Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich will ihr doch helfen aber ich weiss einfach nicht wie..

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von shiri, 9 Februar 2007.

  1. shiri
    shiri (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    131
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hi

    Meine Freundin hatte mit mir immer mehr Streit, hat mich angelogen und dinge gemacht die ich nie gedacht hätte.
    Um ihr helfen zu können hab ich mit Freunden von ihr gesprochen.
    *nein nich hinten rum oder so ich hab auch direkt gesagt das sie nichts sagen müssen und es ihr auch erzählen können wenn sie wollen* Jedenfalls kam dabei raus, dass meine Freundin in ihrer Familie grade von Väterlicher Seite, immer das "dumme kind war".

    Meine Freundin lebt ja nur bei ihrer Mutter weil die Eltern geschieden sind. Also es war schon als Kind so, dass alles was meine Freundin machte verkehrt war. Alles macht sie falsch und kann nichts.

    Das hat dazu geführt, dass sie sich immer die Schuld gibt und Angst hat Leute zu verliehren die sie mag.

    Sie hat mich angelogen weil sie immer dachte alles falsch zu machen und das ich ihr auch böse wäre, wenn ihr ein Glas zunterfällt oder umkippt was ja wirklich jedem passieren kann, dann schreit sie und weint und meint auch "ist meine schuld ich kann nichts".....

    Ich weiss aber das es nicht so ist. Ich will ihr helfen und ihr zeigen das ich zu ihr stehe.

    Nur weiss ich nich wie ich das angehen soll.
    Sie kommt von sich aus sehr wenig auf mich zu und redet darüber.
    Wenn sie Probs hatte und ich frage nach kommt immer "ich will nich reden sonst denk ich wieder daran"....

    aber so kann es doch nich weiter gehen....

    schonma vielen dank

    gruss
    Shiri

    PS
    In Behantlung war sie damals auch schonmal hat aber wie es aussieht nicht viel gebracht...
     
    #1
    shiri, 9 Februar 2007
  2. LaPerla
    Verbringt hier viel Zeit
    746
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich denke in ihrem Fall wäre eine Therapie wirklich angebracht. Das sind einfach Dinge aus der Kindheit die sie einmal richtig verarbeiten muss um damit umgehen zu können.

    Das Problem ist, wenn man nicht bereit ist zu einer Therapie und sich sein Problem nicht bewusst macht (bzw es noch gar nicht erkannt hat) bringt sie herzlich wenig (deshalb hat sie warscheinlich damals nichts gebracht).
     
    #2
    LaPerla, 9 Februar 2007
  3. User 67018
    User 67018 (33)
    Sehr bekannt hier
    2.916
    198
    530
    in einer Beziehung
    Also ich kenne solche menschen auch: Ich bin sowas und mein Ex ist auch so!! Du kannst meiner Meinung nicht viel machen, außer sie zu motivieren oder sie vlt in den Arm nehmen, wenn ihr mal wieder was misslingt. Sag ihr in der Situation, dass du das nicht schlimm findest und führe vlt auch beispiele von dir in einer ähnlichen Situation an...

    Mehr fällt mir jetzt auch nicht ein, da ich denke, dass wir ja alle keine Fachleute sind. Du sagst, dass sie schon mal Thera gemacht hat. Vlt war sie noch nicht bereit dazu, sich zu ändern... sie ist sehr verschlossen, lese ich bei dir raus. Ich kenne das. Ich habe meinen Ex auch immer gefragt was ist, und er meinte immer "is schon ok, ich will jetzt nur meine Ruhe!". Konnte ich natürlich auch net viel mit anfangen, aber ich hab ihn dann erstmal gelassen. Später habe ich es noch einmal versucht, aber er wollte mich damit nicht belasten. konnte ich auch nie ändern, egal, wie oft ich ihm gesagt habe, dass ich einfach nur wissen will, was los ist...

    Versuche du mal so oft wie möglich auf sie zuzugehen, aber enge sie dabei nicht ein.

    Alles Gute
     
    #3
    User 67018, 9 Februar 2007
  4. shiri
    shiri (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    131
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Sie hat am Sonntag als sie auch gebeichtet hat das sie oft gelogen hat auch fast schluss gemacht. Sie hat es nur nich weil sie nich weglaufen wollte. Sie wollte fast die Probleme über uns stellen :cry:

    Jetzt hab ich immer Schiss, dass sie so mit sich zurecht kommt, dass sie schluss macht nur weil sie angst hat michzu belasten.

    Ich soll ihr auch gefälligst sagen wenn ich was hab und nich denken das sie dann auch denke sie mache alles falsch...
    Aber ich hab da nen ungutes gefühl bei...

    Vorallem denk ich das sie noch mehr lügt weil sie immer wieder denkt sonst was falsch zu machen....

    und daran muss ich jetzt arbeiten ihr irgendwie sonst alles glauben obwohl schon so viel gelogen war...

    Sie ist ja schon froh das ich nich weg bin und sie etwas verstehe...

    Nur wenn ich zB frage: wie wars im kindergarten kommt "alles okay" über andere höre ich dann "voll scheisse sie darf nich mehr krank machen weil sie sonst ne neue stelle suchen muss"...

    wir sind ca. 10 Monate zusammen und bis jetzt dachte ich immer alles wäre okay..... und dann auf einma kommen so viele probs die sie hat......

    ich sehe sie irgendwie aus einem ganz anderen licht seit sonntag :-(
     
    #4
    shiri, 9 Februar 2007
  5. LaPerla
    Verbringt hier viel Zeit
    746
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Das ist genau der falsche Weg. Man muss das Problem am Kern anpacken, alles andere geht auf Dauer nicht gut.

    Was bringt es dir, dir einzureden dass du ihr glaubst aber dein Gefühl sagt dir das sie lügt??? Auf dieser Basis lässt sich kein Vertrauen aufbauen, es wäre nicht ehrlich.

    Die Therapie kann ihr wirklich helfen, wenn sie erkennt woran sie arbeiten muss.
     
    #5
    LaPerla, 9 Februar 2007
  6. Balti
    Balti (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    145
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo

    Ich bin/war in einer ähnlichen Situation wie du.

    Meine Verlobte hatte in der Vergangenheit unter vielen Freunden zu leiden die sie oft Verbal Fertig gemacht haben etc.

    Und es hat uns viel Zeit und Kraft gekostet
    darüber zu reden.

    Damals hat eine Person (die mir mittlerweile weit mehr als einmal mit ihrem Rat geholfen hat) mir gesagt das der Partner in so einer Situation eigentlich nur für seinen Partner da sein kann. Wirklich heilen kann eigetich nur ein Threapeut. Das ist verdammt schwer zu akzeptieren ich rede da aus eigener Erfahrung.

    Und ich gebe LaPerla an dieser Stelle vollkommen recht das deine Freundin unbedingt eien Therapie machen sollte und das diese aber nur dannw as bringt wenns ie auch dazu bereit ist. Also dränge sie nicht dazu Sie muss es aus eigenen Stücken tun.

    Was du tun kannst?

    Für Sie da sein. Zeig ihr das du da bist, das du Sie liebst und das du zu ihr hältst egal was kommt.
    Man selber merkt es meist nicht so (ging zumindest mir so) aber heute weiss ich dass das dem Partner sehr viel gibt.

    Viel Glück euch beiden!


    EDIT:

    Und auch hier gebe ich LaPerla wieder recht.

    Ihr müsst unbedingt eine Vertrauens Basis finden.
    Da solltet ihr euch vielleicht mal zusammen setzen und einfach darüber reden.
     
    #6
    Balti, 9 Februar 2007
  7. shiri
    shiri (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    131
    101
    0
    vergeben und glücklich
    sie sagt ja zu mir "ich mach das nicht nochma weil ich weiss das ich dir alles sagen kann." was kann ich denn tun ausser versuchen ihr zu helfen und zu versuchen ihr zu glauben.
    Therapie will sie nicht weil sie wohl nie so wirklich wollte aber jetzt will sie stark sein.....
    ich kann sie ja nich zwingen....
    sie meint ja auch immer "wenn wir zusammen wohnen dann ist alles anders"....... aber 1. will ich nich mit einer person wohnen wo man sich nich 100% vertraut und 2. ist das doch wieder alles nur aufgeschoben....

