Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Chocolate
    Chocolate (33)
    Sehr bekannt hier
    5.580
    173
    2
    Verheiratet
    26 Juli 2007
    #1

    Im Vorstellungsgespräch mitschreiben? Hä?

    Ich hatte letzte Woche ein Vorstellungsgespräch. Am Ende sagte meine Gesprächspartner mir, dass er das Gespräch sehr angenehm fans, dass er einen sehr positiven Eindruck von mir hat, aber das einzige was ihm nicht so gut aufgefallen wäre sei, dass ich nicht mitschreiben würde.

    Ich warf einen Blick auf den vor ihm liegenden Block, auf dem er gerade mal meinen Namen notiert hatte, sah ihn an, wieder den Block, wieder ihn...da musste er lachen und gab zu, dass er jetzt auch nicht mitgeschrieben hätte, aber als guten Rat würde er mir das mit auf den Weg geben. Das hab ich ja noch nie gehört! :ratlos:

    Jetzt bin ich Samstag zu einem nächsten Vorstellungsgespräch eingeladen, wo der Typ vermutlich auch wieder dabei sein wird.

    Was mach ich?

    Jetzt da mit Block und Stift aufzukreuzen ist mir irgendwie zuwider, kommt mir sehr streberhaft und anbiedermäßig vor, außerdem kann ich mir eh alles Wichtige merken. Zudem ist es schon mein viertes Gespräch bei der Firma innerhalb von 2 Wochen, also hab ich alles auch schon vier Mal gehört.

    Andererseits könnte es vielleicht auch negativ auffallen, wenn ich ohne komme?!

    Was würdet ihr tun? Und habt ihr generell schon mal davon gehört, dass der Bewerber beim Vorstellungsgespräch mitschreiben soll?

    Ich will auf keinen Fall was falsch machen, ich will diesen Job mehr als jeden anderen! :herz:
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    26 Juli 2007
    #2
    *lol* wasn das fürn scheiß?? was soll man denn mitschreiben?

    weißte was? schreib dir doch ein paar fragen auf so einen kleinen block, die du stellen kannst und dann kannste den block rausholen, ohne dass es zu streberhaft wirkt... und dir auch was notieren *immernochganzgroßesloooool*

    wenn du den job wirklich willst und ich geh mal davon aus, dass der typ dich nich verscheißert, dann schreib mit... scheißegal, ob das nu streberhaft is, oder nich... und wenn die dich fragen, was das sollte, dann sagst du eben, dass er das gesagt hat

    uuuund noch was: kannst du vll dein avatar ändern?? jedesmal wenn ich das sehe krieg ich soooo einen heißhunger auf schoki :flennen::grin:
     
  • Schildkaempfer
    Verbringt hier viel Zeit
    512
    101
    0
    nicht angegeben
    26 Juli 2007
    #3
    Da gibts doch eine Menge, was man mitschreiben kann:
    - Informationen zur Firma
    - Informationen zur Arbeitsfeld, Arbeitsumfeld
    - konkrete Erwartungen und Aufgabenstellungen
    - Namen von Vorgesetzten und Kollegen
    - Arbeitszeiten
    - Urlaubstage
    - und, und, und

    Ist das wirklich nötig? Egal, es macht einen interessierten und aufmerksamen Eindruck. Außerdem fallen dir auch noch Fragen ein, die vielleicht stellen kannst. Fragen stellen, das ist ganz wichtig.

    Ich drück dir die Daumen für die nächsten Gespräche.
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    26 Juli 2007
    #4
    andererseits, wenn sie das nun schon 4x gehört hat, stellt sich die frage, ob sie nich vll doch zu doof is, sich das zu merken :zwinker:
     
  • Chocolate
    Chocolate (33)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.580
    173
    2
    Verheiratet
    26 Juli 2007
    #5
    Kann ich mittlerweile schon alles auswendig, zumal ich auch noch eine Freundin habe, die auch dort arbeitet und die mir das alles ein 5. und 6. mal erzählt hat. :-D

    Off-Topic:
    :-D


    Das mit dem Block mit Fragen ist gar nicht schlecht, aber das Dumme ist, dass mir mittlerweile auch keine Fragen mehr einfallen... :ratlos:
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    26 Juli 2007
    #6
    Off-Topic:
    ich muss morgen in ein pralinenhaus gehen *sabber* - alles deine schuld :cry:
     
  • Chocolate
    Chocolate (33)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.580
    173
    2
    Verheiratet
    27 Juli 2007
    #7
    Off-Topic:
    :engel:

    Nachdem mein Freund mir in Belgien kurz vor Weihnachten 1 kg belgische Pralinen gekauft hat, bin ich degegen recht resistent. Kann ich als Schocktherapie nur empfehlen. Einmal 1 kg und du hast erstmal Ruhe. :zwinker: (Wir haben die natürlich nicht auf einmal gegessen.)

    Dafür ist alles, was aus Kinderschokolade ist, bei mir in Gefahr. :schuechte
     
  • Joppi
    Gast
    0
    27 Juli 2007
    #8
    Ich würde mitschreiben. Kommt doch doof wenn er dir einen gut gemeinten Tipp gibt und du missachtest ihn gleich.
     
  • SunShineDream
    Verbringt hier viel Zeit
    870
    103
    2
    nicht angegeben
    27 Juli 2007
    #9
    also ich kenne das auch so. bin aber nicht zu allen gesprächen mit stift und block gegangen, sondern nur zu denen wo ich vordefinierte fragen hatte. wobei cih mir die antworten auch so gemerkt hab und nach kurzer zeit das aufschreiben der antworten aufgegeben hab.

    zur dir:m wenn der doch so viel wert drauf legt, nimm zettel und stift mit. schreib 1 oder 2 sätze auf und gut is :zwinker:
     
  • User 76941
    Verbringt hier viel Zeit
    361
    113
    26
    Verheiratet
    27 Juli 2007
    #10
    Du könntest auch ein paar Fragen im Voraus notiert haben, auf die du gerne Antworten möchtest.
    Dann hast du einen Grund, einen Block dabei zu haben und kannst dir die Antworten aufschreiben.
    Außerdem werden Fragen am Ende des Gesprächs immer gern gesehn.
    Off-Topic:
    Ich weiß das aus Erfahrung, ich hab jeden Job bekommen, den ich wollte und das waren schon einige:smile:
     
  • graue Maus
    graue Maus (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    88
    91
    0
    vergeben und glücklich
    27 Juli 2007
    #11
    Ich war mal auf einem Bewerbungstraining, was ein Personalchef eines mittelgroßen Unternehmens geleitet hat. Der hat ein paar Negativbeispiele gebracht. Über einen Bewerber hat er sich z.B. lustig gemacht, weil er alles mitgeschrieben hat.

    Bleib bei Deiner Linie und verzichte auf das Mitschreiben.
     
  • metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.425
    168
    227
    vergeben und glücklich
    27 Juli 2007
    #12
    Ob mitschreiben oder nicht, hängt sowohl von der Firma wie auch vom angestrebten Job ab. Ist analytisches und strukturiertes Vorgehen gefragt und handelt es sich um eine anspruchsvolle Tätigkeit, dann gehört mitschreiben dazu (aber bitte nicht mit einem leeren Block ankommen). Geht es um kreative Bereiche oder wenn man einfach Verkäufer oder ähnliches wird, ist es relativ egal.

    Und wenn man mehrere Vorstellungsgespräche innerhalb kurzer Zeit hat, ist es ja schon denkbar, dass man am Schluss die Details verwechseln könnte.
     
  • Melia
    Melia (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    263
    101
    0
    vergeben und glücklich
    27 Juli 2007
    #13
    Wenn der Typ Dich jetzt so direkt drauf hingewiesen hat, würde ich in jedem Fall einen Block und Stift mitnehmen. Vorher Fragen notieren, finde ich gut, dann fällt es auch nicht so auf, wenn Du wenig mitschreibst. Ich habe zwar auch mal was notiert, aber das waren nur Namen oder Telefonnummern. Ich finde, es wirkt übereifrig alle mitzuschreiben, außerdem möchte ich doch ein Gespräch führen. Aber wie gesagt, in diesem Fall ist es dann wohl nötig.

    Off-Topic:
    Bei uns ist übrigens eine große Pralinensendung aus Belgien vorgestern eingetroffen :grin:
     
  • Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    3.014
    148
    94
    nicht angegeben
    27 Juli 2007
    #14
    Ich würde den block mitnehmen, hätte ich sowieso bei jedem gespräch gmacht, hast ja teilweise noch unterlagen von dir dabei udn zumindest ein Blatt auf dem man sich anfallende SAchen aufschreiben kann würde ich immer einpacken.
    Sonst könnte das, bei böswilligen Gegenübern, als Desinteresse von dir, an der Firma ausgelegt werden.
     
  • Powerbienchen
    Verbringt hier viel Zeit
    486
    101
    0
    nicht angegeben
    27 Juli 2007
    #15
    Ich schreibe auch immer mit :schuechte Bin ich jetzt ein Streber. So Eckpunkte (wie oben schon geschrieben) notiere ich mir, auch wenns manchmal nur zum Schein ist. Ich habe sogar meine Bewerbungsmappe in Kopie dabei :schuechte
    Wenn jemand ohne Stift und Papier kommt, würde ich auch annehmen, der Mensch ist nicht organisiert oder ist desinteressiert oder nimmt alles zu locker.
     
  • noemi_
    noemi_ (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    71
    91
    0
    vergeben und glücklich
    27 Juli 2007
    #16
    Ist ja interessant wie verschieden das gehandhabt wird. Ich wäre auch nie auf die Idee gekommen, bei nem Vorstellungsgespräch mitzuschreiben. Glaube, ich hätte auf die Frage geantwortet, dass ich mich lieber auf das Gespräch konzentriere und mir die Infos gut merken kann.
     
  • BadDragon
    BadDragon (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    653
    103
    3
    Single
    27 Juli 2007
    #17
    Da kannste dann nur böse mit auf die Nase fallen wenn er am Anfang irgendwas erzählt hat was du als "nichtig" abgetan hast er aber am Ende nochmal gegenfragt.
    Telefonnummern und oder Daten kann man sich eh nicht merken ohne sie aufzuschreiben.

    Ich wuerde (gerade nach dem Hinweis) auf jedenfall nen Block und nen Stift mitnehmen und griffbereit haben, ob er dann zum Einsatz kommt kann man ja sehen. Ein "Oh, kleinen Moment das schreib ich mir mal auf..." nimmt einem sicherlich keiner übel. Schlimmer wirds dann wenn man was aufschreiben MUSS aber selber nichts zu schreiben dabei hat und danach fragen muss.

    So nach dem Motto: "Haben Sie mal einen Zettel und einen Stift für mich ich würde mir das gern notieren" was man dann Gedanklich mit "und ich depp hab vergessen was zu schreiben mitzunehmen" weiter dichten kann.

    Ich denke auch mal nicht das er erwartet das man da alles Wort für Wort mitschreibt. Aber Stichpunkte kann man sich immer machen. Telefonnummern, Daten, Zahlen was weiss ich. Irgendwas gibts da immer.
     
  • Chocolate
    Chocolate (33)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.580
    173
    2
    Verheiratet
    27 Juli 2007
    #18
    Ja, gute Idee. Nur: mir fallen jetzt, wo es schon das 4. Gespräch bei der gleichen Firma für den gleichen Job ist, keine Fragen mehr ein, die noch unbeantwortet wären! :ratlos: :cry:
     
  • Henk2004
    Henk2004 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    876
    101
    0
    vergeben und glücklich
    28 Juli 2007
    #19
    Mal ne Frage am Rande: Was machst du denn da so oft?

    Ich hatte letzten Mittwoch nen Vorstellungsgespräch beim Leiter der Personalabteilung.

    Was ich mir mitgeschrieben habe war das Gehalt, die sonstigen Vergütungen, die Aufstiegsmöglichkeiten, Anstellungsdatum und der Name von dem Büroleiter der Außenstelle, wo ich dann anfangen soll.

    Das ganze Gespräch hat gut ne Stunde gedauert, wobei das Geile ja irgendwie war, dass er das Unternehmen angepriesen hat und ich die ganze Zeit eigentlich nur zugehört habe.

    Hab nen paar Fragen gestellt und das wars.

    Der ganze andere Scheiß steht doch in der Bewerbung.
     
  • Chocolate
    Chocolate (33)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.580
    173
    2
    Verheiratet
    28 Juli 2007
    #20
    Na die Stelle auf die ich mich beworben hatte, war in dem Unternehmen in einer Nachbarstadt, ich bin dahin, das erste Gespräch mit meinem dann eventuellen Vorgesetzten allein, das zweite auch noch mit dem Bereichsleiter. Dann haben die aber in meiner Stadt, anderer Dienstsitz, gleiches Unternehmen, gleicher Job, auch noch eine Stelle gehabt, da war ich dann letzten Samstag, das Dritte Gespräch. Dort fehlte aber eine wichtige Person kurzfristig, also muss ich morgen nochmal hin. :ratlos:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste