Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

ihm fehlt es an selbstwertgefühl...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Dasimon, 25 Juni 2008.

  1. Dasimon
    Dasimon (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    54
    91
    0
    nicht angegeben
    Hallo zusammen,

    Folgende Ausgangssituation: Ich bin seit 1,5 Jahren mit meinem Partner zusammen. Wir sind beide 20. Er lebt seit einem Jahr mit mir in meiner Wohnung, das klappt sehr gut.

    Das Problem: Er macht sich ständig runter. Von ihm kommen ständig Sätze wie "Ich bin so blöd" oder "Ich bin kein guter Freund für dich" usw..

    Darüber hinaus hat er seit einiger Zeit richtig krasse Beschwerden in der Magen-/Darmgegend, deren Ursache bisher nicht geklärt werden konnte und die mir wirklich Sorgen machen. Er ist sehr schlank und hat weiter abgenommen. Ich glaube, das auch dahinter was Psychisches steckt.

    Meine Vermutungen: Ein Grund für sein geringes Selbstwertgefühl sind mit Sicherheit seine schlechten Erfahrungen in der Kindheit.

    Als er 8 war hat sich seine Mutter von seinem Vater nach längerem Drama getrennt und ihn mitgenommen. Darauf folgten mehrere Umzüge, wo er nie richtig Zeit hatte, irgendwo Fuß zu fassen. Außerdem wurde der Kontakt zu seinem Vater zu einer Belastung, weil dieser ihn dauernd anrief und "volljammerte" und darüber hinaus seine Versprechen (finanzielle Unterstützung) nicht einhielt.

    Irgendwann kehrte wieder Ruhe ein, als seine Mutter wieder geheiratet hat und sich sein Wohnort nicht mehr dauernd änderte.
    Allerdings musste er schon immer sehr viel im Haushalt helfen und hatte in der neu gegründeten Familie eher eine "Aussenseiterposition", insbesondere seit seine Halbgeschwister geboren wurden.
    Auch der Erziehungsstil seiner Mutter wurde in Bezug auf diese wohl etwas "milder", die Kleinen können sich wohl viel mehr erlauben, als das früher bei ihm der Fall war (er bekam früher wohl schon öfters mal einen "Klapps" usw., obwohl das mit Sicherheit nicht böse ihm gegenüber gemeint war).

    Seine Mutter und sein Stiefvater meinen es gut mit ihm, mischen sich aber meiner Meinung nach zu viel in seine Angelegenheiten ein. Es ist so, als würden sie es ihm nicht zutrauen, sein Leben selber in die Hand zu nehmen, wozu er durchaus in der Lage ist.
    Da ihn dies sehr belastet hat, bot ich ihm letztes Jahr an, bei mir zu wohnen, damit er mehr Abstand zu alldem hat, was, denke ich, gut für ihn war.

    Trotzdem bleiben ihm immernoch diese krassen Selbstzweifel. Er hält sich für wertlos, achtet zu wenig auf sich und gönnt sich selten etwas, weil er immer meint, er müsste "produktiver sein" und es gäbe wichtigeres oder sinnvolleres zu tun, als so "egoistisch" zu sein. Dabei ist er alles andere als das und ein absolut liebenswerter Mensch. Er müsste sich wirklich keine Vorwürfe machen.

    Seine Probleme mit sich selber belasten auch unsere Beziehung, da ich so langsam mit meiner Weisheit am Ende bin. Er kommt mir immer wieder damit und ich versuche ihn davon zu überzeugen, dass er sich täuscht, dass ich ihn so mag, wie er nunmal ist und das zeige ich ihm auch durch Zärtlichkeiten, Gesten usw..
    Wenn ich mal eine Kleinigkeit an ihm kritisieren möchte, sage ich oft lieber nichts, weil er sich dann gleich wieder als kompletten Vollidioten abstempelt, auch wenn´s gar nicht so gemeint war.
    Ich habe ihm vorgeschlagen, doch mal dies oder jenes zu machen, weil er sich ja weder körperlich noch geistig ausgelastet fühlt, aber irgendwie tut er von sich aus nichts und ich kann ihn auch nicht zwingen.
    Rat von außen durch Bücher, Fachleute o.ä. annehmen mag er offenbar auch nicht.

    Die Situation ist irgendwie festgefahren. Hat jemand von euch vielleicht eine Idee, was ich da noch tun könnte?
     
    #1
    Dasimon, 25 Juni 2008
  2. Entropy
    Gast
    0
    wenn es wirklich ganz schlimm ist, würde ich vlt mal versuchen, mit einem arzt zu reden. natürlich ersteinmal ohne sein beisein. dieser hat dann vielleicht mehr ahnung davon, wie er sich denn ändern könnte und wie du ihn vlt dazu bekommst, selbst zu einem arzt zu gehen. finde es schon wichtig, dass sich das ändern, weil denk ich die Beziehung mit der zeit schondarunter leiden könnte

    viel glück dir auf jeden fall, finds toll dass du dir da solche gedanken machst :smile:
     
    #2
    Entropy, 25 Juni 2008
  3. Dandy77
    Meistens hier zu finden
    1.501
    133
    56
    nicht angegeben
    Hallo,

    du solltest ihm zunächstmal klar machen, dass er ein guter Freund ist und du ihn liebst. Gleichzeitig aber auch deutlich machen, dass sein mangelndes Selbstwertgefühl und die daraus vielleicht resultierende Antribsschwäche auf kurz oder lang eure Beziehung zerstört. Schlag ihm vor, eine Theraphie zu machen um sein Selbstwertgefühl aufzubauen.

    Viel Glück
     
    #3
    Dandy77, 25 Juni 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - ihm fehlt selbstwertgefühl
MarcS782
Beziehung & Partnerschaft Forum
28 April 2016
16 Antworten
Kairacute
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 März 2016
15 Antworten
Famous*
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 Januar 2015
29 Antworten
Test