Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Schule/Beruf Ich wurde europaweit für meinen Studiengang gesperrt

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von xoxo, 4 August 2009.

  1. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Vor zwei Semestern habe ich eines meiner Hauptfächer zu einem Nebenfach heruntergestuft. Im Hauptfach muss man die vier Schwerpunkte A, B, C und D belegen, im Nebenfach drei davon, egal welche. Im Hauptfach habe ich A, B, C bestanden, in D habe ich mich 2x durchfallen lassen, da ich gewusst habe, dass ich runterstufe.

    Ich bin dieses Semester zum Prüfungsamt gegangen und habe vor den Augen einer Mitarbeiterin eine mündliche und schriftliche Erklärung abgegeben, dass ich mir die Schwerpunkte A, B, C anrechnen lassen will und habe mir mündlich versichern lassen, dass ich Schwerpunkt D nicht bestehen muss.

    Gestern wollte ich mein Zertifikat für die bestandene Zwischenprüfung abholen, da sagt mir eine andere Mitarbeiterin, dass ich die Zwischenprüfung nicht bestanden habe und nun mindestens europaweit für meinen Studiengang gesperrt bin, da ich Schwerpunkt A, B, D angegeben habe und meine mündliche Aussage nicht mit meiner schriftlicher verglichen worden ist. Die schriftliche Erklärung ist in meiner Akte, hat kein Datum und keinen Stempel.

    Meine Freunde meinen, ich soll mich an den Dekan wenden und zur Rechtsberatung an meiner Uni gehen.

    An wen würdet ihr euch in meiner Situation wenden ?
     
    #1
    xoxo, 4 August 2009
  2. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.211
    Verheiratet
    An den Dekan und zur Rechtsberatung... :zwinker:
     
    #2
    Subway, 4 August 2009
  3. japanicww2
    Benutzer gesperrt
    397
    43
    5
    in einer Beziehung
    Bzw. Studiendekan wenn ihr sowas habt. Kannst ja auch nochmal bei eurem Fachschaftsrat nachfragen, die helfen dir sicher weiter.
     
    #3
    japanicww2, 4 August 2009
  4. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    hmm vielleicht war die Mitarbeiterin auch einfach nur inkompetent? Oder du bist wie die Mitarbeiterin meinte "selbst schuld".

    Wie dem auch sei, die dir angedrohten Konsequenzen scheinen ja sehr massiv zu sein! Und genau deshalb würde ich schon zum Dekan, Rechtsberatung, Fachschaftsrat o.ä.

    Immerhin scheint deine Zukunft auf dem Spiel zu stehen!
     
    #4
    brainforce, 4 August 2009
  5. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    Wenn Du das schriftlich erklärt hast mit A, B und C, hast Du doch sicher eine Kopie Deiner Erklärung? Ggf. zukünftig in solchen Stellen eine Empfangsbestätigung vorbereiten und Dir bestätigen lassen, dass Du eine bestimmte Sache eingereicht hast.

    Und auch wenns für diesen Fall zu spät kommt: Dass Du etwas nicht bestehen musst, solltest Du Dir nicht nur mündlich, sondern schriftlich versichern lassen, der Beweisbarkeit wegen.

    Ich ginge erst zur Rechtsberatung und dann mit entsprechendem Vorwissen zum Dekan, ggf. fragte ich auch beim Fachschaftsrat an, vielleicht haben andere Studenten ja ähnliche Erfahrungen gemacht.
     
    #5
    User 20976, 4 August 2009
  6. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Um was geht es denn jetzt konkret? Ist das Problem, dass du durch Baustein D zweimal gefallen bist und diesen angeblich schriftlich (oder mündlich?) angegeben hast? Wäre es ansonsten kein Problem, wenn du A, B, C angegeben hättest?
     
    #6
    User 37284, 4 August 2009
  7. xoxo
    Sophisticated Sexaholic Themenstarter
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Das Problem ist, dass ich mündlich A, B, C angegeben habe und die Mitarbeiterin das auch mündlich bestätigt hat, auf der schriftlichen Erklärung habe ich allerdings A, B und D angegeben und diese zählt (wobei Datum und Stempel fehlen). Die Mitarbeiterin hat mündliche und schriftliche Aussage nicht verglichen.

    Wenn ich schriftlich ebenfalls A, B und C angegeben hätte, wäre es kein Problem, denn ich habe die drei Schwerpunkte bestanden und somit nicht nur die Vorraussetzungen für die Zwischenprüfung erbracht, sondern diese auch bestanden, wenn denn A, B und C und nicht A, B und D in den Computer eingegeben worden wäre.
     
    #7
    xoxo, 4 August 2009
  8. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    puuuh, das ist natürlich schwierig.
    Einerseits denke ich, du hast keine großen Chancen aber andererseits: Wieso solltest du den Schwerpunkt D angeben, wenn du da zweimal durchgefallen bist? Es ist doch klar, dass das so nicht gemeint sein kann....
     
    #8
    User 37284, 4 August 2009
  9. Dandy77
    Meistens hier zu finden
    1.501
    133
    56
    nicht angegeben
    Hallo,

    also liegt der Fehler zunächst einmal bei dir, da du schriftlich die falschen Prüfungen angegeben hast.
    Eine mündliche Aussage ist nicht bindend und auch nicht dokumentiert und eine Abgleich der schriftlichen Angabe mit deiner mündlichen Aussage nicht vorgeschrieben. Das fehlende Datum spielt keine Rolle, da ja keine zweite schriftliche Willensäußerung vorlieg.

    Du kannst also nur auf Milde beim Dekan hoffen, vielleicht kann sich die die Bearbeiterin an deine Aussage erinnern und hilft dir mit ihrer Aussage.
     
    #9
    Dandy77, 4 August 2009
  10. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    Ach so, das hattest Du oben anders geschrieben ("Ich bin dieses Semester zum Prüfungsamt gegangen und habe vor den Augen einer Mitarbeiterin eine mündliche und schriftliche Erklärung abgegeben, dass ich mir die Schwerpunkte A, B, C anrechnen lassen will"). Somit liegt der Fehler bei Dir, da Du bei der schriftlichen Erklärung geschusselt hast (oder wie auch immer der Fehler zustande kam).

    Inwiefern Ermessensspielraum besteht und trotz anderslautender Erklärung Deinerseits ein Entgegenkommen möglich ist, wird man Dir nur vor Ort erklären können.

    Wurden die Eingaben im Rechner zu A, B und D in Deinem Beisein gemacht? Oder erst im Nachhinein, wo sich dann vielleicht die Mitarbeiterin Deine Erklärung genommen und den Eintrag gemacht hat?
    Eine Bestätigung über den Vermerk zu den Prüfungsbestandteilen in schriftlicher Form gabs wohl nicht? Oder hättest Du - wie in meiner Uni möglich - das online im Prüfungssystem sehen und rechtzeitig Einspruch erheben können?
     
    #10
    User 20976, 4 August 2009
  11. User 11345
    Meistens hier zu finden
    904
    128
    215
    nicht angegeben
    Au Backe, das ist übel :frown:
    ist die Betreffende Mitarbeiterin noch an der Uni? Rede mit dieser. vielleicht kann sie noch etwas machen.
    Ansonsten Dekan und Rechtsberatung.

    Ich wünsche dir eine zufriedenstellende Aufklärung der Sache.
     
    #11
    User 11345, 4 August 2009
  12. luke.duke
    Benutzer gesperrt
    2.324
    0
    12
    nicht angegeben
    Vielleicht gibt es irgendeinen Dozenten, mit dem du dich gut verstehst, der hilfsbereit ist etc. Dann geh erstmal zu ihm, bitte ihn um Hilfe und frage, wie du am besten weitermachen solltest. Ein Dozent versteht sicher mehr davon...
    Ansonsten lässt sich das hoffentlich klären. Sehe da definitiv Möglichkeiten. Musst dich jetzt wohl stark einsetzen. Die Bürokratie hindert häufig bei so etwas!
    Viel Erfolg!
     
    #12
    luke.duke, 4 August 2009
  13. japanicww2
    Benutzer gesperrt
    397
    43
    5
    in einer Beziehung
    Du hast auf jedenfall das Recht Einspruch zu erheben und angehört zu werden bevor du tatsächlich exmatrikuliert oder "gesperrt" werden solltest. Danach liegt die Entscheidung wahrscheinlich beim Prüfungsausschuss, höchstwahrscheinlich musst du denen eine schriftliche Stellungnahme übergeben. Die sollte von dir sehr wohl formuliert werden. Du solltest wenn möglich vorher zum Justiziar gehen um abzuklären, wie die Situation rechtlich aussieht. Nichtdestotrotz haben Prüfungsaussschüsse oder Fakultätsrat oft einen Ermessensspielraum. Viel Erfolg!
     
