Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • BriglderBusch
    Verbringt hier viel Zeit
    162
    101
    0
    vergeben und glücklich
    20 Juli 2008
    #1

    In den eigenen Cousin verliebt

    Im Internet habe ich gelesen, dass eine Beziehung zwischen Cousin und Cousine im allgemeinen nicht zur Inzest gehört. Ist es für euch moralisch in ordnung mit einem Famimlien mitglied zusammen zu sein?

    Letztes Wochenende war ich bei meiner Cousine. Sie hatt eihren Abiball gefeiert und da bein Cousin und ich, die LEute dort nicht kannten, sind wir shcon früher wieder losgegangen.
    Den ganzen abend hatten wir uns shcon unterhalten und ich finde immer, dass da was zwischen uns ist, es kribbelt immer so und die luft kinstet. Aber das war schon früher so, als wir noch kleiner waren. da habenw ir uns immer schon gekitzelt und gefüsselt usw.

    dann fragte er mich, ob ich mich noch zu ihm setzen würde, wenn er seine letzte zigarette rauchen wpürde. naja und da wusste ich shcon, dass es nicht nur beim reden und sternenhimmelgucken beliben würde.

    wir haben uns richtig leidentscjsftlich geküsst und das erstaulich daran war, das das nicht von mir ausging, ich habe immer versucht, dem auszuweichen, weil ich dachte, ich rede mir das nur ein und vll denkt er nicht so wie ich, und deswegen bin ich ja jetzt so verwirrt. er hat abba noch rechtzeitig gesagt, dass wir wohl besser aufhören sollten, da ich ja shcliesslich seine cousine sei und das vll besser so ist.

    ich hab gar keine ahnung, ob das jetz nur so aus der situation raus war und weil wir n bissl wein getrunken natte, oder weil er auf mich steht, und da vielleicht sogar wirklich gefühle im spiel sind.....

    auf meine emails und sms meldet er sich nicht und ich weiss nicht, wie ich das werten soll?!

    ward ihr schon einmal in so einer situation und wie kommt man da wieder raus, ohne das coucine-cousin-verhältnis zu stören?!

    HILFE, der verwirrte Brigl
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    20 Juli 2008
    #2
    Ich denke, dass es moralisch vertretbar ist. Insofern man das Ganze denn überhaupt moralisch betrachten kann. Es ist einfach äußerst ungewöhnlich und "nicht der Norm" entsprechend. Den meisten wird schon bei der Vorstellung schlecht, aber da es gesetzlich nicht verwerflich ist, finde ich es schlicht und einfach okay.

    Vielleicht ist deinem Cousin bewusst geworden, was er getan hat. Höchst wahrscheinlich macht er sich die selben Gedanken wie du auch. Er wird damit aufgewachsen sein, dass soetwas "verboten" ist, dass sich soetwas nicht gehört. Vielleicht weiß er nicht, wie er dir jemals wieder gegenübertreten soll, wie er dir in die Augen blicken soll. Vielleicht macht er sich Gedanken, wie Andere (Eltern, Verwandschaft) darauf reagieren würden.

    An deiner Stelle hätte ich bloß eine E-Mail oder SMS geschickt, aber mir scheint du hast ihn bereits "bombadiert" und kannst dies nicht mehr ändern. Er wird schlichtweg Zeit zum nachdenken brauchen. Vielleicht würde er das Alles aber auch einfach gerne verdrängen, ungeschehen machen. Wenn er sich nicht meldet wirst du spätestens bei der nächsten Familienangelegenheit (Treffen) wissen, woran du bist. Vielleicht ignoriert er dich, vielleicht lächelt er bloß beschämt, vielleicht spricht er mit dir. Jetzt heißt es abwarten.
     
  • Black X Angel
    Verbringt hier viel Zeit
    412
    103
    1
    in einer Beziehung
    20 Juli 2008
    #3
    Also ich finde, wenn man sich liebt, dann spielt es keine große Rolle ob es nun ein Familienmitglied, ein Verwandter oder sonst was ist. Ich versteh nicht, wieso man bei sowas immer ein rießen Drama daraus gemacht wird. In anderen Ländern ist sowas Alltag nur bei uns wird wieder so ein Kindergarten daraus gemacht. Ich versteh es ehrlich gesagt nicht.
     
