Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich will, sie will, ABER.....

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von reggae24, 27 Juni 2003.

  1. reggae24
    Gast
    0
    Hallo Leute. Wollte mal so eure Meinung zu meinem Problem hören.
    Also, ich habe mich vor ein paar Wochen in eine Frau verliebt. Ich kenne sie über eine gute Freundin. Am Anfang waren noch keine Gefühle meinerseits im Spiel. Naja, wie dem auch sei. Ich habe vor einer Woche all meinen Mut zusammen genommen und ihr gesagt, was ich für sie empfinde. Zunächst dachte sie, ich mache einen dummen Scherz, nach einigen Minuten hatte sie dann verstanden, dass ich es verdammt ernst meinte. Da hat sie dann erst mal gar nichts mehr dazu gesagt und sie ist nach Hause. Einen Tag später habe ich sie dann angerufen, um darüber zu reden und vor allem, um von ihr zu erfahren, wie es mit ihren Gefühlen aussieht.
    Sie meinte dann, dass es alles verdammt überraschend für sie kam und sie nicht sagen könnte, ob sie etwas für mich empfindet. Sie sprach davon, Angst vor Nähe zu haben und davor verletzt zu werden und dass sie niemanden an sich ranlässt und deswegen auch bei einem Psychologen in Behandlung ist. Das Gespräch war natürlich alles andere als positiv für mich.

    Heute abend haben wir dann telefoniert. Und da eröffnete sie mir, dass sie sehr viel für mich empfinden würde, mehr als für jeden anderen in den letzten 5 Jahren. Und dass sie mich total toll findet und mir beim letzten Treffen am liebsten um den Hals gefallen wäre. ABER: sie habe könne sich auf nichts einlassen. Sie wisse auch nicht warum, aber es ginge nicht. Sie hat einfach zu viel Angst davor, verletzt zu werden. Außerdem möchte sie mich nicht zu ihrem Versuchskaninchen machen, und ihre Launen an mir auslassen. Aber vielleicht würde sich das ändern.

    Nun stehe ich also hier, und bin in eine Frau verliebt, die auch was für mich empfindet, aber Angst hat. Nun frage ich: WAS SOLL ICH TUN????? Wie soll ich mich ihr gegenüber verhalten? Soll ich erstmal auf Distanz gehen, damit sie mit sich selbst klarkommt, oder soll ich weiterhin Interesse signalisieren?
    Wie lange soll ich warten, um die Sache von mir aus hinzuschmeißen? Soll ich bei weiteren Treffen versuchen, Körperkontakt herzustellen, oder es lieber sein lassen, damit sie sich nicht bedrängt fühlt. Die Sache, vor der ich am meisten Angst habe ist, dass ich jetzt einige Tage und Wochen mich hier selbst aufreibe und die Warterei hinnehme, nur um Ende zu hören, dass ihre Probleme mit sich selbst zu groß sind, um eine Beziehung zuzulassen. Ich habe auch keine Ahnung, warum sie Angst davor hat, Nähe zu Menschen herzustellen. Sie wollte es nicht sagen. Ich bin echt down und würde mich über ein paar Kommentare freuen!
     
    #1
    reggae24, 27 Juni 2003
  2. Filou
    Verbringt hier viel Zeit
    297
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Auch wenn das im Moment eine ziemlich verzwickte Lage für dich ist würde ich erstmal abwarten. Sie weiss über deine Gefühle bescheid und wird von alleine zu dir kommen, wenn sie sich klar darüber ist, was sie will...
    Aber ich denke, dass das ein gutes Zeichen ist, wenn sie so viel für dich empfindet (Fall das auch wirklich stimmt, was sie gesagt hat). Gib ihr einfach Zeit.
     
    #2
    Filou, 27 Juni 2003
  3. daedalus
    daedalus (37)
    Teammitglied im Ruhestand
    864
    113
    51
    nicht angegeben
    hat die Zeitangabe vielleicht irgendeinen Grund? Ist vor ca. 5 Jahren vielleicht etwas passiert? Das sie es nicht sagen wollte warum, deutet evtl. auch darauf hin. Ich will hier nicht den Teufel an die Wand malen, aber das hört sich für mich danach an.

    Ich würde nicht unbedingt auf Distanz gehen, sie aber auch auf keinen Fall bedrängen. Wenn möglich verhalte dich so wie früher, sie sagt ja, dass du ihr sehr viel bedeutest, sie weiß von Deinen Gefühlen, ich denke das beste ist es für sie da zu sein und sie den nächsten Schritt machen zu lassen.
     
    #3
    daedalus, 27 Juni 2003
  4. spacko
    spacko (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    223
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo,

    ich würde mich der Meinung von Daedalus anschliessen.
    Versuch so mit ihr umzugehen wie vor deinem „Geständnis“. Von auf Distanz gehen halte ich in sofern nicht viel, als dass du damit ja quasi schon Signalisierst sie hätte etwas falsch gemacht. Und dann wird sie nicht zu dir kommen, weil sie dich nicht noch mal verletzen will, und du wirst nicht hingehen, weil du sie nicht drängen willst, und in hundert Jahrehn seid ihr beide immer noch unglücklich ineinander verliebt.

    Also mein Tipp:
    Bleib so wie du warst, ein guter Freund. Überlasse es ihr den ersten Schritt zu tun, aber sei auf der Hut, dass du ihn nicht verpasst (es können ja schon kleine Gesten sein) gehe immer so weit mit wie sie dir anbietet aber nicht weiter. Zumindest erst mal. Zeige ihr, dass es so wie es ist vollkommen in Ordnung ist. Vielleicht fasst sie ja dann genügend Mut sich dir anzunähern.

    Gruß
    Spacko
     
    #4
    spacko, 27 Juni 2003
  5. FlyingAngel
    Verbringt hier viel Zeit
    256
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Hey du!

    Hattet ihr denn vorher ein freundschaftliches Verhältnis?

    Versuch doch mal rauszukriegen, warum sie keine Näöhe und all das haben will. Bau vertrauen zu ihr auf und vielleicht erzählt sie es dir dann. Aber dräng sie nicht dazu ! :smile:
     
    #5
    FlyingAngel, 27 Juni 2003
  6. niesl
    Gast
    0
    du solltest ihr zeigen dass du auch einfach ihr kumpel sein kannst.
    wenn ihr eine gute freundschaft aufbauen könnt, dann sieht sie nach gewisser zeit auch ob sie dir vertrauen kann, zeig ihr dass du für sie da bist auch ohne dass du liebe oder Beziehung von ihr verlangs, damit gibst du ihr ein gefühl der geborgenheit und selbst über den weiteren verlauf entscheiden zu können
     
    #6
    niesl, 27 Juni 2003
  7. fastjungfrau
    0
    Jaja, das mit "guter Freund" sollte auf jeden Fall Eure weitere gemeinsame Zeit zunächst mal bestimmen!
    Was für mich aber ein ganz wichtiger Punkt zu sein scheint ist, dass sie ihre psychologische Behandlung erwähnt hat. Sich als Person zu "outen", die psychologische Hilfe in Anspruch nimmt, ist für die meisten Betroffenen sehr schwer (habe mehrere gute Freunde, denen es so geht). Wenn sie Dir das aber gesagt hat, so deute ich das als einen großen Vertrauensbeweis! Wenn Du also als Freund behutsam an ihr Seelenleben herankommst, Verständnis aufbringst, ein guter Zuhörer bist, etc. pp., dann kannst Du möglicherweise ja auch irgendwann darauf zu sprechen kommen, ob ihre Gefühle für Dich nicht vielleicht sogar stark genug sind, sie bei ihrem Psychologen mal direkt anzusprechen. Denn wenn dieser sich mit einem solch konkreten Fall der Folgen von Bindungsängsten konfrontiert sieht, kann er eventuell auch konkreter darauf eingehen! (auch so einen Fall gab es in meinem näheren Umfeld - und er wurde gelöst!)
    Das mal so als Ergänzung zu den vorherigen "gut-Freund-Kommentaren", denen ich voll und ganz beipflichte!

    Ich wünsche Euch zweien da mal alles Gute!
    fastjungfrau
     
    #7
    fastjungfrau, 27 Juni 2003
  8. Pueppi
    Verbringt hier viel Zeit
    797
    101
    0
    nicht angegeben
    Schließe mich meinen Vorrednern an und meine auch, dass du das Verhältnis zu ihr vertiefen solltest ohne sie dabei zu bedrängen.
    Sie braucht jetzt jemanden, der wartet ohne Druck auszuüben.
    Lasst eure Freundschaft wachsen, dann kann sich aus dem Vertrauen heraus vielleicht etwas ergeben.

    Ich denke auch, dass vor 5 Jahren etwas sehr schlimmes passiert sein muss, was sie nun davon abhält eine Bindung einzugehen.
    Was das genau war, kann dir hier niemand beantworten.
    Dinge wie eine Vergewaltigung, Schläge von einem Exfreund und ähnliches sind nur Spekulationen.

    :engel:
     
    #8
    Pueppi, 27 Juni 2003
  9. Funakoshi
    Gast
    0
    Ja, ich kann meinen Vorgängern auch wirklich nur zustimmen. Deine Lage ist wirklich richtig kompliziert, aber du solltest dir zu aller erst klar darüber werden, wie stark deine gefühle ihr gegenüber sind. Es liegt ja ziemlich klar auf der hand, dass sie ein echts psychologisches problem hat. Und du musst dich jetzt echt darauf einstellen, dass so ein problem nicht von heute auf morgen gelöst werden kann.( Aber das is dir bestimmt auch schon klar..) Und der Weg über die Freundschaft und dem dazugehörigen Vertrauensaufbau braucht viel Zeit und vor allem viel GEDULD. Ich persönlich kenn so eine ähnliche situation,,und ich kann dir nur sagen, wenn deine gefühle ihr gegenüber wirklich so stark sind,dann lohnt sich das aufreiben.
    Und ein positives hat die ganze sache auch ( ich bin so ein typ, der aus jeder scheiß situation immer noch was positives rausquetschen will *g*)...du kannst dich selber prüfen bzw. trainiern...dich selbst vielleicht auch überwinden. Eben mit der imensen Geduld, die du dafür brauchst..auch wenn es nicht immer einfach werden wird..machs!!

    Ich wünsche euch beiden alles glück der welt..!!!!
     
    #9
    Funakoshi, 27 Juni 2003
  10. DieKleine
    Gast
    0
    also ich seh absolut nicht schwarz für euch!!!
    das mal zu aller erst!!!

    gib ihr auf jeden fall zeit! ich hab so das gefühl dass wirklich was passiert is, vielleicht auch vor 5 jhren, kann sein! sie hat irgendetwas schreckliches erlebt, so hört es sich für mich an!!! frag sie nicht ständig danach, aber wie schon erwähnt, versuch vertrauen aufzubauen und sei wirklich froh dass sie schon gesagt hat dass sie zu einer psychologischen beratung geht!!
    vielleicht wird sie da auch über dich sprechen, kann ja sein dass sie jetzt rat sucht was sie 'mit dir' tun soll!!!

    geh auf keinen fall auf distanz, sei für sie da wenn es ihr schlecht ght, nehm sie in den arm wenn sie mal weinen sollte und es zulässt, trefft euch allein und redet, redet, redet!!! nicht am telefon, sondern persönlich! habt aber weiter spass zusammen, wie vorher auch, wenn das geht! lebt wie vorher weiter nur zeig ihr dass du ihr zeit lässt, dass du für sie da bist wenn sie dich braucht, oder deine hilfe annimmt, versuch ihr EIN BISSCHEN näher zu kommen und irgendwann wird sie allein auf dich zukommen, da bin ich mir fast sicher!

    solltet ihr aber dann zusammen kommen, bedräng sie auf keinen fall und vor allem, tu nichts was sie nicht will! ihr müsst viel reden, denn sie muss scheinbar erstmal über ihre probleme hinwegkommen um sich dann auf nähe einlassen zu können! sei also einfach für sie, das klappt schon irendwann! aufgeben solltest du jetztauf keinen fall!!!!!

    ciaoi
    eure kleine!
     
    #10
    DieKleine, 28 Juni 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten