das ohne Intimitäten funktionieren?

    Ich denke, bei ernsthaften Worten und auch das Durchspielen möglicher Konsequenzen, wird sich ihr Dynamik verändert...
    Aber es müssen Lösungen her und wenn sie sich dem verschließt bzw. keine gesucht und gefunden werden, dann ist eure Partnerschaft wohl keinen Pfifferling mehr wert...so leid es mir für dich tut, denn sich immer nur einzureden "alles andere passt ja" und wegen Sex darf man sich nicht trennen, da es ein "niedriger" Beweggrund ist, ist grundverkehrt und führt zu Frustrationen ohne Ende. Sex kann genauso wichtig sein, wie andere Dinge...und Trennungen kommen doch meistens zustande, weil eben "irgendetwas" nicht passt.

    Wünsche dir und deiner Partnerin einen sexuellen Weg, den ihr GEMEINSAM zufrieden und glücklich gehen könnt.
     
    #18
    munich-lion, 14 Mai 2009
  19. Jeasis
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    193
    103
    1
    Es ist kompliziert
    Du bringst es einfach ohne irgendeinen Fehler auf den Punkt !

    Ich danke dir schonmal dafuer, ich werde es aufjedenfall am wochenende versuchen. Ihr das so klar zumachen. Es muss eine lösung geben. Und die werden wir auch sicherlich finden, da bin ich mir sicher. Auch wenn es nicht von jetzt auf gleich geht , ist mir das egal. Weil die zeit spielt jetzt eh keine rolle mehr.

    Vielen Vielen dank !

    lg Jeasis
     
    #19
    Jeasis, 14 Mai 2009
  20. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Gern geschehen...aber du musst dann auch wirklich konsequent "am Ball" bleiben, sonst verpufft der ganze Elan und es bleibt alles beim Alten. Viele Gespräche werden nötig sein...(am besten, ihr vereinbart regelmäßige Treffen in einer ruhigen Umgebung/Atmosphäre und dann wird über alles ruhig, sachlich, aber offen und ehrlich geredet)...womöglich werden Tränen fließen und das ein oder andere Mal vielleicht auch verletzende Worte fallen.
    Nimm sie dann auch in den Arm, biete ihr Trost, Zuversicht und Optimismus...bestärke sie, dass ihr es mit eurer Liebe gemeinsam schaffen werdet.
    Aber habe keine Angst vor ihren Reaktionen und stelle dich ihnen, denn recht viel "schlimmer" kann es wohl nicht mehr kommen.

    Alles Gute!
     
    #20
    munich-lion, 14 Mai 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - weiß
trishi
Beziehung & Partnerschaft Forum
1 Dezember 2016 um 12:28
7 Antworten
Samson3
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 November 2016
6 Antworten
Egon25
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 Oktober 2016
7 Antworten