Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Im Moment gibt es Leitungswasser mit Käsebrot

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Suschie, 30 Oktober 2008.

  1. Suschie
    Suschie (42)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    1
    26
    0
    Verheiratet
    Ich lese hier schon fast zwei Jahre regelmäßig mit aber bin eigentlich niemand der selbst gerne über sich in solchen Foren schreibt. Mir reichte immer das Mitlesen und meine Freunde um mich. Aber heute ist etwas passiert weswegen ich unbedingt jetzt was schreiben muss sonst hole ich heute nacht noch einige Leute aus dem Bett und poliere denen die Fr..., so wütend bin ich. Bin zwar nur ein eher zierliches Persönchen aber ich koche vor Wut. Schlafen kann ich auch nicht.

    Ich muss kurz was zu mir sagen, sonst verstehts keiner. Ich hab mit 19 mit nem Typen rumgemacht und nicht richtig verhütet und schon war ich schwanger. Das passte mir nicht in die Lebensplanung, aber ich habe dann erstmal das Kind kriegen wollen und eben dann nach dem Abi studieren oder Ausbildung. Damals war ich auf so einem alternativen Trip, wollte das Kind zu Hause bekommen, hatte eine der Schulmedizin sehr skeptisch gegenüber stehende Hebamme gefunden, die mir nach dem Mund redete. Die Geburt geriet außer Kontrolle, als der Notarzt endlich da war, war es zu spät: Meine Zwillinge kamen mit einem Hirnschaden zur Welt, beide, die erste ist etwas besser dran, die zweite hat es ziemlich übel erwischt, wenn ich das so lapidar sagen darf.

    Hirnschaden durch zu wenig Sauerstoff kennen viele Leute, aber verbinden damit was falsches, nämlich geistige Behinderung. Meine Kinder sind beide sehr intelligent, besuchen erfolgreich das Gymnasium, aber sind motorisch und im Antrieb äußerst langsam. Unterhose anziehen dauert 5 Minuten. Wenn es schnell geht. Die Bewegungen sind unkoordiniert, laufen können beide nicht. Wikipedia.

    Anfangs war das alles nicht einfach, aber mit viel Hilfe von anderen Betroffenen kommt man irgendwie damit klar. Mein damaliger Freund hat mich sitzen lassen, aber nun bin ich seit 4 Jahren verheiratet und glücklich.

    Wenn man plötzlich zwei behinderte Kinder zu Hause hat, sich die Eltern abwenden, die Freunde wegbleiben und man nur noch eine Selbsthilfegruppe hat, in der man neue Freunde kennen lernt und Hilfe bekommt, ist man einerseits froh, andererseits aber so übersättigt, dass man nicht mehr über den Tellerrand guckt. Vieles war sicher korrekt, aber etliches hätte besser laufen können, besser laufen müssen. Ich habe für meine Kinder immer nur das Beste gewollt. Dass es nicht das Beste war, merkte ich vor zwei Jahren. Bis zu dem Tag wurde mir vermittelt: Sie haben zwei behinderte Töchter, die so schwer behindert sind, dass sie ein Leben lang auf die Hilfe anderer Menschen angewiesen sein werden. Bis sie volljährig sind und vielleicht auch noch darüber hinaus sind Sie, die Mutter, diejenige die ihnen die Hilfe geben muss. Ihre Kinder werden nicht selbständig und es ist normal, wenn sie mit 18 immernoch Hilfe beim Anziehen brauchen. Versuchen Sie, ihnen ein so weit wie möglich normales Leben zu geben und überfüttern Sie sie nicht mit Behindertenprogrammen, wenn keine Not da ist. Besser sind Integration in eine normale Schule und unter normalen Menschen. Wir haben die üblichen Operationen hinter uns, Krankengymnastik und Ärzte und Therapien. Meine Kinder konnten sich mit Festhalten hinstellen, vom Rollstuhl mit Hilfe auf das Bett oder auf die Toilette umsetzen und ein bißchen auf der Erde robben. Und schubweise ganz langsam mit dem Rollstuhl vorwärts fahren. 10 Meter pro Minute. Mehr, so hieß es, war nicht drin. Intellektuell waren beide überdurchschnittlich entwickelt.

    Bis wir durch Zufall vor zwei Jahren von einer Freundin, die sich immer schon sehr um meine Zwillis gekümmert hat, einen Flyer in die Hand gedrückt bekamen: Mobil mit Bus und Bahn - Kursus für Jugendliche im Rollstuhl. Ich habe meinen Kindern gesagt, das ist was für Jugendliche, die eben nicht so stark eingeschränkt sind wie meine Zwillis, aber die beiden drängelten, sie wollten wenigstens mal zuschauen. Ich rief den Kursleiter an, der sagte: Zuschauen gibt es nicht, mitmachen oder zu Hause bleiben. Ich fand es unverschämt, so sehr, dass ich ihm meine Zwillis vor die Nase stellte zu den 10 anderen wesentlich fitteren Jugendlichen und sagte: Dann mach mal.

    Der tat so, als wäre nichts leichter als das. "Wir fahren jetzt alle mal da drüben bis zur Wand und wieder zurück." Die anderen Teilnehmer waren auf dem Rückweg, als meine Zwillis gerade mal den zweiten Zug am Rollstuhl gemacht haben. Ich hätte sie jetzt geschoben, aber der Typ sagte: "Sie setzen sich da jetzt auf die Bank oder gehen spazieren." Nächste Übung: Was machen wir, wenn wir nachts mit unserer Freundin unterwegs sind und fallen mit Rollstuhl um? Und keiner weit und breit da, der uns helfen kann? Ein Dutzend Matten auf die Erde, jeder vor eine von den dünnen Matten und dann kippte der Typ einfach die Rollstühle um - mit den Leuten drin. Mir blieb das Herz stehen, ich hätte den bald an Ort und Stelle vermöbelt, vor allem, weil er noch paar dumme Sprüche zum Besten gab. Meine Mädchen, 12 Jahre alt, lagen da wie die Käfer auf dem Rücken, angeschnallt in ihrem Rollstuhl und hatten keine Idee, was sie machen sollten. Mit den anderen 10 beschäftigte sich ein anderer Anleiter und dann kam dieser junge Mann zu meinen Zwillis und sagte: "So, wie gehts jetzt weiter? Soll ich was zum Zudecken bringen oder versuchen wir zusammen, uns wieder aufzurichten?" Komischerweise sprachen meine Töchter auf diesen ruppigen Tonfall an und waren überhaupt nicht angefressen oder fühlten sich belächelt, sondern völlig ernst genommen. Und dann zeigte er mit einer E-n-g-e-l-s-g-e-d-u-l-d meinen Mädchen, wo sie sich wie hochziehen können, um ihre Füße zu lösen, wie sie ihren Beckengurt aufbekommen, wie sie ihre Beine anwinkeln müssen und sich seitlich rausrollen können, dass sie vorher die Bremsen an ihrem Rollstuhl festmachen müssen, damit er nicht wegrollt und und und. Und dann zieh dich hier hoch, und den Fuß dorthin und noch ein Stück, und hier langsam umgreifen, und ganz nah dran, kann nichts passieren, lass dir die Zeit, und rutsch über deinen Arm auf die Sitzfläche und jetzt stell die Füße dorthin und ruckel dich langsam zurück und erst das bessere Bein und dann das schlechtere und sag wenn was unangenehm ist und stütz dich hier ab und drück mit der Faust zu, wenn du keine Kraft in den fingern hast und ... eine Dreiviertelstunde später, die anderen waren längst bei ganz anderen Übungen, saßen die beiden aus eigener Kraft wieder in ihren Rollstühlen, angeschnallt, fertig, als wäre nichts gewesen. Der Typ hat nur geredet, nicht einen Finger krumm gemacht. Sie strahlten als wäre Weihnachten. Und dann sagte L., die schwerer beeinträchtigte von meinen beiden: "Nochmal. Schmeiß mich nochmal raus. Bitte." Und die andere gackerte: "Ich auch, ich will auch nochmal!"

    Der Typ kippte die beiden um und sagte: "Dann mal los, ich hol mir in der Zwischenzeit was zu trinken." Und verließ den Raum. Okay, es war noch ein anderer Anleiter dort, aber der war beschäftigt. Und im Rausgehen winkte er mir zu, ich sollte mitkommen. Ich hatte Angst um meine Kinder, aber er sagte: "Was soll passieren? Sie liegen auf dem Boden auf einer Matte! Sie können nicht fallen, sie können sich höchstens irgendwo die Finger klemmen oder einen blauen Fleck holen, davon stirbt keiner. Es sind ein Dutzend andere Leute da und die haben einen Mund, wenn sie was wollen. Sie werden wenn wir wiederkommen immernoch auf der Erde liegen, weil sie jetzt alles ausprobieren, um ihren eigenen Weg zu finden. Das dauert doppelt so lange. Aber danach wissen sie, dass sie es können und werden das immer wieder probieren und irgendwann klappt es in 5 Minuten statt in 45."

    Der Typ wollte, dass beide in seine Sportgruppe kommen. Bewegungsspiele, Mobilitätstraining. Und sie sollen in seine Schwimmgruppe kommen. Außer im Urlaub im Pool mit Schwimmweste waren sie noch nie im Wasser und wie sollten sie sich mit ihren spastischen Bewegungen über Wasser halten? Sie konnten sich mit der Schwimmweste um den Oberkörper am Rand hin und her ziehen, aber das war auf Dauer nichts. Mir blieb das zweite Mal das Herz stehen, als der Typ meine Kinder in einem städtischen Schwimmbad im regulären Betrieb ins 3 Meter tiefe Schwimmerbecken lassen wollte ohne jede Schwimmhilfe. Der Typ nahm meine eine Tochter, eine andere Ausbilderin meine andere, hielten ihnen eine Hand unter den Rücken und ließen sie sich flach auf den Rücken legen. Die Ohren ins Wasser, nur die Nase guckte noch raus zum Luftholen. Und plötzlich trieben sie ganz von alleine. Sie lernten nach und nach wie man sich vom Rücken auf den Bauch dreht und vor einigen Wochen haben beide ihr Bronze-Abzeichen (Freischwimmen) geschafft. Sie liegen komplett auf dem Bauch im Wasser und nur zum Einatmen kommt das Gesicht einmal kurz hoch. Langsam, aber es funktioniert. Sie können schwimmen. Hätte mir das vor 2 Jahren einer gesagt, hätte ich das für eine üble Verarsche gehalten.

    Inzwischen, 2 Jahre später, fahren die beiden 14-jährigen alleine mit mit der S-Bahn zur Schule und zurück. Die stärkere hilft der schwächeren beim Ein- und Aussteigen über die Zwischenräume zwischen Wagen und Bahnsteig, notfalls kann sie es auch alleine, braucht aber vier, fünf Anläufe. Im Sommer waren sie eine Woche mit ihrer Gruppe auf einer Freizeit und haben NULL fremde Hilfe gebraucht. Die Einrichtung war zwar behindertengerecht, aber sie brauchten eben nirgendwo fremde Hilfe. Es dauert alles ewig lange, aber sie können alles alleine. Im Alltag helfe ich ihnen an vielen Stellen, einfach weil der Tag nur 24 Stunden hat, aber sie können es eben alleine.

    Seit meine Zwillis diesen Typen kennen gelernt haben, haben sie so einen enormen Schub bekommen, dass ich manchmal glaube, dieser Mann hat magische Kräfte. Hat er nicht, sondern er hat nur eine andere Einstellung, vielleicht weil er selbst im Rollstuhl sitzt und das aus anderer Perspektive sieht. Der Typ hat studiert und ist arbeitslos, lebt von Hartz 4. Er ist eine ehrliche Haut und hat beim Amt angegeben, dass er für einen Behindertensportverein jobbt und dort im Monat 130 Euro für 10 Stunden Sport und Schwimmen dazu verdient. Ein ganz bescheidener Mann, lebt sehr zurückgezogen, ist aber andererseits sehr beliebt, vor allem von den Kindern und Jugendlichen, denen er zeigt, wie sie mit ihrer Behinderung klar kommen können. Authentisch halt.

    Meine Mädchen zeigen mir manchmal Tagebuch-Einträge, die sie an ihrem PC schreiben. Oft schreiben sie über ihn, was sie heute gelernt haben. Ein Satz von L., der schwächeren von beiden, hat mich neulich zu Tränen gerührt. "Lieber Gott, wenn ... irgendwann mal selbst Hilfe braucht und ich oder meine Schwester können ihm helfen, dann gib uns bitte sofort ein Zeichen. Egal was es ist und meinetwegen auch mitten in der Nacht." Zu seinem Geburtstag letzte Woche haben sie ihm in stundenlanger Kleinarbeit Bilder gemalt und Karten geschrieben.

    Heute nun habe ich erfahren, dass der Verein, der größte Sportverein hier in der Region mit Millionenumsätzen im Profigeschäft, ihn seit Sommer nicht mehr bezahlt hat, weil irgendwelche blöden Verträge noch beim Vorstand liegen und wegen Arbeitsüberlastung noch nicht unterschrieben sind. Das heißt, ihm werden von seinen 345 Euro Hartz IV noch 100 oder mehr Euro abgezogen, die er ja vom Sportverein bekommt / bekommen soll. "Im Moment gibt es Leitungswasser mit Käsebrot." Der Typ ist völlig abgemagert. Die Arschlöcher nutzen ihn völlig aus oder haben zumindest keine Verantwortung. Er sagt: Ich will keinen Streit, das bringt doch alles nichts. Ich habe schon zehn Mal gefragt, der Verein bemüht sich und dem Hartz-IV-Amt ist ein Vorschuss zu kompliziert und zu suspekt. Irgendwann kommt es sicher und Freitag gibt es neues Geld.

    Ich könnte gerade alle Verantwortlichen einmal vermöbeln. Hätte ich das früher gewusst, hätte ich ihm anonym einen Karton Lebensmittel vor die Tür gestellt und wäre abgehauen. Angenommen hätte er ihn sonst nicht. Nächsten Monat ist Mitgliederversammlung, er wird nicht wollen, dass jemand auf ihn aufmerksam macht, aber ich habe mir geschworen: Er hat meine Kinder ins kalte Wasser geworfen und sie zu ihrem Glück gebracht, jetzt ist er dran. Ich werde dort so einen Rabatz machen, dass den Verantwortlichen die Köpfe rauchen. Notfalls zahle ich ihm vor den Augen des anwesenden Vorstandes die ausstehenden 500 Euro. Ob als Vorschuss oder geschenkt ist mir egal. Auch wenn ich es eigentlich nicht übrig habe, aber sowas geht GAR NICHT.

    Liest noch jemand mit? Falls ja: Vielen Dank jetzt geht es mir etwas besser. Ich vermöbel heute keinen mehr. Gerade so eben.
     
    #1
    Suschie, 30 Oktober 2008
  2. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.677
    598
    7.622
    in einer Beziehung
    bewundernswert. finde ich. würds genauso machen... grade nach der vorgeschichte.
     
    #2
    Nevery, 30 Oktober 2008
  3. Asti
    Verbringt hier viel Zeit
    1.686
    123
    14
    nicht angegeben
    Ich schließe mich Nevery an. Gerade heutzutage treibt es mir jedesmal die Tränen in die Augen, wenn ich lese, dass es doch noch Menschen gibt, wie ihn und auch wie dich.
     
    #3
    Asti, 30 Oktober 2008
  4. Chérie
    Chérie (30)
    Meistens hier zu finden
    2.700
    133
    56
    Verliebt
    Da fällt mir nur ein:

    Manchmal könnte ich gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen will.
     
    #4
    Chérie, 30 Oktober 2008
  5. Beelion
    Beelion (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    862
    103
    1
    Single
    hmm wenn man dann an irgendwelche assis denkt die einfach nur faul sind... :kopfschue
    (keine pauschalisierung aber solche gobts nunmal auch)
     
    #5
    Beelion, 30 Oktober 2008
  6. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    Ich hätte ihm glaube ich auch anonym sachen vors Haus gelegt, ich weiß nicht ob offenen Hilfen ihm peinlich sind. Hab damals als es einer Freundin schelcht ging solange geredet, bis meine Mama und meine Schwester irgendwann vor Mitleid weinten und ein Essenpaket schnürten!
    Schade das soviel soziales Engagement in Deutschland nur ausgenutzt wird!
    PS: kannst du ihm nicht irgendwie helfen ein Stelle zu finden?
     
    #6
    Tinkerbellw, 30 Oktober 2008
  7. envy.
    Meistens hier zu finden
    1.758
    133
    29
    nicht angegeben
    Total rührender Beitrag. Eine bewundernswerte Kraft, die du da an den Tag legst, dafür: Hut ab!
    Ich hoffe, dass es alles so kommt, wie du es dir vorstellst. Geig denen da echt mal die Meinung.
     
    #7
    envy., 30 Oktober 2008
  8. Aurinia
    Aurinia (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.189
    123
    2
    Single
    und halt uns bitte auf dem Laufenden ob der trainer sein Geld bekommt das ihm zusteht! Find ich eine totale Frechheit ihn so zu behandeln

    Schön dass er deinen Mädchen so viel geholfen hat und sie jetzt so selbständig sind! :smile:
     
    #8
    Aurinia, 30 Oktober 2008
  9. Alpia
    Alpia (46)
    Verbringt hier viel Zeit
    132
    113
    25
    nicht angegeben
    Die Geschichte hat sich am Ende ganz anders entwickelt als ich das zwischenzeitlich angenommen hatte.

    Ich kann verstehen das du so sauer bist,weil der Mann der deinen beiden Kindern einen Weg in die Selbstständigkeit gezeigt hat so ausgenutzt wird.

    Du solltest bevor die Mitgliederversammlung stattfindet mit den anderen Eltern Kontakt aufnehmen,
    damit nicht du alleine, sondern ihr als Gruppe dasteht.

    Versuche ruhig und sachlich eure Argumente vorzutragen und nicht wie eine wild gewordene Furie aufzutreten,denn darauf werden werden sie eher gereizt und ablehnend reagieren und am Ende würdest du dem Mann eher Schaden als nutzen.

    Ich wünsche euch jedenfalls viel Glück und den Zwillingen alles Gute
     
    #9
    Alpia, 30 Oktober 2008
  10. !Cocoon!
    !Cocoon! (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    313
    101
    0
    Single
    Das ist aber eine rührende Story!
    Schön, dass es noch Menschen gibt, die für Gerechtigkeit kämpfen!

    Ich drücke dir die Daumen, dass es bei der Versammlung gut läuft!
    Dir, deinen Zwillingen und natürlich dem Trainer alles Liebe und Gute von ganzem Herzen!

    Beste Grüße,
    Sandra
     
    #10
    !Cocoon!, 30 Oktober 2008
  11. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Kannst du - zu deiner Unterstützung - nicht auch andere Eltern mobilisieren, deren Kinder und Jugendliche von dem Mann Hilfe bekommen / bekamen ?
     
    #11
    xoxo, 30 Oktober 2008
  12. Dunsti
    Dunsti (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    590
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Ich denke mal, dass dieser "Schub", wie Du ihn nennst, auch für die Psyche Deiner Kinder sehr gut ist. Im Grunde macht dieser Mann nichts anderes als Deine Kinder ernst zu nehmen und ihnen zu ermöglichen, ihre persönlichen Grenzen kennen zu lernen, etwas, was behinderten Kindern leider sehr oft vorenthalten bleibt. Mit entsprechender Geduld und dem Blick für kleine Schritte ist oft, gerade bei ICP, sehr viel mehr möglich als man im ersten Moment glaubt.

    Dass der Verein diesen Mann nicht ordentlich bezahlt, wirkt auf Dich, die von diesem Mann so viel Gutes bekommen hat, natürlich doppelt unverschämt. Nichtsdestotrotz fände ich es richtig, dass man dem Vorstand des Vereins klar macht, wie wichtig dieser Mitarbeiter für den Verein ist und was für einen "guten Mann" sie dort haben und wie Dreck behandeln. Ich würde also eher weg vom Vorwurf an die Verantwortlichen, hin zu einem schlechten Gewissen der Verantwortlichen. Am besten, indem man sich mit allen Eltern und Kindern, die seine Hilfe erfahren durften, zusammenschließt und ihm gemeinsam einen Fresskorb überreicht. Seine Arbeit ausdrücklich lobt, seine Einsatzbereitschaft, eine kurze Rede hält und abschließt mit den Worten: "Wie uns zu Ohren gekommen ist, hat nicht jeder hier Deine Arbeit so auf der Rechnung wie es für einen gut gefüllten Kühlschrank nötig wäre. Dieser Fresskorb soll Dir helfen, die Zeit zu überbrücken, die manche Menschen brauchen, um einmal ihren Namen unter ein Dokument zu schreiben. Alles Gute für Dich." Oder ähnlich.

    Und falls dann den Verantwortlichen noch nicht die Schamesröte ins Gesicht steigt, sondern noch irgendeine Rechtfertigung kommt, würde ich gleich nachlegen: "Die Mitgliederversammlung ist das höchste Organ jedes Vereins. Möchten Sie, dass ich hier heute abend eine offizielle Untersuchung beantrage, warum meine Mitgliedsbeiträge offensichtlich nicht oder reichlich verspätet dort ankommen, wo sie hingehören?"

    Ich drücke die Daumen und würde gerne erfahren, was daraus wird.
     
    #12
    Dunsti, 31 Oktober 2008
  13. Aeldran
    Aeldran (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    189
    103
    4
    Verlobt
    Off-Topic:
    dunsti, was ist eigentlich aus eurer sport-sache geworden?


    Ich drücke euch ganz fest alle erreichbaren daumen, damit ihr dem armen mann helfen könnt.
    in der ersten hälfte deines textes dachte ich auch in eine ganz andere richtung. aber dann war ich so platt, dass es so frechheiten gibt. wenn ich könnte, würde ich euch sofort unterstützen!
     
    #13
    Aeldran, 31 Oktober 2008
  14. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Das ist wirklich eine interessante und rührende Geschichte.
    Dieser Mann hat deinen Kindern ein ganz neues, selbstständigeres Leben geschenkt, ich glaube ich würde an deiner Stelle genauso reagieren.
    Ich würde auch auf diese Mitgliederversammlung ordentlich Rabatz machen, das geht ja mal gar nicht.
    Der Mann ist mit Gold nicht zu bezahlen, wie kann man so einem Menschen das Leben noch unnötig erschweren? Ich finde das unter aller Sau!
     
    #14
    User 75021, 31 Oktober 2008
  15. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    Hallo!

    Ich habe Gänsehaut beim Lesen bekommen!

    Erst einmal bin ich sehr froh darüber, dass es deinen Kindern so gut geht. Auch wenn du anfängliche Zweifel hattest, dieser Mann hat deinen Kindern neuen Lebensmut vermittelt.

    Ich finde es sehr ehrend, dass du jetzt an ihn denkst. Er hat "euch" geholfen, jetzt muss man ihm helfen. Und ich denke, es geht ihm nicht um die 130 € im Monat, ich glaube, er macht seine Arbeit mit unendlich viel Lebensfreude, Geld ist zweitrangig.

    Trotzdem kann man ohne Geld nicht leben. Und dass es ihm jetzt so schlecht geht, hast du nicht zu verantworten. Du kannst ihn darin bestärken, dass er Ernst genommen wird (vom Verein). Vielleicht hilft es ja wirklich, wenn du dich mit den anderen Eltern zusammen tust und ihr eine Art Petition an den Verein schreibt bzw. aussprecht?!

    Auch wenn er das nicht persönlich annehmen würde, die Idee mit dem Essen vor die Tür stellen, finde ich sehr gut. Gerade jetzt, wo die Weihnachtsfeiertage immer näher rücken, freut er sich sicher, wenn Menschen an ihn denken. Oder ihr ladet ihn mal unverbindlich zum Essen ein. :schuechte

    Ich wünsche euch auch weiterhin die Kraft die Zukunft zu meistern!

    LG
     
    #15
    Lysanne, 31 Oktober 2008
  16. creed87
    creed87 (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    35
    33
    1
    nicht angegeben
    Wenn man sowas lesen muss fragt man sich doch wirklich, was aus den Menschen geworden ist... da kann man sich noch nicht mal zwischen Wut und Enttäuschung entscheiden.

    Find ich gut, dass du dich für ihn einsetzen willst. Mach das auf jeden Fall. Für mehr fehlen mir grad die Worte...
     
    #16
    creed87, 31 Oktober 2008
  17. flubbi
    flubbi (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    219
    101
    0
    Single
    ich weiß gar nicht, was ich dazu sagen soll. :kopfschue

    dunstis vorschlag finde ich sehr gut, ein bisschen theatralik kann nicht schaden, um diesen leuten mal zu zeigen, was so eine banalität für folgen haben kann! ich denke, durch ein schlechtes gewissen erzielt man vermutlich einen viel besseren effekt (sowohl in der sache selbst als auch bei den menschen), als mit ordentlich rabatz, auch wenn ich voll und ganz verstehe, wie sauer du bist!
    den esskorb vor der tür kann man allerdings immer noch hinstellen, oder?
    gerade in zusammenarbeit mit anderen eltern lässt sich bestimmt etwas auf die beine stellen, das sowohl gegen die akute not als auch auf der bürokraten-ebene weiter hilft!

    viel, viel glück und halt uns auf dem laufenden! ich glaube, uns interessiert wohl alle, wie es mit dem mann weiter geht!
     
    #17
    flubbi, 1 November 2008
  18. Dunsti
    Dunsti (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    590
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Noch nicht abgeschlossen, es laufen diese Woche noch weitere Gespräche, ich werde zusammenfassend berichten.
     
    #18
    Dunsti, 3 November 2008
  19. schneewante
    Verbringt hier viel Zeit
    213
    103
    4
    vergeben und glücklich
    ich bin fassungslos!
    deine geschichte hat auch mich sehr gerührt!!
    ich hoffe das du erfolgreich bist mit der geplanten aktion!!
    halt uns auf dem laufenden...
    ich weiss garnicht was ich noch sagen soll, bin wirklich
    entsetzt...es trifft einfach immer die falschen!:mad:

    ganz liebe grüße!!
     
    #19
    schneewante, 3 November 2008
  20. Fertility
    Fertility (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    328
    103
    11
    Single
    Hi,

    mir ging es beim Lesen eben wie den anderen: mir sind gegen Ende wirklich die Tränen gekommen.
    Bei solchen geschichten wird mir mal wieder bewusst, wieviel Ungerechtigkeit in dieser Welt ist. Esmacht mich so unendlich traurig nichts wirkliches dagegen tun zu können.... und ich kann deine Wut verstehen, wo sich doch direkt vor deiner Nase so eine Unverschämtheit abspielt

    Ich finde die Idee im Vorab mit den anderen aus der Mitgliederversammlung zu sprechen super, wie es alpia und xoxo vorschlugen.
    Hoffentlich findest du Unterstützung!
    Angenommen es passiert nichts ist ein Fresskorb eine nette Idee, gerade jetzt kurz vor Weihnachten...

    Halt uns auf dem Laufenden!
     
    #20
    Fertility, 3 November 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Moment gibt Leitungswasser
Andreas
Kummerkasten Forum
4 August 2014
8 Antworten
Novize
Kummerkasten Forum
5 Juni 2014
14 Antworten
Test