    #13
    japanicww2, 4 August 2009
  14. BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.855
    598
    5.377
    nicht angegeben
    Oh je... ist es denn ein offensichtlicher Fall? Vielleicht lässt sich der Dekan ja mit sich reden, sollen ja nicht alles Unmenschen sein... ansonsten wird dir die Rechtsberatung sicher weiterhelfen können, als wir. Auf jeden Fall zeitig Einspruch erheben! und viel Glück!!!
     
    #14
    BrooklynBridge, 4 August 2009
  15. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    die frage, wo genau du deine beschwerde platzieren sollst, ist hier irgendwie recht müßig. allgemein wäre wohl logisch, zuerst die regulären wege auszuschöpfen und dann weitere verantwortliche/zuständige/weisungsbefugte zu finden.

    ich würde überhaupt erst dann anfangen, threads im kummerkasten aufzumachen, wenn die uni die akte schließt. :frown: bleib dahinter und tret den uni-clerks ordentlich in ihre ärsche. "ladida wir finden es nicht" entgegnet man vielleicht patzig einer studentin am telefon - aber mal schauen, was passiert, wenn du ein bisschen herumtelefonierst. bevor ich mich mit "wir finden es nicht mehr, beharren aber trotzdem auf unserer entscheidung" abfinden würde, mein gott ich würde gott und die welt anrufen. und mir natürlich einen rechtsanwalt nehmen.
     
    #15
    squarepusher, 4 August 2009
  16. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    Echt, Gott hat Telefon? Hast Du die Nummer? :zwinker:
    Aber den Bezug mit dem "wir finden es nicht mehr" verstehe ich hier nicht. Wo heißt es denn hier, dass in der Uni etwas nicht mehr auffindbar sei? Die schriftliche Erklärung (leider A, B, D statt A, B, C) ist in der Akte, nur ohne Stempel.
    Es geht um die mündliche Erklärung, die ggf. schwer beweisbar ist.
     
    #16
    User 20976, 4 August 2009
  17. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    oha. ich hab gedacht, die schriftliche erklärung wird nicht mehr gefunden. verlesen. naja. würde trotzdem gott und die welt anrufen (;-P)
     
    #17
    squarepusher, 4 August 2009
  18. xoxo
    Sophisticated Sexaholic Themenstarter
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Grob zusammengefasst ist das Problem einfach, dass ich mündlich A, B und C angeben, zeitgleich meine schriftliche Erklärung mit A, B und D abgegeben habe und mir außerdem zweimal in Abständen von Wochen von einer Mitarbeiterin bestätigt wurde, dass ich bei der 2. Nachprüfung von Basismodul D nicht antreten muss.


    Ich war heute bei einer Anwältin, die sagt, dass Schriftliche zählt.

    Benachrichtigung an Dekan und Studiendekan ist unterwegs.
     
    #18
    xoxo, 4 August 2009
  19. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    mal ne blöde Frage - war das ein Vesehen deinerseits oder was war die Intention dahinter? Hast du "deinen" Fehler nicht bemerkt bzw. wenn doch warum hast du das nicht rechtzeitig geändert. Das sowas nicht zusammenpasst ist auch für einen Außenstehenden ersichtlich - und das im Zweifelsfall das schriftliche zählt ist eigentlich ebenso klar...

    Zwar wünsch ich dir viel Glück und hoffe das du das ganze irgendwie "zum Guten wenden" kannst - aber wenn nicht seh ich es schon so das du selbst schuld bist...
     
    #19
    brainforce, 5 August 2009
  20. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    Schuld ja, aber ein Fehler kann jedem passieren, ich denk da sollte die Uni auch etwas Kullanz zeigen.
     
    #20
    Reliant, 5 August 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - wurde europaweit meinen
Sonnentanz1999
Kummerkasten Forum
2 Juni 2016
11 Antworten
Sonnentanz1999
Kummerkasten Forum
25 April 2016
31 Antworten
HSV 5
Kummerkasten Forum
28 Februar 2016
1 Antworten
Test