Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Im Kaufrausch

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von hatschii, 21 Juli 2007.

  1. hatschii
    hatschii (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    750
    103
    2
    Verheiratet
    *gg*

    Was es alles so gibt für die Babys... ein ganzer Industriezweig lebt ja davon. Boah..:eek:

    Also, Engelchen fragte in ihrem Tagebuch wegen diesem Wickel-Heizstrahler nach Details, da musste ich schmunzeln.

    Meine Familie und ich sind uns nämlich schon länger einig, dass die Anschaffung eines solchen Heizstrahlers quatsch ist *gg* (sry engelchen..) Gut, Baby hat es dann warm wenns auf dem Wickeltisch gewaschen und gewickelt wird, aber ist sowas ein Must-Have? Ich glaubs irgendwie nicht (ok in unserer Dachwohnung ists sowieso immer bissl wärmer)

    Und über Sinn und Unsinn von typischen Baby-Anschaffungen kann man sich offenbar auch tot diskutieren. Inzwischen habe ich mir sone Art Shopping-System entwickelt: ich such mir von irgendwas das Beste raus (z.b. Stillkissen von Theraline) und forsche dann solange im Inet bis ich das gute Stück für den besten Preis finde.

    Neustes "Schnäppchen": Komfort-Still-Set (ISIS milchpumpe, mikrowellensterilisator, 2 flaschen +sauger und stilleinlagen) + 4 Ersatzfläschchen und 4 Sauger von Avent. Alles zusammen für ~ 70,-. Einzeln gekauft käme ich über 90,- ^^ :grin:
    Juhu, selbst bei Ebay ist es teurer (neu). Gleichzeitig staunte ich aber über die vielen Angebote für gebrauchte Fläschchen-Sets.

    Ist es sinnvoll, gebrauchte Fläschchen und Sauger zu kaufen? Also rein aus hygienischen Gründen finde ich gebrauchte Sauger irgendwie Bäh, die verfärben sich doch relativ schnell von der Milch und sehen dann ja auch nicht wirklich appetitlich aus. Latexsauger würde ich sowieso nicht gebraucht kaufen da das Material halt recht schnell spröde und ranzig wird und man weiß ja nie wie stark die benutzt wurden.. hm.
    Und noch ne Frage an die Profis hier: WIE groß ist eigentlich so der Verbrauch von Baby-Feuchttüchern? Ich hader ob ich schonmal bei Schnäppchen zuschlagen soll oder ist das dann übertriebene Hamsterei?
    Und sollte man Zahnungshilfen und Kühl-Beißringe schonmal parat haben oder erst dann besorgen wenns denn soweit is, so ab Babys 3. Monat? Hm..
    Ich weiß, die Fragen sind teilweise etwas dusslig, aber das Überangebot erschlägt einen halt etwas.:geknickt:
     
    #1
    hatschii, 21 Juli 2007
  2. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Guter Thread! :smile:
    Den Heizstrahlern haben wir, weil wir den Raum nicht beheizen können. Es steht nur ein Ofen im Erdgeschoss, der schafft es das Schlafzimmer zu beheizen, nicht aber den Raum dahinter wo der Wickeltisch stehen wird. (Im Sommer ists da auch viel zu warm, aber in erster Linie wirds Herbst/Winter sein wenn die Kleine da ist und da bin ich froh, wenn ich über 15 Grad da habe) Wäre das nicht so, würde ich das auch für Humbug halten.

    Gebrauchte Fläschchen lasse ich noch angehen, aber die Sauger würde ich austauschen. Ich habe von meiner Schwester Teeflaschen bekommen (von Tupperware) da muss ich auch mal schauen ob da andere Sauger reinpassen, denn die alten sind aus Latex und naja, ich würde sie eh austauschen wollen.

