Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 148833
    Sorgt für Gesprächsstoff
    46
    31
    0
    nicht angegeben
    14 Juni 2017
    #1

    Ich will meinen Ex zurück

    Liebe Community,
    Vor 4 1/2 Monaten hab ich (17) mit meinem Ex (18) nach fast 1 Jahr beziehung schluss gemacht, weil ich mich nicht wertgeschätzt gefühlt habe und mein ex seinen PC mir vorgezogen und zu nichts lust hatte. Gefühle hatte ich immer noch sehr sehr starke, aber ich wollte auch, dass sich was ändert, aber er hat mich nicht richtig ernst genommen.. dazu muss man sagen, dass ich ALLES für ihn getan habe und er sich mir sehr sicher war.

    Danach lief alles total komisch und widersprüchlich: er weinte, tat aber so als wär ihm alles egal. Wir hatten dann erst nach einiger Zeit wieder Kontakt und er war recht nett, wollte aber nicht über die Trennung sprechen (er läuft generell vor Problemen weg).. ich war dann traurig, weil ich ihn immer noch liebte und zurück wollte. Haben es dann als Freunde probiert, doch er hat versucht mich eifersüchtig zu machen. Als wir feiern waren (er betrunken) und ich auf die Situation und das eifersüchtig machen ansprach, sagte er, dass ich ihm immer noch sehr wichtig bin und die zeit mit mir das beste in seinem leben war, jedoch sagte er zeitgleich auch, dass jetzt alles vorbei ist - sehr widersprüchlich wie ich finde, da er mich auch die ganze zeit im arm gehalten und auf die stirn geküsst hat.. das ist jetzt 2 monate her.

    Hab dann den kontakt abgebrochen, weil dieses freundschaftsding mich zerstört hat und erst war er okay, aber einen tag später ist er ausgerastet, hat mich grundlos (?) Beschimpft und naja, irgendwie kam es dazu, dass er mich auf whatsapp blockiert hat, obwohl ich ihn NIEMALS auch nur annähernd schlecht behandelt habe.
    Danach haben wir uns noch beim feiern gesehen, lief auch immer gut, aber je mehr zeit vergeht, desto schlimmer wird's. Aus irgendeinem Grund kann er mir nicht mehr in die augen sehen, er beobachtet mich nur heimlich und manchmal, wenn er getrunken hat, schwärmt er von den alten zeiten mit mir. Doch immer wenn ich mit ihm reden will, lässt er mich unsanft abblitzen und das verletzt mich.. ich liebe ihn noch

    Alle sagen ich soll ihn vergessen, aber ich kann nicht. Ich will nicht! Nie war mir ein mensch so wichtig wie er und wit hatten auch gemeinsame zukunftspläne (uni, etc.).. was soll ich tun? Ich weiß nicht wieso, es ist eigentlich nichts mehr vorgefallen, aber er hat mich trotzdem vor kurzem auf allen messengern blockiert und hat auch nicht auf eine sms von mir geantwortet.

    Was soll ich nur tun? Ich will damit nicht abschließen, gerade weil sich seit der trennung viel geändert hat (er hat jetzt andere hobbys und ich hab eingesehen, dass ich ihn nicht bemuttern darf).

    Habt ihr vllt tipps, damit er sich mal ein bisschen öffnet? Er ist generell mehr so der typ der sich verschließt, bin auch die einzige vor der er je geweint hat..

    Danke im voraus :smile:
     
  • User 148833
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    46
    31
    0
    nicht angegeben
    14 Juni 2017
    #2
    Er redet jetzt auch gar nicht mehr mit mir, ansprechen tut er mich schon gar nicht. Ich versteh ihn einfach nicht, ich hab immer mit mir reden lassen und ihn nie schlecht behandelt.
    Vielleicht hat es damit zu tun, dass er ein sehr stolzer mensch ist, aber wie kann man seine Gefühle so stark unterdrücken? :/ sogar seine Freunde und seine Familie sagen, dass er richtig gelitten hat und ich wüsste einfach gern, ob er mich jetzt immer noch vermisst, so wie ich ihn vermisse...
     
  • User 71015
    User 71015 (37)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.753
    348
    4.648
    vergeben und glücklich
    14 Juni 2017
    #3
    Ich denke, er tut einfach für sich das Richtige - er braucht Abstand, um darüber hinwegzukommen. Du solltest das akzeptieren und es auch versuchen.
    Du malst dir jetzt die "alten Zeiten" rosarot, aber so wie du schreibst, hat es zwischen euch nicht gut gepasst. Du warst unzufrieden in der Beziehung und daran hätte sich aktuell überhaupt nichts geändert.
    Lass ihm seine Zeit und nimm dir deine. Lass ihn ziehen.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • User 148833
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    46
    31
    0
    nicht angegeben
    18 Juni 2017
    #4
    Hat sich eh erledigt, hab gestern erfahren, dass er sich mit einem anderen mädchen getroffen hat. Danke trotzdem
     
  • Alexiaa
    Alexiaa (19)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    107
    43
    16
    vergeben und glücklich
    19 Juni 2017
    #5
    Ganz ehrlich? Ein Typ, der widersprüchliche Signale sendet, ist für die Tonne sorry...

    Das war jetzt sehr subjektiv, aber nun zu einer objektiven Meinung:

    Eine Trennung ist am Anfang immer sehr schwer. Klar, man ist es irgendwo gewohnt, jemanden zu haben und möchte das Wir-Gefühl nicht verlieren, aber glaub mir, nachdem der erste Kummer überstanden ist, kann man super damit abschließen. Dass du ihn zurück haben willst kann ich zwar total verstehen, aber nur, weil man sich bei diesem Jungen wohl fühlt, heißt es nicht, dass er der einzig Wahre ist.

    Mein Rat ist leider sehr ernüchternd, aber lenk dich ab und schon nach ein paar Wochen wird der Schmerz etwas verschwunden sein. Wie lange es dauert um über ihn hinweg zu kommen kann ich nicht sagen, das ist bei jedem verschieden, aber er wird dir von Zeit zu Zeit egaler :smile:
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 19 Juni 2017 ---
    Kleiner Nachtrag: Bitte suche die Schuld nicht bei dir. Ich habe das Gefühl, dass wir Frauen manchmal dazu neigen, die Schuld bei sich und nicht bei dem Mann zu suchen. Natürlich kann man dem Mann nicht die alleinige Schuld zuschreiben, aber zu einer Beziehung, sowie zu einer Trennung gehören immer zwei. Und bitte denke nicht zu viel darüber nach, was sein und nicht sein könnte. Was jetzt wäre, wenn alles gut gelaufen wäre etc. das bringt nichts und wichtig ist, in die Zukunft zu schauen. Es sollte wohl einfach nicht sein und manchmal bemerkt man im Nachhinein auch, dass das gut so war :zwinker:

    Du warst unglücklich und er wollte nichts daran ändert/hat es nicht eingesehen, keine Ahnung. Jedenfalls kam von seiner Seite nicht viel und das ist ja auch nicht gerade die Art und Weise, wie eine Beziehung funktionieren sollte.

    Dennoch viel Glück <3
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste