Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich weiss nicht, wie ich mich ihr gegenüber verhalten soll

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von der lange, 23 Januar 2005.

  1. der lange
    der lange (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    46
    91
    0
    Single
    Hi,

    ich weiss nicht, wie ich mich einer guten Freundin gegenüber verhalten soll.

    Ich hatte mich, kurz nachdem ich sie kennengelernt habe in sie verliebt und sie war anfangs auch in mich verliebt. Aber sie hat ihre Gefühle abgeblockt, weil sie Zeit brauchte um herauszufinden, was sie will. Ich habe ihr diese Zeit auch gegeben und wir sind überein gekommen einfach Freunde zu bleiben und sehen was passiert. Wir haben uns jedes Wochenende gesehen und für mich war das so okay. Dann sagte sie, dass es mit uns nicht werden könnte, da sie mich nicht so lieben könnte wie ich es gerne hätte. So was hatte ich schon geahnt und mit der Zeit versucht diese Tatsache zu akzeptieren. Einfach nur mit ihr befreundet zu sein ist auch schon ein Gewinn. Danach habe wir uns auch jedes Wochenende gesehen, wobei die Initiative dazu teilweise auch von ihr ausging. Es hat sich fast nichts zwischen uns geändert. Meistens haben wir was mit ihren Freunden zusammen gemacht, was ich okay fand, da ich mich mit ihren Freunden auch gut verstehe. So fand ich es auch nicht weiter schlimm, das wir nicht zusammengekommen sind. Ich war zufrieden und ich hatte den Eindruck, dass es ihr auch so ging.
    Und dann kamen die Weihnachtsferien und wir haben uns zwei Wochen nicht gesehen. Und seit Anfang des Jahres ist sie irgendwie anders zu mir. Sie spricht kaum noch von sich aus mit mir. Wir haben uns Anfang Januar dann mal abends getroffen und ich war froh sie nach den Wochen mal wiederzusehen und mit ihr zu reden was wir so über Weihnachten und so gemacht haben. Ich habe erzählt, was ich gemacht habe und hatte gehofft sie spricht auch darüber was sie gemacht hat. Aber ich musste ihr alles aus der Nase ziehen, was ich sehr anstrengend fand. Ich verstand einfach nicht, warum sie nicht mit mir reden wollte und hab sie dann immer gefragt, warum sie nicht reden will. Ich war da wohl ziemlich nervig, muss ich mir eingestehen. Ein paar Tage später haben wir uns mit Freunden getroffen und auf dem nach Hauseweg habe ich mich entschuldigt, dass ich so nervig war. Da meinte sie dann, das sie mich anhänglich und anstrengend findet. Das hat mich dann doch etwas überrascht. Ich sehe ein, dass ich die Tage vorher eventuell anstrengend war als ich sie immer gefragt habe, warum sie nicht reden will. Sie meinte dann ich solle ruhig auch mal was mit ihren Freunden unternehmen. Das ist jetzt zwei Wochen her.

    Und jetzt ist mein Problem, dass ich nicht weiss, wie ich mich ihr gegenüber verhalten soll. Wenn wir uns zweimal die Woche beim Sport sehen kommen wir eigentlich gut miteinander aus, so wie immer. Aber, ich traue mich z.B. nicht richtig sie zu fragen, ob wir mal wieder was gemeinsam machen wollen. Ich denke dann immer, das sie das als anstrengend und anhänglich empfindet. Aber so kann es doch nicht weitergehen. Am liebsten würde ich nochmal mit ihr in aller Ruhe darüber reden und ihr auch sagen, dass ich nicht weiss, wie ich mich ihr gegenüber verhalten soll. Haltet ihr das für sinnvoll?
    Oder sollte ich erstmal ein wenig auf Distanz gehen?
    Ich will doch einfach nur wissen was los ist. Ob ich ihr was schlimmes getan habe. Schliesslich haben wir uns vor Weihnachten noch so gut verstanden. Und plöztlich hat sie ein Problem mit mir. Finde ich schon komisch.

    Wie soll ich mich verhalten? Bin für jeden Tip dankbar.

    LG der lange
     
    #1
    der lange, 23 Januar 2005
  2. Baerchen82
    Baerchen82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.320
    121
    0
    Verheiratet
    Ist insofern auch eine sehr gute Idee.. Nun bis jetzt ist alles immer so gelaufen das ihr euch gleich getroffen habt.. momentan hat sie vielleicht grad sone abweisende Phase.. die Gelegenheit würde ich nutzen um ihr einen langen Brief zu schreiben, wo aber nur eine Frage erlaubt ist.. und zwar wie es ihr geht..

    Dann schreibst Du so als könntest Du auch ohne sie, aber es müsste ja nicht unbedingt sein.. in dem Brief darf sie in keinem Wort eine abhängigkeit fühlen.. auch bettlerei kommt nicht sonderlich gut an.. zeige ihr das es sich für sie lohnt die Freundschaft zu pflegen.. eine gute portion Humor sollte auch nicht fehlen.. :zwinker:
     
    #2
    Baerchen82, 23 Januar 2005
  3. boschdi
    boschdi (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    78
    91
    0
    Single
    Also mir kommt es so vor als ob du sie immer noch als Freundin wieder haben willst?
    Meiner Erfahrung nach funktioniert das mit dem gute Freunde bleiben meistens nicht.
    Wia lange ist es her dass ihr euch getrennt habt?
     
    #3
    boschdi, 23 Januar 2005
  4. der lange
    der lange (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    46
    91
    0
    Single
    Wir waren ja nie wirklich zusammen, also haben wir uns ja in diesem Sinne nicht getrennt. Es war im November als sie sagte, dass es mit uns beziehungsmässig nichts werden würde.
    Stimmt schon, ich wäre einer Beziehung zu ihr nicht abgeneigt, aber sie hat mich diesbezüglich abgewiesen. Und ich erwarte nicht wirklich, dass sie ihre Meinung ändert. Jede aufkommende Hoffnung versuche ich im Keim zu ersticken.

    Wenn es so werden würden wie früher, wäre es schon toll. Gemeinsam und mit gemeinsamen Freunden was unternehmen und ganz locker miteinander plaudern. Hat doch früher auch funktioniert.
     
    #4
    der lange, 23 Januar 2005
  5. stef83
    stef83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    158
    101
    0
    Single
    Distanz is das beste

    Also, wenn jemand zu mir sagt, dass ich anstrengend und anhänglich bin dann würde ich mir gedanken machen. Is doch nur ne nette Umschreibung für :"lass mich einfach in Ruhe, du nervst mich tierisch". Sorry klingt hart aber geh auf jeden Fall auf Distanz. Entweder sie merkt dann was sie an dir hat oder nicht. Wenn nicht is es gut für dich, denn dann kommst fu über sie hinweg. Früher oder später zumindest. Und ne Freundschaft, bei der auf einer Seite Gefühle sind kann nicht gut gehen, denn dadurch machst du dir automatsich immer wieder Hoffnungen. Ich war auch in meine beste Freundin verliebt, und es ging nach hinten los. Hab dan den Kontakt abgebrochen,was am Anfang sau weh tat, aber dann wurde es immer besser und dann wirst auch du offen und frei für neues sein. Ich würde auch keinen Brief schreiben, denn dann würde es nicht sonderlich glaubwürdig rüberkommen, wenn du einfach mal nicht mehr so viel mit ihr redest und auch mal absagst wenn sie dich fragt, ob ihr was zusammen machen wollt. Also, ich würde keinen Brief schreiben und auch erstmal nicht unbedingt die Freizeit mit ihr verbringen. Sei einfach ganz noraml zu ihr, z.B. beim Sport. Sei so zu ihr, wie du denkst auch zu anderen sein. Wird erstmal n komischen Gefühl sein, aber das legt sich dann auch. Lauf ihr nur nicht hinterher, denn das hast du scheinbar lange genug gemacht. Denn jetzt ist sie mal an der Reihe. Wenn da nichts von ihr kommt wirst du ihr auch nicht so wichtig sein, dann ist sie aber auch selber schuld. Ich wäre viel zu stolz um mich jemandem aufzudrängen. Wenn im Zug ein Platz bestzt ist und 20 freie Plätze daneben sind, wartest du ja auch nicht bis der eine frei wird, sondern setzt dich woanders hin. Also, du wirst mit der Zeit schon ne andere Finden, ich kann da aus Erfahrung sprechen. Ich kann dir nur sagen wir ich es machen würde. Vielleicht war ja was brauchbares dabei.
    Gruß
    Steffen
     
    #5
    stef83, 24 Januar 2005
  6. paltung
    paltung (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    190
    101
    0
    Single
    Also bei mir ist was ähnliches passiert.......

    Ich war mit dem Mädchen 2 Wochen zusammen(sie geht in meiner parallelklasse) und dann waren ferien wonach sie mich praktisch die ganze zeit ignoriert hat.....Schließlich bin ich dann mal zu ihr hin und hab sie gefragt was los sei und sie hat gesagt dass sie nichts mehr von mir will...
    Das ist jetzt fast ein Jahr her und wir ignorieren uns immernoch...Ehrlich gesagt ist dass die blödste Lösung.... :rolleyes2

    Also mein Tipp ist dass du sie drauf ansprechen solltest.....nich ignorieren is schei*e
     
    #6
    paltung, 24 Januar 2005
  7. der lange
    der lange (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    46
    91
    0
    Single
    Ganz so schlimm ist es bei mir zum Glück nicht.

    Wir haben uns heute in der Uni gesehen und saßen bei einem Vortrag nebeneinander. Es war eigentlich so wie immer, also nicht irgendwie gespannt. Wir sind dann noch ein Stück gemeinsam nach Hause gefahren und haben über den Vortrag gesprochen.

    Vielleicht mache ich mir einfach zu viele Gedanken. Es wird ja schliesslich nichts so heiss gegessen, wie es gekocht wird. Ich denke, ich werde erstmal abwarten und mich etwas zurückhalten und dann vielleicht mal mit ihr drüber reden. Und ich werde das, was sie mir vorgeworfen hat versuchen abzustellen und dann hoffe ich, dass sich unser Verhältnis wieder normalisiert.

    Was haltet ihr von diesem Plan?
     
    #7
    der lange, 24 Januar 2005
  8. Spirit
    Gast
    0
    Hört sich gut an ..in solchen Situationen hab ich gelernt die Frau einfach auf die Freund-Stufe zu stellen. Ist Anfangs schwer, aber du tust dich leichter.
    Die einzige Gefahr sind immer die eigenen Gedanken. Wenn man(n) die einigermaßen unter Kontrolle gehts überraschend gut und man macht sich nicht selbst verrückt.

    Aber stell dir vor, ich bin momentan in einer sehr ähnlichen Situation.
    Kennengelernt und schnell zusammen gekommen. Sie kennt meine Gefühle und sagt auch, dass sie welche für micht hat.
    Nun ja ..einziger Haken ist die Tatsache das ich mich in letzter Zeit wie ein guter Bekannter mit Privilegien fühl, der auf Abruf ist.
    Dabei könnt es auch so dermaßen einfach sein ..na ja, ich hab beschlossen mich wieder um mich selbst zu kümmern. Wenn sie meint, dass sie was machen will, dann kann sie gern zu mir kommen (wenn ich Zeit hab :zwinker:)
     
    #8
    Spirit, 25 Januar 2005
  9. der lange
    der lange (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    46
    91
    0
    Single
    Irgendwie beschäftigt mich diese Geschichte in letzter Zeit wieder etwas mehr. Wenn wir uns beim Sport oder in der Uni treffen ist eigentlich alles ganz okay, wir reden über den Sport oder Chemie (sie studiert das, ich bin fertig)...sie gibt mir ein Protokoll, was ich Korrekturlesen soll...fast so wie immer.
    Und immer wieder frage ich mich, was passiert ist...
    Sie schenkt mir zum Geburtstag am 1.12. einen selbstgebastelten Adventskalender :smile: , wir backen zusammen mit Freunden Plätzchen (sie hat gefragt, ob ich mitmachen möchte), gehen zu zweit auf Adventskonzerte,... sie hätte mich zu einer Feier mitgenommen, bei der sie nicht wusste, ob Aussenstehende willkommen sind (habe abgelehnt)...dann sehen wir uns zwei Wochen nicht...reden nur mal im ICQ miteinander über unsere Weihnachtsgeschenke...und plötzlich will sie sich distanzieren :geknickt:
    Wo ist da der Sinn? :ratlos:

    Und was ich sehr komisch finde ist, dass sie mich im ICQ anscheinend ignoriert :frown:
    Gerade, weil wir im normalen Leben soweit gut miteinander auskommen, wundert mich das doch sehr. Soweit so gut...doch letzte Woche hat sie mir plötzlich eine Nachricht im ICQ hinterlassen und gefragt, was mein Problem mit meiner Wohnung macht (ich hatte/hab ein Problem mit meiner Wohnung und sie hat mir geholfen einen Brief an den Vermieter aufzusetzten)...das hat mich doch sehr gewundert...warum fragt sie mich das nicht, wenn wir uns sehen...

    Das ist alles blöd... ich komme mir vor, als würde ich Puzzles bauen wollen, nur dass die Teile nicht so richtig passen.
    Ich fürchte, ich bin in meinen Gedanken so gefangen, dass ich die Sache nicht mehr wirklich objektiv beurteilen kann...Ich fange schon an die wildesten Theorien aufzubauen...vielleicht weiss sie immer noch nicht sicher, was sie will, und hofft das rauszufinden, in dem sie etwas auf Distanz geht...sie ist sehr kopfgesteuert und tut sich schwer mit Gefühlen...ich auch...

    Dieses ewige grübeln zieht mich ziemlich runter und dann würde ich am liebsten mit ihr darüber reden...aber sie steckt jetzt im Prüfungsstress und hat wenig Zeit...muss ich akzeptieren...


    Nun denn,
    LG Der Lange
     
    #9
    der lange, 4 Februar 2005
  10. der lange
    der lange (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    46
    91
    0
    Single
    Hallo,

    irgendwie scheint die Sache aus dem Ruder zu laufen. Ich frage mich immer wieder was mit ihr los ist. Mal können wir gut miteinander reden und kurze Zeit später nicht.

    Jeder Versuch von mir ein wenig small talk zu halten wird dann gleich abgeblockt.
    So kommt es, dass wenn wir ein Stück gemeinsam gehen wir uns anschweigen. Das ist teilweise ziemlich unerträglich. Und wenn wir uns dann verabschieden schaut sie mich nicht an, sondern sagt "Tschüss" und geht. Warum plötzlich diese Ablehnung? Ich hab doch nichts getan.

    Eine gemeinsame Freundin hat ihr meinen Standpunkt klargemacht, nach dem ich wirklich nur eine Freundschaft will. Und zu dieser Freundin meinte sie dann, dass sie selbst nicht wisse, was mit ihr los sei, aber sie könne im Moment nicht mit mir reden. :ratlos:

    Jetzt frage ich mich die ganze Zeit, warum sie nicht mit mir reden kann. Was hat sie? Ich bin verwirrt und fühle mich so hilflos. Warum kann sie mit mir nicht so umgehen wie mit ihren anderen Freunden? Es ging doch früher.


    Vielleicht hat ja jemand von euch eine Idee, wie ich das interpretieren kann.


    der lange
     
    #10
    der lange, 15 März 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - weiss mich gegenüber
steve2485
Kummerkasten Forum
5 Dezember 2016 um 12:48
25 Antworten
Love96
Kummerkasten Forum
26 November 2016
4 Antworten