Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich (weiblich) habe fast nur männliche Freunde. Ist das so seltsam? Gerüchte etc...

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Xorah, 11 Juni 2009.

  1. Xorah
    Verbringt hier viel Zeit
    849
    113
    71
    nicht angegeben
    hallo ihr lieben,

    irgendwie hat es sich so ergeben, dass ich fast nur männliche freunde habe. ich habe drei sehr gute freundinnen, mit denen ich durch dick und dünn gehe. klar, ich habe noch ein paar andere freundinnen, aber zu denen ist der kontakt eher nur oberflächlich.

    es scheint so, als hätte ich zu frauen nicht so den draht. ich hätte schon gerne mehr freundinnen. ich lerne auch sehr oft nette mädels kennen, aber nach ein paar treffen verliert sich der kontakt immer (weil sich die anderen nicht mehr melden). manchmal denke ich irgendetwas mit mir stimmt nicht, da ich anscheinend nicht in der lage bin, mit anderen frauen den kontakt aufrecht zu erhalten.

    na ja, männliche freunde habe ich umso mehr. auch lerne ich über diese immer mehr männer kennen und freunde mich auch mit diesen an. und nein: mit keinem meiner kumpels hatte ich jemals sexuellen kontakt. nur leider sehen das außenstehende anders. viele leute lästern über mich, ich sei eine schlampe. jede woche würde man mich mit einem anderen kerl sehen. dabei sind es nur freunde. inzwischen ist es so, dass nachbarinnen schon über mich tuscheln, wenn ich vorbeigehe und mich nicht mehr grüßen.

    ist es so seltsam, wenn eine frau fast nur männliche freunde hat? ich weiß, es sollte mir egal sein. aber mich macht diese lästerei und diese gerüchte total fertig.
     
    #1
    Xorah, 11 Juni 2009
  2. Julezzz
    Sorgt für Gesprächsstoff
    265
    43
    6
    nicht angegeben
    Geht mir genauso. Habe auch drei engere Freundinnen, mit denen ich schon auch öfters rede, telefoniere oder mal was unternehme, aber mit den Jungs bin ich viel öfters weg und ziehe lieber mit ihnen um die Häuser. Das liegt bei mir einfach daran, dass ich mich sowohl mit Jungs, als auch mit den weiblichen Geschöpfen sehr gut verstehe, aber Kerle sind viel spontaner und flexibler, das liebe ich! Hinzu kommt dass die meisten meiner Freundinnen einen Freund haben und deswegen auch eher wenig Zeit haben bzw. deswegen eben diese Unspontaneität. Außerdem ist es mit den Jungs immer super lustig, unter Frauen gibt es doch öfters mal Streitereien ... Also ich kann dich da sehr gut verstehen und finde da auch nichts seltsames daran. Bist du dir sicher dass die Leute wirklich so denken und du dir das vllt nicht einfach nur ein wenig einredest ? Ich meine, denken die wirklich, dass du mit denen schläfst? Fände ich ziemlich albern. Könnte mir eher vorstellen, dass sich weibliche Wesen da einfach ein bisschen mehr zurückziehen wenn sie sehen, dass du so oft mir Jungs abhängst, aber dich gleich als eine Schlampe betrachten :nee: ... dann solltest du dir über solche Personen echt keine Gedanken machen :ratlos: So Gerüchte kamen bei mir noch nie auf (oder ich hab sie nicht mitbekommen?), meine Tante meinte allerdings mal zu meiner Patentante sowas wie .. es kämen ja ständig andere Männer die mich abholen würden. Aber mit der guten Frau liegen wir auch schon ewig im Streit, deshalb mache ich mir da nichts draus.
    Tja also mehr als ignorieren oder mal nachhaken wieso dich gewisse Leute nicht mehr grüßen, wirst du nicht tun können. Kopp hoch :zwinker:
     
    #2
    Julezzz, 11 Juni 2009
  3. Ojemine
    Ojemine (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    115
    101
    0
    Single
    Grundsätzlich ist das was völlig normales... grade in der Schulzeit hatte ich auch wesentlich mehr gute Freundinnen als gute Freunde. Und auch da wars dann eben so, dass ich dadurch dann eher noch weitere Frauen als Männer kennengelernt hab. Dumme Kommentare hab ich dadurch eigentlich nie geerntet, höchstens mal, dass jemand meinte, das würde schon passen, ich würde mich ja grundsätzlich etwas "femininer" benehmen (nicht im Sinne von schwul oder von wehleidig oder wie man das sonst negativ meinen könnte, sondern eher im neutralen oder sogar positiven Sinne)...