    Will ich auch. Ich hab auch zu ihr gesagt egal was ist ich halte zu ihr. Es kommt aber nur "das ist lieb" ich merke on keinster weise das sie froh ist ? Und ich weiss nich ob ich nochma Lügen usw. verkraften würde :-(
     
    #7
    shiri, 9 Februar 2007
  8. LaPerla
    Verbringt hier viel Zeit
    746
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Shiri, du solltest anfangen Gespräche zu führen.

    Kein Gedränge zu einer Therapie, das bringt nichts. Aber du kannst versuchen ihr das ganze so darzustellen, dass sie keine Angst mehr hat vor der Therapie, also ihr helfen zu erkennen WO ihr Problem wirklich liegt.

    Viele haben Angst davor, weil sie sich selbst nicht eingestehen wollen ein Problem zu haben und sich denken "ich bin doch kein psycho".

    Viele Menschen gehen zum Psychater, auch viele "gesunde" Menschen, weil es einfach hilft das was man erkannt hat umzusetzen.

    Ich gebe eurer Beziehung in der jetzigen Form auf Dauer keine Chance.
     
    #8
    LaPerla, 9 Februar 2007
  9. shiri
    shiri (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    131
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Wir reden ja auch ....... wir haben die letzten tage kaum über was anderes geredet.
    Aber ich finde ja auch, dass sie die Situation ein wenig zu unernst nimmt.

    Sie sagt sie ich hätte recht sie hätte immer Angst was falsch zu machen. Sie sagt "ja ich habe gelogen und ich mach es nicht mehr" Sie sagt "ich werde alles tun um uns zu helfen".....
    und zack kommt ein punkt und sie tut wieder so als ob nichts wäre mit der begründung es hätte keinen sinn immer zu denken und so weil es gewesen ist.
    Sie tat von einer auf die andere sekunde so, als ob sie es wirklich nie wieder machen würde...

    doch ich finde ja auch das es nich so einfach ist wie sie ev denkt.
    Wenn es so einfach ist warum ist sie dann seit ihrer kindheit so und hat bis jetzt nichts getan. Warum muss unsere Beziehung zuerst fast auseinander gehen bevor sie merkt das was faul ist.....

    Sie hat nie was gesagt aber anscheinden wenn sie alleine war immer nur geheult und sich wierder fertig gemacht warum sie so sei...

    sie sagte sie dänke andauernt sie sei beziehungsunfähig...

    Wie ist das mit so einer Therapie ? Kann man da zu jedem Therapeuten gehen ? Kosten die was und wie lange dauert es nen Termin zu bekommen. Ich habe ma gehört das das voll lange dauert ????

    Danke
    gruss
    shiri
     
    #9
    shiri, 9 Februar 2007
  10. LaPerla
    Verbringt hier viel Zeit
    746
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Es kostet nichts und du kannst dir deinen Therapeuten aussuchen. Ihr macht dann einen Termin und er stellt eine Diagnose und reicht diese bei der Krankenkasse ein, die dann die Therapie übernimmt.

    Natürlich bekommst du Termine, wenn du in der Therapie bist. Ansonsten bringt es ja gar nichts.

    Ich glaube nicht dass es ohne diese Hilfe geht. Sie kann viel reden, es immer die Frage was man tut. Leere Versprechungen machen viele. Es bringt so überhaupt nichts, darüber muss vor allem SIE sich klar werden!!!
     
    #10
    LaPerla, 9 Februar 2007
  11. Balti
    Balti (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    145
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Also ich liege da sehr mit LaPerla auf einer Wellenlänge.

    Wie gesagt, ich habe es anfangs auch nciht so gemerkt aber mittlerweile weiß ich das sie es zu schätzen wußte. Es gibt leute denen fällt es schwer ihre gefühle wirklich zum Ausdruck zu bringen das heisst aber nicht das sie keine haben.

    Zu dem belügen kann ich nicht viel sagen da mir das nie passiert ist. Aber ihr solltet wie gesagt darüber reden. Setzt euch zusammen söpelst das Telefon aus so das ihr ruhe habt und dann redet drüber.
    Und du must zumindest damit anfangen ihr zu verziehen und dir nciht immer wiede Gedanken darüber machen "was wenn wieder".
     
    #11
    Balti, 9 Februar 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - will helfen weiss
Wasjetzt89
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 Mai 2016
2 Antworten
shaddow123
Beziehung & Partnerschaft Forum
13 Mai 2016
5 Antworten
Higamino
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 Dezember 2015
10 Antworten
Test