Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ihm folgen...?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Björk, 28 Dezember 2007.

  1. Björk
    Björk (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    61
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hi,

    Ich stehe vor einem Problem und brauche einen Rat :ratlos:
    Mein Freund hat nach längerem Suchen nun endlich einen Job gefunden - aber leider in einer Stadt, die mit dem Auto bzw Zug etwa 1 1/2 Stunden von hier entfernt ist. Klar, keine ewig lange Entfernung, aber wir beide haben kein eigenes Auto und können uns die Kosten für den Zug wahrscheinlich auch nicht unbedingt jedes Wochenende leisten.
    Ich gehe in den 12. Jahrgang Gymnasium und überlege jetzt, den 13. Jahrgang in der Stadt zu machen, in die mein Freund nun ziehen wird.
    Ich weiß nicht, ob ich das tatsächlich machen soll. Wir beide haben noch nicht zusammen gewohnt, habe im letzten Jahr schon 2 mal die Schule gewechselt und das jetzt nochmal machen....? Eigentlich hab ich damit kein Problem, aber es ist einfach so viel Neues und ich weiß nicht... Ich zweifel noch ein bißchen :frown: Neue Stadt, mit meinem Freund zusammenleben, weg von zu Haus und neue Schule... Andererseits kann ich mir nicht vorstellen, wie es sein soll, wenn mein Freund nicht mehr jeden Tag bei mir sein kann, das ist etwas, was ich mir irgendwie kaum vorstellen kann...
    In einem halben Jahr spätestens muss ich das entschieden haben. Mein Freund möchte mich natürlich gerne bei sich haben, aber er ist sich auch nicht sicher, ob es das Beste für mich wäre.
    Morgen schauen wir uns Wohnungen für meinen Freund an.
    Nur zur Info, zu dem Zeitpunkt bin ich 20 und mein Freund 27.
    Was würdet ihr tun...?
     
    #1
    Björk, 28 Dezember 2007
  2. User 67771
    Sehr bekannt hier
    1.919
    198
    649
    vergeben und glücklich
    Ich würde es lassen. Mach lieber in gewohnter Umgebung dein Abi und entscheide danach, ob du in seine Nähe ziehen willst.
     
    #2
    User 67771, 28 Dezember 2007
  3. Linguist
    Linguist (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    538
    103
    13
    vergeben und glücklich
    Ich denke das es keine gute Entscheidung wäre ihm zu folgen. Erstmal bin ich sowieso nicht dafür sich auf das Experiment "Zusammenleben" einzulassen, wenn man finanziell voneinander abhängig ist. Das ist ja bei dir der Fall. Angenommen du ziehst mit ihm zusammen und es tauchen Probleme auf. Was machst du dann?

    Wenn du dir sicher bist das das Zusammenleben keinerlei Probleme birgt, musst du abwägen. Warscheinlich hast du dich gerade ein bisschen eingelebt und Wurzeln "geschlagen", kennst die Leute und hast vielleicht schon Freundschaften geschlossen. Ich nehme an das du bei deiner Familie lebst? Von denen müsstest du dich natürlich auch verabschieden... Also an deiner Stelle würde ich mich vllt. nach einem kleinen Nebenverdienst umschauen. Ein bisschen Geld verdienen, muss ja nicht viel sein, ich meine es sind "nur" 1 1/2 Stunden Zugfahrt, also noch bezahlbar.
     
    #3
    Linguist, 28 Dezember 2007
  4. el_wayne
    el_wayne (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    92
    91
    0
    nicht angegeben
    Gerade als Schülerin hast Du ja (trotz Abi-Vorbereitungen) doch noch recht viel freie Zeit (-> Ferien), in denen kannst Du Dich ja erstmal probeweise für kürzere und längere Zeiten bei ihm einquartieren, um zu schauen, ob das Zusammenleben überhaupt klappt.
     
    #4
    el_wayne, 28 Dezember 2007
  5. Ilusion
    Verbringt hier viel Zeit
    55
    91
    0
    Single
    Hallo Björk,
    mh ja sicher ne schwierige Entscheidung für dich, aber ich würde es auch sein lassen, wenn du jetzt schon zweifelst.
    Mach deinen Abschluss erstmal fertig und schau dann weiter. Bestimmt kommt das auch bei ner Bewerbung für einen Ausbildungsplatz nicht so gut, wenn du so oft die Schule wechselst.
    Vor allem, was ist wenn das Zusammenleben dann doch nicht klappt? Willst du dann wieder wechseln?
    Ihr seid jetzt glücklich klar, ich will auch nicht in Frage stellen, dass ihr es bald nicht mehr seid, aber es kann so viel passieren, so viel dazwischen kommen.. Was machst du dann?
    1 1/2 Stunden sind nun ja auch nicht die Welt, besorg dir doch 'nen Nebenjob? Muss ja nichts großes sein, nur dass du dein Zugticket vllt. zumindestens jedes zweites Wochenende selbst finanzieren kannst?
     
    #5
    Ilusion, 28 Dezember 2007
  6. Björk
    Björk (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    61
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Naja, hin und zurück wären diese Zugfahrt 40 Euro, das jedes Wochenende... Ist schon verdammt viel Geld.
    Nebenjob hab ich und da verdien ich auch ein bißchen was, aber es ist halt trotzdem viel, viel Geld. Vorallem hätte ich dann ja auch die Wochenenden nicht mehr, um zu arbeiten, schon ein Problem.

    Mein Problem ist eigentlich, dass ich sowieso überlegt habe, nach der 12. abzubrechen. Das ist aber ein anderes Thema. Ich hänge an meiner Schule überhaupt nicht. Von da zu gehen, wäre für mich absolut kein Problem. Auch meine Familie zu "verlassen" ist eigentlich nicht schlimm, mein Bruder zb lebt schon in der Stadt, in die ich dann ziehen würde und meine Cousine auch, dh meine Eltern sind sowieso manchmal da.
    Ich glaub, ich würd einfach gar nichts mehr für die Schule machen, wenn ich immer denken würde "soo nur noch 5 Tage, dann ist Wochenende und ich fahr wieder weg"... :-/ Vorallem, weil er eines der einzigen Dinge ist, die mir noch Kraft geben, in der Schule überhaupt weiterzumachen... oh man :frown:
     
    #6
    Björk, 28 Dezember 2007
  7. Linguist
    Linguist (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    538
    103
    13
    vergeben und glücklich
    Bevor du nach der 12ten abgehst zieh lieber zu deinem Freund :zwinker:
    Du bist schon so weit gekommen und das eine Jahr stehst du auch noch durch. Was soll ich denn sagen? Ich bin erst in der 11ten und ich hab auch keine Lust mehr auf Schule, auf die Leute etc. trotzdem beiß ich mich da durch.

    Wenn's dir nicht schwer fällt deine Familie zurückzulassen, würde ich den Vorschlag von wayne umsetzen und erstmal auf Probe zusammen wohnen. Wenn das problemlos klappt gibt's eigentlich keine Einwände mehr und deine Familie ist auch noch in annehmbarer Reichweite. Ansonsten zum Thema Zugfahrten: Bahncard 50 kostet für dich nur etwa 105 Euro/Jahr, damit würde dich dann jede Fahrt nur noch 20 Euro kosten.

    Grüße :smile:
     
    #7
    Linguist, 28 Dezember 2007
  8. Ilusion
    Verbringt hier viel Zeit
    55
    91
    0
    Single
    Okay wenn ein Teil von deiner Familie da wohnt ist das sicherlich was anderes und das Gefühl mit der Schule kenne ich auch nur zu gut.
    Was willst du denn danach machen? Kannst du nicht mal schauen, ob es da ne Ausbildung für dich gibt oder so?
    Dein letzter Thread sieht ganz so aus, als hättest du dich schon entschieden, aber doch ein bisschen Angst vor dem Vollenden, kann das sein?
    Wenn das so sein sollte, ist das denke ich normal beim Ausziehen..
     
    #8
    Ilusion, 28 Dezember 2007
  9. Björk
    Björk (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    61
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Ich glaub, mein Problem ist das Gerede von Anderen.
    Von meinen Eltern, oder Leuten in der Schule, wenn ich denen sage "ja ich bin hierher gekommen, weil ich mit meinem Freund zusammengezogen bin und der hier arbeitet"... In der Schule kommt sowas nicht gut... Auch meine Eltern werden sicher nicht soo begeistert sein von der Sache. Aber das sind Eltern ja eh selten, wenn man ausziehen will. Dass das mit uns beiden gut gehen würde, davon bin ich eigentlich überzeugt. Das ist auch meine geringste Sorge.

    Was ich nach dem Abi machen will, weiß ich eigentlich schon ziemlich genau, ich will Maschinenbau studieren. Dafür bräuchte ich eigentlich nichtmal Abi sondern nur Fachabi, aber zusätzlich ein einjähriges Praktikum zur Vollendung der Fachhochschulreife. Aber es wäre ja ziemlich dumm, nach der 12. ein Jahr Praktikum zu machen und dann Fachhochschule zu haben, als noch 8 Monate zur Schule zu gehen und dann Abi zu haben. Eine Ausbildung kommt für mich eigentlich eh nicht in Frage.
     
    #9
    Björk, 28 Dezember 2007
  10. Ilusion
    Verbringt hier viel Zeit
    55
    91
    0
    Single
    Dein Problem ist das Gerede von den anderen??
    Warum??
    Es ist doch total egal, was andere sagen, solange DU glücklich bist und das bist du ja scheinbar im Moment nicht so bei dem Gedanken, dass dein Freund wegziehen wird und du dich eh nicht so wohl auf der Schule fühlst.
    Das sollte wirklich dein letztes Problem sein. Außerdem.. Alt genug bist du ja.
    Und deine Eltern... die werden wahrscheinlich selbst in 10 Jahren nicht davon begeistert sein, dass du ausziehst.

    Ich möchte dir jetzt nicht einreden, dass du mit ihm zusammen ziehen sollst, ganz gewiss nicht, denn das ist ganz alleine deine Entschiedung, mit der du später leben musst, aber wenn es wirklich nur an dem Getratsche von anderen liegt, .. Ich weiß j anicht, ich glaube nichtmal das irgendwer was sagen wird, und wenn sind sie nur neidisch, weil sie niemanden haben, der sie so liebt, dass ers für sie tun würde.. Meine Meinung..:smile:
     
    #10
    Ilusion, 28 Dezember 2007
  11. Linguist
    Linguist (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    538
    103
    13
    vergeben und glücklich
    Hmh, ich würde schon versuchen mich möglichst schonend zuverabschieden, sodass du niemanden vor den Kopf stößt. Wenn daraus dann Familienstreitereien enstehen... Naja das ist nicht Sinn und Zweck der Übung :zwinker:
     
    #11
    Linguist, 28 Dezember 2007
  12. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Ich würde die Schule dort zu Ende machen, wo du jetzt bist. Egal, ob du an der Schule "hängst" oder nicht - ein Jahr vorm Abi zu wechseln ohne triftigen Grund halte ich für absoluten Quatsch. Du weißt nicht, wo die andere Schule gerade im Stoff ist, ob es deine Fächerkombination da überhaupt gibt, wie dort die Lehrer und die Leute sind...

    Es ist nur ein Jahr, und anderthalb Stunden Entfernung sind nicht die Welt. 40 Euro - das sind 20 Euro für jeden. Muß ja nicht jedes Wochenende sein. Und zum Ausgleich dann jede Ferien komplett, die hat man in der Schule ja noch oft genug.

    Und nach dem Abi bist du dann ja völlig frei, zu gehen, wohin du willst. Die Zeit bis dahin ist überschaubar, also zieh das durch, danach kannst du immer noch zu deinem Freund ziehen.
     
    #12
    Sternschnuppe_x, 28 Dezember 2007
  13. tierchen
    tierchen (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.814
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ich schließe mich meinen Vorrednern an, gerade in der Oberstufe die Schule zu wechseln ist nicht ratsam. Eben weil es ein kann, dass es dort deine Fächerkombination nicht gibt, der Stoff evtl. in anderer Reihenfolgedurchgenommen wird, die Lehrer kennen dich nicht und haben in den weingen Monaten auch keine Zeit, dich "richtig" kennenzulernen und einzuschätzen.
    40 € ist nicht die Welt, außerdem kannst du dir eine Bahncard zulegen (oder er), kostet für Schüler, Studenten, Azubis nur knapp über 50 € (die BC 25) und man spart ja doch einiges damit. Wenn man immer wieder mit der Bahn fährt, lohnt es sich auf jeden Fall. Außerdem würde ich an deiner Stelle nach Mitfahrgelegenheiten schauen (gibt es so extra Communities im Netz), da kann man solche "kurzen" Entfernungen schon für ganz wenig Kohle zurücklegen.
    Du kannst ja in den Ferien dann länger bei ihm wohnen und dabei schauen, wie und ob überhaupt euer Zusammenleben klappt!
     
    #13
    tierchen, 28 Dezember 2007
  14. Björk
    Björk (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    61
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Ob es meine Fächerkombination so gibt, ist wohl nicht das Problem, es gibt in Hamburg zig Gymnasien und eines davon wird schon die Kombination haben, die ich brauche und das muss man natürlich vorher sehen, da anrufen und Schulen anschauen etc, ich geh ja nicht einfach blind auf irgendeine beliebige Schule. Die würden mich ja auch gar nicht nehmen, wenn meine Kombination da nicht möglich ist. Und meine Leistungskurse sind ziemlich "normal", nichts exotisches, das wird nicht das Problem sein.

    Auch der Stoff wird nicht das Problem sein, 1. haben wir ja Zentralabi, dh jede Schule muss das gleiche machen und außerdem ist es ein neues Schuljahr.
    Ich weiß nicht, für viele hört sich Schulwechsel so krass an, dies noch nie gemacht haben. Ich hab schon 2 mal die Schule gewechselt und im Grunde ists Jacke wie Hose, ob man jetzt auf die eine oder andere Schule geht. Wenn man natürlich darauf achtet, dass man nicht auf die letzte Asischule geht...

    Bahncard hatten wir uns schonmal erkundigt, mein Freund hat eine, aber das nützt ihm auf dieser Strecke so gut wie nichts, da spart man irgendwie nichts, keine Ahnung warum das so ist, aber ist irgendwie so...

    Ich find irgendwie diese Perspektive so scheiße, über ein Jahr halt diese Distanz zwischen sich zu haben, das finden wir beide total schlimm.

    Naja, meistens ist es das leichteste, das Vernünftigste zu machen, aber ob das auch das Beste ist...? :geknickt:

    achja @ tierchen...
    Im grunde hats nur Nachteile, wenn die Lehrer einen "richtig" einschätzen können, glaub mir... Meine Noten waren immer besser, als die Lehrer mich noch nicht richtig kannten...
     
    #14
    Björk, 28 Dezember 2007
  15. ichschonwieder
    Verbringt hier viel Zeit
    180
    103
    3
    Single
    So wie es klingt, hast du dich schon entschieden. Warum fragst du dann noch hier? Meinst du, es gibt so viele Leute, die dich in deinen Plänen bestätigen würden?

    Ich sehe es so wie Sternschnuppe_x, zieh das Schuljahr an deiner jetzigen Schule durch. Danach bist du frei.
     
    #15
    ichschonwieder, 28 Dezember 2007
  16. xabuu
    xabuu (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    135
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich würde auf jeden fall das Abi feritg machen. Egal wo und in welcher Stadt. Da streng dich an und das hast du dann in deiner Tasche. Vorallem die Beziehung kann mal in die Hose gehen. Aber das ABI kann dir keiner nehmen.

    Wer weiß was du in ein paar Jahren (bzw. bald) mal machen möchtest. Da kann sich auch machmal die eigene Meinung ändern. Und wenn du dann sagst "Ach hätte ich doch" dann ist es zu spät.

    Ansonsten muss du selbst sehen ob du zu ihm ziehen willst oder ob es doch erstmal anders besser ist.

    Denk an deine Zukunft. Du machst das schon

    Grüße
     
    #16
    xabuu, 28 Dezember 2007
  17. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Also bei uns hat man in der 13. nichts davon gemerkt, daß es ein "neues Schuljahr" war, da wurde im wesentlichen nahtlos im Stoff weitergemacht. Und klar muß jede Schule das gleiche machen - aber nur mal als Beispiel: Goethes Faust steht für alle Deutsch-LKs auf dem Plan. An deiner Schule will eure Deutschlehrerin das erst in der 13 machen. Du wechselst, aber an der neuen Schule wurde es schon in der 12 abgehakt. Dann viel Spaß im Abi...

    Ich denke, es ist ein erheblicher Unterschied, ob man erstens in irgendeinem x-beliebigen Schuljahr zum neuen Schuljahr wechselt, oder ob man das in der 13 tut. Eben deshalb, weil in der 13 für alle anderen nicht wirklich ein neues Schuljahr anfängt. Und zweitens ist es ein erheblicher Unterschied, ob man irgendwann in seiner Schullaufbahn, meinetwegen sogar mitten im Jahr, wechselt, oder in der 13. Und zwar deshalb, weil irgendwan in der Schullaufbahn der Wechsel nicht sooo dramatische Auswirkungen haben KANN. Vielleicht ist man irgendwo etwas schlechter, wo die andere Schule schon weiter ist, oder es fehlt einem was, dann hat man eben mal ein schlechteres Jahr, aber danach ist man genauso im Stoff drin und es interessiert im nachhinein keinen mehr, ob man in der 8. Klasse mal schlechter war als in der 7. und 9.. Wechselt man aber in der 13, dann zählt genau DIESES Jahr voll.

    Klar, wenn sich ein Schulwechsel gar nicht vermeiden läßt, geht das schon irgendwie. Aber ohne einen echten schwerwiegenden Grund würde ich das nicht machen, wenn es sich irgendwie vermeiden läßt, und das tut es in eurem Fall.

    "Diese Distanz"?! Das sind grade mal anderthalb Stunden. Für 20 Euro für jeden von euch zu überbrücken, und du hast schätzungsweise 12 Wochen oder so Ferien im Jahr, wo du bei ihm sein kannst. Klar ist das eine Umstellung, wenn man sich vorher jeden Tag gesehen hat, aber mal realistisch betrachtet auch nicht SO tragisch.
     
    #17
    Sternschnuppe_x, 28 Dezember 2007
  18. glashaus
    Gast
    0
    Mal was anderes: Du kannst dir kein Zugticket leisten --> woher willst du dann das Geld für 'ne Wohnung nehmen?!

    Es ghet doch nur um ein Jahr. Ich würd bleiben, mein Abi durchziehen und danach werden die Karten doch eh neu verteilt. Sternschnuppe hat da shcon die entscheidenden Argumente genannt.
     
    #18
    glashaus, 28 Dezember 2007
  19. Karry87
    Verbringt hier viel Zeit
    622
    103
    4
    nicht angegeben
    Das denk ich auch. 40 Euro pro Wochenende? Sind 4 Wochenenden im Monat. 160 Euro. Meinste, davon kannste eine Wohnung zur Hälfte, die Nebenkosten und Lebensmittel zahlen? Zusätzlich willste ja auch noch deine Freizeit finanzieren. Und n Nebenjob haste - ja aber in deiner aktuellen Stadt. Ziehste um, musste erstmal suchen.

