Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

ich will ihn nicht, fühl mich zu ihm hingezogen

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Aniya, 16 Juli 2006.

  1. Aniya
    Gast
    0
    Hey ihr, ich hoff es kann mir jemand von euch helfen. Bin zur Zeit wirklich verzweifelt, ich kann mit keinem reden, keinem vertrauen, nicht einmal mehr meinen besten Freunden....

    Mein bester Freund ist in meiner Klassenstufe...naja, wirklich Freundschaft kann man das mit ihm nicht nennen. Wir sind seit nem halben Jahr erst befreundet und haben uns erst richtig kennen gelernt, nachdem wir auf einer Party miteinander gekuschelt haben. Er ist in mich verliebt. Ich nicht in ihn – glaubte ich zumindest. Vor einem Monat hab ich ihm gesagt, dass ich nicht mehr als Freundschaft will, daraufhin hat er sich verständlicherwiese erst einmal von mir distanziert. Und dann fing das Gefühlschaos bei mir an. Ich wollte nicht, dass er sich von mir distanziert und ich wollte in seiner Nähe sein. Ich wollte nicht, dass sich das Verhältnis zwischen uns ändert, das hab ich ihm auch gesagt und er hat mir nur zugestimmt.

    Letze Woche waren wir eine Woche auf unserer Studienfahrt. Und wir haben mehr Zeit miteinander verbracht als davor. Wir waren die ganze Zeit zusammen, und als dann auch Alkohol im Spiel war, miteinander gekuschelt und uns fast geküsst. Ich wollte ihn nicht küssen...ich weiß nicht was ich will.
    Ich will die ganze zeit mit ihm zusammen sein aber ich will nicht, dass sich daraus etwas entwickelt. Warum nicht? Weil ich weiß, dass es nicht funktionieren würde. Er ist in meiner Stufe, er ist jünger als ich und verhält sich manchmal auch dementsprechend, was mich nur aufregt und am meisten störts mich eigentlich, dass meine Freunde nicht mit ihm auskommen. Sie reden in meiner Anwesenheit schlecht über ihn, obwohl sie genau wissen, wie wichtig er mir ist. Das scheint denen wohl egal zu sein. Sie tratschen über mich und regen sich auf, aber leider nur hinter meinem Rücken. Die einzige Person, die ich dann noch hatte, war mein bester Freund. Und ihm mach ich wohl falsche Hoffnungen, er ist ja nichtmal mein bester Freund, da Freundschaft mit mehr Gefühlen einfach nicht funktioniert. Dann heißt es, ich soll mir Zeit lassen und mir klar werden, was ich will. Ich weiß doch, dass es mit ihm in der Beziehung nicht klappen würde, aber ich kann mein Gefühl der Hingezogenheit zu ihm nicht abschalten.
     
    #1
    Aniya, 16 Juli 2006
  2. Apfelmund
    Verbringt hier viel Zeit
    91
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo! Das kenn ich nur zu gut.
    Ich habe auch so einen "besten" Freund. Und auch er ist in mich verliebt, bzw. war es. Und ich wollte/will auch immer bei ihm sein und er bedeutet mir mehr als die meisten anderen meiner Freunde. Und wir kuscheln immer miteinander und benehmen uns manchmal, als wären wir zusammen. Was wir aber nicht sind. Ich weiß, dass eine Beziehung mit ihm nie in Frage käme, nachdem ich es mal versucht hatte. Zwar liebe ich ihn auf eine Weise, aber körperlich gesehen geht es einfach nicht, es wäre, als würde ich meinen Bruder küssen. Und daran bin ich auch schon mal verzweifelt. Vor allem aber tut ja er mir leid, weil es sehr schwer für ihn sein muss...

    Willst du es denn nicht wenigstens mal mit einer Beziehung versuchen? Du kannst doch im Vorfeld noch gar nicht sagen, dass es nicht klappen wird. Vielleicht hast du einfach Angst, oder so? Oder es ist eben dieses typische "eine Freundschaft zwischen Mann und Frau gibt es nicht". Denn da sind so oft mehr Gefühle, als nur freundschaftliche.
    Irgendwann geht es meist zuende, weil der eine einen Partner gefunden hat und der andere mit der daraus resultierenden Distanz nicht klar kommt.
     
    #2
    Apfelmund, 16 Juli 2006
  3. Aniya
    Gast
    0
    Beziehung versuchen? Ok, ich hab schon auch bissl Angst, muss ich zugeben. Aber wieso sollte ich eine Beziehung mit einem Menschen anfangen, an die ich jetzt schon nicht glaub?

    Ich habe hohe Ansprüche bei meiner Partnerwahl, aber das ist doch auch normal, finde ich.
    Schließlich sucht doch jeder Mensch einen Partner, der einem das geben kann, was man braucht. Und ich hab halt jetzt schon das Gefühl, dass er mir nicht das geben könnte....

    Dann auch noch das Problem mit meinen Freunden.... sie kommen nicht mit ihm aus und sind selber der Meinung, dass er zu jung für mich sei etc.
     
    #3
    Aniya, 16 Juli 2006
  4. FreeMind
    Gast
    0
    Tja, wenn er vor allem deinen Freunden gefallen musss, ist dein Wunsch/Interesse natürlich nebensächlich. *an_kopf_fass*.

    Vielleicht mal nen bissle mehr Selbstvertrauen und Rückrat entwickeln, und sich nicht so sehr von anderen bestimmen lassen.

    AleX
     
    #4
    FreeMind, 16 Juli 2006
  5. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.252
    218
    295
    nicht angegeben
    Mal wieder das "Beste Freund/Freundin und die "verbotene" bzw. "unglückliche" Liebe-Thema... *seufz* :schuechte :zwinker:

    Sind die anderen Freunde auch in der Schule? Wie wichtig sind sie Dir,
    und wie wichtig bist Du ihnen denn?

    In ein, zwei Jahren dürfte sich so ziemlich alles zerlaufen,
    wenn die einen eine Ausbildung bzw. Studium anfangen
    und die anderen FSJ oder Wehrdienst machen müssen...

    Halt durch, halt zu ihm und ignorier das, was die anderen sagen, oder lass es ganz bleiben :zwinker:

    :engel:
     
    #5
    User 35148, 16 Juli 2006
  6. Marie21
    Marie21 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    122
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo?
    Naja anscheinend stört dich sein Verhalten nicht so sehr, sonst würdest du dich nicht zu ihm hingezogen fühlen.Solche kleiunen Probleme gibts in jeder Beziehung.Und wesentlich jünger kann er ja wohl nicht sein, wenn ihr in derselben stufe seid?
    Auf solche Freunde solltest du keinen Wert legen.
    Man sich aber dinge auch einreden!Ich sehe keinen grund, warum das nicht klappen sollte!Und das Argument ihn als Freund zu verlieren ist auch nicht dolle...Denn wie soll eine richtige Freundschaft funktionieren, wenn er verliebt in dich ist?Du wirst ihn früher oder später dadurch eh verlieren...
     
    #6
    Marie21, 16 Juli 2006
  7. AnubisSG1
    Gast
    0
    Hallo,
    ich bin im Moment in einer ähnlichen Situation, nur bin ich hier der beste Freund der in die beste Freundin verliebt ist. Auch sie wusste es von anfang an, hat mir auch ständig Hoffnungen gemacht, wir haben uns mehrmals innig geküsst etc. Auch hat sie mir ständig gesagt, dass sie mich mag, mir vertraut, meine Nähe schätzt etc. Von einem Tag auf den anderen hat sie aber ihr Verhalten komplett geändert, sprich mich fast ignoriert.
    Vorher hat auch jeder gedacht, dass wir zusammen wären. Das Problem an so einer Sache ist, wenn du dir nicht sicher bist, dann lass dein Verhalten bitte ganz sein, da du ihn dadurch nur unnötig verletzt und ihm Hoffnungen machst, da er ja in dich verliebt ist. Wenn du dir unsicher bist, ist dein Verhalten ihm gegenüber absolut unfair. Werd dir erstmal klar was du eigentlich willst. Bei mir ist es jetzt so, dass ich von ihr erfahren habe, dass sie es einfach gemocht hat, dass sich jemand für sie interessiert und sie sich bei ihren Aktionen nichts weiter gedacht hat. Jetzt im Moment hasse ich meine beste Freundin, da sie eiskalt mit meinen Gefühlen gespielt hat. Also pass bei dir etwas auf.
     
    #7
    AnubisSG1, 16 Juli 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - will ihn fühl
Earl von H
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 September 2016
11 Antworten
fatladythinks
Beziehung & Partnerschaft Forum
31 Oktober 2016
8 Antworten
Ein_Mann
Beziehung & Partnerschaft Forum
14 Juli 2016
8 Antworten
Test