    Da ist natürlich der große Unterschied unserer Situationen, wenn man sich dann als Schlampe bezeichnen lassen muss, hört der Spaß natürlich auf. Andererseits ist dir denke ich mal selber klar, was du von diesen Leuten zu halten hast, die dich so blöd von der Seite anmachen. Die mutmaßen einfach lieber und reißen dumm den Mund auf, statt sich entweder zu informieren oder zu akzeptieren, dass sie das überhaupt nichts angeht. Das machts nicht angenehmer, ich weiß, aber leider sind die Optionen hier halt begrenzt, sofern du deinen männlichen Freundeskreis nicht sitzen lassen willst, wovon ich jetzt mal ausgehe. Da musst du dich wahrscheinlich im Ignorieren üben, eben immer mit dem Hintergedanken, dass die einfach keine Ahnung haben und dass ihnen vermutlich einfach nur langweilig ist und sie nichts besseres zu tun haben :zwinker:
     
    #3
    Ojemine, 11 Juni 2009
  4. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Ich find das absolut nicht schlimm, so lange du nicht eine dieser "Frauenhasserinnen" bist, die auf das eigene Geschlecht spucken (alle Frauen außer mir sind blöde Zicken, nur mit Männern kann man gut befreundet sein etc.) und sich an dem Fakt weiden, dass sie nur männliche Freunde haben, als ob das eine Art Gütesiegel wäre oder so. ;-) Sowas find ich nämlich wirklich schlimm, aber dein Beitrag hört sich nicht so an, als ob du so eine bist. :smile:

    Ich beneide dich eher ein bisschen, ich tu mich mit Männerfreundschaften eher schwer, obwohl ich mit meinen Musikvorlieben (die vor allem von Männern gehört werden), gern ein paar Buddies da hätte. Aber Männer können im allgemeinen wenig mit mir anfangen, entweder sie finden mich langweilig und dumm oder sie wollen was von mir (und haben urplötzlich kein Interesse mehr an meiner Freundschaft, wenn ich dankend eine Beziehung ablehne und auf meinen Freund verweise), ich krieg das mit Männern nur auf die Reihe, wenn es Freunde meines Freundes sind, dann hab ich den "Freundin von" Stempel und man plauscht ein bisschen freundlich mit mir. ;-)

    Allgemein geht man mit Gerüchten am besten mit ABSOLUTEM Desinteresse um. Wenn du jedesmal milde lächelst wenn dir wieder was Böses zugetragen wird und sanft das Thema wechselst, werden die Gerüchteköcher (die sich ja von deinem Schmerz und deiner Aufregung nähren) irgendwann das Interesse verlieren. Klar werden sie noch weiter über dich im geheimen reden - aber wir sollten uns darüber im Klaren sein, dass Leute immer über andere Leute reden - über jeden wird geredet es sei denn er/sie ist so langweilig dass sich das nicht lohnt - obwohl, dann wird darüber geredet *kicher*. Das sollte dich also nicht weiter kratzen.
     
    #4
    Piratin, 11 Juni 2009
  5. Luc
    Luc (29)
    Meistens hier zu finden
    2.148
    148
    108
    nicht angegeben
    Im Allgemeinen bin ich kein Freund von dieser Schlampentheorie. Die ist nur verletzend und demütigend, mehr nicht...
    Eine Frau, die viele männliche Freundschaften hat, ist für mich keine Schlampe, selbst wenn sie mit allen Männern auch noch geschlafen hättest.
    Mich macht es irgendwie wütend, wie Leute so denken. :kopfschue

    Wie sind deine männlichen Freunde denn so? Es kann doch sein, dass manche sich durch die Freundschaft mit dir irgendwelchen sexuellen Kontakt erhoffen.
    Gibt es einen Unterschied, wie du mit deinen guten weiblichen Freunden redest zwischen den Gesprächen mit deinen guten männlichen Freunden?

    Ich weiss ehrlich gesagt nicht, wie du mit den Gerüchten umgehen kannst. Es ist ein Frauenthema, und ich bin ein Mann. :engel:
     
    #5
    Luc, 11 Juni 2009
  6. _kinglear_
    _kinglear_ (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    32
    31
    0
    nicht angegeben
    hey Xorah :smile:

    also ich kann dich einigermaßen beruhigen...es geht mehreren so. Bei mir ist es nur umgekehrt. Ich als Mann, habe fast nur Freundinnen (keine festen:zwinker: ), was auch in meinen Beziehungen meist Probleme bereitet hat, zwecks Eifersucht und so.
    Zu Männern finde ich einfach nicht immer den Draht, verstehe mich mit vielen gut, aber es ist doch nicht dasselbe. Mit den Freundinnen kann ich mich üebr alles unterhalten, muss mir nichts peinlich sein, es ist einfach wie in einer Familie.

    Ich habe für mich herausgefunden, dass es wohl daran liegt, dass ich eher nach meiner Mutter komme und in meinem Umkreis während meiner Kindheit oftmals nur Mädels zum spielen da waren. Da hat sich das so entwickelt.

    Aber das ist ja absolut nichts schlimmes...es ist doch eher schön wenn man super mit dem anderen Geschlecht zurecht kommt und es sehr gut versteht:zwinker:

    liebe grüße,
    king
     
    #6
    _kinglear_, 17 Juni 2009
  7. Sharwen
    Sharwen (30)
    Benutzer gesperrt
    1
    0
    0
    vergeben und glücklich
    Ob Mann oder Frau ist doch total egal welches Geschlecht du als Kumpel hast!

    Ich hab nur eine Freundin (der Rest hat sich nach der Schule verabschiedet), der Rest durchweg Kerle.

    Solang man sich versteht ist doch eigentlich nichts dabei, zumal es bei mir durchaus daran liegen könnte, dass ich den "typischen Frauenkram" (Shoppen bis zum Umfallen, Schnulzen) überhaupt nicht ab kann. :engel:

    Meinem Freund ists auch recht, wenn ich mich mit einem Kumpel mal alleine treffe. So schnell wird der nicht Eifersüchtig :zwinker:

    Und die, die über dich lästern sind doch nur neidisch, weil du so gut mit der Männerwelt kannst, so! :smile:
     
    #7
    Sharwen, 17 Juni 2009
  8. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    War bei mir waehrend meiner Oberstufenzeit genau so und die Leute haben auch Geruechte in die Welt gesetzt.
    War mir aber egal, Hautsache ich kenne die Wahrheit.
     
    #8
    xoxo, 17 Juni 2009
  9. Teresa
    Teresa (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    701
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Mir geht es sehr ähnlich. Das Unangenehme dabei - ich habe seit einem Jahr einen Freund, und es gab schon Leute, die ihn angesprochen und gesagt haben: "Was willst du denn mit der? Die steigt doch jeden Tag mit einem anderen ins Bett!" :angryfire

    Zum Glück ist er kein Mensch, der sich so leicht beeinflussen lässt, aber am Anfang hat es deswegen oft gekracht. Ich glaube, es gibt einfach Frauen, die sich besser mit Männern verstehen. Und bei mir hat das schon in der Kindheit angefangen; ich habe Puppen gehasst und lieber Jeans als Röcke getragen. Ich hab zwar durchaus auch Mädchenspiele gespielt, aber was die Jungs gemacht haben, hat mich eben auch interessiert - und so waren viele meiner Freunde Jungs. Schon damals gab's Mütter, die meine Mutter unheimlich genervt haben - von wegen dass es nicht normal sei wenn ein Mädchen nicht mit Puppen spielen will und dass ich bestimmt einmal lesbisch sein werde. :tongue: Na ja, aber lesbisch bin ich nicht geworden - und wenn, dann müssten diese blöden Weiber genauso die Klappe halten!!!

    Was meine Nachbarn betrifft, ich hab unter mir so eine blöde Kuh, die macht mir das Leben auch ganz schön schwer; aber nicht, weil ich männliche Freunde habe, sondern weil mein Freund eine dunklere Hautfarbe hat. Letztens hat sie meinen Mitbewohnerinnen gegenüber behauptet, mein Freund hätte versucht, mich aus dem Fenster (wir wohnen im 4. Stock!!!) zu stoßen. :angryfire
    Ich glaube, solche Leute haben einfach zu wenig zu tun, und deswegen müssen sie lästern... lass sie doch reden was sie wollen! Wenn du es nicht bist, dann ist es jemand anders. Deine Nachbarinnen müssen wirklich ein stinklangweiliges Leben haben, wenn sie sich nur für die Freunde anderer Leute interessieren und nichts anderes zu tun haben, als über dich zu tratschen.
     
    #9
    Teresa, 18 Juni 2009
  10. User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    3.816
    248
    1.502
    Verheiratet
    Geht mir genauso.
    Ich hab zwar auch ein paar wenige weibliche Freunde, aber die richtigen "tiefgründigen" Freundschaften habe ich zu Männern. Keine Ahnung, woran das genau liegt, aber ich kann mit Jungs einfach besser :zwinker:. War schon als Kind so (da war's aber noch extremer).
     
    #10
    User 15352, 18 Juni 2009
  11. Tonks
    Sorgt für Gesprächsstoff
    74
    33
    1
    Es ist kompliziert
    Kenne ich. In der Grundschule hatte ich fast nur Freunde, hab mit denen Winnetou und wer weiß was gespielt. Hab die Inversion der Diddl-Mäuse gehasst, genauso wie diese Wendy-Mentalität.

    Pubertät war doof, insofern dass diese Mädchen-Jungen-Freundschaften nicht mehr "normal" waren. Ab der 10ten Klasse kein Problem mehr.

    Einfach weniger gezicke und die meisten Freunde die ich kenne sind sehr viel weniger nachtragend wenn mir dann mal ein Kommentar rausrutscht. Ich find shoppen nun nicht so prickelnd und interessier mich für Technik also was solls. Gab auch Gerüchte, ich hab sie einfach lächerlich gemacht und gut wars.
     
    #11
    Tonks, 18 Juni 2009
  12. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Ich versteh mich mit Männern auch besser und hatte auch immer mehr (oder zumindest gleich viele) Freunde als weibliche. Find ich jetzt nicht schlimm. Die Leute tuscheln doch immer, ich krieg das auch immer wieder mit, wie sie mir und meinem besten Freund irgendwelche geschichten andichten. Mir ist das aber egal geworden, immerhin weiß ich ja selbst, dass es anders ist und ich bin froh um die Freundschaften, die ich mit Männern hatte, denn sie waren meist die intensivsten.
     
    #12
    LiLaLotta, 19 Juni 2009
  13. Sulfur
    Sulfur (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    4
    26
    0
    nicht angegeben
    Hey Xorah,
    das ist doch eigentlich was ganz normales, es gibt eben manche leute die sich einfach besser mit dem anderen geschlecht verstehen. bei meiner clique ist es ähnlich. unsere clique besteht aus 13 jungs und nur 2 mädchen, mit denen wir uns eben super verstehen. da ist doch nichts bei, wenn man eben gleiche interessen hat ist es doch egal ob man junge oder mädchen ist. wahrscheinlich bist du keins von diesen "typischen" mädchen, die eben nur schminke und rosa taschen im kopf haben, aber gerade das finde ich, macht ein mädchen sympatisch, wenn sie anders ist.
    hast du mal darüber nachgedacht dass die anderen mädchen vielleicht auch neidisch auf dich sind, weil du so gut mit jungs klar kommst?

    lg
     
    #13
    Sulfur, 19 Juni 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test