Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Immer noch gleiches Problem: zu harmonisch

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von JimmyPage, 19 Dezember 2004.

  1. JimmyPage
    Verbringt hier viel Zeit
    200
    101
    0
    nicht angegeben
    Tach...

    naja, also nachdem Beziehungs-Time-Out ??? und Freundin Beziehung aufpeppen?? *oder wie meint sie das?*
    und da es wieder normal schien, jetzt wieder das Thema:

    Ich sei viel zu harmonisch... ich bin einfach viel zu nett, und nie böse oder sowas... ich tue alles für meine Freundin, aber das ist ihr wohl zuviel??

    Ich weiß net was ich machen soll, ich bin nunmal einer von der netten Sorte, egal was ich mach... und wenn ich ma sauer bin, nimmt das halt keiner Ernst oder sowas.. weiß auch net.. bin ihr da halt zu langweilig...

    Jedenfalls passt ihr dat nich weil sie halt eher "böse" ist und nich so anhänglich wie ich, (eigentlich garnicht) nicht so gefühlswarm, eher im gegenteil richtig gefühlskalt...
    denn sie hat das thema eben zwar wieder aufgeworfen, aber als ich dann darauf eingehen wollte und mit ihr drüber reden, wollte sie plötzlich lieber schlafen.. und ich denk jetzt die ganze zeit drüber nach, hab angst sie deswegen zu verlieren, lag eben neben ihr im bett und hab geheult, vorallem weil sie so seelenruhig schlafen kann als wäre nix (sie schläft grad auch noch) (siehe gefühlskalt) und ihr das egal ist, dass mich das die nacht beschäftigt (hat sie gesagt bevor sie eingeschlafen is)

    eigentlich wollte ich meiner Freundin auch nen liebesbrief (Liebesbrief zu Weihnachten? ) zu weihnachten schenken, aber jetzt denke ich, dass das ja wieder zeigt wie anhänglich ich bin usw..

    ich weiß einfach net mehr was ich machen soll :frown: in der einen Minute ist alles bester Ordnung, und dann kommt wieder sowas von ihr *heul*
     
    #1
    JimmyPage, 19 Dezember 2004
  2. Suessemaus1104
    Verbringt hier viel Zeit
    158
    101
    0
    vergeben und glücklich
    man das hört sich ja gar nicht gut an. hab ich das richtig verstanden, dass du nicht mit ihr drüber reden kannst? also ich an deiner stelle würde es so machen: dreh doch mal den spieß um, und sei zu ihr genauso, wie sie zu dir ist. denn dann sieht sie mal, wie blöd das von ihr ist. wie lange seit ihr denn schon zusammen? denn wenn ich schon länger zusammen seit, dann müsste sie idch ja schon kennen, und auch wissen, was dir weh tut und so. ich kann dir leider auch nicht mehr sagen, als das du auch einfach mal so ne woche oder so genauso zu ihr bist.
    wünsch dir aber auf alle fälle noch viel glück!
     
    #2
    Suessemaus1104, 19 Dezember 2004
  3. JimmyPage
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    200
    101
    0
    nicht angegeben
    also heut morgen, nach dem auffwachen war für sie wieder alles in bester ordnung, als wäre garnix..
    sie ist da quasi über mich hergefallen sogar (und haben´s dann getrieben :zwinker: )
    hm, ich weiß einfach net... die ist irgendwie komisch :-/
    und ich liebe sie dennoch soo dolle :rolleyes2
    muss ich ma schauen, ob wir nochmal drüber reden können und das endlcih mal klargestellt bekommen
     
    #3
    JimmyPage, 19 Dezember 2004
  4. Suessemaus1104
    Verbringt hier viel Zeit
    158
    101
    0
    vergeben und glücklich
    sorry aber für mich hört sich das so nach nem spielball an. wenn sie dich braucht bist gut und wenn nicht dann is so komisch zu dir. kann mich ja auch täuschen. ich glaube aber immer noch, dass reden da das beste sein wird.
     
    #4
    Suessemaus1104, 20 Dezember 2004
  5. Dieter B
    Gast
    0
    "In einer Beziehung ist immer derjenige der stärkere, der weniger empfindet für den Anderen."
    Hat ein weiser Mann mal gesagt.

    Das scheinst du in diesem Fall nicht zu sein.
    Ob du damit leben kannst musst du selbst wissen.
     
    #5
    Dieter B, 21 Dezember 2004
  6. JimmyPage
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    200
    101
    0
    nicht angegeben
    also ich werde dieses Problem nicht los...
    ich bin viel zu anhänglich, und ich kann aber nix dagegen tun, wenn ich sie mal links leigen lasse, dann gehts mir total beschissen, weil ich sie eigentlich sehen will und wenn ich es nicht tue, dann gehts mir schelcht weil sie mich dann links liegen lässt...
    also mehr oder weniger halt...

    haben gestern mal darüber geredet, und sie meinte ich wäre wie ein Hund:
    - ich muss gefüttert werden
    - ich brauche meine streicheleinheiten
    - komme immer wieder an
    - bin total knuffelig und süß

    ich soll halt mahl mehr macho sein... also als ich macho war, da hatte ich jedes Wochenende ne andere... kalsse :frown:)..


    ... naja, ich weiß halt net wie ich meine Anhänglichkeit loswerden kann... gibts da irgendwelche Tipps? hab mir überlegt mich auf nen sport zu konzentrieren...?
     
    #6
    JimmyPage, 3 Januar 2005
  7. Rob19
    Rob19 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    852
    101
    0
    Single
    etwas macho schadet nicht. :zwinker:

    Ansonste solltest du dich einmal auf andere Dinge konzentrieren.
     
    #7
    Rob19, 3 Januar 2005
  8. JimmyPage
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    200
    101
    0
    nicht angegeben
    naja, aber andere sachen sind ohen meine freundin langweilig :frown:
    udn wieso hab ich dann ne freundin wenn ich eh imemr was alleine mache?
    ist doch voll blöd alles :frown:
     
    #8
    JimmyPage, 3 Januar 2005
  9. Lautreamont
    Verbringt hier viel Zeit
    121
    101
    0
    nicht angegeben
    Was hast du denn gemacht als du noch solo warst? Du musst doch Hobbies haben die du auch allein geniessen kannst, oder? Selbst wenn deine Anhänglichkeit kein Problem für sie wäre, brauchst du Dinge, die dein Leben auch ohne sie lebenswert machen. Was soll denn sein wenn sie mal für längere Zeit weg ist oder ihr euch trennt ? Du bist einfach zu unselbstständig und scheinbar zu unselbstbewußt...
    Ich hatte in meiner ersten langjährigen Bez. ein ähnliches Problem, allerdings war nicht ich zu anhänglich sondern sie (und ich kann sagen, dass kann manchmal sehr nervend sein, v.a. wenn man viele eigene Interessen hat), ich war ihr aber auch immer zu lieb und zu abhängig von ihr (d.h. ich hatte immer Angst sie zu verlieren), habe ihr alles verziehen und alles für sie gemacht usw. Das wirkt halt auf die Dauer sehr unattraktiv, auch wegen dem fehlenden Selbstbewußtsein welches da zu Tage tritt. Ich muss allerdings sagen, dass ich mich erst nach Ende der Beziehung richtig ändern konnte, auch wenn ich es schon vorher ständig versucht habe...

    Sport ist da eine sehr gute Idee, um dich ein wenig zu lösen...aber eigentlich auch alles andere, woran du alleine Spaß hast. Dann merkt sie vielleicht auch dass sie dich vermisst, wenn du mal nicht auf Pfiff zur Stelle bist. Jeder braucht Abstand, nicht nur manchmal, sondern regelmäßig...glaub mir, auch du.
    Hast du denn keinen Feundeskreis ?
     
    #9
    Lautreamont, 3 Januar 2005
  10. Biestig
    Biestig (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    234
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Könnte das richtige Thema für mich sein.

    In der Angangszeit mit meinem Freund war er eher der anhängliche. Ich sagte damals, er solle sich nicht in die ganze Sache reinsteigern. Es war einerseits schon schmeichelhaft, aber andererseits doch irgendwie doof. Naja, es kamen damals auch so sätze wie, ich liebe dich!

    Später war ich diejenige, die extrem anhänglich war. Ich war ne Woche mal bei ihm und anschließend musste ich arbeiten. Frage ihn dann, ob er mit zu mir aufs wochenende kommen würde, er meinte nur, dass ich ihm keine Zeit für sich selber lasse und er auch keine Zeit für seine Freunde mehr hat. Das war aber unfair von ihm, denn er machte bei seiner Zukünftigen Firma zu dieser Zeit ein Praktikum, von dem er einige Tage zuvor erfahren hatte. Also hätte er so und so keine Zeit für sich und seine Freunde gehabt. Aber zu diesem Zeitpunkt war ich dann halt schuld. Ich war am Boden zerstört.
    Ich dachte, er liebt mich nicht mehr, denn ich hab auch auf einiges verzichtet, um bei ihm zu sein. Wir lebten damals rund 90 km auseinander.

    Als wir dann darüber redeten und ich ihm sagte, dass es unfair gewesen sei, meinte er, dass er das schon einsieht, aber er trotzdem wenig Zeit für sich hätte. Naja, ich musste mich ändern. Ich habe ihn somit Tage lang nicht angerufen, keine SMS, gar nix!!
    War sicher nicht leicht, musste mich ablenken, hab allen bescheidgesagt, dass sie mich davon abhalten, mit ihm Kontakt aufzunehmen.

    Irgendwann meldete er sich. War überrascht, dass ich ihn nicht mit Anrufen und SMS zubombadiert habe. Ich sagte, dass ich mit meinen Freundinnen war unternommen hatte...
    War zwar nicht die Wahrheit, aber er merkte, dass er für die Zeit unwichtig war. Umso schöner war dann das Wiedersehen.

    Jetzt sehen wir uns ziemlich oft und ich lass ihm dann die Zeit, ich versuchs zumindest. Aber ich weiss, dass wenn ich ihn zu sehr für mich beanspruche, er irgendwann weg ist.

    Mein Tipp, wie hier schon vorher erwähnt, lass sie mal genauso im Regen stehen, wie sie das mit dir macht. Mach was selber, auch wenn du nur daheim bist und pennst. Sie soll spühren, wie sich das anfühlt!
     
    #10
    Biestig, 4 Januar 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Immer noch gleiches
Angiex3
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 September 2013
21 Antworten