  • Aus der Garage
    Verbringt hier viel Zeit
    108
    101
    0
    vergeben und glücklich
    20 Juli 2008
    #4
    Cousin-Cousine finde ich ebenfalls noch vertretbar. Das ist okay.
     
  • Alpia
    Alpia (48)
    Verbringt hier viel Zeit
    133
    113
    26
    nicht angegeben
    20 Juli 2008
    #5
    In meinem allerengsten Umfeld haben C+C vor einigen Jahren geheiratet,
    sind mittlerweile Eltern von 3 gesunden Kindern
    und NIEMAND hat sich je darüber beschwert oder irgendwelche Andeutungen gemacht,
    das die Beziehung nicht "Salonfähig" wäre.

    Also ich finde es überhaupt nicht "anstößig" und schon gleich gar nicht illegal.

    Mach dir keine Gedanken darüber,wenn ihr euch ineinander verliebt habt,dann ist das bestimmt nichts schlechtes.
     
  • Beelion
    Beelion (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    864
    103
    1
    Single
    20 Juli 2008
    #6
    find ich auch ok.

    naja schon bisschen strange aber ich krieg da in keiner weise irgendwelche "inszest-gedanken" :smile:
     
  • KellyK
    KellyK (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    151
    101
    0
    vergeben und glücklich
    20 Juli 2008
    #7
    Also ich war eigentlich seit ich weiss in meinen Cousin verliebt. Er ist 2 Jahrre älter und wir sind quasi zusammen aufgewachsen. Wir verstehen uns bis heute super, und ich fühle immer noch als ob er der perfekte Partner für mich wäre, weil wir uns so gut ergänzen und einfach genau auf der selben Wellenlänge lieben. Wir haben aber niemlas über das was uns verbindet gesprochen und sind uns eigentlich auch nie näher gekommen obwohl wir öfters beieinander übernachtet haben, aber eben nur freundschaftlich. Ich glaube auch dass er es nie so weit kommen lassen würde. Er hatte auch schon viele längere Beziehungen. Allein 4 Jahre war er mit einer meiner besten Freundinnen zusammen. Ich habe es ihnen gegönnt, war jedoch am Anfang richtig niedergeschlagen und eifersüchtig, wovon beide aber nichts mitbekommen haben.
    Ich finde eine Beziehung zwischen C. und C. auf jeden fall in Ordnung. Vielleicht hast du ja mehr Glück als ich und kannst ja einen richtige Beziehung aufbauen. Wünsch dir viel Glück :zwinker:
     
  • BriglderBusch
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    162
    101
    0
    vergeben und glücklich
    21 Juli 2008
    #8
    ich will halt einfach nicht das aufs spiel setzen, was ns bisher verbindet. ich habe schon immer verecuht, dem aus dem weg zu gehen und hätte nie gedacht, dass es mal so weit kommen kann.

    was eben halt auch seltsam ist, dass wir beide eine beziehung haben, und ich keine, wirklich absolut gar kein schelchtes gewissen habe. ich denke sogar immer sehr gerne an unseren gemeinsamen abend zurück und kann mir sogar vorstellen, beim nächsten mal einfach noch weiter zu gehen. und das spricht ja eigentlich gegen meine feste beziehung zu meinem freund, der davon natürlich nichts weiss.

    kellyk, genausi geht es mir auch, ich war ausch schon immer einfersüchtig, wenn mein cousin ne "andere" hatte. und ich habe das selbe gefühl: er ist so wie ich mir zur zeit den perfekten partner vorstelle....

    ich weiss eben auch nicht, wie ich den morgen danach bewerten soll: er hat mich angeguckt und wir haben beide so gelächelt, als hätten wir ein geheimnis für uns zu behalten. er hat mich abba ganz normal wie immer mit einer festen umarmung verabschiedet....

    ist das alles schwierig......
     
  • User 79432
    Verbringt hier viel Zeit
    163
    103
    1
    nicht angegeben
    21 Juli 2008
    #9
    In einer Gesellschaft in der wir leben würde man sagen "schwierig". Ich will mal meine Meinung mal zu posten da ich das sogar selber erlebt habe.

    In anderen Ländern ist das normal, ich find das eigentlich auch ganz ok, es ist nichts schlimmes, C u. C. Die meisten jedoch haben immer eine Vorstellung von fremden Personen, auch ok und normal.

