Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Immer streit mit Mutti

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Sonnenuntergang, 6 März 2006.

  1. Sonnenuntergang
    Verbringt hier viel Zeit
    15
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo alle zusammen

    Ich weiß eigentlich gar nicht wie ich anfangen soll...Habt ihr auch ab und zu solche momente wo ihr euch von euren Eltern einfach nicht verstanden fühlt.?

    Zur Zeigt geht es mir so.. Ich weiß nciht mehr weiter. Ich streite mich mit meiner Mutter jetzt schon fast täglich trotz das ich das nicht möchte. Das sind dauernd meinungsverschiedenheiten, die dann zu einem hefitigen streit endet, sodas wir auch mal ne woche nicht miteinander reden. Es wird einfach immer schlimmer. Ich will mich eigentlich nicht mit ihr streiten, aber es passiert immer wieder. Ich muss dazu sagen ich bin zur Zeit auch nciht wirklich leicht. Ich habe auch ein paar probleme die dort sicherlich auch mit wirken. Ich habe auch schon versucht mit ihr zureden um ne lösung zu finden, das wir uns wieder besser verstehen, so wie früher; Mutter und Tochter, aber ich kann nciht mehr so wie früher mit ihr reden, es geht einfach nicht mehr. Egal was ich sage oder tuhe es ist immer falsch.
    Dann immer diese täglichen beleidigungen die mich dann immer ziemlich verletzte. Ich fühle mich einfach nur noch erschöpft und unverstanden in ihrer gegenwart. Klar, sie ist immer für mich da, das weiß ich, aber in dieser hinsicht gehen wir seit wochen immer weiter auseinander. Ich kann nicht mehr. Kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich mit meiner mutter wieder ein gutes verhältnis bekomme.?

    Danke für eure beiträge
     
    #1
    Sonnenuntergang, 6 März 2006
  2. Toni
    kurz vor Sperre
    376
    0
    0
    nicht angegeben
    Worüber streitet ihr euch denn so? Streitet ihr wegen schwerwiegenden Problemen, wie Drogen, Suff oder sonstigen Dingen, sind es ernste Dinge wie Schule oder Ausbildung?
    Du musst schon ein bisschen konkreter werden, sonst kann man dir nicht helfen.

    Was für Probleme hast du ?
     
    #2
    Toni, 6 März 2006
  3. Sonnenuntergang
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    15
    86
    0
    vergeben und glücklich
    ....

    Sie beschwert sich immer, ich würde ihr nichts mehr erzählen. Ich würde angeblich immer nur sachen heimlich machen und das hinter ihrem rücken... Nein, nehme keine Drogen oder so.. Wir streiten uns immer darüber wie ich denn mein geld ausgeben soll, das ich mal mehr zu hause machen sollte und nicht immer weggehen soll ( und ich gehe höchstens einmal in der woche weck und das an meinem freien Tag) Ich sollte mich mehr um meine Prüfungen kümmer, ich würde angeblich zu wenig machen.
    Dann täglich werde ich tituliert wie schlimm ich seit tagen wieder aussehe. Ich würde ja Tag für Tag immer dicker und sie meint sie lässt es nicht zu das ich so aussehe. In dieser hinsicht macht sie mir das leben ziemlich schwer. Wir giften uns nur noch an, wir können kaum noch normal miteinander reden.
     
    #3
    Sonnenuntergang, 6 März 2006
  4. Toni
    kurz vor Sperre
    376
    0
    0
    nicht angegeben
    Klingt für mich eigentlich ganz normal, ist zwar mit Sicherheit sehr nervig, doch ich denke das gehört zu einem Mutter-Tochter Verhältnis auch mal dazu. Wie alt bist du eigentlich?

    Deine Mutter will nur dein Bestes. Wie lang dauert diese Phase denn schon an?
     
    #4
    Toni, 6 März 2006
  5. Sonnenuntergang
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    15
    86
    0
    vergeben und glücklich
    in einem Monat 19 das geht schon seit fast zwei Monaten so... Es macht mich einfach seelisch kaputt.. ich will einfach nur etwas abstand von ihr, aber sie versteht das nicht.... klar hat man mal Meinungsverschiedenheiten, aber nicht, was einen seelisch kaputt macht... An manchen momenten wenn ich alleine bin, fange ich ohne grund an zu weinen. Ich fühle mich kaputt...Will jetzt einfach anfangen meine eigenes Leben zu leben.
     
    #5
    Sonnenuntergang, 6 März 2006
  6. Toni
    kurz vor Sperre
    376
    0
    0
    nicht angegeben
    Sag ihr das doch einfach mal, dass du dein eigenes Leben leben möchtest, mal sehen, wie sie darauf reagiert.

    Kannst du es dir leisten, von zuhause auszuziehen (muss ja nicht dazu kommen)? Was sagt dein Freund dazu?
     
    #6
    Toni, 6 März 2006
  7. Sonnenuntergang
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    15
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Sie läuft ja schon die Wände hoch, wenn ich nur das Wort ausziehen sage. Wenn ich ehrlich bin kann ich mir es zur Zeit nciht leisten auszuziehen, einfach zu wenig Geld. Und wenn ich sage ich möchte mein eigenes Leben führen kommt nur zurück, solange du ncoh zu Hause wohnst machst du das was Wir sagen...
    Aber wie ich weiß hat sie voll Panik, das ich auziehe, weil sie dann niemanden mehr zu Hause hat und sie dann den ganzen Tag alleine ist, weil mein Vater den ganzen Tag arbeitet. ich kann sie auch verstehen, aber ich werde langam aber sicher erwachsen und will mein eigenes Leben führen. Mein Freund hat mir auch schon das angebot gemacht wir können zusammen ziehen, aber dann würde ich auf seine kosten leben und das will ich auch nicht
     
    #7
    Sonnenuntergang, 6 März 2006
  8. Toni
    kurz vor Sperre
    376
    0
    0
    nicht angegeben
    Ich würde sagen, du kannst das Problem nur lösen, wenn du dich mal intensiv mit deiner Mutter unterhältst.
    Das muss ja nicht zuhause sein, lade deine Mutti doch mal auf einen Cafe ein und erzähle ihr deine Situation. Ich würde aber auch Verständnis für ihre Situation zeigen und auf ihre Gefühle, Sorgen und Ängste eingehen, denn ich bin mir ziemlich sicher, dass sie nicht der allein Schuldige ist, folglich solltest du sie nicht verteufeln, ich denke nach wie vor, dass eure Probleme eher normal sind.
     
    #8
    Toni, 6 März 2006
  9. Cora
    Cora (57)
    Verbringt hier viel Zeit
    985
    103
    2
    Verheiratet
    ich denke das es viel zu festgefahren ist um ein vernünftiges Mutter/Tochter Gespräch zu führen. Nach meiner Meinung kann hier nur ein Vermittler helfen....Vater, Tante, Oma?, freundin, Nachbarin, die ihr beide mögt und die eure Situation schon ein wenig kennt. Ansonsten hilft hier nur fachmännische Beratung, die es bei kirchlichen Einrichtungen gibt und auch bei der Stadt.

    Ich denke, das deine Mutter sich einfach viel zu sehr auf dich konzentriert, du bist ihr ganzer Lebensinhalt, und sie verwendet ihre ganzen Gedanken und ihre ganze Zeit darauf, wie sie dich "umsorgt" und damit halt auch gängelt. Das dir das nicht gefällt in deinem Alter ist völlig klar.
    Deine Mutter sollte sich dringend ein Hobby, oder vielleicht besser einen ehrenamtlichen Job suchen, der ihre Aufmerksamkeit in Anspruch nimmt.
    Dann hat sie weniger Zeit sich um dich zu "kümmern" und es wird dadurch zwangsläufig entspannter.
     
    #9
    Cora, 7 März 2006
  10. Witwe
    Witwe (35)
    Benutzer gesperrt
    1.979
    0
    3
    nicht angegeben
    Och das kenn ich alles....:grin: Anfangs dachten wir, es länge an der Pubertät oder ähnliches, aber es wurde ja praktisch von Jahr zu Jahr eigentlich nur schlimmer je älter ich wurde, das ging von harmlosem Geschirr und Hausgegenstände durch Wohnung und Fenster zu werfen, bis hin über Glastüren durchschlagen...
    Mittlerweile kann ich darüber fast nur noch lachen:grin:

    Wenn du was ändern willst gibt es nur ein Ziel: Schnellstmöglichst an Geld rankommen, damit du auf eigenen Beinen stehen kannst und nicht von ihr abgängig bist. Kümmer dich um deine Prüfungen und wenns geht noch gleich nach Arbeit. Mütter haben meist so ein Denken wie deine. Ist mir alles bestens bekannt, daher kann ich dich ziemlich gut verstehen.
    Geld verdienen und dann verschwinden, ohne große Worte, ist wirklich der Schlüssel, ich komme nämlich auch heute mit meiner Mutter noch nicht klar, weil ich einfach zuviel Freiraum brauche im Gegensatz zu ihr. Eigentlich haben wir uns kaum mehr was zu sagen, denn die Auseinandersetzungen werden immer nur noch lauter und heftiger je älter ich werde... und ich glaube bei dir wird das sonst genauso enden wie bei mir...
     
    #10
    Witwe, 7 März 2006
  11. schnittchen
    Verbringt hier viel Zeit
    620
    103
    3
    nicht angegeben
    oh ja, das kommt mir auch alles mehr als bekannt vor :engel:
    was für eine anstrengende zeit... aber meine mutter hat mich auch einfach nicht verstanden und einfach grundsätzlich alles anders gesehen als ich, zudem richtig viel mir vermiest, etc.pp...
    im nachhinein sehe ich das völlig anders - ist klar :zwinker: sie hat es gut gemeint mit vielen (sicher stimme ich ihr nicht 1oo% zu!!!) punkten und auch recht gehabt.
    ich habe es nicht verstanden und war auch ein richtiges biest zu ihr - früher fühlte ich mich natürlich im recht und hätte mir jemand gesagt dass wir uns in der mitte treffen sollten, hätte ich alles andere eher gemacht.
    und was heißt hier zwei monate... bei mir ging das mindestens zwei (oder waren es doch eher drei?!) jahre...

    dann bin ich ausgezogen...
    (edit - wir sind NICHT im streit auseinander gegangen!! es war vorher schon wesentlich besser - anders wäre es auch nicht gegangen, man sollte nicht im streit auseiander gehen, das wäre absolut die falsche basis!!)

    meine mutter und ich haben das beste verhältnis überhaupt, telefonieren tun wir eigentlich mindestens einmal am tag.
    und wenn ich überlege wie ich früher gewesen bin, wird mir schlecht - sicher, sie hatte auch fehler, aber ich war wohl diejenige, die sicher mehr schaden angerichtet hat.
    für sie ist das ganze thema durch, ist schliesslich lange her - ich find´s jetzt noch schrecklich und wünschte es wäre anders gewesen.
    aber wahrscheinlich würde ich ähnlich handeln würde man mich zurück versetzen, es war die "normale" auflehnungphase.

    sicher streiten wir uns auch jetzt noch - das wird sich nie ändern. es ist mit der mutter einfach so einfach :zwinker: :geknickt: aber das gehört sicherlich auch dazu - wenn sonst alles stimmt.

    rat an dich ist - setzt euch zusammen mit einer dritten person und redet miteinander. sag ihr dass du dich häufig sehr verletzt fühlst. und rede nicht "du hast..." sondern "mir tut weh..." und "ich empfinde..." - sicher wird sich nicht schlagartig was ändern und sicher wird es immer zu eskalationen kommen - aber es wird sich bessern.
    und ich sag dir - eine mama hast du nur einmal und ist etwas ganz besonderes :herz:
     
    #11
    schnittchen, 7 März 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Immer streit Mutti
Hawker
Kummerkasten Forum
15 Dezember 2013
7 Antworten
diezeit
Kummerkasten Forum
25 April 2005
1 Antworten