Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

In der Firma des Freundes arbeiten... (Geld)

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von LaRomantica, 15 Dezember 2009.

  1. LaRomantica
    Verbringt hier viel Zeit
    82
    91
    0
    Single
    Guten Abend!

    Ich muss mal etwas los werden und wollte einfach mal eure Meinung dazu hören.

    Seit knapp einem Jahr wohne ich 4-5 Tage die Woche bei meinem Freund und seit einem halben Jahr arbeite ich in der Firma meines Freundes.
    Klappt eigentlich alles auch wunderbar, bloß gibt es einen Streitpunkt: Geld.

    Ich bin "Halbtags" bzw. auf 400 € im Monat angestellt. Diese Zeit verbringe ich auch regulär im Büro. Allerdings kommt es immer wieder zu "außernatürlichen" Arbeiten. Da es ein kleiner Betrieb ist, kommt es oft zu Problemen wenn ein Mitarbeiter krank wird/im Urlaub ist. Dann springe ich ein. Außerdem gibt es noch oft Kleinigkeiten nach der eigentlichen Arbeitszeit zu erledigen. (Geschäftsbriefe schreiben, Buchhaltung, Bürokram einkaufen, Bestellungen machen, Mails beantworten,...) Also eigentlich nur "kleinere" Dinge, die aber auch Zeit beanspruchen. Nebenbei führe ich auch noch den Haushalt.
    Diese zusätzlichen Arbeiten werden nicht extra bezahlt, sondern sieht mein Freund als selbstverständlich an.

    Ich allerdings finde 400 € für die Stundenanzahl die ich leiste etwas wenig. Ich habe Abitur und eine Ausbildung und meine Freundinnen verdienen zwischen 1400 - 1800 € im Monat.
    Mein Freund rechtfertig mein weniges Geld damit, dass er ganz alleine die Miete und alle Nebenkosten bezahlt.
    Ich bin hin-und hergerissen. Einerseits hat er Recht, andererseits finde ich 400 € für die vielen Arbeitsstunden schon recht wenig. Vor allem, weil es auch kein Urlaubs- und Weihnachtgeld gibt.
    Er meint allerdings er ist "im Recht".
    Wie seht ihr das?

    Auflistung wer was bezahlt:

    ER
    - Miete (2500 €/Monat, allerdings ist Wohnung und Büro in einem!)
    - Betriebskosten
    - Internet, Fernseher
    - 90 % des Lebensmitteleinkaufs

    ICH
    - Auto + Benzin
    - meine Handyrechnung
    - 10 % der Lebensmittel

    Und wenn wir essen gehen oder ins Kino, etc. zahlen wird getrennt. Also jeder für sich.

    Ich komme mit den 400 € eigentlich mehr oder weniger aus. Schaffe es auch ab und zu mal 50 € im Monat aufs Sparbuch zu legen. Allerdings würde ich gerne mehr sparen, denn für größere Anschaffungen (oder einen Urlaub) müsste ich so Jahre sparen...
     
    #1
    LaRomantica, 15 Dezember 2009
  2. glashaus
    Gast
    0
    Ist es eine Option, dich VZ anstellen zu lassen und dann auch die Kosten entsprechend zu teilen?
     
    #2
    glashaus, 15 Dezember 2009
  3. LaRomantica
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    82
    91
    0
    Single
    Von meiner Seite aus ja, aber das ist budgetmäßig nicht wirklich drin. Wäre ich VZ angestellt, müsste die Firma (also mein Freund) auch das doppelte mehr an Versicherung, Steuern, etc. für mich zahlen und das würde sich nicht ausgehen.
    Außerdem würde ich dann auch wohl die Hälfte der Miete zahlen müssen, was immerhin 1250 € wäre, dann würden noch die Nebenkosten dazu kommen.
     
    #3
    LaRomantica, 15 Dezember 2009
  4. Bärchen72
    Bärchen72 (44)
    Verbringt hier viel Zeit
    246
    113
    36
    Verheiratet
    Wenn Du mehr dort arbeitest, solltest Du auch mehr verdienen.
    Denn für 400,-€ bekommst Du keine Renten- und andere Versicherungsansprüche, die Du hättest, wenn Du einen regulären sozialversicherungspflichtigen Job hättest.
     
