Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Immer wieder mal krank - fühle mich nutzlos und frustriert

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von ~Lady~, 19 Dezember 2007.

  1. ~Lady~
    ~Lady~ (30)
    Meistens hier zu finden
    2.061
    148
    163
    Verheiratet
    Ich will mir das einfach noch mal von der Seele tippen.
    Ich hab es satt! Ich werde immer wieder krank, schon seit ich denken kann.
    An sich hab ich nichts ernstes, aber wenn ich mir mal wieder was einfange, dann gleich so, dass ich erstmal im Bett bleiben muss.
    Irgendwie hab ich einfach Pech in Sachen Gesundheit. Und dabei will ich mich auch gar nicht beschweren, weil es so wahnsinnig viele schlimme Krankheiten gibt, von denen ich zum Glück verschont blieb.

    Ich hab aber einfach Angst. Angst um meine Zukunft. Ich mache derzeit eine schulische Ausbildung, wiederhole schon das erste Jahr, weil letztes Jahr gesundheitlich einiges schief lief, da ich Migränikerin bin. Ich bin eine gute Schülerin. Das kann ich wirklich behaupten. Auch meine Lehrer sagen, ich soll mir nicht so einen Kopf machen, ich sei auch noch gut, wenn ich gefehlt hab.

    Aber den Kopf mach ich mir eben.
    Ich nenn mal ein Beispiel, wie das so zum Teil abläuft:
    Nach einer Zahn-OP gab es vor ein paar Monaten Probleme, weil ich davon komischer Weise ziemlich geschwächt war und die Wunde einfach nicht heilte.
    Gut, dachte ich mir, das wird schon wieder. Aber dieses Kreislaufproblem behielt ich bis jetzt bei. Beim Hausarzt stellte sich dann heraus, dass es wohl an meiner Migränemedikation liegt, die ich täglich nehme und die den Blutdruck senkt.
    Wir halbierten die Dosis. Und was passiert nun? Ich habe wieder Probleme mit der Migräne. :kopfschue
    Es wurde versucht, mit einem anderen Medikament gegen den niedrigen Blutdruck zu wirken, aber das hat nicht angeschlagen.

    Ich will nicht, dass das ewig so weitergeht. Ich bin kein Mensch der jammert oder sich hängen lässt. Aber ich möchte wirklich meine Ausbildung zu Ende bringen können und dann mal einen guten Job finden. Vor allem weiß ich ja, dass ich es normalerweise schaffen kann. Normalerweise.
    Ich hab auch schon von Mitteln gehört, die allgemein das Immunsystem stärken aber mein Arzt sagte, die muss man selbst bezahlen und das kann ich mir auf Dauer nicht leisten.

    So fühle ich mich einfach frustriert und zu nichts zu gebrauchen, weil ich mein Potenzial einfach nicht nutzen kann.

    Es nervt, wenn Freunde mit einem was machen wollen und man kann aber nicht so, wie man will, weil man sich nicht gut fühlt.

    Ich frage mich einfach, wann das mal aufhört.
    Da dieses Immer-wieder-krank-Problem ja schon länger besteht, wurde ich auch schon gründlich im Krankenhaus durchgecheckt aber :kopfschue - Kein Befund.

    Ich versteh es einfach nicht mehr...
    Danke, falls jemand sich diesen Text angetan hat. ^^
     
    #1
    ~Lady~, 19 Dezember 2007
  2. Chimaira25w
    Verbringt hier viel Zeit
    911
    101
    2
    nicht angegeben
    Ich kann bei solchen Problemen nicht wirklich mitreden, aber ein kleinen Tipp hätte ich...Wie wäre es denn mal mit alternativer Medizin? Akupunktur oder homöopathischen Mitteln? Habe schon des öfteren gehört, dass wenn die Schulmedizin nicht weiterkommt man mit alternativen Dingen weiterkommt. Vielleicht wäre das ja ein Ansatz für dich.
     
    #2
    Chimaira25w, 19 Dezember 2007
  3. Nanako
    Verbringt hier viel Zeit
    30
    91
    0
    Single
    Hallo ~Lady~,

    ich verstehe deine Verzweiflung gut.

    Immer wenn man denkt jetzt geht es bergauf, oder zumindest mal ein Behandlungsansatz gefunden wurde kommt der nächste Rückschlag.

    Was deine Migräne anbelangt: Hast du schon mal einen Lebensmittelunverträglichkeitstest gemacht?
    Hört sich jetzt komisch an, aber angeblich können Migräneanfälle durch bestimmte Lebensmittel ausgelöst werden.
    Leider muss man diesen Test aus eigener Tasche zahlen. Vielleicht hilft es ja.

    Dann mal gute Besserung
     
    #3
    Nanako, 19 Dezember 2007
  4. Schmusekater
    Verbringt hier viel Zeit
    14
    86
    0
    Verheiratet
    Hi,

    ich würde das mal mit einer eigenblut therapie oder einer Therapie mit hochdosiertem Vitamin C probieren. Beide dient der Stärkung des Immunsystems. Diese Therapien sind nur eine Art Kur. Sprich man muss sie nicht über längere Zeitmachen. Habe damals diese Vitamin C Therapie gemacht. Die hat mir geholfen. Kostet glaube ich aber um die 60 €.
     
    #4
    Schmusekater, 19 Dezember 2007
  5. ~Lady~
    ~Lady~ (30)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    2.061
    148
    163
    Verheiratet
    Chimaira25w: Homöopathisches nehme ich z.B. für Magenbeschwerden, das geht auch ganz gut. Allerdings kann ich mir nicht recht vorstellen, dass die pflanzlichen Sachen noch so gut helfen, wenn man so oft irgendwas hat...:ratlos:
    Akupunktur hatte ich schonmal gegen meine Migräne, das half auch nur bedingt, weil das für mich eher unangenehm war und ich mich nicht entspannen konnte.
    Probieren tu ich natürlich alles, was irgendwie gehen könnte...

    Nanako: Ja genau, immer wird man wieder ein paar Schritte zurück geschubst... :kopfschue
    Also, wissen tu ich das auch, das Lebensmittel verantwortlich sein können. Zum Teil konnte ich das auch eingrenzen. Aber bei so einem Test muss man doch zumindest eine Ahnung haben, was ein Auslöser sein könnte, oder?
    Sonst wird man da ja auf zig Lebensmittel getestet... :ratlos:
    Informieren werd ich mich jedenfalls mal. Man greift ja nach jedem Strohhalm. :zwinker:

    Schmusekater: Oh, das klingt exotisch. ^^ Also, ist mir beides neu, da werd ich mich auch noch drüber schlau machen.

    Ich danke euch dreien schonmal! :smile: Ein paar Anregungen sind ja auf jeden Fall dabei. Außerdem tut so ein wenig Zuspruch auch ganz gut. *seufz*
     
    #5
    ~Lady~, 19 Dezember 2007
  6. Schmusekater
    Verbringt hier viel Zeit
    14
    86
    0
    Verheiratet
  7. Nanako
    Verbringt hier viel Zeit
    30
    91
    0
    Single
    Hallo Lady,

    der Lebensmittelunverträglichkeitstest ist ein Bluttest, heißt es wird im Blut geschaut auf welche Lebenmittel/Inhaltsstoffe dein Immunsystem schon mal außergewöhnlich reagiert hat. (also keine Angst, ist kein Hauttest)
    Auf Grund dessen wird dann eine Nahrungsmittelempfehlung erstellt.
    Ne Kollegin von mir hat es gemacht und meinte sie hätte die Migräne jetzt mehr im Griff. Natürlich kann ich nicht sagen ob das auch längerfristig der Fall sein wird.
    Aber wie du schon geschrieben hast hält man sich gerade wenn man immer wieder nach hinten geschupst wird, an jeden noch so kleinen Strohhalm fest.

    Ich wünsche dir viel Kraft damit du selbst wieder mehr ins Gleichgewicht kommst und sich dadurch vielleicht deine Beschwerden auch ein weinig bessern.
     
    #7
    Nanako, 19 Dezember 2007
  8. blondi445
    blondi445 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    469
    113
    62
    Verliebt
    hallo du

    mhh also ich kenne das von mir auch,bin sehr schnell krank fühle mich schwach und so...

    naja hast du mal über ne Kur nachgedacht? Gerade das Nordseeklima ist sehr gut für das Immunsystem, ich war früher auch 2 mal in Kur und mir hat es vie gebracht, wenn du willst kann ich dir auch infos dazu geben!

    lg
     
    #8
    blondi445, 21 Dezember 2007
  9. ~Lady~
    ~Lady~ (30)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    2.061
    148
    163
    Verheiratet
    blondi445: Eine Kur wäre bestimmt schön, aber das bedeutet auch wieder Fehlzeiten. :frown:

    Auch nochmal danke an euch alle!

    Ich komme gerade vom Arzt und hab ihm jetzt das ganze Problem geschildert.
    Ich weiß nicht,ob es das ist,was du meintest, Schmusekater, aber ich bekomme jetzt tatsächlich eine Aufbau-Kur, also Infusionen über etwa drei Wochen, die alle möglichen Mineralstoffe usw. enthalten.
    Da ich eine schulische Ausbildung mache, muss ich das noch nicht mal bezahlen.:smile:
    Ich hoffe sehr, dass es mir hilft.
     
    #9
    ~Lady~, 7 Februar 2008
  10. tierchen
    tierchen (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.814
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Hey,
    ich kann dein Problem verstehen, wirklich gute Tipps habe ich leider nicht, aber ich würde auch zu einer Kur raten, vielleicht kannst du die ja in den Ferien machen (falls ihr welche habt), so vermeidest du Fehltage.
    Ansonsten kann ich nur raten, erstens das Immunsystem bewusst stärken, z.B. Wechselduschen, sich nicht "verwöhnen", sprich nicht auf 25° im Winter einheizen, frische Luft ist auch sehr wichtig.

    Was auch ganz gut hilft, ist Sport. Auch wenn es sich vlölt blöd anhört, aber seit ich regelmäßig Sport treibe, fühl ich mich nicht nur allgemein fitter, sondern hab auch viel selten irgendwelche Wehwehchen und auch seltener Migräneanfälle! (bin da vorbelastet - auch wenns nicht bewiesen ist, dass Migräne vererbbar ist, hab ich die in gleicher Form wie meine Mama)
     
    #10
    tierchen, 8 Februar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Immer mal krank
JulietX
Kummerkasten Forum
20 Januar 2013
14 Antworten
Apfelbäckchen
Kummerkasten Forum
17 Oktober 2005
6 Antworten