Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Immer, wenn ich an Dich denke

Dieses Thema im Forum "Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches" wurde erstellt von Der Poet, 10 August 2007.

  1. Der Poet
    Der Poet (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    77
    91
    0
    Single
    Die Welt, die sich um dich herum auftut, weiß nicht von Dir. Die Welt, wie Du sie kennst, ist eben solche, wie Du sie Dir vorstellst und erträumst. Die Welt wie Du sie fühlst, gab ihr Geschenk an Dich weiter; die endlose, Grenzen überschreitende Fähigkeit eine neue zu schaffen. Eine, die Deinem tiefsten Inneren entspringt; eine, die Dich auffängt und Dir immer wieder sagt, „Du bist besonders“.


    Das, was ich nun schreiben werde, wird dem, was ich fühle und denke nicht im Geringsten gerecht. Letztendlich bin ich auch nur ein Mensch, der versucht, ein Stück von Dir festzuhalten. Kein Schatz ist kostbarer als nur eine Minute mit Dir. Eine Minute länger bei Dir zu bleiben bedeutet, für immer reicher zu sein, als ich es mir je vorstellen könnte. Immer wieder schaue ich Dir hinterher, wenn sich unsere Wege trennen; wünschte mir, ich ginge an Deiner Seite, Deine Hand haltend. Wie schön sind die Momente an den Bahnhöfen, wenn wir auf den Zug warten. Dich zu umarmen, und gleichzeitig zu wissen, dass Du mich gleich fest an Dich drückst, ist und bleibt wahrscheinlich das Schönste, was ich von Dir erfahren kann. Kein Kuss, kein Streicheln, keine Hoffnung auf ebensolche Zärtlichkeit steht mir zu. Das zu erkennen macht mir Angst. Angst, mein Gefühl für Dich könnte verloren gehen. Ich wehre mich gegen dieses Wort - „verloren“. Verloren ist gar nichts. Selbst wenn mein Gefühle sich irgendwann einmal in eine andere Richtung entwickeln sollten, so wärest Du dennoch für immer ein wichtiger Bestandteil meines Lebens.

    Um ehrlich zu sein, was ich Dir gegenüber auch immer uneingeschränkt sein werde, weiß ich meistens nicht, was ich denken, glauben, fühlen und für wahr halten kann. Um es nicht falsch zu verstehen, möchte ich es Dir erklären:

    Ich sehe Dich in Deiner Dir vertrauten Umgebung. Sehe Dich lachen, Dich ernst schauen, Dich träumen, Dich mich fragend musternd, in jeglicher Hinsicht inspirierend. Mir fällt Dein Gesicht kurz vor einem Deiner wunderschönen Lachen auf; einzelne Haare, die sich bei dem geringsten Luftzug biegen oder gemeinsam tanzen; einzelne Strähnen, die Deinen Nacken küssen; Augen, die der Schlüssel zu mir sind. Mir fallen Farbtöne in Deinem Gesicht auf, immer dann, wenn die Sonne sich von Wolken zudecken lässt, um Dich in Deiner vollkommensten Schönheit zu zeigen. Vermutlich wirst Du Dich fragen, was ich damit meine?

    Ich bin kein Mann der klischeehaften Äußerungen; ich bin anders. Das, was ich an Dir schön finde, ist, dass Du mich an Geheimnisse glauben lässt, an deren Existenz ich immer gezweifelt habe. Wut, Verzweiflung und Angst, aber auch Liebe, Zuneigung, und die Fähigkeit Träume wahrhaftig zu träumen, sind die leibhaftigen Geheimnisse in mir, die mein Leben - mit einem eingehauchten Traum von Dir – reicher, schöner, und vor allem ehrlicher machen. Ich werde nie ergründen, warum Du in mir so viel Gegensätzliches auslöst. Ich weiß aber, dass selbst aus meiner einstigen Verzweiflung etwas sehr schönes entwachsen ist. So zeigst Du mir, dass Du in Deinem gesamten Wesen ein Stück Himmel bist. Wenn ich meine Augen zu mache, dann wage ich an Göttliches zu glauben, dass durch Dich Lebendigkeit schreibt. Wie immer ist es dieser mir unbekannte Maler, der mich durch seine Gallerie führt. Überall, von seidigem, anschmiegendem Saum umschlossen, staune ich über die Unendlichkeit, an seiner Seite gehend, mich in seine Farben einweihend. Bücher, und nochmals Bücher reihen sich aneinander, von ihm geschriebene Tausende Seiten feinstes und edelstes Papier; lebendig gewordene Zeilen, die zu lesen es einer Ewigkeit bedarf. Farben sind Gefühl gewordene Mysterien, die ich nicht deuten, sondern nur wie ein einfacher Mensch als Geschenk empfangen kann.

    Schönheit ist für mich nicht mehr nur Ausdruck einer menschlichen Wahrnehmung. Sie ist tiefgreifender als alles andere. Sie zeigt mir in Deiner Gegenwart, durch Dich die Wunder dieser Welt. Könnte ich nur beschreiben, was ich sehe; kein menschliches Wort, keine Sprache dieser Welt reicht annähernd an den vollkommenen Ausdruck der Schönheit heran.

    In tiefer Demut verneige ich mich vor dem, was mich inspiriert und in diesem Kreise schreiben lässt. So sehr ich versuche, Dir ein mir mögliches Geschenk zu machen, indem ich schreibe, so sehr erkenne ich, wie klein und unbedeutend ich im Gegensatz des großen Künstlers bin.



    Und hört man manchmal genau hin,

    so hört man eine Feder über Papier gleiten.
     
    #1
    Der Poet, 10 August 2007
  2. thelady25
    thelady25 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    95
    91
    0
    Single
    Hmm- die Liebe oder das Verliebt sein, hat schon manchen inspiriert :smile: Finde es immer wieder schön solche gefühlvollen Zeilen zu lesen :herz:
     
    #2
    thelady25, 10 August 2007
  3. User 77157
    User 77157 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.512
    123
    6
    vergeben und glücklich
    und wenn sie dann noch so schön geschrieben sind,wie von dir:zwinker: .
     
    #3
    User 77157, 10 August 2007
  4. Der Poet
    Der Poet (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    77
    91
    0
    Single
    Vielen lieben Dank!

    Der Poet
     
    #4
    Der Poet, 12 August 2007
  5. Der Poet
    Der Poet (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    77
    91
    0
    Single
    Wollte mal gucken, ob es weitere Meinung gibt?!:zwinker:

    Der Poet
     
    #5
    Der Poet, 17 August 2007
  6. User 77157
    User 77157 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.512
    123
    6
    vergeben und glücklich
    sagte ich bereits,dass ich begeistert bin?:tongue:
     
    #6
    User 77157, 18 August 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Immer Dich denke
lotta_w29
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
29 Mai 2014
8 Antworten
anna*-*
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
13 Januar 2013
2 Antworten
IchRoque
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
21 August 2012
37 Antworten