    Natürlich ist es schwer, plötzlich voneinander loszulassen, aber er ist ja nicht ganz weg. Ihr habt die Wochenenden und wenn ihr euch die Zugfahrt teilt, auch noch genug Geld um was schönes zu machen.

    Außerdem wäre es doch doof, zusammenzuziehen, weil es grad so am besten passen würde und du sonst Angst hast ihn zu verlieren usw.
    Der Wunsch zusammenzuziehen und dieses ganze tolle Erlebnis sollte mit viel mehr Zeit entstehen und wirklich gewollt sein.

    Lasst euch Zeit, wenn ihr euch liebt, klappt es auch so.
     
    #19
    Karry87, 28 Dezember 2007
  20. Augen|Blick
    0
    Hi Björk,

    Ich sehe das nicht so dramatisch, im Gegenteil, wüßte nicht was dagegen spricht. Du jammerst nicht über Eltern, Freunde, eine neue Stadt oder ähnliches und ein Schulwechsel ist Dir auch nicht fremd. Dazu ist die Situation für euch beide neu und ein großes Gammelrisiko sehe ich da auch nicht, er hat (endlich) einen Job, Du wirst kaum zu Hause sitzen wollen und Stricken, sondern Du hast ja klare Ziele vor Augen.
    Was sind Deine Gründe? Ich habe es getan und sage mal salopp, es war nicht so klug, es hat mich später behindert oder besser eingeschränkt. Aber ich hatte auch gute Gründe, ich war jung, brauchte das Geld und verdiente vor allem mehr, als die Lehrer, die mich überzeugen wollten weiterzumachen. Aber das ist OT, Deine Gründe wären interessant. Grundsätzlich sehe ich kein Problem wenn Du wechselst und Du kannst, falls es zu problematisch wird, ebenso Dein Fachabi machen. Du bist ja recht konkret in Deinen Vorstellungen. ("ich will Maschinenbau studieren. Dafür bräuchte ich eigentlich nichtmal Abi sondern nur Fachabi")

    Eine gute Basis, denn das einzig echte Risiko was ich bei Dir sehe liegt darin, dass euer Zusammenleben nicht funktionieren könnte oder eure Beziehung auseinandergeht. Aber wenn Du Dir da eine eigene Zukunft aufbaust und z.B. Dein Bruder/Cousine dort lebt, dann bist Du ja nicht vollkommen abhängig von ihm.

    Eigentlich ist ein verräterisches Wort, auch wenn Du es im nächsten Satz relativierst. Aber was ist im Leben schon ohne Risiko? Ich sehe jedenfalls nichts was gegen Deinen Schritt sprechen würde und das Deine Eltern da kritisch sind, wenn wundert es, Du bist es ja selbst.
    Ob es wirklich vernünftig ist, nur Du kannst entscheiden ob Du reif dafür bist. Ich habe in mehreren Städten gelebt und kann Dir nur empfehlen nicht auf das Gerede von anderen zu hören, sondern auf Dein Herz. Ich habe diese einschneidenden Wechsel jedenfalls nie bereut. Obwohl mir diverse Freunde einreden wollten ich wäre ja verrückt oder wisse nicht was ich tue. Du gibt Dich ja damit nicht auf, es kommt halt nur was neues. Wer davor scheut ist natürlich mit sowas schlecht beraten, aber für andere (z.B. mich), war es die einzig richtige Entscheidung.

    Also ich würde Dir empfehlen Deine Perspektiven dort abzuchecken, Sachen wie Schule, Wohnung und Finanzierung sicher zu klären und wenn Du zu guter letzt ein gutes Gefühl dabei hast, geh mit.
    LG
     
    #20
    Augen|Blick, 28 Dezember 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Ihm folgen
Mare
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 Oktober 2015
69 Antworten
Chanel22
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 Juni 2014
18 Antworten