Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Im August geheiratet, jetzt ist der Ex wieder da...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von MissKitty25, 28 Dezember 2004.

  1. MissKitty25
    0
    Ich komme mir momentan wie die dümmste Kuh auf Erden vor. Aber mal von Anfang an. Ich war mit meinem Freund fast 6 Jahre zusammen, als wir dieses Jahr im August geheiratet haben. Ich glaube es war wirklich der schönste Tag in meinem Leben. Hinterher sind wir gleich in den Urlaub geflogen und sind auch ziemlich happy alle beide Ende August wieder gekommen. Ich hatte sogar die Pille abgesetzt weil ein Baby unser Glück noch perfekt machen sollte. So gegen Ende September hatte ich dann Kontakt zu meinem Ex, der 500 km von mir entfernt wohnt und selbst Frau und zwei Kinder hat. Wir haben uns einfach gut unterhalten und dachten einfach beide, das uns nichts passieren kann, denn schließlich sind wir ja beide jetzt verheiratet. Ich muss dazu sagen, dass wir schon sehr häufig Kontakt hatten, aber uns noch nie wirklich widerstehen konnten. Und jetzt? Tja, irgendwie gingen unsere SMS immer mehr in eine andere Richtung und am Ende bin ich zu ihm gefahren und wir haben miteinander geschlafen. Wir waren beide so verwirrt und verzweifelt hinterher, aber es war bald klar, das wir es miteinander versuchen werden. Ich muss dazu sagen, er war mein erster Freund damals und eine richtige Beziehung hatten wir nie wirklich weil wir einfach zu jung waren und er bald mit seinen Eltern weg zog. Auf jeden Fall, konnte ich die Sache nicht sehr lange geheim halten. Als mich mein Mann fragte, was eigentlich los sei, hab ich es ihm erzählt und auch das ich mit dem anderen zusammen sein möchte. Er war so verzweifelt, hat geweint, hat geschrieen, war wütend und so traurig. Er hat mich tagelang bekniet und ich bin einfach nur stur geblieben weil ich den anderen ja auch nicht noch verletzen wollte. Mittlerweile hat der andere schon eine Wohnung gefunden, in die wir im Februar einziehen wollen, am Donnerstag habe ich ein Vorstellungsgespräch dort und irgendwie läuft das jetzt alles wie in einem Film ab. Mein Mann spricht mittlerweile wieder einigermaßen normal mit mir oder versucht es zumindest, aber ich sehe ihn jeden Tag leiden. Ich weiß nicht ob er mich hasst oder damit schon abgeschlossen hat. Er hat es auch letzte Woche seinen Eltern erzählt, die natürlich auch geschockt waren und nur geschimpft haben. Und jetzt zu meinem eigentlichen Problem. Morgen sollte ich eigentlich wieder bis Sonntag zu meinem "Freund", "Geliebten" was auch immer fahren, aber ich bin mir mit nichts mehr sicher. Ich sehne mich plötzlich wieder so sehr in mein altes Leben zurück, die Geborgenheit meines Mannes, die Sicherheit und das alltägliche Miteinander. Das Schlimme ist, ich kann nichts rückgängig machen und ich denke schon alleine wegen seinen Eltern und der Angst das es nochmal passiert, würde er sich nie mehr auf mich einlassen. Wer sagt mir, das es nicht nur die Gewohnheiten sind, die ich so vermisse. Ich wenn jetzt schon an den Zeitpunkt denke, wo ich ganz weg gehen werde und ihn gar nicht mehr sehen werde, bzw. mich endgültig trennen, verabschieden muss, ich weiß nicht ob ich das schaffe. Auf der anderen Seite, der andere, der einfach mehr Erfahrung hat, mir das Gefühl gibt begehrt zu sein, die Sehnsucht nach der nie gehabten Beziehung mit ihm, aber null Sicherheit und wenig Verantwortungsbewußtsein. Ich weiß es nicht mehr. Ich habe Angst, wenn ich morgen wieder zu ihm fahre, werde ich wieder ein Stück weit mehr meinen Mann verlieren obwohl das schon fast nicht mehr möglich ist. Ich bin völlig ratlos. Bitte helft mir! :flennen:
     
    #1
    MissKitty25, 28 Dezember 2004
  2. mariechen
    Gast
    0
    oje was soll man da raten.. also ich glaube nicht dass es hoffnungslos ist für dich und deinen mann.. doch bevor du das risiko des kämpfens eingehst solltest du dir klar werden was du willst.. schalte dazu die risiken ab.. versuche nicht darüber nachzudenken welche chancen du bei wem hast sondern suche einfach nur das gefühl in dir, wem du dich hingeben willst und um wen du kämpfen willst unter der vorraussetzung den anderen für immer zu verlieren, was kannst du besser ertragen.. den neuen niemehr zu sehn oder den alten?.. frag dich das.. und wenn du das entschieden hast.. dann kämpfe um denjenigen.. aber mach keinen kompromiss mit dir aus.. weil du den einen eh nicht kriegst.. gehst du zum anderen.. das wäre der falsche weg..
     
    #2
    mariechen, 28 Dezember 2004
  3. Cake
    Cake (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    369
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Es ist wirklich schwierig da etwas zu raten. Aber wäre es nicht eventuell auch möglich, dass du nach der Hochzeit einfach eine Einengungskrise bekommen hast. So nach dem Motto: Und was soll jetzt noch kommen? War´s das jetzt erstmal? Werde ich den Rest meines Lebens nur noch mit diesem einen Mann schlafen? Falls das sein könnte, würdest du mit deinem neuen Freund über kurz oder lang wieder in die gleiche Sackgasse rennen.
     
    #3
    Cake, 28 Dezember 2004
  4. Shyenne
    Gast
    0
    na das war ja jetzt für mich extrem aufbauend :-( (S.mein thread)
    oh gott
     
    #4
    Shyenne, 28 Dezember 2004
  5. glashaus
    Gast
    0
    Kann es sein, dass du gar nicht weißt, was du wirklich willst und einfach so von einer Beziehung in die nächste schlitterst gerade?
     
    #5
    glashaus, 28 Dezember 2004
  6. User 13029
    Verbringt hier viel Zeit
    2.014
    121
    0
    Es ist kompliziert
    Da hast du dich ja schön in was reinmanövriert. Ich befürchte aber, dass du das vor allem mit deinen Schwiegereltern nicht mehr kitten kannst. Dein Noch-Mann scheint ja mittlerweile auch schon auf eine gewisse Art und Weise mit dir abgeschlossen zu haben - vielleicht hat er sich schon damit abgefunden, dass er dich an deinen Ex verloren hat.

    Mich würde allerdings interessieren, ob dein Ex genauso dazu bereit ist, seine Familie zu verlassen.
     
    #6
    User 13029, 28 Dezember 2004
  7. MissKitty25
    0
    Hallo und danke für die schnellen Antworten. Also der andere, der hat seiner Frau auch alles erzählt, er wird sie auch verlassen, denn die Wohnung die er gesucht hat, die ist ja für uns beide gedacht. Das mit meinen Schwiegereltern befürchte ich allerdings auch. Da bin ich für die nächsten 100 Jahre unten durch...
    Es ist ja gerade das Problem, das ich nicht weiß wie ich rausfinden soll, was ich möchte. Auf der einen Seite denke ich so und dann wieder anders. Es ist schwierig einfach nur "in sich rein zu hören" und nicht anderweitig abzuwägen. Ich habe mich erst riesig gefreut, ein paar Tage mehr als sonst zu dem Neuen zu fahren, doch als er mich fragte, ob ich nicht noch einen Kurzurlaub in die Niederlande dran hängen möchte, da hat es bei mir im Kopf das arbeiten angefangen, und ich hab etwas die Panik bekommen. Als erstes ist mir eingefallen, ich kann doch nicht so lange meinen Mann nicht sehen. Ich habe solche Angst, das ich mich falsch entscheide und am Ende den anderen, in dem Fall wohl mein Mann, so sehr vermissen werde, das ich mit dem Neuen gar nicht so glücklich sein kann wie ich es eigentlich wollte.
     
    #7
    MissKitty25, 28 Dezember 2004
  8. User 13029
    Verbringt hier viel Zeit
    2.014
    121
    0
    Es ist kompliziert
    Schlimm ist es dann nur, wenn du zu deinem Mann zurückgehst und der nichts mehr von dir wissen will. Immerhin bist du ja fremdgegangen, da hat er eigentlich jedes Recht, dir die Tür vor der Nase zuzuhauen.

    Wie ist denn mittlerweile das Verhältnis zwischen dir und deinem Mann?
     
    #8
    User 13029, 28 Dezember 2004
  9. MissKitty25
    0
    Wir reden eigentlich nur das Nötigste, er läßt mich nicht wirklich an sich ran. Er wollte mir ja verzeihen, aber ich hab ihn immer wieder weg geschickt, ich weiß nicht, wie er jetzt denkt.
     
    #9
    MissKitty25, 28 Dezember 2004
  10. Schaky
    Schaky (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.031
    121
    0
    vergeben und glücklich
    es ist schwer nachzuvoll ziehen warum du eine 6jahre glückliche Beziehung wegwirfst?
    ich an deiner stelle hätte auch zweifel...denk nochmal gründlich darüber nach was du eigentlich willst und vorallem wen du eigentlich willst...-
    ich denke schon das dein mann dir verzeiht wenn du richtig um ihn kämpfst...
    die schwiegereltern werden sich dann auch irgendwann beruhigen...
    und du kannst nicht erwarten das dir niemand böse ist...du hast ein fehler gemacht...
    allerdings mußt du dir wirklich sicher sein das du deinen mann liebst...sonst hat das keinen sinn und du solltest dich wirklich scheiden lassen...

    gruß schaky
     
    #10
    Schaky, 28 Dezember 2004
  11. Sesi
    Sesi (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    130
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo,

    ich weis ich bin 17 jahre alt und habe keine ahnung davno, aber ich hatte so ein ähnliches problem.

    geh ein paar tage weg. nur du alleine. Ohne Mann und ohne Deinen "Freund". Hab in den paar Tagen keinen Kontakt zu niemanden, der mit der Sache zutun hat und denk einfach mal nach. Nehm zeit für dich damit du weist was los ist und was du willst.

    Entspann dich einfach mal. Du wirst denke ich sehen in den paar tagen wen du mehr willst.

    hoffe das is ne gute idee. Ich weis leider keine Andere...

    Hoffe das alles gut geht bei dir.

    Bis dahin
    sesi
     
    #11
    Sesi, 28 Dezember 2004
  12. Schaky
    Schaky (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.031
    121
    0
    vergeben und glücklich
    das ist ein sehr guter rat... :herz: :herz: :herz:

    lg schaky
     
    #12
    Schaky, 28 Dezember 2004
  13. Dreamworld
    Verbringt hier viel Zeit
    362
    103
    2
    in einer Beziehung
    Du hast diesen Weg gewählt, aber rückgängig machen kannst Du es nicht. Ein paar Tipps: Mach nun das beste daraus, Du bist noch jung. Wenn der Wille so stark war eine 6-jährige Beziehung hinzuschmeissen, dann wäre er eh irgendwann gekommen- dann lieber jetzt als nach 10 Ehejahren. Sei froh darüber, dass Du noch keine Kinder hast. Mach Dir selbst nicht so viele Vorwürfe wegen Deinem Mann, sicherlich ist es mehr als nur hart für ihn, doch die Liebe kann im Leben niemand wirklich lenken. Es ist bestimmt auch für ihn besser so! Aber bitte verstehe alles Verhalten,w as er nun an den Tag legt; Du kannst nach dem allen wirklich garnichts mehr von ihm erwarten.

    Und nun versuche möglichst schnell mit Deinem alten Leben abzuschliessen.

    LG, Dreamworld
     
    #13
    Dreamworld, 28 Dezember 2004
  14. Pusteblume1
    0
    Hi!!
    muß auch sagen,dass es irgendwie echt traurig ist..für dich..aber ich würde dir persönlich raten bei deinem MANN zu bleiben..denn wer weiß wie lange da
    >begehrt sein<von dem "neuen"noch anhält
    -außerdem mußt du bedenken,dass er kinder hat und mit denen in kontakt bleibt und somit gezwungener maßen auch mit seiner ex..und wer weiß,es könnte möglich sein,dass er irgendwann zu ihr und den kindern zurück will und dann stehst du ganz allein da
    bleib bei deinem mann,wie die anderen schon sagten,wenn er merkt,dass du um ihn kämpfst,vergibt er dir
    -aber wichtig ist dann:zeig ihm das es was einmaliges war und nie,nie wieder vokommt!

    denn stell dir mal vor du wärst so glücklich mit deinem mann und dann kommt er und macht das gleiche mit dir wie du mit ihm..scheißgefühl..


    mach nichts kaputt weil vielleicht jetzt noch die schmetterlinge im bauch für den neuen fliegen!!

    liebe grüße :+)

    schaffst das schon!
     
    #14
    Pusteblume1, 28 Dezember 2004
  15. Tobiphant
    Tobiphant (54)
    Verbringt hier viel Zeit
    91
    91
    0
    Single
    Sorry, wenn das jetzt ziemlich hart klingen mag, aber ich denke. Egal ob Du bei Deinem Mann bleiben wirst oder mit Deinem neuen/alten Freund zusammenleben wirst, Du wirst immer irgendwie geplagt werden von schlechtem Gewissen und Unsicherheit über Deine jeweils getroffenen Entscheidungen. Für mich klingt es so, als ob Du noch gar nicht richtig reif bist für eigene Entscheidungen bzw. Verantwortung für Dich und andere zu übernehmen. Denn sonst hättest Du vorher nachgedacht. Bevor Du Deinen Mann geheiratet hast und bevor Du alle Brücken hinter Dir abgebrochen hast.

    Was Du jetzt dringend für Dich alleine klären mußt ist, was Du wirklich willst. Dies ist in Deiner Situation sehr schwierig. Aber Du mußt dies unbedingt klären, denn sonst wirst Du Dir irgendwann wie in einer Falle vorkommen.

    Versuche mal für ein paar Tage ganz alleine oder mit einer Freundin zu verbringen und mit ihr als "Außenstehende" über alles zu reden. Wir hier können Dir da nur sehr schwer einen Rat geben. Grundsätzlich würde ich eine Ehe niemals so leicht aufgeben. Weil sie ja schon irgendwie Ruhe und Geborgenheit gibt. Das weißt und schreibst Du ja selbst.

    Wünsche Dir viel Kraft
    lG
    Tobiphant
     
    #15
    Tobiphant, 28 Dezember 2004
  16. BadDragon
    BadDragon (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    645
    103
    3
    Single
    Dem brauch ich nichts mehr hinzuzufügen denk ich!
     
    #16
    BadDragon, 28 Dezember 2004
  17. drachenherz
    Verbringt hier viel Zeit
    370
    101
    0
    vergeben und glücklich
    tobi + sesi haben dir den richtigen rat schon gegeben: was du brauchst ist abstand...

    doch nicht, um eine entscheidung zu treffen, denn du hast dich ja schon entschieden - sondern um deine entscheidung zu verstehen, rational begründen zu können und dir sicher zu sein, richtig entschieden zu haben...

    entscheidungen werden fast immer aus dem bauch heraus getroffen und erst hinterher auf ein rationales konstrukt gestellt, mit dem sie sich begründen lassen (und natürlich auch gelegentlich revidiert)

    ebenso wie du dich am anfang für deinen ex entschieden hast, weißt du nun, daß du eigentlich bei deinem mann bleiben möchtest. und nun suchst du nach ausreden, warum du doch nicht bei deinem ex bleiben solltest (die schwiegereltern, dass dann dein ex unglücklich ist usw.), der ja schon so viel für dich aufgegeben und so viel in die wege geleitet hat.

    einer von beiden wird am ende jedoch auf jeden fall alleine sein

    hör auf dein gefühl, sonst wirst du ebenfalls unglücklich

    ich wünsche dir kraft und glück!
     
    #17
    drachenherz, 28 Dezember 2004
  18. Lautreamont
    Verbringt hier viel Zeit
    121
    101
    0
    nicht angegeben
    Wenn das wirklich die ausschlagebenden Punkte für deinen Ex sind, dann sollte deine Entscheidung klar sein. Irgendwie sind viele Frauen für solche Ego-Schmeicheleien anfällig, aber das hält auch nur kurz an und ist keine Beziehungsbasis. Dafür eine an sich glückliche Ehe aufzugeben... :kotz: Wenn du dich nach der Geborgenheit einer Ehe sehnst, solltest du dies nicht bei deinem Ex suchen - wer so leichtfertig eine Ehe mit Kindern aufgibt wie er (innerhalb von drei Monaten) ist wohl kaum ein echter PArtner fürs Leben.

    Für wen du wirklich Gefühle hast, kannst nur du allein wissen. Für mich klingt es einfach nach Kurzschlussreaktion - nach sechs Jahren ist Gewohnheit von Liebe halt nur schwer unterscheidbar, keiner kann dir sagen was es wirklcih ist. Somit ist man sehr anfällig dafür, sich prompt zu verlieben und alles aufzugeben, um nach sechs Monaten oftmals gar nichts mehr zu haben.

    Aber vielleicht bist du noch nicht reif genug für eine Ehe und denkst, dich in der Jugend nicht ausgetobt zu haben (wär ja ein bissl verständlich).

    So wie ich das sehe, ist die Frage nicht unbedingt die Entschweeidung zw. Mann und Ex, sondern zwischen Zwang der frühen Ehe und der Freiheit, seine Jugend noch nutzen zu können...

    Als erstes ist mir eingefallen, ich kann doch nicht so lange meinen Mann nicht sehen.
    Ich weis nicht ob ich dich richtig verstehe: Meinst du, du könntest deinen Mann schon während des Kurzurlaubs vermissen? Wenn das wirklich der Fall wäre, kann dein Verliebtsein in den Ex ja nicht allzu groß sein...

    Auf jeden Fall finde ich deine Tour ziemlich besch...., gedanken- und rücksichtslos. Hier geht es m.E. nach nicht um eine unglückliche Liebe, sondern um Kurzschlussentscheidungen. Aber in der Liebe sind wir Menschen halt alle irgendwie rücksichtslose Rindviecher :smile:.

    Ich wünsch dir viel Glück bei deiner Entscheidung, abnehmen kann sie dir keiner.
     
    #18
    Lautreamont, 29 Dezember 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten