Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ihn treffen oder bin ich schon eine Stalkerin?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von fierra, 5 Mai 2010.

  1. fierra
    fierra (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    45
    91
    0
    Single
    Hallo,
    ich habe eine schwere Entscheidung vor mir, auch wenn das für Außenstehende vielleicht gleich lächerlich klingt. Ich hoffe, hier ein wenig auf Verständnis zu treffen und nicht gleich niedergemacht zu werden... aber trotzdem ist mir ein ehrlich gemeinter Ratschlag lieb.

    Eine Zeitlang war ich mit einem Mann gut befreundet, und dachte eine Weile sogar, er könnte mehr für mich empfinden. Als ich den Trugschluss erkannte (er ist in einer Beziehung und das schon seit langen Jahren), war es schon zu spät und um mich geschehen. Nichtsdestotrotz blieben wir weiter gut befreundet, obwohl er wohl aus vielerlei Anzeichen und Andeutungen kapiert haben muss, dass ich sehr in ihn verliebt bin.

    Ein paarmal habe ich versucht, ihn durch die Blume oder sogar etwas direkter auf seine Gefühle anzusprechen, aber die Antworten waren immer eher ausweichend... Doch ich konnte die Hoffnung nicht aufgeben. Wann immer wir zusammen waren, hatte ich das Gefühl, dass wir auch zusammen gehören und dass er der erste Mann überhaupt ist, den ich auch mit 80, faltigem Gesicht und Krückstock noch küssen würde :zwinker:. Man könnte auch sagen, er ist der erste Mann, für den ich überhaupt wahre Liebe empfand, und der einzige bis heute. Und vielleicht auch aufgrund seines unglaublich tollen, lieben Wesens bildete ich mir ein, dass er doch auch zumindest ein bisschen was ähnliches für mich empfinden musste.

    Aber ich will die Geschichte nicht zu sehr ausdehnen....ok passiert sowieso:zwinker:
    Letztes Jahr habe ich ihn zum letzten Mal gesehen. Es war ein gemeinsames Treffen mit Freunden, und obwohl er in Kürze umziehen würde, hatte ich nicht den Eindruck, dass es um "Abschied" ging. Im Gegenteil, es wurde davon gesprochen, wann man sich mal wieder alle zusammen treffen könnte.
    Umso verwunderter war ich, dass ich seitdem nie mehr etwas von ihm gehört habe. Erst freute ich mich unglaublich, dass ich eine Stelle genau in der Stadt gefunden hatte, in die auch er umgezogen war. Im Grunde war es die Aussicht, ihn dort wiederzusehen, die mir die Kraft gab, die Mühen des Umzugs alleine durchzustehen, ohne Blick zurück. Doch er meldete sich nicht auf zwei meiner Emails, auf den Messengern sah ich ihn nicht mehr online (statt zumindest selten wie sonst) und ich hatte keine aktuelle Handynr. mehr von ihm.

    Erst dachte ich ihm könnte etwas zugestoßen sein. Ich forschte nach... übers Internet... fand schließlich sogar seine Arbeitsstelle, wo er als Mitarbeiter vorgestellt ist. Dort stehen auch ab und zu Neuigkeiten, es scheint ihm gut zu gehen. Ich fand auf leichten Umwegen seine Handynr. heraus. Aber ich traue mich nicht anzurufen, will nicht dass er sich auf DIESE Weise verfolgt fühlt (was sollte ich ihm auch sagen, wie ich an seine Nr gekommen bin). Besuchte seine Arbeitsstelle am Wochenende... und hatte gleichzeitig panische Angst, ihm dabei über den Weg laufen zu können. Aber irgendetwas zog mich immer weiter, bis ich vor der Tür des Büros stand. (Es war natürlich niemand da am Sonntag)

    Ich war eigentlich nie jemand der anderen Leuten nachläuft. Ich war eher diejenige, die auf Vorschläge von anderen wartet, dass man mal was unternehmen könnte. Mit ihm war das anfangs auch eher so (bzw. sah ich ihn halt oft durch gemeinsame Verpflichtungen), wobei es gegen Ende hin eher auf Vorschläge von beiden zu gleichen Teilen hinauslief (oder war es sogar mehr von meiner Seite aus?) Ich denke jeden Tag an ihn, und obwohl ich mehr als freundschaftliche Gefühle hege, quält es mir noch mehr als alles, ihn nun gar nicht mehr sehen zu können, nicht einmal mehr als Freund/Kumpel. Aber was mich so fertig macht, er hat nie etwas dergleichen gesagt, also dass es besser wäre uns nicht mehr zu sehen o.ä.! Nicht mal andeutungsweise! Ich möchte einfach die Wahrheit wissen (hat er Angst, dass es seine Freundin kapiert, hat SIE es ihm gar verboten, allerdings wohnt sie 500km weg; oder findet er mich wirklich einfach so nervig und langweilig? Hat er seine Meinung in der Zwischenzeit vielleicht doch geändert und würde sich wieder, freundschaftlich natürlich, mit mir treffen)? Ich bin bereit, nach jedem Strohhalm zu greifen, diese Leere in meinem Herzen ist unerträglich:flennen:

    Ich habe zufällig gesehen, dass er in der nächsten Woche eine Feier/Veranstaltung mit mehrern Geschäftskollegen und Partnern hat. Es ist so halb öffentlich, also man könnte/dürfte sich als Gast sicher darunter mischen und ich bin ja auch vom Fach (wenn auch nicht zu genau dieser Veranstaltung eingeladen und das wird er auch wissen). Es wäre die erste einigermaßen günstige "Gelegenheit", ihn wiederzutreffen, und es könnte für lange Zeit die letzte sein... Einerseits weiß ich jetzt schon, dass ich dort totale Panik haben werde, wie er reagiert, aber andererseits ertrage ich diese Ungewissheit nicht länger... Ich muss ihn sehen! Ich kann ihn nicht vergessen, denke jeden Tag an ihn. Mein Herz ist so leer......Was soll ich nur tun? Hingehen und Aussprechen? Auf eine bessere Gelegenheit warten (früher oder später werden wir uns wohl zufällig über den Weg laufen... aber es könnte sehr gut noch ein Jahr dauern:cry:) Was ganz anderes? Oder ihn gar .... vergessen... nein, wie soll das gehen, das kann ich nicht.... höchstens ihn in Ruhe lassen und weiter leiden.... bitte sagt das nicht.
     
    #1
    fierra, 5 Mai 2010
  2. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    WAs nützt es dir, wenn er sich wieder freundschaftlich mit dir treffen will?
    Du willst doch mehr von ihm und wenn er auch mehr von dir wollen würde, dann hätte er dir das wohl längst gesagt.
    Und mir persönlich würde es auch total widerstreben, mich in eine laufende Beziehung zu drängen.

    Auch wenn du es nicht gern hörst, aber du solltest ihn abhaken und aus deinem Leben streichen! Und es dir nicht antun, zu dieser Veranstaltung zu gehen und wieder enttäuscht zu werden.
    Es gibt Dinge im Leben, mit denen muss man sich einfach abfinden.
     
    #2
    krava, 5 Mai 2010
  3. dollface
    Verbringt hier viel Zeit
    2.223
    108
    369
    nicht angegeben
    Normalerweise würd ich sagen ruf ihn doch einfach mal an, vielleicht hat er deine Emails aus irgendeinem Grund nicht gelesen, vielleicht ist die Email Adresse genau wie die Nummer die du hattest nicht mehr aktuell. Einmal anrufen kommt nicht gleich stalken gleich.

    Allerdings frage ich mich was genau du von diesem Mann willst. Er hat ne Freundin, die zwar nicht bei ihm wohnt aber er hat eine, schon seit längerer Zeit und er scheint absolut nicht an dir interessiert zu sein. Was versprichst du dir also von ner Kontaktaufhnahme und nem Treffen?

    Du hast ihn letztes Jahr zum letzten Mal gesehen. Wann letztes Jahr schreibst du nicht aber das ist jetzt wahrscheinlich auch schon etwa 6 Monate her. So weit kanns mit der Freundschaft also nicht her gewesen zu sein, jedenfalls nicht von seiner Seite aus.

    Auch wenn es das ist, was du genau nicht hören wolltest, lass ihn in Ruhe, versuche keinen Kontakt zu ihm ausfzunehmen und versuche dich endlich von ihm zu lösen.
     
    #3
    dollface, 5 Mai 2010
  4. kickingass
    Beiträge füllen Bücher
    2.099
    248
    1.051
    vergeben und glücklich
    und das ist das problem. du steigerst dich in eine einseitige liebe hinein. du sagst auf der einen seite, dass du ihm deutlich gezeigt hast, dass du in ihn verliebt bist, akzeptierst aber den kontaktabbruch von seiner seite nicht. es ist lächerlich dir einzureden, dass die böse SIE dich ihm verboten hat. es ist einfach unangenehm, wenn jmd in einen verliebt ist, auf den man nicht steht und wenn man in einer Beziehung ist, dann noch gleich doppelt.

    also hör auf dir einzureden, dass er dich will, aber sich nicht traut usw. , sondern akzeptiere seine entscheidung.

    und du wirkst einfach sehr einsam. wie geht es dir sonst so wegen dem umzug? hast du schon neue freunde gefunden? oder bist du eher alleine und gehst in deinen liebesspinnerein (anderst kann man es nicht nennen) auf?
     
    #4
    kickingass, 5 Mai 2010
  5. fierra
    fierra (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    45
    91
    0
    Single
    ja das problem ist eben, ich will ihn zumindest als Freund behalten, wenn ich ihn schon nicht als Geliebten haben kann! Das ist zwar manchmal schwer gewesen, wenn ich dann immer alleine heimgegangen bin nach unseren Treffen und dann manchmal geheult habe - aber das ist NICHTS gegenüber der Qual, ihn gar nicht mehr sehen zu können!!! Er hat eine Fernbeziehung schon seit Jahren jetzt und da ist es doch nur natürlich, dass er hier mit anderen Leuten freundschaftlich ausgeht. Und ich glaube nicht, dass er mich nervig findet, das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

    Meine Annahme ist folgende: Er denkt vielleicht, dass es für MICH besser wäre, dass er mich nicht mehr sieht, weil er ja weiß dass ich ja auf ihn stehe. Oder er denkt eben wirklich, dass es so langsam auffällig werden würde gegenüber seiner Freundin und auch seinen anderen Kumpels...Dabei ist eine Freundschaft immer noch viel besser als diese Leere die ich jetzt schon seit Monaten in mir fühle. Ich fühle mich innerlich tot, so ist es leider, es ist als ob das Licht in meinem Leben fehlt, so wie Jesus als er jammert "... warum hast du mich verlassen?" Genau SO fühle ich mich, versteht ihr? Und ja, es ist jetzt schon sehr lange her, es ist nicht besser geworden, und ich frage mich, ob es jemals besser werden würde. Alles was mich tagtäglich aufrecht hält ist eigentlich dieses kleine Fünkchen Hoffnung... dieser kleine Sandkorn... der Glaube, dass am Ende das Leben doch nicht diese endlose Qual ist, als die sie einem oft vorkommt.
     
    #5
    fierra, 5 Mai 2010
  6. kickingass
    Beiträge füllen Bücher
    2.099
    248
    1.051
    vergeben und glücklich
    das ist doch bitte einfach krank. wie kann man sein leben so von jmd abhängig machen, der einem nicht annäherend so nahesteht, wie man sich in seiner fantasie ausmalt. :hmm:
     
    #6
    kickingass, 5 Mai 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  7. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass deine Qual dann weniger wird, wenn du ihn regelmäßig siehst, ihn aber doch nicht haben kannst. :ratlos: Wo ist da denn die Logik?
    Ich bin nicht bibelfest, also versteh ich deinen Vergleich nicht.
    Ich finde es schlimm, dass du es nach all der Zeit kein bisschen geschafft hast, dich von ihm zu lösen. Darüber solltest du dir wirklich Gedanken machen. Du richtest dein Leben völlig nach ihm aus! Wo soll das denn hin führen? Willst du ihm ein Leben lang nachtrauern? Dich ein Leben lang an eine völlig irrationale Hoffnung klammern?
    Oder willst du auch irgendwann mal wieder glücklich sein?
    Und was er denkt, ist vermutlich ganz einfach: Er will nichts von dir, du bist ihm nicht sonderlich wichtig, er braucht dich nicht, kommt bestens ohne dich zurecht und hat sich deshalb eben auch nicht bei dir gemeldet.
     
    #7
    krava, 5 Mai 2010
  8. dollface
    Verbringt hier viel Zeit
    2.223
    108
    369
    nicht angegeben
    Klar trifft er sich mit Freunden und geht aus, allerdings sieht es für mich nicht so aus, als würdet ihr eine Freundschaft führen. Ihr habt eucht seit nem halben Jahr oder so weder getroffen noch gesprochen. Wäre er an dir als einer platonischen Freundin interessiert wäre das ganz sicher anders. Insofern behaupte ich mal, dass die Freundschaft eher einseitig verfolgt wird und zwar eindeutig von deiner Seite.

    Ich kann mir hingegen vorstellen, dass kickingass mit ihrer Vermutung einigermaßen ins Schwarze treffen könnte.
    Der gute Mann führt seit Jahren eine wohl erfolgreiche (Fern)Beziehung, ihr ward befreundet aber er du hast ihm irgendwann gesteckt, dass du mehr willst. Das muss ihm wohl unangenehm gewesen sein, ansonsten hätte er den Kontakt nicht einschlafen lassen.

    Hör auf dich da in was reinzusteigern.
    Es ist logisch, dass du ihn nicht vergessen kannst, wenn du es noch nicht einmal versuchst oder gar willst.
    Fängst du erstmal an dich damit abzufinden, dass er für dich unerreichbar bleiben wird, kannst du auch damit anfangen über ihn hinwegzukommen.
     
    #8
    dollface, 5 Mai 2010
  9. rough_rider
    Meistens hier zu finden
    1.366
    148
    185
    vergeben und glücklich
    klingt hart, der meinung bin ich jedoch ebenfalls.
    zwei möglichkeiten:
    1.) kontakt halten --> leiden
    2.) konatk abbrechen --> sich in einem monat besser, in zwei monaten gut, in drei monaten sehr gut und in vier monaten FREI fühlen

    dein heil liegt in einem anderen mann.
     
    #9
    rough_rider, 5 Mai 2010
  10. fierra
    fierra (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    45
    91
    0
    Single
    millionen menschen glauben weltweit an gott. (ich gehöre übrigens nicht dazu, auch wenn ich durchaus "bibelfest" bin ;-) ). sie glauben daran, obwohl es TOTAL unwahrscheinlich ist, dass es einen solchen Gott gibt, sie klammern sich an die Hoffnung! Und selbst wenn man ihnen vorrechnet, wie unwahrscheinlich es ist, glauben sie trotzdem weiter. Die Hoffnung, dass ihr Leben nicht vergebens ist, dass es nach ihrem Tod irgendwie weitergeht und dass diejenigen, die ihnen irgendwann schlimmes angetan haben, letzten Endes doch ihren "gerechten Lohn" dafür bekommen.

    Was will ich damit sagen? Man kann Liebe nicht einfach so "vergessen", die Hoffnung einfach so aufgeben, nur weil es total unwahrscheinlich ist, dass er irgendwas von mir will. So bin ich nicht. Und die Frage ist, was kommt danach? Was passiert, wenn man den Menschen ihren Glauben mit Gewalt wegnimmt? Vielleicht werden sie depressiv werden, vielleicht werden sie sogar so ein Leben nicht mehr leben wollen.... Ich weiß das sind jetzt dumme Vergleiche, aber ich habe einfach das Gefühl dass ihr euch in meine Situation nicht so recht hineinversetzen könnt. Es ist die Ungewissheit über seine wahren Beweggründe, die mich quält, und die trotzdem dafür sorgt, dass ich die Hoffnung nicht gänzlich aufgeben konnte. Ich habe die Wahrheit eben nie erfahren und eigentlich war das der Hauptgrund, wieso ich noch mal mit ihm reden wollte. Ihr könnt durchaus recht haben mit euren Spekulationen, aber es sind natürlich Spekulationen und keine Gewissheit.


    Btw: Natürlich ist es schöner, ab und zu ein paar wunderbare Momente mit dem wundervollsten Menschen der Welt zu verbringen (und das Gefühl zu haben, dass man gerade nichts anderes lieber tun würde) als NIEMANDEN mehr zu haben, der auch nur annähernd solche wundervollen Gefühle bei einem auslöst.
     
    #10
    fierra, 5 Mai 2010
  11. rough_rider
    Meistens hier zu finden
    1.366
    148
    185
    vergeben und glücklich
    die wahre liebe habe ich auch nicht vergessen, ich denke seit gut einem jahr fast täglich an sie. fakt ist, dass sie seinerzeit nicht in der lage sein KONNTE eine beziehung zu führen und ich nicht der typ war, der in ihrer alptraumphase der richtige war.

    das ende war total zum kotzen (ich hab geflennt wie ein schuldmädchen weil ich nicht mehr konnte), ich trottel hab noch ein email nachgereicht... ich habe nie wieder etwas gehört und mich nie wieder gemeldet. ich habe übrigens das ende ABSICHTLICH so gestaltet um auch ihr jegliche möglichkeit zu nehmen sich jemals (!) wieder bei mir zu melden. sie hat mir nicht gut getan, dabei war sie die liebe meines (bisherigen) lebens.

    eine beziehung soll gut tun, dir kraft geben, dich glücklich machen, liebe, nähe, spiel spaß und spannung. aber kein stetiges hirnwichsen "wieso/warum" bzw. "was kann ich machen damit es läuft" usw. - alles bullshit. wenn es passt, passt es.

    eine weitere fausformel: was kompliziert beginnt BLEIBT kompliziert!

    lange rede kurzer sinn: du wirst ihn vielleicht nicht vergessen aber mit sicherheit überwinden. du wirst in einiger zeit offen für neues sein und ich garantiere dir: wenn dir das neue gefällt, du dich wohl fühlst usw. beginnst du plötzlich "DEN MANN" nüchterner zu betrachten, es verblasst dann alles immer mehr - aber geschlöscht ists vielleicht nie.

    ich bin wieder in einer sehr guten beziehung und ich habe etwas gelernt: ich werde NIE MEHR leiden. wenn mir eine frau wieder schaden sollte (durch abstand, durch kälte, durch kalt/warm spiele), dann werde ich die sache schnell beenden.

    es gibt immer einen meschen der über deiner (aktuellen) liebe steht: du selbst.
     
    #11
    rough_rider, 5 Mai 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  12. fierra
    fierra (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    45
    91
    0
    Single
    ach ja, lieber rough rider, auch wenn du so schreibst, als ob ich aus selbstliebe abstand nehmen sollte, drückst du ohne es zu wissen das aus, was ich fühle: Es gab nämlich nie einen Menschen, der mir BESSER getan hat als dieser Mann! Vielleicht ist es gerade die Tatsache, dass ich ihn als Freund schätzte, bevor ich mich in ihn verliebte; und dass ich ihn als Freund immer noch sehr viel mehr schätze als ich, sagen wir mal, nur mit ihm schlafen wollte. Das ist eher sekundär und ich bin mir noch nicht einmal sicher, ob es soviel Spaß machen würde, wie ich es mir vorstelle ;-)
    Nein, aber ich habe mich einfach so viel zum Positiven verändert durch ihn! Ich würde sogar sagen, ich bin direkt erwachsen geworden. Kenne ihn ja jetzt schon eine halbe Ewigkeit, ok zumindest seit Ende der Schulzeit. Er ist so ein unglaublich warmherziger Mensch, und wann immer ich mit ihm zusammen war, hatte ich das Gefühl, dass das direkt auf mich "abfärbt" die nächsten Tage. Und aus dem Wunsch, ihm zu "gefallen", bin ich auch so oft über mich hinausgewachsen, habe Dinge getan, die ich für mich selbst nie für möglich gehalten hätte (also absolut im positiven Sinne, und jetzt nicht nur unbedingt nur auf Beziehungsebene beschränkt). Es hat eben natürlich seinen Grund dass er allgemein schon immer zu den beliebtesten meiner Kollegen zählte. Auch deshalb ist das Loch jetzt umso größer, in das ich zurückfalle, und in dem ich nun schon seit über einem halben Jahr feststecke!!!

    Übrigens hatte ich durchaus Beziehungen in den letzten Jahren. Es ist leider immer daran gescheitert, dass ich dann keine tieferen Gefühle für diejenige Person entwickeln konnte. Und für mich selbst habe ich beschlossen, dass ich dann lieber gleich auf solche geschichten verzichte.
     
    #12
    fierra, 5 Mai 2010
  13. rough_rider
    Meistens hier zu finden
    1.366
    148
    185
    vergeben und glücklich
    ich kann dich nachvollziehen... bis zum punkt "durch ihn geht es mir besser".

    aktuell geht es dir, wenn ichs richtig verstanden habe, NICHT besser. an ihn denken usw. --> unwohlsein. zu wissen, dass er mit ner anderen einschläft --> schmerz.

    er kann nix dafür, er hat ja nix falsch gemacht.

    welche möglichkeiten hast du nun?
    a.) ihn weiter treffen und ein schlechtes gefühl akzeptieren (sich dadurch wohl so lange, wie du zu ihm kontakt hast, auf andere möglichkeiten verzichten).
    b.) ihn nicht mehr treffen und ihn überwinden, dich neuem zuwenden und erkennen, dass ER nicht der übermensch ist (!!!).
    c.) so wie ich seinerzeit (drei wochen nach dem eine) eine 300 m wand im gesäuse (steiermark) im sechsten grad ungesichert erklettern (vom können her durchaus machbar, vom kopf her wars fraglich) und damit vollkommen idiotisch an irgendein "schicksal" glauben... ich hatte keine lust abzustürzen, ich war hoch konzentriert und es gab keine einzige stelle an der ich einen fehltritt gesetzt habe und ich WOLLTE auch keinen fehler machen.

    ich war psychisch/physisch abhängig und ICH weiß warum. es ist kein zuckerschlecken von einem anderen menschen emotional ABHÄNGIG zu sein, das ende fühlte ich wochenlang sogar körperlich - aber meine aktion in den bergen war schwachsinnig... kanns heute gar nicht mehr glauben, mir was seinerzeit einfach alles egal.

    zu diesem punkt werde ich nie wieder kommen. also nutze die chance und entwickle dich, erneut durch ihn (wenn auch passiv) weiter!

    LASS LOS!
     
    #13
    rough_rider, 6 Mai 2010
  14. aiks
    Gast
    0
    Puuh Mädl, wenigstens ist es gut, dass du wohl irgendwie erkennst, dass du schon ein Stalker-Verhalten an den Tag legst. Es ist weder gesund noch in irgendeiner Weise normal von einem Menschen so abhängig zu sein. Und Abhängigkeit schafft immer dieses Gefühl "Durch XY geht es mir eigentlich besser als schlechter" nur ist das ein absoluter Schwachsinn. Dein ganzes Leben dreht sich um einen anderen Menschen und nicht um dich. Es dreht sich um einen Menschen, der dich nicht in seinem Leben haben will.

    Willst du in deinem Leben wirklich so enden? Willst du auch noch mit 80 dasitzen und deinen paar Katzen erzählen von dem Mann deiner Träume, den du vor 60 Jahren kennengelernt hast und mit dem es bis zur einstweiligen Verfügung eine wunderschöne Zeit war, die dich stark gemacht hat?
    Mädl, such dir doch einen Mann, der dich auch will und der dich liebt und dich schätzt und mit dir zusammensein will. Dieser Typ, den du da verfolgst, ist nicht dein Mann. Er lebt in einer Beziehung mit einer anderen Frau und will keinen Kontakt zu dir.

    Es kann nicht der perfekte Mann sein, wenn er dich nicht will. Das ist die absolut schlechteste Vorraussetzung für eine Beziehung. Weil es nämlich eine Beziehung nicht ermöglicht.

    Es tut mir wirklich leid für dich, ich war auch schon unglücklich verliebt und habe zahllose Nächte durchgeheult. Man hat immer diese Gedanken, dass es nur diesen einen Mann gibt und sonst keinen. Dass er perfekt ist und es doch noch einsehen muss. Aber die Wahrheit ist, dass es nie passieren wird. Und da muss man durch, man wächst mit dem Schmerz. Und irgendwann sollte man einen Punkt erreichen, an dem es durchgestanden ist. An dem man für neue Beziehungen offen ist. Aber du scheinst diesen Punkt verpasst zu haben und ich rate dir mit aller Eindringlichkeit, dass du versuchen musst ihn aus deinem Kopf zu schlagen. Die Gedanken an ihm freizulassen. Heule, schreie, hasse ihn, zerhau dein Geschirr, mach was du brauchst, um diese Gefühle freizulassen.

    Aber wenn du weiter solche Stalker-Geschichterl machst oder dich weiterhin dabei ertappst, dann rate ich dir ernsthaft dazu dir Hilfe zu suchen. Sei es durch Freunde, Verwandte oder Psychologen.
     
    #14
    aiks, 6 Mai 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  15. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Ich finde das Ganze echt nur noch gruselig (mir hat es regelrecht eine Gänsehaut verpasst) und wüsste der Mann nur ansatzweise über deine Gedankengänge sowie den Aktionen, die du bereits wegen ihm veranstaltet hast, Bescheid, dann würde er panisch schauen, dass er Land gewinnt und dich wirklich komplett ignorieren, was er jetzt eigentlich auch schon tut.

    Du bist im Liebeswahn und dein ganzes Leben dreht sich nur noch darum, dir irgendwelche Dinge mit diesem Mann auszumalen, die niemals stattfinden werden.
    Und dann findest du noch zig Ausreden und wirre Gedanken, weshalb es garantiert nicht sein kann, dass er nichts von dir will, dabei hast du doch im Vorfeld schon alles unternommen, ihn von deinen Gefühlen zu überzeugen - völlig gleichgültig, dass dieser Mann auch noch vergeben ist.

    Echt, das ist Manie und alleine schon dein angedachter Auftritt bei einer Veranstaltung mit Kollegen und Geschäftspartner zeigt doch schon die ganze Theatralik deines doch eher armseligen und inhaltslosen Lebens, (zu feige, ihn per Telefon zu kontaktieren, aber nicht zu feige, diese Aktion zu starten. Da sag noch einer, dass wir dich nur ansatzweise verstehen können) das nur noch eines kennt: Diesen Mann -egal wie und für was- zu besitzen.
    Ich frage mich, was willst du dort?! Einfach hereinspazieren und sagen "Überraschung. Hier bin ich, freust du dich mich zu sehen" oder dich hinterm Buffet verstecken und ihn beobachten, bis er auf dich aufmerksam wird?

    Keine Ahnung, was dich noch kurieren könnte, denn ich glaube - selbst wenn dieser Mann sagen würde "Fahr zur Hölle, ich will von dir nichts wissen" fasst du das noch als Liebesgeständnis auf, weil er es sicherlich nicht so gemeint hat und dich nur vor etwas bewahren möchte oder sich nicht traut, seine Gefühle zu offenbaren.
     
    #15
    munich-lion, 6 Mai 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  16. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Es ist vielleicht kein Stalken im klassischen Sinn, aber es geht in die Richtung.
    Du verrennst dich total in den Gedanken, ihm unbedingt nahe sein zu müssen, damit es dir besser geht. Aber auf die Idee, dass es dir letztlich nur schadet, wenn du ihm eben nicht nah genug bist, darauf kommst du nicht?

    Du bist 23 - welche Ziele hast du denn in deinem Leben?
    Die nächsten 50 Jahre einem Kerl hinterher trauern, dessen Herz nunmal einer anderen gehört?
    Dich die nächsten 50 Jahre zum Affen machen mit Mails, Anrufen und Co., die höchstwahrscheinlcih nicht erwünscht sind und auch nicht beantwortet werden?

    Dein Vergleich mit Gott ist übrigens nicht ganz passend oder betrachtest du deine absurde Liebe etwa als Religion?!?! :eek:
    Du glaubst ja nach wie vor daran, dass aus euch beiden ein Paar werden könnte und behauptest andererseits, dass es dir reicht, wenn ihr nur befreundet seid. Merkst du was?! :kopfwand:
    Es wird dir eben nicht reichen, weil du deine Gefühle nicht im Griff hast, weil du nicht auf Freundschaft eingestellt bist, sondern auf mehr. Aber nur du - nicht er!!!!

    Wenn er dir wirklcih so viel bedeutet, dann lass ihn einfach in Ruhe. Hak ihn ab, lass ihn sein Leben leben und glücklich werden. Damit tust du ihm den größten Gefallen und wenn du ihn so sehr liebst, dann müsste das ja in deinem Sinne sein.

    Und ganz nebenbei tust du dir auch noch einen Gefallen... :zwinker:
     
    #16
    krava, 6 Mai 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  17. Damian
    Damian (36)
    Doctor How
    7.454
    598
    6.770
    Verheiratet
    Hmm...
    Lies deine eigenen Beiträgt...und dann verlgeich sie mit einer Soap..egal welcher. Du wirst da viele Gemeinsamkeiten finden. Das richtige Leben funktioniert aber nicht wie eine Soup. Deine Ausdrucksweisen sind die einer künstlichen Figur im Theater. Jeder Satz ist so gebaut, dass er vor einem Publikum gesprochen werden kann und zwar nach der klassischen Rethorik nach Aristoteles mit wirklich heftigem Schwerpunkt auf dem Pathos und fast ohne Logos...

    Jemanden zu lieben bedeutet auf seine Bedürfnisse zu hören, diesem Jemand zuzuhören und die Person zu respektieren. Du machst aber nichts davon. Wenn ich dich z.B. eine "blöde Ziege" schimpfen würde...würdest du dir doch denken, dass ich dich beleidigen wollte..oder?

    Du sagst es doch selbst: "Ich bin bereit, nach jedem Strohhalm zu greifen, diese Leere in meinem Herzen ist unerträglich"
    Was ist das für ein Gedanke? Dieser Gedanke kümmert sich einen Dreck um seine Gefühle. Es geht nur um dich!

    Es gibt nur einen EINZIGEN Menschen auf der Welt, der diese "Leere füllen" kann und das bist du selbst. Leer kannst du niemandem etwas bieten..und eine Beziehung besteht aus Geben genauso wie aus nehmen. Mit geben meine ich aber nicht Dinge oder Aktionen, sondern den Menschen selbst..ohne Leere.

    Wenn man deinen Text liest möchte man dich einfach nur nehmen und schütteln. Der arme arme Mann...ständig von jemand anderem bedrängt zu werden. Ich weiss nicht, was du schon für Aktionen gebracht hast um dich in sein Leben zu drängen, aber vermutlihc wird er schon angst haben, wenn er dich nur sieht..ich hätte die auch! Wenn du ihn wirklich lieben solltest....respektiere seinen Wunsch und lass ihn ganz in Ruhe! Bring dein Leben mal in eine aufrechte Position und lerne für dich selbst zu bestehen und sei nicht so verdammt Egoistisch!
     
    #17
    Damian, 6 Mai 2010
  18. User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    3.816
    248
    1.502
    Verheiratet
    Würde es Dir denn helfen, wenn er Dir offen sagen würde, dass er keinen Kontakt mehr zu Dir möchte?
    Oder würdest Du dann noch mehr leiden?

    Ich an Deiner Stelle würde ihn per E-Mail/Handy kontaktieren und um klare Worte bitten. Und mich dann - so schwer es Dir auch fallen mag - neu orientieren.

    Versuch Dich doch mal in seine Situation zu versetzen: Ein Mädel, für das er maximal freundschaftliche Gefühle empfindet, rennt ihm seit Jahren mit Herzchen in den Augen hinterher. Mir wäre das an seiner Stelle auch mehr als unangenehm :ratlos: und ich wüsste nicht, wie ich damit umgehen würde. Einerseits will man den Menschen nicht verletzen, andererseits hat man auch ein eigenes Leben und eine Beziehung, die man wirklich liebt. Denn wenn dem nicht so wäre, würde Dein Angebeteter wohl kaum seit Jahren eine Fernbeziehung führen, oder?
     
    #18
    User 15352, 6 Mai 2010
  19. dollface
    Verbringt hier viel Zeit
    2.223
    108
    369
    nicht angegeben
    An sich ne gute Idee. Allerdings könnte das auch ganz schön nach hinten losgehen. Stell dir vor der Mann sagt dann zu ihr "Wir können gerne befreundet sein, damit habe ich kein Problem"? Was meinst du was dann in der TS auslöst? Ich schätze mal sie wird sich voller Wonne an diesen Strohhalm klammern und sich immer weiter reinsteigern.

    @TS

    Dein Vergleich mit Religion hinkt in der Tat gewaltig. Die meisten Menschen, die an Gott glauben schöpfen daraus Kraft. Keine Schmerzen, keine Abhängigkeit. So viel nur mal dazu.

    Ich glaube, dass dich viele Leute hier (bis zu einem gewissen Grad) verstehen und deinen Schmerz nachfühlen können. Du bist wahrhaftig nicht der einzige Mensch auf Erden, der sich in jemand unerreichbaren verliebt hat. Ist mir auch schon passiert und ja, ich habe lange, über nen Jahr gebraucht, bis ich über ihn hinweg war. Aber es hat geklappt. Und weißt du warum? Weil ich es wollte. Du hingegen willst es nicht. Du suhlst dich in deinem Schmerz und scheinst nicht auch nur entfernt im Sinn zu haben, aufzugeben. Und solange du das nicht willst, du nicht verstehst, dass Hoffnung zwar ne schöne Sache ist, in deinem Fall jedoch aussichtslos können die hier 100 Leute sagen, dass du dich lösen musst, du wirst es trotzdem nicht tun, weil du es nicht willst.

    Ein Rat wie, lass los, meld dich nicht mehr bei ihm, streich ihm aus deinem Leben findet bei dir keinen fruchtbaren Boden, weil du der Meinung bist, wir würden dich nicht verstehen. Was anderes wirst du aber höchstwahrscheinlich hier nicht zu hören bekommen.
     
    #19
    dollface, 6 Mai 2010
  20. User 36025
    Verbringt hier viel Zeit
    390
    103
    13
    nicht angegeben
    irgendwie kann ich auch nicht mehr sagen, als alle anderen schon gesagt haben.
    ich vermute sehr stark, dass es gar nicht mehr die echte person ist, die du liebst, sondern du himmelst die person an, die du dir vorstellst.
    denn du hast so lange schon gar keinen kontakt mehr zu ihm, dass du gar nicht sagen kannst, was du an ihm schätzt. vielleicht hat er sich verändert? egal ob charakterlich oder äußerlich.
    am besten für dich wäre vielleicht, ihn zu sehen und festzustellen, dass er eine glatze hat und 50kg ab- oder zugenommen und schlechte klamotten trägt. dann realisierst du vielleicht schneller, dass er gar nich die person ist, die du glaubst, das er sie ist. geht wohl schneller, als den charakter unter die lupe zu nehmen..
     
    #20
    User 36025, 6 Mai 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Ihn treffen schon
gastfragerin
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 Dezember 2015
25 Antworten
mrFrage
Beziehung & Partnerschaft Forum
10 Mai 2011
7 Antworten
LenaYo
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 Juli 2010
1 Antworten