Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Implanon, was danach?

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von rosa22, 13 September 2007.

  1. rosa22
    rosa22 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    3
    86
    0
    vergeben und glücklich
    hallo ihr lieben,

    ich hab ja neulich schon mal gefragt was ihr machen würdet ob kind vor oder im oder nach dem referendariat.

    mein freund und ich haben uns jetzt entschieden, dass wir noch warten und so ab dez 09 mit dem basteln anfangen wollen. (wenns bisschen eher passiert wärs dann auch nicht mehr "schlimm")

    so jetzt meine frage:

    ich hab im moment noch das implanon im arm, das muss aber im juni `08 raus. eigentlich hab ich gedacht, dass ich meinem körper danach eine "hormonpause" gönne, weil ich ja auch immer der Meinung war, dass es sicher seine zeit dauert bis man dann schwanger wird. Dass das bei der Pille nicht der fall sein muss hab ich hier im forum schon gelesen :smile:
    aber hat von euch jemand erfahrungen wie lange es nach dem implanon dauert bis man schwanger werden kann?
    laut meinem arzt sei dies ja sofort möglich. so durcheinander wie mein körper aber im moment ist (zwischenblutungen...) zweifel ich daran.

    Zeitlich würde es sich ja "nur" um ca 1,5 jahre handeln die wir mit kondomen überbrücken müssten. was würdet ihr tun? euch nochmal für ein jahr die pille verschreiben lassen?

    lg rosa
     
    #1
    rosa22, 13 September 2007
  2. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Ich auf jeden Fall, ja.
    Naja vielleicht für ein halbes Jahr. Danach Kondome und mich schonmal in NFP üben...zur Eisprungbestimmung beim Basteln :zwinker:
     
    #2
    Numina, 13 September 2007
  3. Jou
    Jou (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.039
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Bei jedem Mensch ist es anders..
    Kann sein das man gleich nach dem absetzen schwanger wird... aber es kann auch länger dauern (Monate- "Jahre")
    Ich persönlich würde die Pille nehmen.
     
    #3
    Jou, 13 September 2007
  4. amy2208
    Verbringt hier viel Zeit
    201
    101
    0
    nicht angegeben
    Kann mich dem nur anschließen!:grin:
     
    #4
    amy2208, 13 September 2007
  5. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Pille, ja.

    Nur weil du Zwischenblutungen hast, muss das nicht heißen, dass nicht sofort ein Eisprung stattfindet.

    @Marzina: Eisprungbestimmung wenn man gerade erst anfängt zu üben?
    Klar würde ich schon ein paar Monate vorher anfangen mit Kondomen, damit sich der Zyklus einpendelt, aber ich würde mir am Anfang nicht den Stress machen auf den ES zu warten. Einfach loslegen und Spaß haben ohne sich unter Druck zu setzen :smile:
     
    #5
    User 69081, 13 September 2007
  6. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Im Implanon ist doch dasselbe Gestagen wie in der Cerazette, oder? Wenn Du grundsätzlich das Implanon gut vertragen hast, auch wenn Du derzeit Zwischenblutungen hast, könntest Du ja über die Cerazette als Pille nachdenken. Hormonpause? Wozu? Wenn Du Dich grundsätzlich mit hormoneller Verhütung unwohl fühlst, kann ich es verstehen, aber sonst?

    Würd ich wohl nicht machen, wenn es noch anderthalb Jahre bis zum Bastelbeginn dauert. Wenns nur um zwei Monate ginge oder drei, dann okay, dann würd ich wohl nicht mit der Pille anfangen. Aber so würde ich nach Implanon-Entfernung direkt mit der Cerazette anfangen (oder einer anderen Pille).

    Ob Du nach drei Jahren Implanon oder drei Jahre Implanon und 1,5 Jahre Cerazette die hormonelle Verhütung beendest, muss keinen Unterschied machen, was das Einpendeln des Zyklus angeht. Es kann superfix wieder ein Eisprung passieren, es kann auch schnell regelmäßig werden, es kann aber auch dauern.

    Wenn Ihr beide Kondome allerdings völlig okay findet und auch keine Sicherheitsbedenken oder sonstige Vorbehalte gegen ausschließliche Verhütung mit Lümmeltüte habt - dann halt mit Kondom, wenn Du keine Hormone mehr willst. Dann wär er mal dran :zwinker:.
     
    #6
    User 20976, 13 September 2007
  7. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Mich würde das einfach total interessieren unabhängig vom Üben...und da ich von solchen Phasen abgesehen wohl vor und nach dem Üben keinen natürlichen Zyklus haben werde möcht ich das unbedingt versuchen :grin:
    Die meisten werden ja doch innerhalb von 4, 5 Zyklen schwanger, da ist die Zeit kurz...
     
    #7
    Numina, 13 September 2007
  8. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    :jaa: ganz genau....

    Und 1,5 jahre sind ja doch noch ganz schön lang... würd da auch an deiner Stelle auf die Cerazette umsteigen.
     
    #8
    User 48246, 13 September 2007
  9. Cake
    Cake (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    369
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hab gerade mal auf der Webseite von Persona vorbeigeschaut. Zwei Zyklen nach dem Absetzen der Pille abwarten und man kan Persona einsetzen. An den roten Tagen könnt ihr dann ja noch mit Kondom verhüten.
    Ist halt relativ teuer, aber auch nicht so viel mehr als die Pille. Starterpacket gibt´s ab etwa 80 Euro, dann brauchst man jeden Monat Teststäbchen für knapp 15 Euro.
    Damit hättest du auch den Vorteil, deinen Zyklus schon gut zu kennen, wenn ihr wirklich durchstarten wollt.
     
    #9
    Cake, 14 September 2007
  10. rainy
    rainy (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.090
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Wenn du keine Hormone in der Zwischenzeit nehmen möchtest, kann ich dir NFP nur empfehlen...:smile:
     
    #10
    rainy, 14 September 2007
  11. NikeGirl
    Verbringt hier viel Zeit
    842
    103
    22
    vergeben und glücklich
    Ich würde an deiner Stelle wahrscheinlich ausschließlich auf Kondome zurückgreifen - wenn du und dein Freund damit keine Probleme habt, warum nicht??? Die sind, richtig angewendet, total sicher und wenn doch mal was schief geht gibts ja immer noch im Notfall die Pille danach. Eine Freundin von mir hat selbst das Implanon genommen, hatte dann so ab der Hälfte der Zeit doch vermehrt mit Nebenwirkungen zu kämpfen, wie Zwischenblutungen, Kopfschmerzen, Wassereinlagerungen, etc. und sie wollte danach einfach mal eine zeitlang total Hormonlos leben - und fährt seitdem mit dem Kondom ganz gut.
     
    #11
    NikeGirl, 14 September 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Implanon danach
RobinSparkles
Aufklärung & Verhütung Forum
8 Dezember 2016 um 20:30
4 Antworten
Blaubeerin
Aufklärung & Verhütung Forum
14 Mai 2016
3 Antworten
Blue_eye1980
Aufklärung & Verhütung Forum
20 November 2015
2 Antworten