Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

im Krankenhaus abgewiesen

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von erbsenbaby, 4 Mai 2009.

  1. erbsenbaby
    Verbringt hier viel Zeit
    1.465
    121
    0
    vergeben und glücklich
    hey,
    ich bin heute mit dem verdacht einer allergischen schockreaktion auf ein antibiotikum in die ambulante notaufnahme gefahren.
    der arzt hat mich warten sehen und gesagt "bitte gehen sie zum hausarzt. wir haben zu viel zu tun und sie sind zu jung, als dass wir sie behandeln können." meine mutter völlig irritiert und sauer "wie bitte? meine tochter braucht einen arzt, sie ist privatversichert und ich als apothekerin bin mir absolut sicher, dass sie behandelt werden muss!" - "dann müssen sie früher kommen!"
    als die symptome auftraten, kam meine mutter sofort nach hause, hat blutdruck gemessen (sonst immer zu niedrig, heute viel zu hoch) und meinte, dass wir ins kh sollten.

    darf das? der arzt meinte, es sei vorschrift, so junge patienten zum hausarzt zu schicken, er dürfe mich nicht behandeln, da die alten leute schließlich vorgingen.

    was sagt ihr dazu?

    lg
     
    #1
    erbsenbaby, 4 Mai 2009
  2. Never-LuCk
    Never-LuCk (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    149
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Nein, das darf er generell nicht! Das ist unterlassene Hilfeleistung..

    Ich habe beim Zahnarzt gearbeitet und jeder der mit Schmerzen kam musste behandelt werden..

    Selbst wenn er nur ein paar Untersuchungen macht, helfen muss er dir und darf dich nicht nach Hause schicken..

    Wie gesagt, Unterlassene Hilfeleistung.!
     
    #2
    Never-LuCk, 4 Mai 2009
  3. erbsenbaby
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.465
    121
    0
    vergeben und glücklich
    erst als meine mum meinte, ich sei doch privat versichert, hat er gefragt "voll privat?" - "ja!"
    und als meine mum so sehr stress gemacht hat, hat er gesagt "naja gut, sie können hier warten, aber das kann den ganzen tag dauern und kann sein, dass wir sie eh nicht behandeln, da die älteren patienten vorgehen"
    das hat eine ältere frau, die jemand anders begleitet hatte, mitbekommen und sagte auch zu uns, dass wir uns doch nicht abweisen lassen sollen. gerade wenn ich privat versichert bin.

    aber ob nun privat oder nicht, ich glaube nicht, dass das wirklich seine vorgabe ist, junge patienten (bin 17) abzuweisen und dies als grund zu nennen. das hat er nämlich tatsächlich behauptet. er könne nix tun, er habe die anweisung, mich wegzuschicken.

    manmanman, hab ich eine wut auf den!! :angryfire
     
    #3
    erbsenbaby, 4 Mai 2009
  4. Never-LuCk
    Never-LuCk (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    149
    101
    0
    vergeben und glücklich
    also demnach ist es ein pluspunkt dass du auch noch privatversichert bist..

    und es hat ja wohl garnichts mit dem Alter zu tun, junge menschen brauchen sowie alte menschen Hilfe...

    und wenn du hilfe brauchst und ein krankenhaus aufsuchst kann er dich nicht nach hause schicken..

    ausser natürlich es war wirklich nur eine lapalie..
     
    #4
    Never-LuCk, 4 Mai 2009
  5. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Von so einer Vorschrift hab ich noch nie im Leben was gehört, und ich kann mich nur schwer vorstellen, dass in der Notaufnahme Patienten nach Alter sortiert behandelt werden, und erst recht nicht, dass man jemanden abweisen darf. Keine Ahnung, an was für einen inkompetenten Typen ihr da geraten seid, aber dass er beim Stichwort Privatversicherung gleich nochmal genauer nachgefragt hat, obs auch eh eine volle Versicherung ist, passt ja ins Bild ... ich würde mir an deiner Stelle überlegen, mich beim Krankenhaus über diesen Arzt zu beschweren.
     
    #5
    User 4590, 4 Mai 2009
  6. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    Er wollte dich mit dem Alters-Argument wohl nur abwimmeln - Patienten werden nach "Schwere" von Krankheit/Verletzung bzw. nach Wartezeit behandelt. Allerdings frage ich mich auch, wieso du nicht beim Hausarzt warst, Montags hat der ja auf und der weiß wenigstens, was er dir warum verschrieben hat.

    Wenn du tatsächlich eine allergische Schockreaktion gehabt hättest, wäre es um Minuten gegangen. Eine leichte Allergie gegen Antibiotika dagegen ist weder außergewöhnlich, noch wirklich gefährlich.


    Was hat der Arzt denn nun zu den Symptomen gesagt?
     
    #6
    User 505, 4 Mai 2009
  7. erbsenbaby
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.465
    121
    0
    vergeben und glücklich
    aaalso:

    selbst wenn es nur eine lapalie gewesen wäre, kann man mich nciht einfach nach hause schicken, ohne mich einmal anzufassen (denn ich war am ganzen körper glühend heiß, nur hände und füße waren eiskalt - typisch bei fieber).

    so. dann werd ich mich nicht nur beim kh beschweren. meine eltern wollen den arzt anzeigen und zur presse gehen damit.

    zum hausarzt sind wir nicht gegangen, weil es 12 uhr mittags war und der zu hatte.

    und eine mögliche atemnot oder hautausschlag wollte meine mum gar nicht erst abwarten. am ende hat sie übrlegt (wie gesagt, sie ist apothekerin), ob mich möglicherweise meine allergietabletten davor beschützt haben, die ich ebenso 2x täglich einnehme.

    lg und danke schon für die antworten:smile:

    ach übrigens: der hautarzt schließt eine allergische reaktion nicht aus, vermutet jedoch einen infekt, der zur zeit angeblich rumgeht und bei dem man ganz plötzlich hohes fieber bekommt. morgen früh muss ich zur blutabnahme, das ergebnis dauert aber bis donnerstag.
    er wollte mir schon nicht mehr die hand geben und hat sich seine desinfiziert, falls es eben dieser infekt ist.
    solange ich nicht weiß, ob er das is, wie siehts da eig mit schule aus? mal abgesehen davon, dass ich keine lust auf vokabeltests hab, darf ich da überhaupt hin? bzw wär es nicht verantwortungslos, mich da hinzuschicken, wenn sich 1000 andere schüler anstecken könnten?
     
    #7
    erbsenbaby, 4 Mai 2009
  8. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    Fieber wäre als allergische Reaktion aber ungewöhnlich - wenn du AB nimmst, wird es wohl eher von der Krankheit kommen. Hattest du denn überhaupt Fieber oder hat es sich nur so angefühlt? Wieso hat deine Mutter kein Fieber gemessen?

    Und auch Fieber ist Hausarztsache, wenns nicht über 40 Grad steigt.
     
    #8
    User 505, 4 Mai 2009
  9. erbsenbaby
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.465
    121
    0
    vergeben und glücklich
    fieber steht auch in der pb, also als nebenwirkung. und die krankheit war ja nicht grippe oder so. sondern eine entzündung der gebärmutter oder so ähnlich. deswegen müssen wir auch noch die frauenärztin anrufen, eil ich das ab ja nicht zu ende genommen hab. das wollt ich übrigens eben auch noch sagen. das ab war nicht vom hausarzt verschrieben, sondern eben vom fa.

    wir haben fieber erst später gemessen, als ich kühler wurde. da war die temperatur noch erhöht, aber nicht mehr richtig fieber. hatte eine dolormin auf dem weg nach hause genommen, die bis dahin wohl wirkung zeigte :zwinker:

    ich hatte ja in der schule auch schwindel und ich fühlte mich so schlapp und hatte kopfschmerzen und alles.
    das letzte mal hatte ich fieber vor 10 jahren oder so, was meine mum schon genug beunruhigt hatte:grin:
     
    #9
    erbsenbaby, 4 Mai 2009
  10. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    Na dann hab ich ja gut getippt.

    Dementsprechend würde ich auch drüber nachdenken, ob ich einen Arzt anzeigen möchte, der mich vermutlich mit "Husten, Schnupfen, Heiterkeit" aus der Notfallambulanz zum Hausarzt verweist.


    Welche Symptome hattest du denn außer einem fiebrigen Gefühl und erhöhtem Blutdruck (wie hoch?)?

    Das sind nicht gerade Symtome einer akuten allergischen Reaktion..
     
    #10
    User 505, 4 Mai 2009
  11. erbsenbaby
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.465
    121
    0
    vergeben und glücklich
    eben das war es ja nicht. husten und schnupfen hatte ich nicht, was für eine grippe typisch wäre. und auf grippe tippt mein hausarzt nicht, sondern auf einen infekt, der zur zeit rumgeht.

    blutdruck war.. ohje. 144 zu sowieso. kenn mich da nicht so aus, deswegen kann ich mir das nicht merken :schuechte obwohl da auch irgendwas mit 169 stand, aber weiß nicht, wofür das stand.. weiß nur, dass ich sonst immer 110 zu 80 hab, so in dem dreh. also sonst zu niedrig, dann auf einmal zu hoch.
     
    #11
    erbsenbaby, 4 Mai 2009
  12. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Das ist ein ganz normaler Blutdruck und nicht wirklich zu niedrig. 120/80 und alles da in der Nähe ist relativ normal.



    Klar war das nicht ganz nett, wie sie da mit euch gesprochen haben, aber ich muss serenity da recht geben: das klingt alles nicht besonders nach einem Notfall, bzw. einer allergischen Reaktion.
    Natürlich kann man wenn man unsicher ist ins KKH fahren, aber da jetzt im Nachhinein wegen ner Beschwerde oder rechtlichen Schritten zu überlegen, das find ich dann doch etwas übertrieben...
    Trotzdem: das im KKH ist echt doof gewesen und er hätte dich nicht wegschicken dürfen!

    Man kann auch ohne Schnupfen und Husten Fieber haben...
     
    #12
    User 48246, 4 Mai 2009
  13. erbsenbaby
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.465
    121
    0
    vergeben und glücklich
    doch, das ist niedrig. der wurde später beim hausarzt ja nochmal genau so gemessen und da sagten sie auch, der sei etwas niedrig. und meine eltern sind beide apotheker, die sagen das auch.

    und wegen kh: selbst wenn man absolut nix hat und zum spaß ins kh geht, is der arzt verpflichtet, sich den patienten wenigstens anzusehen. das hat er nicht getan. stattdessen eine doofe begründung gegeben und das kann nicht normal sein.
    außerdem konnten wir nicht zum hausarzt, weil der keine sprechstunde mehr hatte.

    klar, kann man. so meinte ich das auch nicht. sondern so, dass alles zusammen typisch für eine harmlose grippe wäre. und dann wäre meine mutter auch nicht zum arzt gegangen. aber dass es so eben nciht war, hat sie ja erst beunruhigt. ich bin nie krank. und dann mit einem mal so plötzlich während einer klausur. und das medikament, das ich genommen hab, hat eben starke nebenwirkungen. das weiß sie als apotheker nunmal und hat auch gleich nochmal nachgesehen.
    nebenwirkungen stehen überall und treten dann doch selten ein. aber da hätte so vieles auf meine symptome gepasst und bei jeder stand hinter, man solle selbst bei harmlosen erscheinungen sofort einen arzt aufsuchen. das haben wir getan.
     
    #13
    erbsenbaby, 4 Mai 2009
  14. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    Ich meinte damit halt einfach einen simplen Infekt - ob nun mit Husten oder ohne. Es war jedenfalls kein Notfall.

    Hat sie manuell gemessen oder mit einem elektrischen Messgerät? Letztere hauen oft hanz schön daneben, was die Genauigkeit angeht. Der Blutdruck geht übrigens auch bei Aufregung hoch - oder auch bei einer Infektion.


    Ich denke, man sollte aus einer Mücke keinen Elefanten machen. Ein kurzer Check im Krankenhaus wäre zwar nicht schlecht gewesen, aber keines der Symptome deutet auf einen akuten Notfall hin. Und dann ists tatsächlich besser zu dem Arzt zu gehen, der einen kennt bzw. der das Medikament verschrieben hat, auch wenn es da eben noch 2 oder 3 Stunden dauert, bis er öffnet. Die verbringt man sonst als nicht-Notfall nämlich auch schnell mit Warten in der Notfallambulanz, ist also gehupft wie gesprungen.

    110/80 ist für ein Mädchen in deinem Alter völlig normal.
     
    #14
    User 505, 4 Mai 2009
  15. erbsenbaby
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.465
    121
    0
    vergeben und glücklich
    kann ja sein, dass das normal ist und fast jedes mädchen so einen blutdruck hat und niedrig kann es dennoch sein.

    aber mir fällt da noch was ein. meine mum hatte an irgendein fehlen weißer blutkörperchen gedacht :engel: oder so ähnlich. stand in der pb. und dazu eben dieses trägheitsgefühl und schwindel und fieber. und das wollte sie checken lassen. der hausarzt braucht 2 tage für das ergebnis :geknickt: im kh hätten die das sofort checken können.
    muss ja morgen zur blutabnahme beim hausarzt. aber das ergebnis krieg ich erst donnerstag, meinte er.

    aber wie siehts denn nun mit schule aus? was sagt ihr? ich habe sicher nicht vor, lange zu fehlen, da ich echt nicht einer von denen bin, der stnädig schwänzt. ich geh aufs gymnasium in die oberstufe und hab grad klausurenphase, da will ich nicht mehr verpassen, als notwendig.
    aber wenn es der infekt ist, den der hausarzt vermutet, scheint es ja ansteckend zu sein - was wir widerum erst donnerstag erfahren. was also tun? zur schule oder nicht? was meint ihr?
     
    #15
    erbsenbaby, 4 Mai 2009
  16. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    Irgendwie impliziert schon dieser Engelssmilie, dass du jetzt versuchst irgendwas hierbeizuziehen, nur weil du meinst, dem KKH eins auswischen zu müssen. Ich weiß nicht, wie ich das finden soll...
    Klar war es nicht ganz okay, dass sie dich so weggeschickt haben. Andererseits hättest du da wohl auch einige Stunden gesessen, also kannst du auch abends in die Sprechstunde beim Hausarzt gehen. Ich traue Ärzten in der Notaufnahme eines Krankenhauses durchaus zu auch ohne Untersuchung schnell zu entscheiden, ob sie jemanden jetzt sofort als Notfall behandeln müssen, oder nicht.

    Wenn dein hausarzt dann abends gemeint hätte, dass die Blutergebnisse unbedingt noch am selben tag vorliegen müssen, dann hätte der dich schon ins KKH eingewiesen.

    Eindeutig zur Schule, wenn der Hausarzt dich nicht krank geschrieben hat.
     
    #16
    Schmusekatze05, 4 Mai 2009
  17. erbsenbaby
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.465
    121
    0
    vergeben und glücklich
    nein, das mit dem fehlen weißer blutkörperchen steht tatsächlich darin.
    und es kam erst eine ärztin, die hat mich gesehen und mir bei meiner blässe sofort ein bett gebracht. kaum war die weg, kam ein anderer arzt und hat mich weggeschickt. MICH hat er nichtmal wirklich sehen können, weil ich lag. und er schon auf dem weg zu uns mit meiner mutter geredet hat.
    also bitte, das ist eure meinung und das ist in ordnung, ich habe schließlich danach gefragt. aber meine eltern sind beide apotheker und auch die angestellten apotheker meines vaters haben mich gesehen und waren empört darüber, dass wir einfach weggeschickt wurden. die haben mich schließlich gesehen und ich traue denen da wirklich. meine mum is echt nicht der mensch, der mit jeder kleinigkeit zum arzt geht. ich bin schon 1 woche mit magenshcleimhautentzündung rumgelaufen, bis sie widerwillig mit mir zum arzt ging. geschweige denn, dass sie mal ins kh mit mir geht. hat sie nie gemacht.
    und wenn sie das jetzt schon sagt, dann habe ich mir nunmal gedacht, dass der gedanke von ihr schon berechtigt sein wird. sie hat schließlich ahnung, hat sich vorher noch einmal extra ausführlich mit dem medikament und der pb beschäftigt und dann erst entschieden. ich denke nicht, dass die entscheidung falsch oder übertrieben war. wenn man innerhalb so kurzer zeit so hohes fieber bekommt, kreidebleich ist, sich kaum noch bewegen kann, weil sich alles schlapp und kribbelig anfühlt, schwindel hinzukommt, dann find ich das in ordnung. das kam alles innerhalb einer klausur in den ersten beiden schulstunden. ich habe nciht einmal sport oder ähnliches gemacht.

    abgesehen davon finde ich es nicht in ordnung, mich hier als lügnerin darzustellen. hier im forum kennt mich doch eh keiner, da muss ich mir wirklich nichts ausdenken, sondern könnte einfach beschließen, nicht mehr zu antworten und fertig. aber was ich sage, ist die wahrheit und punkt.
     
    #17
    erbsenbaby, 4 Mai 2009
  18. stella2002
    Verbringt hier viel Zeit
    645
    103
    14
    vergeben und glücklich
    Ich find das ja irgendwie sehr übertrieben...

    Ich hatte einen Verdacht auf Blinddarmentzündung und das ist wirklich gefährlich, ich musste 5 Stunden warten bis ich untersucht wurde, zudem wurde mir dann zur Beobachtung ein Flurbett angeboten.

    Unser heutiges Gesundheitssystem sieht es einfach nicht mehr vor jedem dem es schlecht geht sofort anzugucken, es war ja scheinbar kein Notfall denn dann hättest du nicht mehr laufen können..

    Ich hatte als Kind mal einen allergischen Schock, da ich die Impfung nicht vertragen hatte. Ich hatte lebensgefährliches hohes Fieber und keine Luft mehr bekommen, es ging sofort mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus. Erstmal werden Notfälle behandelt und danach die Leute die noch laufen und denken können. Das ist einfach so und wir erleben soetwas auch jeden Tag. Ein Krankenhaus wegen so einer Sache zu verklagen finde ich sehr lächerlich, schließlich geht es dir doch wieder gut.!? Wenn dich dein Hausarzt nicht mal krank geschrieben hat dann kann es dir ja auch nicht soo schlecht gehen.

    Ich hatte auch nach der Einnahme von Antiobiotika 40grad Fieber, gebrochen habe ich auch diese Reaktion kam innerhalb von einer Stunde, aber deshalb bin ich noch lange nicht ins Krankenhaus. Ein normaler Arzt am nächsten Tag hat gereicht, schließlich konnte ich noch atmen..

    ch bin schon 1 woche mit magenshcleimhautentzündung rumgelaufen, bis sie widerwillig mit mir zum arzt ging. geschweige denn, dass sie mal ins kh mit mir geht. hat sie nie gemacht.

    -> Du bist 17 richtig? Warum sollte deine Mutter noch mit dir zum Arzt gehen? Also ich bin in dem Alter schon alleine hingegangen... egal ob meine Mum das wollte oder nicht.

    Ich glaube dir aber ich finde diese Aktion und die Reaktion sehr übertrieben. Ich arbeite bei einer PKV und du solltest dran denken wenn du wegen jeder kleinigkeit zum Arzt oder ins Krankenhaus gehst wird deine Diagnose Liste sehr lang sein... ich spreche aus Erfahrung das sind dann die Leute die eine Höherstufung bzw einen besseren versicherungsschutz haben wollen und diesewundern sich dann das wir risikozuschläge oder leistungsauschlüße nehmen, da der Kunde der Meinung ist dies nicht gehabt zu haben.
     
    #18
    stella2002, 5 Mai 2009
  19. starlight169
    Verbringt hier viel Zeit
    484
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Als jemand, der häufiger mal im Krankenhaus arbeitet, kann ich den Arzt vollkommen verstehen. Da herrscht eben absoluter Zeitdruck - und da liegen richtige Notfälle, Leute die vielleicht in Lebensgefahr sind usw. Deshalb kann man es eben leider nicht erwarten, als ein Fall, der auch beim Hausarzt gut behandelt gewesen wäre, im Krankenhaus auf viel Freude zu stoßen. Tur mir Leid, aber da musst du auch mal die Ärzte verstehen.
    Und zum Thema Hausarzt: es hätte doch sicher noch irgendeinen Allgemeinmedizinier in der Nähe gegeben, der offen hatte? Und auch mit deinen Symptomen war es kaum zu erwarten, dass du früher an die Reihe kommst als wenn du auf das Ende der Mittagspause deines Hausarztes gewartet hättest. Das hätte sich deine Mutter doch auch denken können?
    Ich würde es nicht darauf ankommen lassen, das Klinikum zu verklagen. Unterlassene Hilfeleistung...naja...die Hilfe wäre auch nicht eher gekommen, wenn er dich nicht weggeschickt hätte.
    Wenn du immer noch Fieber hast, würde ich nicht mehr in die Schule gehen, alles unter 37,5 ist aber ok.
    Und übrigens: ein Blutdruck von 60/20 ist niedrig, 110/80 ist das blühende Leben. Unter 90 wird langsam von niedrigem Blutdruck gesprochen.
     
    #19
    starlight169, 5 Mai 2009
  20. erbsenbaby
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.465
    121
    0
    vergeben und glücklich
    ich bin bis einschließlich morgen krankgeschrieben. musste ja heute morgen zur blutabnahme und da hat der hausarzt mir das für die schule schriftlich gegeben.

    als ich im kh ankam, konnte ich mich ja kaum auf den beinen halten, das ist es ja. deswegen wurde mir ja ein bett auf den flur gestellt. und plötzlich hieß es, alte leute gehen vor. ich sei zu jung. und dass DAS eine begründung ist, kann mir keiner erzählen.
    eine alte frau war vor mir da. sie kam dann dran und konnte auch noch gut alleine laufen und reden etc. und um 12 uhr mittags hat nunmal kein hausarzt offen. das ist einfach so. viele machen schon um 11 uhr zu.

    und zum arzt mit meiner magenshcleimhautentzündung wollte ich doch gehen. dafür brauch ich meine mutter weißgott nicht. ich schlepp die doch auch nciht mit zum frauenarzt.
    aber meine mutter sieht an der rechnung, dass ich da war und heimlich machen will ich so etwas nicht. hätte ja sein können, dass sie recht gehabt hätte. und mit bauchschmerzen geh ich normal nciht zum arzt. ebenso wenig mit halsschmerzen oder so etwas. da bin ich überhaupt nicht pingelig, sondern geh damit auch zur schule und mach sport. auch wenn letzteres vllt nicht so intelligent ist.. war mir iwie nie so klar, inzwischen achte ich drauf.
    lediglich beim fa und unterleibsschmerzen etc bin ich pingelig. da weiß man schließlich nie. zwischenblutungen können viele ursachen haben. mal so als beispiel. (der grund für mein antibiotkum)
    aber wie fieber sich anfühlt, weiß ich nie, weil ich mich an mein letztes mal nicht erinnere. ich hab mich nur so dermaßen schlapp gefühlt mit schwindel und übelkeit und meine mutter hatte angst, dass atemnot eintreten KÖNNTE.
    wahrscheinlich hätte das warten im kh auch lange gedauert. aber da wär ich wenigstens im falle eines falles in der nähe von ärzten und nicht alleine zu hause gewesen.
     
    #20
    erbsenbaby, 5 Mai 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Krankenhaus abgewiesen
Lolaxx3
Lifestyle & Sport Forum
2 Juni 2012
7 Antworten
creativestar
Lifestyle & Sport Forum
7 April 2012
7 Antworten
ninesbk
Lifestyle & Sport Forum
1 Mai 2011
4 Antworten
Test