Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich zweifel zuviel an ihm

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Cinnamon, 17 April 2005.

  1. Cinnamon
    Cinnamon (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.172
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Hi!
    Mein Problem ist: Ich zweifel an meinem Freund bzw. an seiner Liebe. Eigentlich gibt es dafür keinen Grund, aber irgendwie kommen die Zweifel doch immer in mir auf.

    Naja, erstmal zur Situation:
    Bin ihm ne Ewigkeit hinterhergerannt bzw. hab mir mit ihm getextet, aber er wusste nicht genau wer ich bin. Irgendwann haben wir uns auf ner Party getroffen, dann wieder und dann haben wir uns alleine getroffen und von da an ging es eigentlich los.

    Ich mag ihn total, von Liebe will ich nach 3 Monaten noch nicht sprechen, weil wir uns auch nicht so oft sehen. Und da liegt wahrscheinlich das Problem.
    Er wohnt 30km von mir entfernt, also ist schnell mal kurz für ne Stunde sehen auch nicht drin. Er macht ne Ausbildung und ist unter der Woche erst immer um 5 Uhr zuhause. Dann muss er meist bei sich zuhause helfen (Bauernhof) und dann ist Zeit für mich ab ca. 8. Er bzw. ich bleiben dann immer so bis 11 Uhr da, weil man muss ja am nächsten Morgen auch früh raus :zwinker: .
    Nachmittagliche Aktivitäten fallen eigentlich auch aus, weil er Samstags immer bei sich zuhause helfen muss den ganzen Tag und Sonntags nachmittags/abends auch. Somit bleibt uns momentan nur der Abend und der ist auch immer viel zu schnell um. Telefonieren geht aus o. g. Gründen auch nie wirklich lange...

    Ich kann ihm ja keine Vorwürfe deswegen machen, ist klar, dass es schlecht geht, wenn er helfen muss und er muss ja auch mal für seine Ausbildung lernen. Es ist nur so, dass spätestens nach 3 Tagen so Zweifel anfangen, ob er mich wirklich liebt bzw. nicht nur fürs Bett mit mir zusammen ist. Ích weiß, ich sollte ihm vertrauen und das tue ich auch, wenn wir uns oft sehen, aber diese Zweifel kommen immer wieder auf.

    Ist das normal in der Liebe, dass man immer zweifelt vermischt mit Vermissen?
     
    #1
    Cinnamon, 17 April 2005
  2. seppel123
    seppel123 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.932
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ich würde mal sagen, dass die Zweifel wirklich mit dem Vermissen zu tun haben. Wenn man denn da allein sitzt, dann macht man sich halt solche Gedanken. So etwas hatte ich auch schon mal, war aber völlig unbegründet. Sonst gibt es doch keine Anzeichen, dass er dich nciht liebt, oä?

    lg Seppel
     
    #2
    seppel123, 17 April 2005
  3. Cinnamon
    Cinnamon (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.172
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Nein, wenn mans so sieht überhaupt nicht.
    Er meldet sich jeden Tag bei mir, versucht mich in seinen Freundeskreis einzugliedern, letztens hat er mich gefragt, ob ich mit auf ne Hochezeit gehe usw. Das zeigt ja eigentlich, dass er mit mir zusammen sein will usw.
    Das Problem ist halt irgendwie, dass ich ein zu geringes Selbstbewusstsein habe, um ihm wirklich zu glauben, dass er mich lieb hat, mich vermisst etc., weil ich mich immer frage, was er jetzt genau von mir will. Eigentlich bin ich wirklich eher selbst das Problem, aber ich habe Schwierigkeiten damit, ihm abzukaufen, dass es wirklich so ist, wie er mir schreibt und sagt. Eigentlich alles nur Interpretationssache, aber es nervt mich halt gewaltig, dass ich mir immer solche Gedanken mache...
     
    #3
    Cinnamon, 17 April 2005
  4. tine86
    Gast
    0
    Naja, ich kenne das zu gut!

    Gestern z.b. haben wir uns seit langem wiedergesehen, uns vetragen, und ich wollte einfach nur kuscheln - aber er wollte Sex (Ok, wir hatten schon lange net mehr, haben uns vermisst), aber dann denk ich auch wieder "Will er mich nur dafür?" :rolleyes2 Iss blöde, ich weiß! (Hatte ihn auch 2 wochen nicht gesehen)
     
    #4
    tine86, 17 April 2005
  5. Chérie
    Chérie (30)
    Meistens hier zu finden
    2.700
    133
    56
    Verliebt
    Also so wie du ihn beschreibst und das, was er tut, kannst du der objektiven Meinung von uns denke ich mal glauben. Jemand, der dies alles tut muss sehr viel für dich empfinden.
    Dass man selbst immer ein wenig dazu neigt, es doch schwärzer zu sehen, als es in Wahrheit ist, hat wie du selbst schreibst ja verschiedene Gründe (Vermissen, Selbstbewusstsein). Ich würde es als normal, aber nicht sonderlich hilfreich ansehen, denn ständige Zweifel können sehr belasten - beide Seiten. Versuche deine Zweifel zu vergessen, bzw. zu erkennen, dass es keinen echten Grund dafür gibt.
     
    #5
    Chérie, 17 April 2005
  6. Cinnamon
    Cinnamon (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.172
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ja, das stimmt wohl :schuechte .
    Vielleicht warte ich auch einfach nur auf das "Ich liebe dich", was bis jetzt von ihm noch nie von alleine gekommen ist. Habs glaub ich 2x unter ne SMS geschrieben und er hats auch erwidert, aber dann sind wir beide wieder zu hdl oder so übergangen. Ich merke ja auch selbst, dass er mir superviel bedeutet, aber ob man so früh schon von Liebe sprechen kann??? Wahrscheinlich nicht und er denkt wohl genauso.
    Vielleicht liegt es auch daran, dass ich immer die Beziehung meiner Freundin, die mit einem Freund von ihm zusammen ist, vergleiche. Ihr Freund hat halt viel mehr Zeit und ist flexibler, weil er studiert und mein Freund kann das halt nicht. Klar, jede Beziehung ist einzigartig und ich sollte es nicht vergleichen, aber heimlich tuts man halt doch.
     
    #6
    Cinnamon, 17 April 2005
  7. morea
    Verbringt hier viel Zeit
    289
    101
    0
    Single
    :eek: Warum weißt du nicht von deinem Freund, wie er darüber denkt?
     
    #7
    morea, 17 April 2005
  8. *lupus*
    *lupus* (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.811
    123
    5
    nicht angegeben
    Hallo cinnamon,

    ich glaube Männer differenzieren zwischen "hab Dich lieb" und "Ich liebe Dich" einfach nicht so wie wir Frauen.

    Ich hatte ein ähnliches "Problem" mit meinem ersten Freund. Auch mich hat es damals etwas gestört, daß "es" nur so selten sagte. Irgendwann hab ich ihn mal darauf angesprochen, weil ich sehr wohl unterscheide, ob ich jemand lieb habe (wie meine liebste Freundin) oder ob ich jemanden liebe, er sagte mir dann, daß es für ihn dort keinen Unterschied gibt.

    Vielleicht sind das auch nur meine persönlichen Erfahrungen und Männer differenzieren da auch?

