Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Keller
    Gast
    0
    28 März 2004
    #1

    Immer Nasenbluten

    hallo zusammen!

    habe folgendes problem:

    ich bekomme ziemlich oft (ganz plötzlich) starkes nasenbluten in letzter zeit!!
    Allerdings immer nur bei dem rechten nasenloch...

    ich sitze ganz normal inna schule, mache nix besonderes und auf einmal läuft da das blut raus :flennen: .
    Oder ich sitze gerade beim Mittagessen und das fängt an....
    Das regt mich voll auf...

    dann besorg ich mir was kaltes, leg mir das innen nacken, kopf nach vorne und voilà: es hört auf...

    beim nächten naseputzen (direkt nach dem bluten) hab ich dann ne ganz dicke ader mit im taschentuch (die, die anscheinend geplatz is)...

    meine frage: woran könnte das liegen?
    ich habe schonmal gehört, dass das bei leuten mit bluthochdruck schonmal vorkommt....aber soweit ich weiss, hab ich sowas nich....

    will morgen zum HNO-arzt gehen...
    was wird der wohl machen (können) ??



    ich danke euch schonmal für jede antwort!! :gluecklic
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Immer nachts
    2. Immer Gemobbt >.<
    3. Immer alleine???
    4. Immer krank :-(
    5. Immer traurig
  • m-mq
    Gast
    0
    28 März 2004
    #2
    Hast du das schon lange / immer? Oder wann fing das an?
    Hm, wuerd auch erstmal zum Arzt gehen. Weiss allerdingst nicht, was genau er da mit dir macht.
     
  • Keller
    Gast
    0
    28 März 2004
    #3
    also ich hab das schon seit einigen wochen.....aber ich hab mir da nix bei gedacht...
    erst seit heute wieder so schlimm war,mach ich mir ernsthafte gedanken...

    ich habe mal gehört, dass es leute gibt, bei denen ne ader irgendwie so dünn is, dass sie beim HNO irgendwie mitm laser "zugeschweisst" wird oda so...

    weiss da einer mehr?
     
  • 28 März 2004
    #4
    ich hab des vor ein paar jahren auch immer gehabt....wenn ich nervös war zum beispiel.....oder auch einfach ohne grund......ich hatte auch kein bluthochdruck oder sowas....!

    da bin ich zum arzt und sie sagte das es schon mal vorkommen könnte in der pubertät.....weiß zwar net was das damit zutun hat aber egal.....!

    ich glaub man kann auch nasenbluten bekommen wenn die schleimhäute zu trocken sind....mußte mal nasentropfen nehmen, oder sowas!
     
  • Keller
    Gast
    0
    28 März 2004
    #5
    nasentropfen habe ich schon probiert, aber das nützt nichts!
    ..meine schleimhäute sind NICHT trocken...

    und das man nachher beim naseputzen die kaputte ader im taschentuch hat, is nich normal? :zwinker:

    beim nächsten mal (wird wohl bald wieder so sein :cry: ) kann ich sie ja mal fotografieren...falls das jemanden interessiert und zur lösung des problemes beihilft :zwinker:
     
  • sonic4life
    sonic4life (31)
    Benutzer gesperrt
    71
    0
    0
    nicht angegeben
    28 März 2004
    #6
    boah ey genau dasselbe problem hatte ich letztes jahr auch
    hatte genau jeden zweiten tag immer nasenbluten , auch aus nur einem loch und das nicht zu knapp.
    das ging so zwei einhalb wochen und ich war auch schon kurz davor zum arzt zu gehen.
    dann gings aba gottseidank weg..
    ich weiss wie du dich fühlst
     
  • Keller
    Gast
    0
    28 März 2004
    #7
    und ich dachte schon, ich wär mit dem problem alleine :zwinker:

    irgendeinen grund muss das doch haben!!!
     
  • sonic4life
    sonic4life (31)
    Benutzer gesperrt
    71
    0
    0
    nicht angegeben
    28 März 2004
    #8
    hab ich mir auch gedacht.
    ich mach ja leichtathletik also leistungsportler..
    ich wiess dann noch als ich einmal bei uns alleine im stadion war um zu traineren da schnür ich mir meine laufschuhe und dann kahm das ganze nasenbluten wieder und so heftig war das ncoh nie..
    da war ich erstmal ziemlich down.

    wenn das problem bei dir so ganz plötzlich kahm dannwirds auch wieder plötzlich weggehen..
    trust me
     
  • schlumpfie20
    0
    28 März 2004
    #9
    Am besten gehst du zum HNO Arzt, der verödet die Äderchen und schwups ist dein Problem weg. Ich hatte das auch mal ne Zeit, woran das genau liegt kann ich dir nicht sagen, aber das hat geholfen.
    Aber es kann auch andere Ursachen haben, und wenn es so häufig vorkommt solltest du wirklich zum Arzt gehen.
     
  • Keller
    Gast
    0
    28 März 2004
    #10
    beschreib mal bitte genau, was beim veröden gemacht wird!!
     
  • Kleave
    Verbringt hier viel Zeit
    153
    101
    1
    nicht angegeben
    28 März 2004
    #11
    Hi hatte das auch wegen dem Heuschnupfen.
    Und bei jeder kleinigkeit habe ich nasenbluten bekommen.
    Dann bin ich zum HNO-Artz und der hat dann die Nasen schleimhäute verätzt.
    Der hat dann etwas Säure auf einen Wattebausch getann und das dann in die Nase gedrückt. Das ist jetzt schon ein paar Jahre her und ich hatte seit dem keine Nasen bluten mehr es hat also geholfen.
     
  • Keller
    Gast
    0
    28 März 2004
    #12
    na wenn das mit dem verätzen was bringt - gerne :bier:
    und wie siehts mit schmerzen aus?

    und wie is das mit dem veröden? wie läuft das genau ab?
     
  • Kleave
    Verbringt hier viel Zeit
    153
    101
    1
    nicht angegeben
    28 März 2004
    #13
    Das mit den schmerzen geht. Ich war in einer gemeinschaftpraxis von zwei ärtzten. Der erste hat mir das linke nasenloch gemacht und das ohne betäubung.
    Der schmerz ging war auszuhalten hat hallt nur was gebrannt und das auge hat sofort angefangen zu tränen das war eigentlich das schlimmste dadran. Das rechte hat dann eine Woche später der andere Artzt gemacht diesmal mit betäubung und das war um Welten angenehmer weil man nicht gespürt hat.
    Also alles in allem würde ich nach der Betäubung fragen wenn die das verätzten das ist auch nur so ein Zeug was auf einen Wattebausch getropft wird also keine Spritze oder so. Ich denke mal das das verödeln das gleiche ist wie das verätzen.
     
  • Keller
    Gast
    0
    28 März 2004
    #14
    wie sah denn die betäubung aus??

    wo haben die da genau reingestochen??

    *angst vor spritzen hab*
     
  • Kleave
    Verbringt hier viel Zeit
    153
    101
    1
    nicht angegeben
    28 März 2004
    #15
    Wenn du richtig gelesen hättest wüstest du das die keine:!: Spritze benutzt haben. Das War ein Zeug das auch auf einen Wattebausch getröpfelt wurde und dann damit die Nasenhöle eingerieben wurde. Und das wars. :bier:
     
  • Keller
    Gast
    0
    28 März 2004
    #16
    dann hab ich

    falsch verstanden :zwinker:
     
  • Kleave
    Verbringt hier viel Zeit
    153
    101
    1
    nicht angegeben
    28 März 2004
    #17
    :ratlos: Nein das mit der Betäubung hast du schon richtig verstanden :smile:
    Nur Die betäubung ist keine Spritze sondern das war auch so ein komisches Zeug das die auf so ein Wattebausch getant haben. Also erst mit dem Wattebausch betäubt und dann mit dem anderen Wattebausch Verätzt. :smile: Und alles ohne Spritze und alles ganz schmerzlos und human :bier:
     
  • Keller
    Gast
    0
    28 März 2004
    #18
    oh, dann danke ich dir für diese ausführliche aufklärung :bier:

    ....wenn ich jetzt noch wüsste, ob veröden und verätzen das gleiche is, dann kann ich ohne bedenken morgen zum arzt gehen :zwinker: (ok, geh ich so oda so)
     
  • starshine85
    Verbringt hier viel Zeit
    3.261
    121
    2
    nicht angegeben
    29 März 2004
    #19
    ist das nicht irgend ein mangel? also irgend ein vitamin, das dir fehlt?
     
  • Keller
    Gast
    0
    29 März 2004
    #20
    leute, ich habs überlebt :gluecklic

    erst hat mein HNO-arzt das mit so ner flüssigkeit betäubt, dann mit essigsäure weggeätzt...

    tat in den ersten 10 minuten zwar höllisch weh, aber ich habs überlebt :zwinker:
    in 2 wochen is dann nochma nachgucken!

    ich danke euch allen, für eure hilfe! :bier:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste