Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Im Testament steht seine Ex

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von MichaelaGraz, 29 Mai 2008.

  1. MichaelaGraz
    Verbringt hier viel Zeit
    235
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Mein Freund ist ziemlich vermögend und war vor mir 12 Jahre mit seiner Ex zusammen. Sie steht auch im Testament drinnen.

    Jetzt bin ich seit ca. 4 Monaten mit ihm zusammen und mich stört das irgendwie.

    Ich mein er muss ja nicht mich reinschreiben, aber zumindest die Ex raus!
     
    #1
    MichaelaGraz, 29 Mai 2008
  2. ZoeWaldorf
    ZoeWaldorf (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    250
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Wieso das denn?
    Nur weil sie seine ex ist?
    Wenn die beiden doch ein super Verhältnis haben,trotz allem und ihm viel an ihr liegt?
    ich finde nicht,dass du das Recht hast,das zu verlangen.
    Hört sich für mich etwas geldgeil an....sorry...
     
    #2
    ZoeWaldorf, 29 Mai 2008
  3. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Was man in sein Testament schreibt, bleibt jedem selbst überlassen. Und du hast ja geschrieben, er war mit ihr 12 Jahre zusammen - je nachdem, wie die Trennung war, kann es doch durchaus sein, daß sie immer noch ein wichtiger Mensch für ihn ist.

    Woher weißt du überhaupt, was in seinem Testament steht? :ratlos: Hat er dir das gesagt, von wegen: "Ach übrigens, meine Ex steht noch drin und du nicht!"?! Ich habe mich noch mit keinem meiner Partner über sowas unterhalten... okay, die waren auch nicht so alt, aber trotzdem, ich käme nie auf die Idee, nach gerade mal 4 Monaten Beziehung meinem Freund vorschreiben zu wollen, wer in sein Testament rein oder da raus soll... :ratlos:
     
    #3
    Sternschnuppe_x, 29 Mai 2008
  4. MichaelaGraz
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    235
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Ich hätte ihn nie gefragt wer drinnensteht.

    Seine Ex hat einen neuen Partner und ist aber noch ab und zu in seinem Haus, weil ihre Tochter (die ist nicht von meinem Freund) noch zeitweise bei ihm wohnt.
    Und da hat seine Ex was gekocht und als ich dann zu ihm gefahren bin hat er gemeint er muss jetzt direkt aufpassen dass sie ihn nicht vergiftet, weil sie noch in seinem Testament steht.
    Das mit dem Vergiften war natürlich spaßhaft gemeint.

    Ich mein wozu sagt er mir soetwas überhaupt? Um zu testen ob ich nur an seinem Geld interessiert bin. Dann hätte ich wohl gesagt: Dann wird es ja Zeit dass du mich reinschreibst.
    Hab ich aber nicht.

    Er hätte das ganze ja auch einfach für sich behalten können. Ich wäre nie auf die Idee gekommen ihn überhaupt nach einem Testament zu fragen.
     
    #4
    MichaelaGraz, 29 Mai 2008
  5. Sunny2010
    Sunny2010 (31)
    Klein,aber fein!
    2.391
    121
    0
    Single
    ~ Ist er mit ihr denn noch befreundet?
    ~ Wie alt ist dein Partner?
    ~ Wie kamt ihr denn nach 4Monaten Beziehung auf sein Testament zu sprechen?



    Ich denke,dass das seine Angelegenheit ist und du es dir wünschen kannst,aber das noch lange nicht heisst,dass er es zu machen hat.Es ist schließlich SEIN Testament und daher seine Sache.

    Ihr seid ja auch noch nicht so lange zusammen.Mit seiner Ex verbinden ihn immerhin 12Jahre,da wird er sich schon was bei gedacht haben,das sie noch drinne steht.
    Es kann ja auch sein,dass er es in der zeit geschrieben hat,wo er noch mit ihr zusammen war und er es seitdem nicht mehr geändert hat.Entweder weil er nicht dran gedacht hat oder,weil er es bei belassen wollte.







    Edit: (Da TS zeitgleich geantwortet hat)

    Siehst du das Wörtchen "noch"?

    Ich denke,dass er es wohl ändern wird.

    Wenn du dir unsicher bist,wie er es gemeint hat - dann frag ihn doch einfach.
     
    #5
    Sunny2010, 29 Mai 2008
  6. ZoeWaldorf
    ZoeWaldorf (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    250
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Aber jetzt wo du es weißt,stört es dich so massiv?
    Und dann sagst du,es geht nicht ums Geld?
    Naja,ich weiß nicht. Was machst du dir denn da überhaupt Gedanken drum? Ist doch sein geld,er kann damit amchen was er will.
    Und dass du nciht nach dem testament fragst,ist ja wohl nicht toll von dir,sondern selbstverständlich.
    Sowas amcht man nicht,es gibt wahrlich bessere Themen in einer Beziehung.Vorallem nach erst vier Monaten
     
    #6
    ZoeWaldorf, 29 Mai 2008
  7. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    naja, er hat dir doch gesagt "Sie steht nämlich noch in meinem Testament", wo liegt also das Problem? Er hat wohl schon vor das zu ändern...
     
    #7
    User 37284, 29 Mai 2008
  8. MichaelaGraz
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    235
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Ja er ist noch gut mit seiner Ex befreundet.

    Ja 12 Jahre sind schon eine sehr lange Zeit und ich kanns ihm nicht verübeln dass sie drinnen steht.

    Aber er hätte es zumindest für sich behalten können!
     
    #8
    MichaelaGraz, 29 Mai 2008
  9. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Mich wundert, dass es bei Dir und Deinen jeweiligen Freunden immer wieder Ärger um Vermögen und Geld gibt. War bei früheren Threads von Dir auch so.

    Ihr seid erst kurz zusammen, mit seiner vorigen Frau war er zwölf Jahre liiert - vielleicht ist die Änderung des Testaments nicht das erste, woran er nach der Trennung denkt? Im Übrigen ist seine Sache, wem er sein Vermögen vererben will - sie steht "noch" drin laut ihm. Er kanns ändern, wenn er will.

    Was zählt, ist doch wohl, dass sie nicht mehr die ist, die er liebt. Wenn Du so willst: Sie steht noch in seinem Testament, ist aber nicht mehr in seinem Herzen. Er ist jetzt mit Dir zusammen. Das ist doch das, was zählt. Oder?

    Zu "Er hätte es für sich behalten können": Er hat einen Witz gemacht.
     
    #9
    User 20976, 29 Mai 2008
  10. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Soweit ich weiß, ändert man sein Testament nicht täglich. Darum kann es sein, dass er das noch vorhat, irgendwann. 12 Jahre sind ne lange Zeit, sie scheint ihm noch sehr wichtig zu sein und wenn ihre Tochter sogar bei ihm wohnt, waren sie vielleicht mal sowas wie ne Familie?? Dann ist es doch nachvollziehbar, dass sie in seinem Testament steht. Vielleicht steht ihr Kind auch mit drin?

    Klar, ich fänds jetzt auch nicht so prickelnd, aber wenn man erst 4 Monate zusammen ist, kann man auch nicht zu viel erwarten...Er wird es schon noch ändern irgendwann. Ansonsten solltest du ihn mal drauf ansprechen, wenn es dich so sehr stört?
     
    #10
    LiLaLotta, 29 Mai 2008
  11. Cariat
    Verbringt hier viel Zeit
    1.422
    123
    6
    vergeben und glücklich

    So sehe ich das auch.........und sein Spruch hat zumindest MICH zum Schmunzeln gebracht^^

    Ich gehe ganz stark davon aus, das er bei dieser Aussage NULL Hintergedanken hatte oder dir damit was unter die Nase reiben wollte. Wozu auch, was hätte er denn davon? Wie die anderen schon sagten, mit dieser Frau war er 12 Jahre zusammen und dachte sich schon was dabei als er sie damals hat eintragen lassen. Es ist ja nicht so dass er sie während eurer Beziehung hat aufnehmen lassen, sondern es war schon vor deiner Zeit. Da man ein Testament ja nicht jeden Tag beliebig ändert, wird er wohl auf eventuelle Entwicklungen warten die ihn dazu veranlassen es umschreiben zu lassen. Bei der Gelegenheit wird vielleicht auch die Ex gestrichen, wer weiß!? Aber selbst wenn nicht, dann musst du das akzeptieren da es dann wahrscheinlich sein Trebut an sie und ihre gemeinsame Zeit ist. Fakt ist, du kannst gerne deinen Missmut oder Unverständnis darüber äußern, aber du hast kein Recht ihm da irgendwie reinzureden.
     
    #11
    Cariat, 29 Mai 2008
  12. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Off-Topic:
    Dir ist aber schon klar, daß ein Testament eigenhändig verfaßt werden muß, oder? Rein theoretisch ist ein Testament durchaus etwas, das man jeden Tag ändern KÖNNTE, wenn einem danach ist - ein Blatt Papier, einen Stift, Überschrift "Mein letzter Wille", mit der Hand aufschreiben, was man wem vererben/vermachen will, Datum, Unterschrift, fertig! Da "läßt" man niemanden irgend etwas "eintragen", das macht man schon selbst.
     
    #12
    Sternschnuppe_x, 29 Mai 2008
  13. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Wie bescheuert ist denn das .. :kopfschue

    Man kann es auch mit "Besitzansprüchen" übertreiben.


    Selbst wenn der gute Mann schon 40 ist, dürfte sein baldiges Ableben wohl ziemlich unwahrscheinlich sein.

    Also ist das eine Sache, die nicht wirklich wichtig für eure Beziehung ist.
     
    #13
    waschbär2, 29 Mai 2008
  14. rennsau
    rennsau (38)
    Benutzer gesperrt
    59
    0
    0
    nicht angegeben
    Vielleicht hat er sich auch noch einfach überhaupt keinen Gedanken darüber macht. Nur weil du dich heute von deinem Partner trennst, wäre wahrscheinlich erst mein 10er Gedanke ich muss mein Testament ändern.

    12 Jahre ist eine verdammt lange Zeit ohne jetzt da irgendwas reinzuinterpretieren.

    Wieso hat er sich getrennt? Ich könnte mir vorstellen dass ich pers. wenn mein Partner vielleicht fremdgegangen wäre ich das schneller hätte erledigt als wenn man sich auseinander lebt.

    Wenns nach dem ginge bräuchte man ja kein Testament, dann würde das mti 65 mit dem Rentenbescheid automatisch mitgeschickt werden.

    Testament macht in jedem Alter Sinn, Unfälle jeglicher Art, du gehst zum Arzt, Glückwunsch sie haben Krebs im Endstadium 2x Woche tot,....
     
    #14
    rennsau, 29 Mai 2008
  15. Cariat
    Verbringt hier viel Zeit
    1.422
    123
    6
    vergeben und glücklich


    Wenn er das Testament in öffentlicher (notarieller) Form testiert hat, DANN wird das sehr wohl ein anderer für ihn machen (nämlich der Notar dem er das diktiert, kann ihm natürlich aber auch ein eigens verfasstes Schriftstück zum abschreiben vorlegen^^) und er trägt da nix selber ein, um oder sonst was! Hat er es handschriftlich gemacht, dann is deine Aussage absolut richtig. Nicht das sie jetzt falsch ist, aber es gibt 2 Möglichkeiten in welcher Art man seinen Nachlass regelt, nicht nur eine.

    Ich bin bei meinem Post einfach automatisch von der notariellen Form ausgegangen, und nicht von der holographischen. Wenn das zu voreilig war, Schande auf mein Haupt :grin:
     
    #15
    Cariat, 29 Mai 2008
  16. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Schande über dich, dass du den Begriff "holographisch" verwendet hast. Ich habe noch kein Testament in 3-D gesehen ... :zwinker:


    Bei einem Testament zählt immer das zuletzt verfasste - solange der gesetzlichen Norm entspricht.

    Man muss sein Testament nicht ändern, wenn man ein neues verfasst.
     
    #16
    waschbär2, 29 Mai 2008
  17. Cariat
    Verbringt hier viel Zeit
    1.422
    123
    6
    vergeben und glücklich

    Ja, ich schäme mich jetzt auch unheimlich :schuechte :tongue:


    So, haben wir nun genug Klug geschissen!? Das weicht nämlich etwas vom ursprünglichen Thema, nur so ein kleines bisschen.....:grin:
     
    #17
    Cariat, 29 Mai 2008
  18. Beelion
    Beelion (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    862
    103
    1
    Single
    24...
    partner 12 jahre mit ex zusammen - da wird er ja auch keine 70 sein :ratlos:

    wie kann man sich da gedanken über ein testament machen? :eek:
    und dann auch noch so...
     
    #18
    Beelion, 29 Mai 2008
  19. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Wenn man Deine Frage und die Anmerkung von mosquito zusammen betrachtet, bekommt man tatsächlich den Eindruck, es gehe Dir ums Geld. Würde mich also nicht wundern, wenn Dein Freund mit seinen Hinweisen rausfinden will, ob Du geldgeil bist. Ich will Dir nix unterstellen, aber es kommt einem so vor.
    Seine Ex scheint es jedenfalls nicht geldgierig zu sein, sonst hätte er sie ja nicht in seinem Testament erwähnt.
    Dann bleibt aber immer noch die Frage offen, ob seine Ex tatsächlich darin steht oder ob er es nur so gesagt hat. Oder hast Du in sein Testament einsehen können?

    Last not least ist es immer noch seine Sache, wem er sein Vermögen vermacht. Das sind private Angelegenheiten, die niemanden was angehen, sofern nicht explizit über das Thema, aus welchen Gründen auch immer, gesprochen werden soll.
     
    #19
    User 48403, 29 Mai 2008
  20. Augen|Blick
    0
    Beleidigung gelöscht.

    Dein Freund hat seine Ex in seinem Testament, weil er 12 Jahre mit ihr zusammen war. Du kennst ihn vier Monate und regst Dich darüber auf?


    Meine Süße ist ja auch hysterisch eifersüchtig, aber das ist schon exrem krass. Ich würde auch wollen, dass es meiner Ex gutgeht, sollte ich ableben. Finde das ziemlich normales Verhalten, wo ist denn da Dein Problem?
    LG
     
    #20
    Augen|Blick, 29 Mai 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Testament steht
Brazillove
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 Mai 2016
6 Antworten
Früchtemüsli
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 Mai 2016
3 Antworten