    Mach Dir nicht so viele Gedanken. :smile:

    Und viel Glück und Erfolg morgen und die nächsten Tage beim Abitur :zwinker:
     
    #8
    *lupus*, 17 April 2005
  9. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Stimmt. Mein Freund zumindest macht das wohl auch nicht wirklich. Hat noch nie explizit "ich liebe dich" gesagt, obwohl ich genau weiß, daß er's tut :verknallt, und obwohl er auch "ich dich auch" erwidert, wenn ich es sage. Dafür hat er erst ziemlich spät überhaupt "ich hab dich lieb" gesagt - weil das für ihn von der "Intensität" her wohl dieselbe Bedeutung hat wie für mich "ich liebe dich". :engel: Gute Freunde z.B. mag er einfach nur - mich hat er als einzige lieb. So einfach ist das... :zwinker:

    Ich denke aber, das Problem hier im Thread sind nicht diese 3 Worte - sondern dass er (zumindest aus ihrer Sicht) zu wenig zeigt, daß es so ist... :schuechte

    Kurze, klare Antwort: Es kommt drauf an... :zwinker: Bei meinem Ex war das am Anfang auch so, daß es immer wieder mal vorkam, daß ich plötzlich so eine Angst bekam, er könnte es sich doch wieder anders überlegen oder will vielleicht schlußmachen. Als Anlaß reichte da dann schon irgendeine Kleinigkeit, ein falsches Wort, ein Schweigen an der falschen Stelle, und die Zweifel waren da. Was man da tun kann? Nicht viel... mit dem anderen darüber reden, und ansonsten versuchen, den Verstand einzuschalten und das ganze realistisch zu betrachten. Also nicht zu denken: "Heute haben wir uns 3 Stunden gesehen und waren natürlich wieder im Bett miteinander, wahrscheinlich geht's ihm nur darum." Sondern lieber: "Er hat viel zu tun, ist den ganzen Tag im Streß, trotzdem nimmt er sich abends noch Zeit für mich!" :engel:

    Sternschnuppe
     
    #9
    Sternschnuppe_x, 17 April 2005
  10. Cinnamon
    Cinnamon (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.172
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Danke *lupus*! :gluecklic

    Kann gut möglich sein, dass er da einfach nicht so den großen Unterschied sieht, mach mir wohl wirklich zuviele Gedanken.

    und @Sternschnuppe:
    Nein, ich finde nicht, dass er es mir zu wenig zeigt. Wie gesagt, er meldet sich jeden Tag, schreibt unter die SMS, dass er mich vermisst, mich liebhat etc. Nur mir fällt es schwer mit dem glauben, weil ich manchmal (v. a. im Moment, weil ich selbst so viel Stress habe) an mir zweifel und mich frage, was er eigentlich von mir will. Wart sozusagen immer noch auf den Tag, wo er mir die Tür auf macht und ruft "Verarscht!" oder so, obwohl ich genau weiß, dass er das nie tun würde.
    Selbst fertig machen würd ich sowas mal nennen :grrr:
    Naja, ich kann jetzt eigentlich auch nur abwarten, ich hoffe ja, dass sich das nach dem Abitur ändert, weil ich dann selbst nicht mehr so an einen Zeitplan gebunden bin...
     
    #10
    Cinnamon, 17 April 2005
  11. *lupus*
    *lupus* (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.811
    123
    5
    nicht angegeben
    Das stimmt natürlich, aber das ist mir halt als erstes dazu eingefallen.

    Auch ich sehe meinen Freund nur selten und das wird in nächster Zeit eher schlechter als besser. Am Anfang habe ich mir auch sehr viele Gedanken gemacht. (Als ich ihn kennengelernt habe, saß ich halt zu Hause, habe gelernt und mir auch ständig Gedanken gemacht, was macht er jetzt wohl usw... Besonders schlimm war es am WE, wenn er mit seinen Freunden unterwegs war und ich nicht mitgehen konnte :frown: )

    Mittlerweile denke ich, es ist nicht wichtig, wieviel Zeit man miteinander verbringt, sondern wie man die wenige Zeit nutzt :gluecklic .

    Da hast Du volkommen Recht. :smile:
     
    #11
    *lupus*, 17 April 2005
  12. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Hi Cinnamon,
    ich hab jetzt mal in alten Tagebuchaufzeichnungen von mir gesucht... und falls es dir hilft, ich hatte damals wohl genau dasselbe Gefühl wie du jetzt gerade... :schuechte Wir waren da so knapp zwei Monate zusammen, also vermutlich in einer ähnlichen "Beziehungsphase" wie ihr gerade... Na ja, vielleicht erkennst du dich ein bißchen wieder... ansonsten lösche ich es wieder... :schuechte

    Und ein paar Tage später gleich nochmal... :zwinker:

     
    #12
    Sternschnuppe_x, 17 April 2005
  13. Cinnamon
    Cinnamon (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.172
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Das trifft den Nagel wohl auf den Kopf *seufz*.
    Das Problem ist wohl, dass es bei uns halt viel übers texten läuft, weil telefonieren auch nie wirklich drin ist und wenn es drin wäre, treffen wir uns auch gleich, ist ja besser. Nur man kann einfach so viel reininterpretieren in die SMS.
    Hab ihm gestern geschrieben, dass mein Abend ganz gut war, ich aber auch gern was mit ihm gemacht hätte und dann hat er mir vorhin geschrieben. Aber leider stand da nix von HDL, blablaba, hätte auch gern was mit dir gemacht oder so drin und das hat mich schon wieder enttäuscht. Ich weiß, dass so eine SMS nur 160 Zeichen hat und das man da nicht viel reinpacken kann und er vermutlich andere Prioritäten gesetzt hat in der SMS als ich sie gesetzt hätte, aber mich nerven diese Gefühle einfach.
    Hoffe das ist nur so eine Phase... War die denn bei deinem EX dann auch irgendwann weg?
    Würd einfach mal gerne in seinen Kopf reingucken können und sehen können, wie es so in ihm aussieht...
    Naja, da muss ich jetzt wohl durch :cry:
     
    #13
    Cinnamon, 17 April 2005
  14. *lupus*
    *lupus* (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.811
    123
    5
    nicht angegeben
    Hallo Cinnamon,

    das ist bestimmt nur eine Phase. :smile:

    Ich finde es völlig normal, das man in der ersten Zeit Zweifel hat. :zwinker: Ging mir genauso.

    Das wird mit der Zeit besser, vor allem wenn man die blöden Prüfungen hinter sich hat. In Prüfungsvorbereitungszeit zweifelt man doch sowieso immer an sich und Alles und Jedem.
     
    #14
    *lupus*, 17 April 2005
  15. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Ja, war sie! :smile: Und falls es dich tröstet, wir waren dann auch über drei Jahre zusammen... :schuechte :engel: Kopf hoch, das wird schon. Ist eben so eine "Unsicherheitsphase", aber wie du schon selbst geschrieben hast, da muß man eben durch... aber JA, es wird besser mit der Zeit (wurde es zumindest bei mir)!!! :smile:
     
    #15
    Sternschnuppe_x, 17 April 2005
  16. Cinnamon
    Cinnamon (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.172
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Dann bin ich ja beruhigt.
    Ich schiebs wirklich mal auf die Phase, die ich gerade durchmache - für ihn ist nämlich scheinbar alles wunderbar.
    Aber ich tu mich momentan halt wegen Abi so schwer und vor allem auch deshalb, weil ich zwischendurch immer noch Vorstellungsgespräche hab. Ich hoffe, dass das am Dienstag beim Vorstellungsgespräch super klappt und auch die Abiklausuren einigermaßen sind. Dann kann ich das alles wohl schon viel lockerer ansehen...
    Aber danke für eure Hilfe, ihr Zwei! :smile: :smile:
     
    #16
    Cinnamon, 17 April 2005
  17. keenacat
    keenacat (29)
    Sehr bekannt hier
    5.580
    198
    243
    vergeben und glücklich
    warum verlangst du von ihm dass er dich liebt wenn du es auch nciht tust??
     
    #17
    keenacat, 17 April 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - zweifel zuviel ihm
cheeky
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 Mai 2016
22 Antworten
chester1221
Beziehung & Partnerschaft Forum
11 Mai 2016
1 Antworten
Mrs. Happy
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 April 2016
12 Antworten
Test