    Was Feuchttücher betrifft: Davon werden wir reichlich verbrauchen. Ich würde mir keine 10 Pakete holen (die gibts ja generell günstig bei DM und co) aber wenn die gerade im Angebot sind, warum nicht? Ich schaue auch jetzt immer schonmal wo Pampers im Angebot sind bzw vergleiche Preise
     
    #2
    User 69081, 21 Juli 2007
  3. Mimieko
    Verbringt hier viel Zeit
    381
    101
    0
    Verlobt
    Warum Pampers, wenn es auch Fixies sein können? Pampers ist teuer und hat weniger Windeln als Fixies. Auch Fixies hat kleine größen. Zumal ich auch denke, das es Windeln aus Schlecker, Rossman oder aber auch Aldi machen. Im Endeffeckt muss ein Neugeborenes sowieso mehr als 6 mal am Tag gewindelt werden. Habe auch gebrauchte Flaschen bekommen, die noch von meinen Bruder und meinen Patenkind sind. Allerdings mit neuen Saugern aber die Form ist zu groß. Auch finde ich, das Latex schneller schmierig usw. wird also gibt es Silikonsauger und Schnuller.
     
    #3
    Mimieko, 21 Juli 2007
  4. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Fixies waren grauenhaft, kann ich gar nicht empfehlen! Daher lieber irgendwas anderes (aber die billigen von dm tuns auch und wenn die Kinder etwas gewachsen sind, ist Lidl die beste Empfehlung!).

    Heizstrahler fand ich auch unnötig, Milchpumpe hatte ich auch keine. Fläschchen hab ich erst gebraucht, als er aus einem Schnabel trinken konnte, Gummisauger hab ich keinen einzigen gebraucht, genausowenig Schnullis. Er mochte das Gummi / Latex nicht im Mund haben. :rolleyes: Hätte also auch problemlos gebrauchte nehmen können, damals war ich aber noch nicht ebay-aktiv, also hatte ich letztendlich doch neue.

    Baby-Feuchttücher hab ich in rauen Mengen verbraucht, weil die auch sehr praktisch für klebrige Keks-Fingerchen oder Brezel-Fingerchen oder Apfel-Fingerchen sind, wenn sie dann mit 8 Monaten oder so schon anfangen, auf dem Zeugs herumzulutschen. *g* Lotion-Tücher, die es ja auch gibt, fand ich deshalb immer superunpraktisch, lieber so schöne Feuchttücher, mit denen man alles klebrige sauber bekommt! Hab heute noch immer mal wieder ne Packung davon im Einkaufswagen, hab die für klebrige Kinderfinger immer noch immer im Auto parat. (Der Keks ist 6!)

    Stilleinlagen hab ich auch massenweise gekauft, hab täglich 4-5 mal wechseln müssen...
     
    #4
    SottoVoce, 21 Juli 2007
  5. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    @Mimieko: Für mich heißen alle Einwegwindeln Pampers, egal welche Marke das ist. Wenn ich Windeln höre, dann sind das für mich die Stofftücher :schuechte
    Bei Aldi und Co gibts oft die kleinsten Größen nicht, da kannst du erst später mit anfangen. Ansonsten ist es mit fixies so, dass die etwas anders geschnitten sind, als die Pampers. Es gibt sicher Babys, denen die besser passen, deswegen werde ich die auf jeden Fall ausprobieren. (Hab ne Packung geschenkt bekommen)

    @Sotto: Feuchttücher in Massen *notier* :zwinker:
    Es gibt ja Feuchttücher in festen Dosen, aber ich vermute mal, die sind so schnell alle, da tuns auch diese Nachfüllpakete, oder trocknen die so schnell aus?

    Wie ist es eigentlich mit diesen Einwegwaschlappen? Taugen die? Ich habe eine Probepackung geschenkt bekommen auf einer Babymesse, will die aber erst aufmachen wenns Kind da ist. Wo ist da der Unterschied zu Feuchttüchern?
     
    #5
    User 69081, 21 Juli 2007
  6. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Einwegwaschlappen hatten wir nie. Teurer als Feuchttücher und ihren Vorteil hab ich nie eingesehen. *g* Ich fand Feuchttücher komplett ausreichend.

    Ich hatte so eine feste Box für Feuchttücher von Penaten. Die war voll der Müll, da drinnen sind die Tücher deutlich schneller ausgetrocknet als in ihrer normalen, "weichen" Nachfüllpackung! :eek: Dann hatte ich ne Weile immer die Tücher inklusive Nachfüllpackung in der Box, aber das war voll unpraktisch, beim Wickeln immer beides aufzufummeln und letztendlich hab ich die Box in den Müll befördert. :-p
     
    #6
    SottoVoce, 21 Juli 2007
  7. gohenx
    gohenx (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    614
    103
    3
    Verheiratet
    Wie unterschiedlich man das doch sehen kann. :zwinker:

    Heizstrahler: Wir haben einen. Unser Sohn wurde geboren als es draußen noch ziemlich kalt war und da wir ihn in seinem Zimmer eigentlich nur gewickelt haben, haben wir das Zimmer nicht wirklich geheizt. Dafür war der Heizstrahler, den man im Übrigen für 20€ z.B. bei BabyOne bekommt, echt super. Ebenso war es dann schön warm, wenn er aus der Badewanne kam. Selbst in den letzten Wochen, als es so kalt war, haben wir den Strahler zum Wickeln und Abtrocknen wieder angemacht. Seine Babymassage bekommt er auch auf dem Wickeltisch und dazu war der Strahler ebenfalls gut, denn der Kleine liegt dann ja gute 20min nackt auf dem Wickeltisch.
    Naja, ich finde das Ding super und wenn es wieder kalt wird, dann wird der Strahler auch ganz sicher wieder genutzt.

    Pampers: Zuerst hatten wir die Newborn von Pampers. Fixies hatte unser Sohn nicht vertragen und sehr schnell einen wunden Po davon bekommen. Nachdem die Newborn nicht mehr passten, sind wir über verschiedene Marken dann bei den Lidl-Pampers gelandet. Für unseren Sohn sind sie klasse. Andere passen ihm nicht so gut bzw. halten nicht so lange.

    Feuchttücher: Haben wir auch, nutzen die aber nicht immer. Der Po wird meistens mit Waschlappen und Wasser gesäubert.
    Ich habe mal gelesen/gehört, dass man Mädchen nicht immer mit Feuchttücher säubern soll, weil dadurch die Schamlippen zusammenwachsen/-kleben können (?).
    Außerdem ist da sicherlich so einiges an Zeugs drin. Einerseits badet man das Kind nur in Wasser, aber da dann ständig die Feuchttücher? Ne, also für unterwegs sind die echt super...aber für zu Hause muss es nicht immer sein.
    Achja, ich habe im Krankenhaus eine Geschenkbox von Pampers bekommen und da war eine Box mit Feuchttüchern drin. Die benutzen wir immernoch und tun da einfach immer die Nachfüllpackungen von Rossmann rein. Die sind wie dafür gemacht. :zwinker: Feuchttücher sind ständig im Angebot. Da musst du nicht Hamstern.

    Einwegwaschlappen: Ja, haben wir von Rossmann. Da kosten 30Stück 99cent. Wir benutzen die, wenn da was größeres entfernt werden muss. :zwinker: Für alles andere haben wir normale Waschlappen.
    Der Unterschied zu Feuchttüchern besteht darin, dass sie 1. ohne Parfüm und allem Schnickschnack sind und 2. trocken in der Verpackung.

    Stilleinlagen: Die hatte ich auch in Mengen. Ich bin zwar nur selten ausgelaufen, aber trotzdem war der Verbrauch sehr hoch.

    Flaschen+Sauger: Da hat unser Kind nichts gebrauchtes bekommen. Ich habe die Flaschen und Sauger von Avent neu gekauft. Gebrauchte Sauger und Schnuller hätte ich wirklich ekelig gefunden. Und auch die Flaschen muss ich nicht gebraucht haben...

    Cremes etc: Da haben wir nur Weleda Calendulacreme und Massageöl da. Die Creme haben wir benutzt, als der Kleine einen ganz blutigen Po hatte, weil ich Erdbeeren während der Stillzeit gegessen hatte. Die Creme nebst viel Luft an den Po und einfach nur Wasser (keine Feuchttücher) haben schnell gewirkt.
    Das Massageöl nutze ich bei der Babymassage. Ansonsten braucht unser Kind nichts.
    Sämtliche Proben von Penaten usw. liegen ungenutzt herum. Die brauchen wir nicht.

    Hm...hab ich was vergessen? :ratlos_alt:
     
    #7
    gohenx, 21 Juli 2007
  8. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Achja, Cremes...

    Mein Sohn wurde anfangs nach dem Baden mit Mandelöl eingerieben, weil das laut Hebamme für die Babyhaut das Beste war. Er hat das perfekt vertragen, die Haut war nie trocken oder sowas und das Öl war parfümfrei. Das würde ich wieder so machen. :smile:

    Gebadet hat er erst in reinem Wasser, als er dann ein wenig älter war, in so einem Kleiebad. Erst nach einem guten halben Jahr oder so, als er dann kapiert hat, dass er BADET, hab ich ein kleines bisschen Badezusatz rein, damit Schaum entstehen kann.

    Eingecremt hab ich ihn dann, als er etwas älter war, mit der normalen Körperlotion, ich konnte mir damals nix teureres leisten. Würd ich wohl bis heute nicht, ich kaufe mir selbst ja auch keine Bio-Pflegeprodukte... :schuechte Ich war, was Bio-Sachen anging, eher auf das Essen aus, da bekam der Kleine hauptsächlich Bio-Nahrungsmittel oder frisch zubereitetes. :smile: Das würde ich auch wieder so machen!

    Für den Po mussten wir allerdings mit Penaten-Creme cremen, wir haben alles mögliche andere durchprobiert, aber er hatte laufend einen wunden, entzündeten Po, egal, welche Creme oder Windel oder Puder wir genommen haben. Erst die Kombination Lidl-Windeln + Penaten-Wundschutzcreme hat dem ein Ende bereitet!

    Und was wir noch gebraucht haben, war die Allwetter-Creme von Penaten, da der Kleine immer ein Kälteekzem an den Bäckchen (er ist ja im Dezember geboren worden und hatte dann den ganzen Winter vor sich!) bekommen hat. Zuerst wussten wir nicht, woher das kam, und haben mit Linola-Fett dann cremen müssen (lt. Kinderärztin), haben aber dann herausgefunden, dass die Allwettercreme das Entstehen des Ekzems verhindern kann und uns dann damit über die ersten beiden Winter gerettet. Inzwischen kommt das Ekzem nur noch ganz selten (wenn es viele Minusgrade hat).
     
    #8
    SottoVoce, 21 Juli 2007
  9. Mimieko
    Verbringt hier viel Zeit
    381
    101
    0
    Verlobt
    Also, da bin ich sowieso jetzt schon der Meinung, dass auf den Po meines Sohnes nur Wundschutz-creme kommt. Puder ist mir überhaupt nichts, das kommt auf den rest narbelschnur und auf den Bauchnarbel.:tongue:

    Was ich entpfehlen kann, ist Kümmelöl aus der Apotheke.:smile:
    Das Zeug hilft urstgemein gegen Blähungen beim Säugling.
    Hab auch immer gestaunt, wie schön und schnell das zeug hilft (bei meinen Bruder und Patenkind).
    Das sollte man sich sogar schon vor der Geburt holen, damit es gleich griffbereit ist.

    Mimieko (31+4)
     
    #9
    Mimieko, 22 Juli 2007
  10. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Was den Windelbereich angeht, so will ich das erstmal ganz ohne irgendwelche Cremes versuchen. Ansonsten habe ich schon von mehreren Hebammen gehört, dass die Calendula Babycreme von Weleda super sein soll. Die kostet zwar viel aber angeblich reicht die für mehr als ein Kind. (Ich habe 2 Probepackungen davon, werde mich also nicht in Unkosten stürzen :zwinker: )
     
    #10
    User 69081, 22 Juli 2007
  11. hatschii
    hatschii (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    750
    103
    2
    Verheiratet
    *g* Penaten hat derzeit wohl Sparwochen in den Drogerien (viele sachen teilweise um 50% vergünstigt) und ich habe mir das Kopf bis Fuß Waschgel und die Soothing Naturals Lotion beschafft für den Selbstversuch. Ich riech schon nach Baby^^ Die Lotion finde ich ganz gut weil die nicht so dick und pampig ist und sich damit fein massieren läßt -also gegen juckenden Kugelbauch klappt das schomma super.:grin:

    Das Waschzeug, naja... irgendeine andere Waschlotion hätts wohl auch getan (psssstt.. damit badet mein Hund und der findet das Zeug wohl besser als spezielle Hundeprodukte *gg*)

    Ich habe auch die 30er Packung Einmalwaschlappen von Rossman geholt - allerdings für den Klinikkoffer um mich eben dort schnell mal zwischendurch zu säubern, da halt ich so wegwerfdinger eben für nützlich.

    So, also Calendula Babycreme *notier* und JA zu Feuchttüchern :smile:
    Bei Windeln, ja die original Pampers sind schon teuer, die Newborn von Pampers nochmal teurer aber für den allerersten Start ins Leben denke ich werd ich unserm neuen Prince Charming die teuren Dinger mal gönnen (nur das beste fürs kind .. oder wie war das*g*)


    Achjaaa
    Was is denn von Flaschenwärmer/Kostwärmer zu halten? Ich find die Dinger ja ganz gut aber da ich nun bei ebay-angeboten öfter gelesen habe dass die kaum bis garnicht genutzt wurden kommen die Zweifel auf. Hm, habt ihr sowas gehabt und auch genutzt?
     
    #11
    hatschii, 22 Juli 2007
  12. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Flaschen/Kostwärmer sind sehr praktisch wenn man nicht stillt oder regelmäßig abpumpt.

    Bei einer Freundin hat das Stillen nicht geklappt, die bereiten jetzt für nachts immer 2-3 Flaschen vor uns stellen die in den Kühlschrank. Bei Bedarf kommt die dann in den Wärmer rein und gut ist. (das Teil steht an deren Bett, dann brauchen sie nicht in die Küche und umständlich erst Wasser heiß machen) Bevor es hier Schimpfe gibt: Der Kinderarzt und die Hebamme haben denen gesagt dass es geht, ein paar Fläschchen vorzubereiten, die dürfen dann aber wirklich nur für nen halben Tag reichen Mengenmäßig, also keine 10 Flaschen machen.
    Ich persönlich fand die Methode meiner Schwester immer ganz gut, die hatte ne Thermoskanne mit heißem Wasser und zum abkühlen hat sie kalten Fencheltee immer vorbereitet abends. Das musste dann nur noch zusammengemischt werden mit der richtigen Menge Milchpulver und wenns noch zu heiß war eben untern Wasserhahn gehalten.

    Nichts desto trotz steht hier auch schon ein Flaschenwärmer... wenn alles so klappt wie ich mir das wünsche kann mein Schatz dann auch mal abgepumpte Muttermilch füttern.

    Wegen der Weledacreme: Wenn in der Nähe mal ne Babymesse ist, dann geh hin, du wirst überhäuft mit Proben und Geschenken. Aber auch vom Krankenhaus gibt es immer was geschenkt.
    Bei all den Proben habe ich schon die Hipp Pflegecreme für Gesicht und Körper für mich entdeckt. Die ist toll für trockene Gesichtshaut nach dem Duschen, zieht schnell ein, schmiert nicht und die Haut juckt dann nichtmehr :smile: (ist auch Ökotest sehr gut)
     
    #12
    User 69081, 22 Juli 2007
  13. gohenx
    gohenx (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    614
    103
    3
    Verheiratet
    Davon haben wir schon diverse Proben bekommen. Würde ich mir nicht kaufen, da wir es 1. nicht benutzen und 2. man das oft als Probe bekommt

    Die Babycreme bekommst du bei Rossmann auch in so einer kleinen Packung für ein paar Cent. Damit kommst du sehr lange hin und wie gesagt, ich finde die super.
    Bei den Newborn-Pampers habe ich mir das auch gedacht. Erstmal nur das Beste fürs Kind...und ich fand die wirklich gut, wenn auch ziemlich teuer. Aber egal. :-D

    Unser Kind bekommt mittlerweile nur noch Flasche und wir vermissen so ein Ding absolut NICHT. Also, meiner Meinung nach, braucht man so etwas nicht wirklich.

    Wäre mir egal, was Arzt und Hebamme sagen. Hast du schonmal an Milch gerochen, die schon seit mehreren Stunden fertig ist? Und nicht umsonst steht es auf jeder Verpackung drauf, dass man die Milch nur max. ca. eine Stunde verwenden soll. Unser Kind bekommt es immer frisch, egal wie lange die Zubereitung dauert oder wie viel alte Milch letztendlich im Abfluss landet...
    Wenn ich eh in die Kücke gehe um die Milch aus Kühlschrank zu holen, dann kann ich die auch eben frisch fertig machen. Soo lange dauert es nun auch nicht. Wir machen das auch bzw. haben das auch nächtelang gemacht (haben auch eine Thermoskanne dafür).
    Manche Leute sind wirklich einfach nur zu bequem... :ratlos:
     
    #13
    gohenx, 22 Juli 2007
  14. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Ne, ich hab noch nie dran gerochen :ratlos: aber ich würde auch eher die Thermoskannenmethode bevorzugen. Kalt wird eine zu heiße Flasche eh schneller unterm Wasserstrahl als warm im Kostwärmer
    Off-Topic:
    Ich frage mich gerade ob der Kleine von denen deswegen soviel Bauchweh hat? :ratlos:

    Off-Topic:

    Das mit dem Kostwärmer ist so ne Sache... Mein Mann will sowas alles haben (braucht man ja :engel: ) und das alles am liebsten in doppelter Ausführung. Ich glaube wenn ich dem sagen würde, dass es Kostwärmer auch fürs Auto gibt über den Zigarettenanzünder, er würde es noch am selben Tag kaufen ...
    Das meiste haben wir entweder oder ich habe es ihm halbwegs erfolgreich ausgeredet. Nur ein Tragetuch wirds bestimmt noch geben, das finde ich auch total gut :engel:


    Stimmt, die Weledacreme gibts tatsächlich bei Rossmann. Selbst die Hebi sagt, das Zeug hält ewig weils so ergiebig ist. Also warum 12€ für ne große Tube ausgeben wenns eh nicht alle wird :smile:

    Gibts eigentlich auch die "Newborn" Windeln von DM oder einer anderen Billigmarke?
     
    #14
    User 69081, 22 Juli 2007
  15. gohenx
    gohenx (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    614
    103
    3
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Beim Schreiben habe ich eben gedacht, dass man sich nicht wundern muss, wenn Babys ständig Bauchschmerzen haben... Aber da ich nicht weiß, ob es damit zusammenhängt, habe ich das nicht geschrieben.
    Noch was dazu: Die Kleine von einer Freundin hatte ständig Koliken und war nur am Schreien, aber sie sah es nicht ein, mal "teure" Anti-Kolik-Flaschen zu kaufen. Ihrer Meinung nach, sind die ganz billigen Flaschen für 1,99 aus irgendeiner Drogerie usw. mindestens genauso gut. Alles andere sei nur Geldmacherei.
    Naja, hab dazu nichts mehr gesagt und für unser Kind nur die von Avent gekauft. Die sind zwar teuer, aber ich glaube wirklich, dass die gut sind. Unser Kind hatte nie Bauchschmerzen und wer weiß, vielleicht hängt es ja auch damit zusammen?!


    Billige Newborn gibt es. Also kleine Größen von billigen Marken. Da hatte ich auch Fixies und die von Rossmann. Aber nichts kam an die Original Newborn von Pampers heran. Zumindest war es bei uns so.

    Achso, als ich noch gestillt habe, hatte ich auch eine (elektrische) Milchpumpe. Ich habe dann als es sich mit dem Stillen gut eingespielt hatte öfters mal etwas abgepumpt wenn ich mal weg wollte, und mein Mann konnte dem Kleinen dann trotzdem Muttermilch geben.

    Ich weiß nicht, ob ich mir soetwas nochmal zulegen würde, denn nun liegt sie hier rum und keine Ahnung, ob sie jemals wieder benutzt wird. Für die kurze Zeit (die ich gestillt habe) auf jeden Fall eine teure Anschaffung.
     
    #15
    gohenx, 22 Juli 2007
  16. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Ich hab so ein Ding nicht gebraucht. Babyessen gabs für den Zwerg immer irgendwo, wo man es warm machen konnte (daheim, Freunde, Großeltern, sogar viele Lokale bieten an, dass sie einem so ein Gläschen aufwärmen), ansonsten hab ich ja eh gestillt, das hat man ja immer richtig temperiert dabei. :-p

    Was ich noch anfangs brauchte, waren Stillhütchen, weil der Keks mich blutig gesaugt hat. :rolleyes:
     
    #16
    SottoVoce, 22 Juli 2007
  17. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Die haben allerdings die teuren Aventflaschen (wer weiß wie schlimm es wäre wenn sie die nicht hätten :ratlos: ) und was auch nicht so ganz in den Kontext passt ist, dass der Kleene immer Abends Bauchweh hat (tagsüber nur selten), die vorbereiteten Flaschen bekommt er meines Wissens nach nur nachts. So richtig logisch ist das alles noch nicht, aber soweit ich weiß wirds schon etwas besser mit dem Bauchweh, er hat immer viel Luft im Bauch. Mit speziellem Bauchwehtee, Massagen und geschickter Haltung (sodass das Pupsen klappt) ist es schon viel besser geworden.
     
    #17
    User 69081, 22 Juli 2007
  18. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Naja, meiner starb bald an Koliken und wurde ausschließlich gestillt! Und ich hab soooooo mit dem Essen aufgepasst, Kohl, Zwiebeln, Knoblauch, ich hab das alles gemieden und trotzdem hat der Kleine geschrien und geschrien... :geknickt: Ich hab bis heute keine Ahnung, wo es herkam, aber das ging 6 Monate!

    Echt? Ich glaub, von dm gab es auch Newborns und die fand ich BESSER als die Pampers. Ich war von Pampers gar nicht überzeugt... :ratlos:
     
    #18
    SottoVoce, 22 Juli 2007
  19. Mimieko
    Verbringt hier viel Zeit
    381
    101
    0
    Verlobt
    Was ich für Windeln praktisch find sind sone Speziellen von schlecker.
    Die heißen "Baby smile" die haben sone ausschnitt fürne Bauchnarbel.
    Gerade richtig in den ersten Lebenswochen mit rest Narbelschnur und für die kurze Zeit danach um das er richtig verheilt. Auf die werde ich wohl, die ersten Wochen zurückgreifen. Jedenfalls solange bis sein Narbel dann richtig verheilt ist. Die gibt es in "midi" und "mini".
    Und da sind über 50 stück drin.
    Cremen tue ich den kleinen die erste zeit wohl nicht, werde da eher auf babyöl zurückgreifen. Meine Mutter hat auch bei meinen kleinen Bruder die Haare mit eingeölt. Warum weiß ich allerdings nicht. Wahrscheinlich wegen den Milchschorf oder so...Baden tue ich den kleinen ja nun auch erst, wenn die Narbelschnur abgefallen ist...und das auch erst ohne Zusatz.
    Von meiner Oma und meiner Mutter höre ich auch immer, das Jungs nen Entpfindlicheren Magen haben sollen als Mädchen und ich
    solle ihm immer vor dem Fläschen Mider-tee...(glaub so hieß er) verabreichen, nicht viel aber nen Teelöffel....stimmt das echt???:eek:
    Also, das Jungs nen entpfindlicheren Magen haben als Mädchen...?
    Komischer weise...höre ich das von vielen aus meiner Famillie
     
    #19
    Mimieko, 22 Juli 2007
  20. gohenx
    gohenx (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    614
    103
    3
    Verheiratet
    Nicht schön.

    Aber, was ich damit nur sagen wollte ist, dass ich doch alles versuche, wenn das Kind Koliken hat. Du hast gestillt und doch auch auf alles geachtet. Und Sachen, die zu Koliken führen können hast du gemieden.
    Und wenn ich die Flasche gebe, dann sollte man meiner Meinung nach eben auch alles probieren und vermeiden, wenn es der Besserung dient. Und da meine ich dann, dass die Milch frisch zubereitet wird und man evtl. auch auf Anti-Kolik-Flaschen zurück greift.
    Klar gibt es Kinder, die haben einfach Koliken. Da kann man machen was man will.
     
    #20
    gohenx, 22 Juli 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten