Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ihr Verhalten ist für mich ein Rätsel (lang)

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Deepstar, 7 Oktober 2007.

  1. Deepstar
    Deepstar (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    177
    101
    0
    Verliebt
    Hi Leute,

    diesmal bin ich mal an der Reihe einen Thread zu starten.

    Tja, eigentlich weiß ich gar nicht so recht wie ich anfangen soll, da es mein erstes Thema hier ist, aber ok.
    In diesem Thread geht es um einen ICQ Kontakt (weiblich, 21) der mich am 19.08.2007 das erste mal angeschrieben hat.

    Da dieser Zeitraum für mich in einer sehr sehr dunklen Ecke meiner Vergangenheit liegt (siehe Sig :frown:) war ich durchaus erfreut über einen neuen ICQ Kontakt zum Neuanfang, nachdem wenige Tage zuvor eine ganze Welt bei mir eingestürzt ist.
    Da sie sogar in der selben Stadt wie ich wohne, hat mich das auch deutlich aufgemuntert, so bestand immerhin die Möglichkeit recht schnell sich mal zu treffen.

    Eigentlich hatte mich Ihre Fragerei bereits am ersten Abend in die Position gebracht, dass ich Ihr direkt bereits meine Vergangenheit der letzten beiden Jahre anvertrauen musste, gut, ich habe damit auch kein Problem, ich habe nichts mehr zu verbergen, trotzdem fand ich es durchaus leicht ärgerlich für mich, weil ich sowas lieber zu einem späteren Zeitpunkt ganz in Ruhe erzählt hätte, als diese ganze Geschichte einfach über ICQ zu tippen, aber nun gut, lässt sich nicht ändern, war vielleicht sogar besser so, so könnte sie mir später auch nichts vorwerfen ich hätte was verheimlicht und hätte vorgegeben wer anders zu sein der ich nicht bin, man kennt das ja.

    Sie selbst fand meine Fehler natürlich entsprechend alles andere als toll, wollte mich jedoch nicht anhand dieser Beurteilen und hielt damit den Kontakt aufrecht, wofür ich Ihr eigentlich ziemlich dankbar bin. Ja, dadurch wurde sie für mich auch so eine Art Haken an einer Klippe, der zumindest verhinderte nicht noch tiefer zu fallen und vielleicht in der Lage wär, mich zumindest wieder hochzuziehen.

    Das ganze ist jetzt entsprechend fast 7 Wochen her und leider liegt da eines der Probleme begraben, seit diesen 7 Wochen hat sich unser Kontakt nicht wirklich spürbar weiter entwickelt. Mir kommt es so vor als würde einfach alles auf der Stelle stehen, wodurch auch meine Gefühlslage sich in den letzten 7 Wochen nicht wirklich verbessert hat, ja, zum Teil dieser Null-Fortschritt nur weiteren Kummer bereitet. Bildlich gesprochen: Ich hänge seit 7 Wochen an diesem Haken herum und langsam lässt die Kraft nach mich noch länger daran festzuhalten.

    Das Problem ist einfach, ich kriege sie einfach nicht dazu zum nächsten Schritt zu kommen, nämlich dass wir uns einfach das erste mal treffen.

    Versteht mich nicht falsch, für mich hat ein erstes Treffen nichts damit zu tun, dass ich eine Beziehung anstrebe, schließlich kenne ich sie ja kaum und will sie durch dieses Treffen natürlich endlich mal persönlich kennenlernen bevor ich da überhaupt weitere Schritte plane. Da sie ohnehin einen Freund hat, wäre alles andere als Freundschaft für mich sowieso ein Tabuthema.

    Allerdings war sie es, die dieses Thema "Erstes Treffen" vor 6 Wochen das erste mal konkret zur Sprache brachte, sie sagte da auch zum ersten mal, dass sie mich gerne auch mal treffen möchte, allerdings warnte sie mich da bereits vor, dass Ihr Freund extrem eifersüchtig ist und daher kaum zulassen würde, dass Sie sich allein mit mir trifft. Da hatte sie sogar den Gedanken geäußert, dass man sich ja hinter seinem Rücken treffen könnte, ohne dass er es weiß.
    Diesen Gedanken hatte ich allerdings von mir aus bereits abgelehnt, nicht nur, dass sie mir sowieso zuvor gesagt hatte das Vertrauen in einer Beziehung durchaus wichtig ist, sondern auch, weil sowas absolut nicht mit meinem Gewissen vereinbar ist.

    Denn mir war klar, dass so ein Treffen wohl kaum Folgenlos bleiben würde und ich hatte nicht einmal zwei Wochen zuvor bereits genug Fehler gemacht als nun auch noch für das Ende einer Beziehung verantwortlich zu sein.
    Stattdessen schlug ich vor, dass Sie ihren Freund ja zu dem Treffen mitnehmen könnte, oder eine Freundin von Ihr damit Ihr Freund eben beruhigt ist, habe für seine Bedenken vollstes Verständnis und damit kein Problem, wieso denn auch?
    Habe ja schließlich keine bösen Absichten und hätte zur selben Zeit den Vorteil gleich noch andere Leute kennen zu lernen. Wäre also ziemlich blöde da einen großen Aufstand zu machen.
    Wir waren halt am Ende des Gespräches so verblieben, dass Sie Ihren Freund danach fragen wollte, trotzdem machten wir uns für das darauffolgende Wochenende am Samstag einen Termin fest, wo wir uns halt treffen wollten.

    Naja, ein paar Tage später war halt dieser fragliche Samstag eingetreten und am Nachmittag informierte Sie mich, dass doch nichts mit dem Treffen wurde, weil Ihr Freund es nicht wollte.
    Nach der Frage mit dem "Warum?", führte Sie das Thema Eifersucht des Freundes an. Was war geschehen? Sie hatte Ihren Freund gar nicht danach gefragt ob sie mich in seiner Begleitung treffen darf, sondern hatte nur gefragt ob sie sich allein mit mir treffen darf, was natürlich die erwartete Antwort auslöste.

    Warum sie die andere Frage nicht stellte? - Ihre Antwort war sehr merkwürdig. Sie dachte, ich wollte sie nur alleine treffen. Sie hatte all das andere Kram was ich ihr geschrieben hatte mehr oder weniger vergessen :kopfschue.

    Nun, natürlich sagte ich Ihr, dass sie das doch bitte nachholen sollte, was sie auch machen wollte.

    Tja, es kam was wohl kommen musste, als ich das erste mal von dieser Eifersuchtsgeschichte gehört hatte, nach drei Monaten war Ihre Beziehung mit Ihrem Freund vorbei.

    Nun, ich war darüber geteilter Meinung, auf der einen Seite fand ich es schade, da ich es eigentlich nicht gern sehe wenn Beziehungen zerbrechen, allerdings fand ich es auf der anderen Seite ganz gut, weil das meiner Meinung nach die Chancen auf ein Treffen anhob.

    Tja, falsch Gedacht muss ich hinterher wohl zugeben, war allerdings auch eine merkwürdige Situation. Ich hatte ihr geschrieben, dass wir zur Ablenkung uns ja mal (endlich) treffen könnten und sie stimmte mir sogar zu. Sie stimmte sogar meinen Vorschlägen was Datum und Uhrzeit anging zu, nur was ist als es zum Treffpunkt kam? Da sagt sie mir doch glatt, dass sie sich aufgrund ihrer Trennung erst einmal gar nicht mehr mit Männern treffen wollte.

    Echt toll -.-, anstatt dass sie mir das vorher sagt, kommt sie erst am Ende damit heraus wo ich mir bereits Hoffnungen machte. Sagte sie mir aber natürlich das übliche Kram von wegen "Ich würde dich ja gerne treffen, wenn...".
    Ehrlich gesagt war das der Zeitpunkt wo aus dem bisschen Misstrauen, was ich auch selbst in ICQ Kontakte die ich nicht kenne habe, wirkliches Misstrauen entwickelte. Es wirkte für mich langsam aber sicher wie eine Ausrede, wenn sie mich gerne treffen möchte, wieso kommt sie dann mit so einer Geschichte zu einem Zeitpunkt wo quasi bereits über den Treffpunkt diskutiert wurde?
    Das war der Zeitpunkt wo mir das erste mal der Gedanke kam, dass sie mir die ganze Zeit das blaue vom Himmel erzählt und mich in Wirklichkeit gar nicht treffen möchte.

    Naja, wir hatten nach Ihrer Trennung auch natürlich über die berühmte zweite Chance gesprochen und fast wie auf Ansage war sie eine Woche später wieder mit Ihrem Ex-Freund zusammen. Zumindest solange bis es wieder größere Probleme geben sollte, die gab es bisher allerdings auch nicht, ist jetzt 2 Wochen her.

    Allgemein wäre jetzt wohl angebracht auf Problem Nummer 2 zu sprechen zu kommen: Sie haut mitten in ICQ Gesprächen einfach ab...

    Ja, kein Witz, es ist mittlerweile bereits mehrere Male passiert, dass sie ohne mir ein Wort mitzuteilen mitten im Gespräch einfach verschwindet und dann irgendwann nach 15 Minuten Leerlauf sich Ihr Status auf "Außer Haus" wechselt. Mal ist sie dann ohne ein Wort zu sagen bei Ihrem Freund, mal bei einer Freundin und einmal ist es sogar passiert, dass sie einfach vom PC weggegangen ist um sich ins Bett zu legen und zu schlafen :kopfschue . Ich meine ich habe ja nichts dagegen wenn man ein paar Minuten nicht antwortet, weil sie zu Ihren Eltern gerufen wurde und so weiter. Aber ich kann es einfach nicht ab, wenn sie, wenn sie länger weg ist, einfach kommentarlos verschwindet, was ist denn schlimm dabei einfach zu sagen "Ich bin müde", "Tut mir leid ich muss Schluss machen, will zu meinem Freund" usw.?
    Auch gab es vorgestern wieder eine Situation wo sie mir kurz sagte "Ich bin gleich wieder da.".. nun, gleich bedeutet für mich ein Zeitraum bis zu einer halben Stunde... wann habe ich sie aber danach erst wieder im ICQ angetroffen? - Heute.

    Heute gab es aber auch gleich den nächsten Hammer, sie sagt mir am Anfang, war so gegen 17:50, dass sie gleich Duschen wollte, so gegen 18:01 ist sie wieder mitten im Gespräch kommentarlos verschwunden - Bis jetzt, sie ist jetzt noch nicht von der Dusche zurück :eek:
    Eigentlich enden alle unsere Gespräche auf diese Weise... nein, es gibt ja nicht einmal ein Ende, es gibt keine Verabschiedung... es gibt immer nur Begrüßungen... aber eine Verabschiedung gab es seit vier Wochen glaube ich nicht mehr, weil sie immer einfach verschwindet. Auch an Tagen wo sie eigentlich gar nicht vor hat ist dann doch plötzlich aus heiterem Himmel was passiert, wie auch heute. Irgendwann Montag oder so kann ich mir das übliche Kram anhören, dass sie doch wieder bei Ihrem Freund oder so war.

    Natürlich habe ich sie auch mal darauf angesprochen und hat sich auch entschuldigt und wollte sich auch bessern, aber es tat sich nur am ersten Tag etwas, danach war alles wieder wie sonst auch.
    Und wenn ich sie wieder darauf anspreche, kann ich mir wieder Entschuldigungen und Ausreden anhören.

    Eigentlich ist es für mich aktuell immer wieder ein Lichtblick in meinem tristen Alltag wenn sie online kommt, es muntert mich halt eben auf einmal mit jemanden reden zu können. Dementsprechend quält es mich auch irgendwie, wenn Sie dann einfach so verschwindet, kommentarlos. Was natürlich auch entsprechend auf mich zurückfällt wo ich mir die Frage stelle irgendwas falsches oder langweiliges erzählt zu haben. Denn mein Selbstbewusstsein ist ohnehin ziemlich im Keller.

    Mittlerweile habe ich hier irgendwie die Befürchtung, dass ich mich in meiner eigenen ehemaligen Masche aufhalte und sie womöglich einfach nur ein Fake ist. Ein Fake, wo dahinter eine Person sitzt die mir meine Taten mit "Jenn" (mein Ex-Fake) mit einer ähnlichen Methode zurückzahlen will.
    Ich habe zwar ein Foto von Ihr, aber was heißt das auch schon, "Jenn" hatte auch eins, ist ja auch nicht schwer eins zu bekommen, solche Dinger gäbe es im Internet ja auch in rauen Mengen.
    Vom Charakterlichen ist sie mir durchaus sympatisch und ist teilweise auch eine Seelenverwandte, aber irgendwie werden die Zweifel immer größer, nicht nur, weil Ihre "Ausreden" auf mich den Eindruck auf ähnliche Situationen von mir mit "Jenn" erwecken, nein, weil es auch so gut wie unmöglich ist von Ihr eine Telefonnummer zu kriegen, gut, ich bin da auch etwas weniger hartnäckig weil ich nicht gerne telefoniere oder es besser gesagt auch vermeide. Aber sie hat zumindest meine Festnetznummer, ich habe Ihre aber nicht bekommen, sie wollte da ja auch unter die Dusche und das war ja so dringend, dass sie nicht die Zeit für ein paar Zahlen hatte :engel:.
    Allerdings gibt es natürlich auch Sachen die gegen einen Fake sprechen, zum einen die recht niedrige ICQ Nummer, eine 2xx-xxx-xxx ist für mich eindeutig ein Anzeichen einer Nummer aus dem Jahre 2002/2003 herum, ist also ein bisschen älter. Außerdem hat sie auch gewisse Ortskenntnis meiner Heimatstadt.

    Da ich allerdings trotz allem nicht unter Paranoia leide, gehe ich primär davon aus, dass dieser ICQ Kontakt in der Tat eine echte Person ist, allerdings stellt sich da mir die Frage wieso sie so handelt wie sie handelt?

    Und ansonsten frage ich mich, was mache ich falsch?
    Was mache ich falsch auf dem Weg zum ersten Treffen? Oder besser gefragt, was für Tipps habt Ihr um sie noch eher dazu zu bewegen? Ich habe mit solchen Sachen eher weniger Erfahrung und bin da bereits schon am Ende meines Lateins.
    Oder was kann ich allgemein tun um von ihr ein Beweis Ihrer Existenz zu kriegen um diesen kleinen, imA berechtigten Zweifel zu ersticken, Headset oder Webcam hat sie laut eigener Aussage auch nicht, ich selbst könnte auch nur mit einer Webcam dienen, aber meine Telefonnummer hat sie ja...

    Falls noch fragen sind, bitte fragen :smile: Ich hoffe aber alles hier berücksichtigt zu haben, dass keine übrig bleiben, aber man kann ja nie wissen :smile:

    Lieben Gruß

    Das Sternchen
     
    #1
    Deepstar, 7 Oktober 2007
  2. MrEvil
    MrEvil (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    755
    101
    0
    Single
    ich glaub ich hab nen deja vu.

    oder warst du du doch derjenige, den man jahre lang veräppelt hat mit irgendwelchen fake accounts?

    Jedenfalls beste lösung: Lösch ihren Nick und fertig.

    Wieso klammerst du dich so sehr an den versuchen,dass daraus mal was wird? wenns beim 1,2ten mal nichts zustande kommt, dann kann man es getrost streichen.

    Ist ja nur nen dummer icq kontakt. gibts millionen davon.

    ich kann zwar verstehen,wenns dein einziger lichtlbick ist. aber wäre besser, du suchst dir nen neuen.
     
    #2
    MrEvil, 7 Oktober 2007
  3. Deepstar
    Deepstar (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    177
    101
    0
    Verliebt
    Nein, ich war derjenige der den anderen veräppelt hat, ich war also der Täter, nicht das Opfer. :geknickt:

    Tja, keine Ahnung, Zweck Optimismus damit nicht alles hoffnungslos erscheint? Die Hoffnung auf eine Freundschaft? Ich weiß es nicht. Loslassen kann ich momentan noch nicht, da es aktuell keinen anderen Lichtblick für mich gäbe.

    Da ist allerdings was wahres dran, denn muss ich mir allerdings auch suchen, während ich noch einen habe, sonst falle ich erstmal wieder eine Weile :kopfschue. Allerdings geht das eine bei mir in das andere über, bin ein recht schüchterner Zeitgenosse, wenn ich jemanden hätte mit dem man mal was unternehmen könnte, ginge das alles deutlich besser denk ich.
     
    #3
    Deepstar, 7 Oktober 2007
  4. *Anrina*
    *Anrina* (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.360
    123
    3
    vergeben und glücklich
    Ich kann nicht nachvollziehen, dass man sich so in eine ICQ-Geschichte vertieft.

    Ich habe letztens auch zum ersten Mal mit einer Person im ICQ geschrieben die ich davor nicht kannte, sonst blocke ich sowas immer ab, aber ihn kannte ich aus dem StudiVZ und habe deswegen angenommen. Es war auch ne wochenlange Schreiberei, aber trotz allem voerst nur übers Internet. Klar war es schön mit ihm zu schreiben, aber ich habe mich da nicht so reingehängt, sowas sollte man auch nicht machen.
    Mittlerweile haben wir uns getroffen und es war viel schöner, als über das ICQ zu schreiben.
    Wenn die Reaktionen wegen einem Treffen aber so wie bei Deinem ICQ Kontakt gewesen wären hätte ich es bei dem lockeren Kontakt belassen und fertig!

    Scheinbar möchte sie Dich nicht treffen, für sie ist es wahrscheinlich, wie für die meisten Menschen, nur ne nette Abwechslung.

    Such Dir nen Verein oder sowas wo du die Leute gleich persönlich kennen lernst. Mit Deiner Vorgeschichte wäre es wahrscheinlich sogar besser das Internet erstmal zu meiden, damit du wieder in die reale Welt findest, denn da spielt die Musik, irgendwelche Internetkontakte bringen Dich auch nicht weiter. Da draußen gibt es soviel Spannendes zu erleben und zu sehen, ich kann nicht nachvollziehen wie man sein Leben so völlig dem Internet widmen kann.
     
    #4
    *Anrina*, 7 Oktober 2007
  5. QuendaX
    QuendaX (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    294
    101
    0
    nicht angegeben
    Zunächst einmal würde ich alles daran setzen, dass Du dein Leben in der Realität lebst und nicht im Internet.

    Aus ihrer Sicht betrachtet stelle ich mir das nicht als angenehm vor, dass es einen Mann gibt, für den ich quasi der letzte Rettungsanker bin, obwohl ich ihn nur aus Chats kenne.

    Die Länge deines Beitrags zeigt schon, dass Du dich da ziemlich emotional hineinverstrickt hast, aber leider ist das was Du erlebst nichts weiter als eine Illusion, die Du dir gesponnen hast. Für sie ist es ein Zeitvertreib, für Dich ist sie im Augenblick eine Art Messias. Das ist ein so krasses Missverhältnis, selbst im Falle eines Treffens ist diese Beziehung zwischen euch zum Scheitern verurteilt.

    Dein wahres Problem ist deine Abhängigkeit vom Internet und dies wird wohl wiederum mit Problemen verbunden sein, die wirklich tief in Dir festgegraben sind.

    Das Internet sollte für das Leben nur eine Bereicherung sein und nicht das Leben selbst.
     
    #5
    QuendaX, 7 Oktober 2007
  6. Deepstar
    Deepstar (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    177
    101
    0
    Verliebt
    Ich sehe schon worauf das hier hinausläuft.

    Okay, sie will mich nicht treffen, akzeptiere ich. Nur frage ich mich warum sie mir dann immer das blaue vom Himmel erzählt. Soll sie einfach klipp und klar sagen, dass sie es nicht will und ich habe da endlich Gewissheit worauf dieser ganze Kontakt hinausläuft bzw. beschränkt ist. Alles andere ist doch nur das bekannte "Honig um Mund schmieren" und sowas kann ich nun wirklich nicht gebrauchen.
    Ich habe kein Problem damit sie als normalen Chatkontakt zu sehen und zu behandeln, würde mir zur Not auch vollkommen ausreichen, nur soll sie dann bitte nicht immer wieder von einem Treffen erzählen. Diese unklaren Linien sind da einfach ein Problem. Hätte ich da klare Grenzen wüsste ich Bescheid und mir würde es wohl wesentlich besser gehen, weil ich dann einfach weiß wo ich steh.


    Das mit der Abhängigkeit, tja, das klingt jetzt paradox, aber genau dies ist eine der Gründe warum ich auch selbst ein Treffen anstrebe, um einfach mal von dieser dämlichen Kiste hier wegzukommen um einfach raus zu kommen, unter Leute.
    Ich selbst bin in meiner aktuellen Situation da draußen allein nicht so wirklich überlebensfähig, bin ich seit Jahren nicht.
    Ich bin leider aufgrund schlechter Erfahrungen soweit ein sehr sehr zurückhaltender Mensch, ich habe einfach Angst davor auf fremde Leute zuzugehen und sie anzusprechen oder einfach allein in irgendeine Bar oder so einzukehren, diese Angst geht auch soweit, dass ich es nur sehr schwer auf die Reihe kriege im ICQ einfach mal fremde Leute zu adden und anzuschreiben. Quasi ist das alles Aufgabe von den anderen, die müssen mich anschreiben, die müssen mich ansprechen usw.
    Und bevor jemand was dazu sagt, ja ich bin bereits in psychologischer Behandlung, aber das hat in diesem Bereich bisher noch nicht viel gebracht.

    Meine Hoffnung stützt sich daher eigentlich ehrlich gesagt eher weniger, dass da vielleicht eine gute Freundschaft oder mehr daraus werden könnte, viel mehr sah ich bisher über Sie die Möglichkeit wieder Anschluss an das Leben da draußen zu finden. Indem man zum Beispiel einfach mal gemeinsam irgendwo was trinken geht, wodurch ich merke "Ist doch gar nicht so schlimm, da hin zu gehen". Es mir auch einfach hilft diese Ängste zu überwinden.

    Wenn sie allerdings natürlich nicht ein Treffen mit mir möchte, bewege ich mich leider in diesem Teufelskreis weiter. Ich möchte vom Internet weg, kann aber nicht, weil dort draußen einfach noch zu viele Ängste auf mich warten und ich leider allein nicht den Mut finde Ihnen entgegen zu treten.
     
    #6
    Deepstar, 7 Oktober 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Verhalten mich Rätsel
_______lars_______
Kummerkasten Forum
21 April 2016
4 Antworten
daniela17
Kummerkasten Forum
15 März 2016
5 Antworten
Undertheskin
Kummerkasten Forum
29 Januar 2016
16 Antworten
Test