    Bei mir wars so dass vor ca 2 Jahren meine mehr oder weniger Großcousine in mich verliebte, hätte ich nie gedacht weil diese Person die mir das gestand noch einige Zeit zuvor mich überhaupt nicht leiden konnte, dann ist halt wie beschrieben genau das gegenteil passiert. Leider musste ich das erst mal aus ihr raus"äää", rauskitzeln :grin: Aber letztendlich gestand sie mir das. Sie sah oder sieht eigentlich nicht schlecht aus, nur so nebenbei.

    Allerdings haben mich anfangs auch die Fragen gequält die du hast, nur der einzige Unterschied dass ich eben nichts von ihr wollte sondern sie was von mir. Dennoch kamen diese Fragen, voralle, wenns jemand aus der Familie mitkriegen würde, oder Freunde, wie gesagt: unsere Gesellschaft halt. Ich habe mit ihr nix angefangen, bis heute, und die Familie bekam das natürlich auch mit.

    Auch wenn ich für sie nix empfunden habe, gabs da schon paar Sachen die anziehend waren, also wie gesagt, ist normal.

    Wenn du für ihn was empfindest, dann scheu dich nicht, ihr seid nur C u. C, nicht näher verwandt. Für sowas braucht man sich nicht zu schämen, viel mehr sollten sich die Leute schämen die sowas nicht akzeptieren. Ich meine wenn Schwule, Lesben und Bi als normal angesehen werden was ja ok ist, warum dann nicht das, mmh ? Ich finde jeder sollte so lieben wie er/sie will.
     
  • betty boo
    betty boo (31)
    Meistens hier zu finden
    1.574
    148
    96
    vergeben und glücklich
    21 Juli 2008
    #10
    bevor ihr beide eure beziehung zueinander ausbaut, soltet ihr erstmal mit euren partnern schluss machen :ratlos:
    anscheinend interessieren die euch überhaupt nicht, weil sie gerade mal im nebensatz erwähnt wurden und du deinem freund gegenüber überhaupt kein schlechtes gewissen hast...
     
  • User 48403
    User 48403 (48)
    SenfdazuGeber
    9.437
    248
    657
    nicht angegeben
    21 Juli 2008
    #11
    Ich sehe das auch so.

    Ansonsten C/C-Beziehungen finde ich an sich ok. Die Sache ist halt die, wie man damit umgehen kann, wenn die Leute reden. Unsere Gesellschaft ist bei weitem nicht so tolerant wie sie eingentlich schöngeredet wird.

    Aber was soll man denn von den Leuten sagen, die auf nem Kuhdorf wohnen und nicht rauskommen? Da gibts Beziehungen unter Verwandten zuhauf. Jedenfalls hat mein Kumpel, der in so nem Kaff wohnt, davon berichtet.....
     
  • Aigle
    Aigle (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    22
    86
    0
    vergeben und glücklich
    21 Juli 2008
    #12
    So eine Beziehung zu einem Familienmitglied halte ich für problematisch.
    Dabei geht es mir nicht darum, dass die Beziehung für unmoralisch halte, sondern ich denke dabei weiter. Gesetzt den Fall, dass ihr beide heiraten und Kinder kriegen solltet, halte ich es für verantwortungslos, eure Kinder bewusst mit dem Risiko zu bekommen, mit einer Behinderung geboren zu werden.
    Das Risiko einer Behinderung des Kindes ist bei einer Verwandtschaft der Eltern um ein vielfaches höher als bei nicht-Verwandten. Bei einem solchen Hintergrund ist es meiner Meinung nach fahrlässig, Kinder zu bekommen.
    Klar kann das Kind auch gesund sein, allerdings ist das Risiko da.
     
  • Lillychen
    Lillychen (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    11
    86
    0
    vergeben und glücklich
    21 Juli 2008
    #13
    Also ich kann mich den anderen nur anschließen ich denke bevor du dir Gedanken machst ob es moralisch vertretbar ist das du mit ihm zusammen kommst solltest du bzw ihr erstmal euch Gedanken machen was mit euren bestehenden Beziehungen ist ? :ratlos:
    Im Allgemeinen finde ich es vertretbar das ihr zusammen kommen würdet obwohl ich denke das es bestimmt in einigen Familien nicht wirklich akzeptiert wird :kopfschue
     
  • Lillychen
    Lillychen (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    11
    86
    0
    vergeben und glücklich
    23 Juli 2008
    #14
    Und gibt es was neues ? Hast du mit ihm mal drüber gesprochen?
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste