Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

in der Anfangsphase kein Verliebtheits/Verknalltheitsgefühl

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von TheJokerr, 3 August 2017.

  1. TheJokerr
    TheJokerr (24)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    10
    28
    3
    nicht angegeben
    Moin liebes Forum,

    ich bräuchte tatsächlich mal euren Rat. Ich (24J) habe vor knapp 2 Monaten auf einem Festival ein tolles Mädel (22J) kennengelernt. Ich habe sie auch dort ein wenig angeflirtet, aber da sie da noch vergeben war hat sich nichts weiteres draus entwickelt.

    Nach dem Festival sind wir per Whatsapp weiterhin in Kontakt geblieben und wollten wir uns dann auch mal treffen. 2 Wochen später bin ich dann zu ihr gefahren (ca. 1,5h mit der Bahn) und es hat sich herausgestellt, dass sie ihre vorherige Beziehung beendet hat. Wir waren spazieren und haben hinterher rumgeknuscht und es war insgesamt echt toll und schön.
    Da sie studiert und ich Vollzeit arbeite können wir uns bis auf Ausnahmen nur am Wochenende sehen.
    An den Wochenenden darauf bin ich dann auch zu ihr gefahren und es ging ein bisschen mehr (fummeln und später auch Sex) und es war auch immer sehr schön und sehr toll.

    Wir haben uns seitdem auch eigentlich jedes Wochenende gesehen, vor 3 Wochen fragte sie dann was das zwischen uns ist bzw. ob das auch ich mir was Festes vorstellen könnte. Damit hat sie mich ein wenig überrumpelt.
    Ich war dann ehrlich und habe ihr gesagt, ja ich finde sie toll und sie bedeutet mir was aber ich habe jetzt nicht so die mega Schmetterlinge im Bauch. Sie fand das schon etwas schade aber wir haben uns dann dazu entschieden es miteinander zu probieren.

    Die letzten 2 Wochenenden konnten wir uns nicht sehen (sie war im Urlaub) und es ist geplant, dass ich morgen wieder mit dem Zug zu ihr fahre.
    Mittlerweile habe ich aber fast täglich komische Gedanken in meinem Kopf rumschwieren ... dass wir uns zwar super verstehen, ich sie zwar nett und toll finde und wir guten Sex haben, aber dieses Verliebt/knalltheitsgefühl ist irgendwie nicht da. Ich bin mir auch nicht wirklich sicher ob ich sie richtig vermisse.
    Sowas ist doch nicht normal und dann es ja eigentlich auch nicht die Richtige sein wenn ich jetzt schon Zweifel habe?? Hoffe auf euren Rat.

    Als Ergänzungsinfo: Meine anderen Geschichten/Beziehungen gingen alle nach spätestens 2 Monaten in die Brüche weil es nicht wirklich gepasst hat (Ausnahme Jugendliebe 6 Monate), ein paar Mal wurde ich auch sehr enttäuscht und ich bin mittlerweile sehr vorsichtig wem ich wirklich mein Vertrauen schenke


    Vielen Dank & lieben Gruß
    Joker
     
    #1
    TheJokerr, 3 August 2017
  2. wild_rose
    Sorgt für Gesprächsstoff
    971
    43
    152
    in einer Beziehung
    Für mich klingt es jetzt ehrlich gesagt so, als würdet ihr als Freunde und im Bett funktionieren, als Paar aber nicht.
    Das ist schade, aber wenn dir die Gefühle fehlen solltest du da ehrlich zu ihr sein.
     
    #2
    wild_rose, 3 August 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  3. User 133315
    Verbringt hier viel Zeit
    882
    118
    422
    vergeben und glücklich
    Du scheinst wohl einfach noch die richtige gefunden zu haben, so hört es sich zumindest für mich an...
    Und das solltest du ihr auch ehrlich sagen.
     
    #3
    User 133315, 3 August 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  4. User 93011
    User 93011 (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    17
    88
    1
    vergeben und glücklich
    Es kann natürlich sein, dass es nicht "die Richtige" für Dich ist. Meinem Freund ging es allerdings anfangs sehr ähnlich. Er wurde von seiner Ex-Freundin betrogen und hatte seitdem nur kurze Geschichten. Bei mir meinte er anfangs auch, er hätte keine Schmetterlinge im Bauch. Er war generell sehr vorsichtig mit dem Zulassen von Nähe geworden.
    Wir haben es dann trotzdem probiert - nach nun fast drei Jahren ist er total glücklich, die Verliebtheit und später auch die Liebe sind dann ganz natürlich gekommen. Manchmal braucht es auch einfach etwas Zeit.
    Du musst wissen, ob Du es probieren möchtest, trotz der Gefahr, dass es dann letztlich doch nicht mehr als eine Affaire oder ähnliches für Dich wird.
     
    #4
    User 93011, 3 August 2017
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  5. w.lulu
    w.lulu (25)
    Ist noch neu hier
    31
    8
    14
    vergeben und glücklich
    Ich finde auch nicht, dass die mangelnden Gefühle im Moment einen Hinderungsgrund darstellen, die Sache auszutesten.

    Mir geht es so, dass ich nur sehr selten auf Menschen treffe, die mit mir soweit kompatibel sind, dass ich mir eine Beziehung zu ihnen vorstellen könnte... Wenn dann noch Gegeninteresse und eine gute sexuelle Basis vorhanden sind, finde ich es auf jeden Fall Wert, die Sache zu probieren... Und das du bisher immer nur kurze Beziehungen hattest, spricht ja dafür, dass du da möglicherweise ähnlich tickst.

    Manche Menschen verlieben sich eben nicht auf Anhieb. Manchmal muss man sich erst finden, aneinander gewöhnen, vertraut werden. Es gibt eben nicht immer (oder überhaupt? :whistle:) Liebe auf den ersten Blick.

    Und es wäre doch wirklich schade, wenn dir aufgrund allgemeiner Konventionen, die besagen, dass man in der Anfangsphase am "verliebtesten" zu sein hat, eine schöne und solide Beziehung entgeht.

    Aber bitte: Sei ehrlich zu dem Mädel! Sag ihr was Sache ist... Dann kann sie entscheiden, ob sie damit klar kommt, dir einfach etwas mehr Zeit einzuräumen. Alles andere fände ich sehr unfair!
     
    #5
    w.lulu, 3 August 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  6. User 38494
    Sehr bekannt hier
    4.002
    168
    462
    Verheiratet
    als ich mit 32 das erste mal meine (heutige) frau getroffen habe, ging es mir ausschließlich um sex und das habe ich gleich von anfang an offen so gesagt.
    LIEBE? um gottes willen, nein!
    ich fand sie sympathisch, lustig, man hat sich verstanden und der sex war auch ganz gut .... aber beziehung? lächerlich!
    schon allein die entfernung von 400 km war ja ein sicheres indiz dafür, das man .. äh ... ja, gut, man hatte jedes wochenende dann sex.

    ich hatte keinerlei gefühle für sie ... da war ich mir bombensicher und mir gings einzig nur um das eine ... und das war es aber auch und es war ganz nett, das man sich gut verstanden hat und auch mal ausserhalb vom bett was machen konnte.

    liebe?
    das ganze ging 3-4 monate.
    dann kam ein wochenende bei dem ich bei ihr war und es war eigentlich alles wie immer ... nur der abschied fiel mir auf einmal so komisch schwer.
    gefühlsduselei!
    ab ins auto und nach hause!
    joa ... da hab ich nach einer stunde fahrt angefangen zu flennen wie blöd.
    hä?
    liebe?
    ähm ... muss wohl!

    es gibt liebe auf den ersten blick.
    es gibt liebe nach dem ersten fick.
    es gibt liebe die sich entwickelt und etwas zeit braucht.

    setz dich und sie nicht unter druck ... manchmal brauchen die liebessignale fürs eigene hirn etwas länger. :zwinker:
    solange ihr beide ehrlich miteinander umgeht und miteinander redet, darf man sich auch etwas zeit lassen die frage
    ehrlich zu beantworten.
     
    #6
    User 38494, 3 August 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Lieb Lieb x 2
  7. VersatileGuy
    Sorgt für Gesprächsstoff
    165
    43
    12
    Single
    Bei mir ist es irgendwie ähnlich, denke ich. Meine Freundin kenne ich mittlerweile seit 8 Jahren, seit ca. 4 waren wir wirklich gut miteinander befreundet. Die letzten zwei davon würde ich als wirklich gute Freundschaft, und das letzte halbe Jahr als wirklich sehr enge Freundschaft deklarieren. Aus dieser Enge bzw. Nähe hat sich dann auch mehr körperliche Nähe als üblich entwickelt. Bevor wir zusammenkamen, war ich so Nachdenklich wie noch nie zuvor, teilweise zwischen richtiger Euphorie und dann wieder Ernüchterung, ob es denn gut gehen wird.

    Das ist aber nachdem wir zusammenkamen immer weniger geworden. Die Rosa Brille hatte ich allerdings nie so wirklich auf, das ist bei mir vielleicht auch etwas Charakterlich bediengt. Ich merke Liebe immer dann erst richtig, wenn ich jemanden verliere, oder Angst habe, dass das passieren könnte.

    Trotzdem geniesse und schätze ich die gemeinsame Zeit wirklich sehr, und mir ist diese sehr wichtig. Wenn diese dann aber fehlt, sehne ich mich erst richtig danach. So nehme ich verliebt sein persönlich wahr, als eine Art (Vor-)Freude und etwas Angst.

    Allerdings denke ich, dass wenn du erst groß nachdenken musst, ob du Gefühle für sie hast, es kein vielverprechender Ausgangspunkt ist.
     
    #7
    VersatileGuy, 4 August 2017
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  8. TheJokerr
    TheJokerr (24)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    10
    28
    3
    nicht angegeben
    Danke für euer zahlreiches Feedback, mein Zug fährt in ner knappen Stunde und dann schauen wir mal weiter. Ich werde auf jeden Fall ehrlich zu ihr sein und sagen wie ich zur Zeit fühle bzw. halt nicht fühle. Melde mich auf jeden Fall wieder.
     
    #8
    TheJokerr, 4 August 2017
  9. buttercreme
    Verbringt hier viel Zeit
    60
    93
    3
    vergeben und glücklich
    Ich habe viele schrottige Beziehungen gehabt und noch viel mehr schrottige Weiber gedatet, von daher war ich jahrelang alleinstehend und wenig motiviert das zu ändern.

    Ich traf dann die Dame schlechthin, die ich auch noch länger kannte, und die Sache nahm ihren Lauf. Zu Beginn war ich auch sehr rational unterwegs und wollte definitiv "sicher" sein, dass die Basis für eine ernste Beziehung meinerseits gegeben ist. Selbst als sie gleich zu Beginn im Urlaub war, ich sie zunächst nicht vermisste, machte ich mir ernsthaft Gedanken. Dann kam sie wieder und bereits die Tage zuvor wollte ich nicht mehr ohne sie sein. Mit der Zeit wurde die Bindung immer enger, da sie auch eine sehr liebevolle Person ist, meine Zweifel waren verflogen. Ich bin froh dass es so gelaufen ist, denn diese Schmetterlingsgeschichten waren immer riesiger Mist und nicht selten bin ich der "Schwächere" in der Beziehung gewesen, der immer auf irgendwas gewartet hat. Ich brauch die Gefühlsduselei nicht mehr, denn das was ich jetzt habe ist deutlich wertvoller und zukunftsträchtiger.
     
    #9
    buttercreme, 4 August 2017
  10. Herrgottsbscheißerle
    Ist noch neu hier
    28
    3
    3
    Es ist kompliziert
    Ihr hattet eine Kennenlernphase über zwei Monate. In der Zeit kann man durchaus feststellen, dass das Gegenüber als Mensch und Partner zu einem passt, dass man miteinander lachen kann, sexuell auf einer Wellenlinie ist, sich allgemein gut versteht, sich beim anderen geborgen fühlt und dass man es auch ohne Kribbeln im Bauch miteinander versuchen kann.

    Grundsätzlich halte ich Schmetterlinge im Bauch auch nicht für unbedingt notwendig, auch wenn es definitiv schöner ist, anfangs welche zu haben! Aber im Laufe der späteren Beziehung kommt es nun einmal doch auf die anderen Punkte an, darauf, dass es wirklich passt als darauf, ob man völlig kopflos verknallt in jemanden ist - möglicherweise in jemanden, mit dem man eigentlich überhaupt nicht kompatibel ist.

    Neulich habe ich sogar einen Artikel irgendwo gelesen, in dem ebendas behauptet wurde. Wichtig für das Bestehen einer Beziehung ist am Ende nicht das Kribbeln, sondern die Kompatibilität.

    Aber bei dir habe ich das Gefühl, dass es auch so irgendetwas gibt, das dich massiv stört - kann das sein? Falls es nicht nur die Unsicherheit aufgrund mangelnder Verliebtheit ist sondern du auch ansonsten unsicher mit ihr bist, solltest du es vielleicht wirklich lieber lassen. Sollte aber tatsächlich bloß das fehlende Kribbeln dahinterstecken, würde ich der Sache an deiner Stelle auf jeden Fall eine Chance geben! Immerhin hast du dich durch das Einlassen auf eine Beziehung ja schon einmal zu ihr bekannt.
     
    #10
    Herrgottsbscheißerle, 5 August 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  11. User 97853
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.457
    348
    2.206
    Single
    Mhm, meine persönliche Erfahrung sagt mir, dass oft keine Liebesgefühle kommen, wenn man sich schon einige Zeit dated, miteinander Sex hatte und gemeinsam so einiges unternommen hat. Ich bin Freund der Drei-Monats-Regel: Wenn man bis dahin immer noch nicht verliebt ist, passiert das auch nicht mehr.
     
    #11
    User 97853, 5 August 2017
  12. User 135804
    Beiträge füllen Bücher
    4.744
    288
    2.798
    Verliebt
    ich verstehe ehrlich gesagt gar nicht,warum man überhaupt eine beziehung eingeht,wenn man nicht ernsthaft verliebt ist?!eine tolle gemeinsame zeit kann man auch ohne das label "beziehung" miteinander haben.
     
    #12
    User 135804, 5 August 2017
  13. TheJokerr
    TheJokerr (24)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    10
    28
    3
    nicht angegeben
    Danke für das ganze Feedback und sorry für meine späte Antwort. Wir haben uns zusammengesetzt und uns offen und ehrlich unterhalten und uns dann dazu entschieden es weiterhin miteinander zu versuchen.
    Seitdem haben wir uns auch mehrmals wieder getroffen und es war auch immer echt toll.
    Im Moment habe ich auch keine doofe Gedanken mehr und genieße einfach die Zeit zusammen.
     
    #13
    TheJokerr, 18 August 2017
  14. User 97853
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.457
    348
    2.206
    Single
    Bist du verliebt?
     
    #14
    User 97853, 18 August 2017
  15. Tahini
    Tahini (45)
    Meistens hier zu finden
    1.452
    138
    766
    in einer Beziehung
    Ich persoenlich bin ja ein ganz grosser Skeptiker hinsichtlich der Notwendigkeit des Verliebtseins von der ersten Minute an. Beziehungen, die so begannen, hielten bei mir nie; und umgekehrt entwickelte ich oft erst mit der Zeit richtige Wertschaetzung fuer den Partner (und nur so kann man das ohnehin).

    Insofern: Entspann Dich. Wir leben nicht in einem Hollywoodfilm, und es gibt keinen Zwang, 24/7 zu 100% verknallt zu sein. Im Gegenteil, mit so einer Vorgabe macht man sich nur kirre.
     
    #15
    Tahini, 18 August 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Lieb Lieb x 1
  16. Blue_eye1980
    Sehr bekannt hier
    3.721
    188
    1.423
    nicht angegeben
    Manchmal kommt das Verliebt sein auch erst später.

    Da trifft man jemanden, und trifft sich wieder... findet sich toll und gut, aber es ist noch nicht so das 100%.

    Ich würde es auch mal weiter beobachten, ohne Hintergedanken, und schauen wohin die Reise geht.

    Alles GUTE :zwinker:
     
    #16
    Blue_eye1980, 18 August 2017

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Anfangsphase kein Verliebtheits
Emilyy
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 September 2017 um 21:24
12 Antworten
Catherine_
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 September 2017 um 18:36
9 Antworten
ItalianFlower
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 November 2009
13 Antworten