    #4
    Bärchen72, 15 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  5. User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.427
    348
    2.472
    offene Beziehung
    Wie viele Stunden arbeitest Du denn für die 400 Euro?
     
    #5
    User 38570, 15 Dezember 2009
  6. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    ich würde mir einen anderen job suchen.
    auf dauer kanns nich so weiter gehen, wie bärchen schon sagte.. vorallem an die rente solltest du denken
     
    #6
    Beastie, 15 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  7. User 92211
    Sehr bekannt hier
    2.124
    168
    322
    Verlobt
    Finde ich auch... Vor allem kann die Beziehung ja mal (was ich dir natürlich nicht wünsche) auseinandergehen und dann ärgerst du dich, dass du das so lange mitgemacht hast und auf längere Sicht Nachteile dadurch hast.
     
    #7
    User 92211, 15 Dezember 2009
  8. Porridge
    Porridge (29)
    Meistens hier zu finden
    246
    148
    340
    vergeben und glücklich
    Ich verstehe nicht, wo sein Problem ist. Wenn er das Gehalt zurückhält, mit der Begründung, er zahle die Miete alleine, dann schlage ihm doch vor, dir dein rechtmäßiges Geld auszuzahlen und du gibst ihm dann etwas für die Miete dazu. Ich glaube, das trotzdem etwas für dich zum sparen übrig bleiben wird.

    Denn ich denke es ist auch eine Prinzipsache, oder nicht? Es ist dein Geld und er hat nicht das Recht, es von vornerein einzuziehen! Das ist extrem herablassend, meiner Meinung nach. Zumal du ja auch anscheinend den Haushalt alleine schmeißt(?), was ihm ja nochmal eine starke Entlastung sein sollte.

    Er sollte dich und deine Leistung insgesamt mehr würdigen...

    Warum arbeitest du denn nicht Vollzeit? Also könntest du VZ arbeiten oder gibt es einen Grund, weshalb du es nicht tust?

    Hoffe das renkt sich bei euch ein :smile2:
     
    #8
    Porridge, 15 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  9. Elemi
    Elemi (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    20
    28
    2
    offene Beziehung
    Such dir nen anderen Job.

    Was bärchen27 schreibt ist richtig. Was deine Zukunft, Rente und das alles angeht stehst du mit leeren Händen da. Zumal du mit deinen 50 Eur die du sparen kannst privat nix in der Hinsicht reißen kannst....

    Außerdem machst du dich so total von ihm abhängig! Ich will ja nicht den teufel an die Wand malen und vielleicht klappt das mit euch zwei nich Jahre lang wunderbar. Aber wenns mal zu Streit/trennung kommt? was machst du dann? Ich hab schon mehrmals mitbekommen wie alles den Bach runter geht wenn beide Partner in "zusammen" eine Firma haben und es dann zu irgendwelchen Problemen kommt...

    Mein Tipp:
    Mach mit deinem Freund etwas festes aus, entweder feste Stunden pro Monat oder, dass du den Kram nebenher abends für die 400 Eur erledigst. Aber vollzeit solltest du dir aus jeden Fall etwas eigenes suchen. Zahl dafür auch einen teil der Miete (blos nicht die Hälfte! Schließlich gehlört das Büro zur Firma) und finanzier die Lebensmittel mit. Wenn du 1300 oder so verdienst und dann noch die 400 von deinem Freund hast kannst du ihm da gut unter die Arme greifen und hast am ende mehr als 50 Eur auf dem Sparbuch.
     
    #9
    Elemi, 15 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  10. LaRomantica
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    82
    91
    0
    Single
    Ja ich weiß... das mit der Versicherung ärgert mich auch.:hmm:

    Also ich bin regulär auf 16 Std./Woche angemeldet. Letzte Woche wurden es aber z.B. 29 Std. Ist eben immer unterschiedlich. Aber im Durchschnitte komme ich auf 30 Std./Woche.
    Vieles geht ja auch in einem. Wenn ich z.B. Lebensmittel einkaufen gehen, dann besorge ich auch gleich den Bürokram, oder fahre noch schnell zur Post, etc.

    :geknickt: Ich weiß... vor allem, würde ich nichtmal Arbeitslosengeld bekommen.

    Also VZ geht wie gesagt nicht in der Firma meines Freundes. Da man dann mehr Streuern, Versicherung, etc. für mich bezahlen müsste und sich das mit dem Geld nicht ausgeht.

    Den Haushalt mache ich so gut wie alleine. 1x im Monat kommt für ein paar Std. eine Putzfrau, um das "Grobe" (vor allem das Büro) zu putzen.

    Werde ich wohl auch so machen. Mit 400 € auf Dauer kommt man nicht allzuweit. Vor allem, habe ich keine Renten- und Arbeitslosenversicherung.

    Danke für eure Antworten. Dachte nur ich denke so und ich bin zu "gierig". Aber gut zu hören, dass es auch andere so finden, dass das auf Dauer nicht klappen kann.

    Schönen Abend noch!
     
    #10
    LaRomantica, 15 Dezember 2009
  11. User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.427
    348
    2.472
    offene Beziehung
    120 Stunden im Monat? Das sind 3,33 Euro pro Stunde! Das ist Ausbeutung.

    Aber mal vom Geld und Rente ganz abgesehen: Dein Freund und auch Du - Ihr vermischt etwas zu sehr, was man nicht vermischen sollte. Job ist Job, und Privat ist Privat. Wenn man das nicht knallhart trennt, wirds auf Dauer nichts werden. Er argumentiert, dass er ja Miete zahlt und Dir deswegen weniger gibt. Aber: Was hat die Miete mit der Arbeit zu tun? Nichts.

    Auch ich kann nur den Tip geben, dass Du Dir einen anderen Job suchst. Sonst geht am Ende deswegen noch Eure Beziehung flöten...
     
    #11
    User 38570, 15 Dezember 2009
  12. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Irgendwie verstehe ich den Zusammenhang nicht. Was hat denn das Eine mit dem Anderen zu tun? Du solltest genauso bezahlt werden wie andere Angestellte auch. Was hat denn das damit zu tun, ob er mehr Miete zahlt als du? :ratlos:
     
    #12
    User 37284, 15 Dezember 2009
  13. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.398
    248
    557
    nicht angegeben
    das ist denk ich mal der sinnvollste Satz im ganzen Thread!
     
    #13
    brainforce, 15 Dezember 2009
  14. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Wenn du mehr leistest, dann solltest du auch mehr bekommen; dann aber auch (viel) mehr für Wohnung und Lebensunterhaltungskosten zahlen.
     
    #14
    xoxo, 15 Dezember 2009
  15. User 11345
    Meistens hier zu finden
    904
    128
    215
    nicht angegeben
    Suche dir einen eigenen Job.
    1250 Euro Miete musst du nicht zahlen. Denn es ist neben der Wohnung auch das Büro.
    Wie groß wäre die Wohnung abzüglich der Geschäftsräume. Nur der Bereich in dem ihr wirklich privat lebt? Wäre die Miete dann real Teilbar? Ist die Wohnung in diesem Sinne gerechtfertigt oder überdimensioniert?

    Wenn du also einen festen Job irgendwo hättest, könntest du besser davon leben wenn ihr es gerechet teilt?

    Denke Zukunfsweisend. Ein Lebtaglang auf mit Ausbildung auf 400 Euro basis macht sich im Lebenslauf auch nicht sonderlich gut. Was für eine Ausbildung hast du?

    Rechne einfach mal durch und schau ob du entweder dort eine VZ Stelle bekommen kannst oder anderswo. Entscheidend ist, dass du dich nicht allzusehr abhängig machen darfst von deinem Freund.
     
    #15
    User 11345, 15 Dezember 2009
  16. glashaus
    Gast
    0
    Bilde dir bitte nicht ein, dass du gierig bist.
    Du hast ein Recht auf angemessene Bezahlung für das, was du leistest. Dass du im Moment für Wohnung/Leben weniger zahlst, spielt da erstmal keine Rolle, denn wenn du richtig verdienen würdest, würdest du dich ja sicherlich auch an den Kosten gerecht beteiligen.
     
    #16
    glashaus, 16 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  17. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Und bei einer Mietbeteiligung wäre dann auch nur die Wohnung zu berücksichtigen, nicht die Gewerberäume...es wären also sicher nicht 1.250 € Miete für Dich fällig. Denn es ist nicht Deine Firma, sondern seine, ich sehe keinen Grund, warum Du Miete für die Büroräume zahlen solltest.

    Ich fürchte, Dein Freund nutzt Dich da ziemlich aus - ich riete Dir, lieber anderweitig nach einer Arbeitsstelle zu suchen. Für ihn hat es so nur Vorteile - eine Arbeitskraft, die auch außerhalb normaler Bürozeiten mal eben zur Verfügung steht, er spart sich Sozialabgaben und hat außerdem ganz gut im Blick, was Du so machst.

    Dass er ziemlich egoistisch ist, weiß ich noch aus früheren Threads - und er nutzt Deine Nachgiebigkeit gnadenlos aus. Er nennt Dich gierig - und Du bist unsicher, obwohl es das Normalste der Welt wäre, dass Du angemessen für Deine Leistung entlohnt wirst!
     
    #17
    User 20976, 16 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  18. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Eigentlich erstaunt es mich schon, dass ein Selbstständiger/Unternehmer nicht selber darauf kommt, seine geliebte Partnerin erstens ordentlich zu entlohnen und zweitens darauf zu achten, dass sie durch ihn keine Nachteile "genießt", wenn sie es selber noch nicht so ganz bemerkt hat...das aber alles übergeht er scheinbar geflissentlich, so dass man als Außenstehender durchaus auch auf den Gedanken kommen könnte, er wäre nur auf seinen (steuerlichen und schlussendlich finanziellen) Vorteil bedacht und dich auch menschlich ausbeutet, weil ihm deine Belange total egal sind.

    Natürlich kann es zu Problemen führen, wenn man in der Firma des Partners beschäftigt ist...da lässt man nicht einfach nach den vereinbarten Stunden den Bleistift fallen und geht nach Hause.
    Wenn du anderswo keinen neuen Job annehmen möchtest, dann gehört das Ganze endlich ordentlich und durch Profis wie Steuerberater etc. geregelt...u. a. auch mit einem Haushalts- und Finanzplan, bei dem jeder nach Verdienst seinen Anteil leistet.
    Geld ist natürlich nicht alles im Leben, aber bei Geld hört oftmals die Freundschaft auf und ist meistens der Hauptgrund, warum so viele Beziehungen/Lieben scheitern.

    Wünsche dir einen verständnisvollen Partner, der deine Ängste, Sorgen und Bedürfnisse ernst nimmt und einsieht, dass er nicht korrekt handelt und du nicht gierig oder ähnliches bist, sonst könnte es mit jeder Regelung/Lösung zu weiteren Konflikten kommen.
     
    #18
    munich-lion, 16 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  19. User 54458
    Verbringt hier viel Zeit
    330
    113
    45
    vergeben und glücklich
    Nein, das ist schlicht und einfach nicht richtig. Eine Aushilfe kostet die Firma rund 30% Abgaben, ein Angestellter aber nur gut 20%. Und Steuern muss er dann schonmal gleich gar nicht mehr für Dich zahlen Lass' Dir da nichts erzählen.
    Eine Vollzeitstelle muss es ja nicht gleich sein, aber eine angemessene Entlohnung sollte in Euer beider Interesse eine Selbstverständlichkeit sein.
     
    #19
    User 54458, 16 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  20. tainted.beauty
    Meistens hier zu finden
    1.134
    148
    118
    Single
    Ich seh das zwar zum größten Teil auch wie die anderen. Allerdings ist das auch eine Einstellungssache. Ich hab freiwillig für 400 Euro ein Jahr lang 40 - 48 Std. die Woche gearbeitet. Aber ich hab es z.b. gern getan und wusste auch wofür. Dein Freund zahlt ja auch so einiges nebenbei. Ich versteh dich aber auch. Mit 400 Euro kann man nicht wirklich auf eigenen Beinen stehen, also würde ich mir dann wohl an deiner Stelle, auch um dem Stress aus dem Weg zu gehen, einen neuen Job suchen.
     
    #20
    tainted.beauty, 17 Dezember 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Firma Freundes arbeiten
XxLinchenxX
Kummerkasten Forum
9 Dezember 2016 um 17:35
15 Antworten
Daniel Duesentrieb
Kummerkasten Forum
30 November 2016
75 Antworten
Daniel Duesentrieb
Kummerkasten Forum
20 März 2016
17 Antworten