Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

In Deutschland ist kein Platz für einen liebenswerten Menschen

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von batida de chaos, 7 Januar 2008.

  1. batida de chaos
    Meistens hier zu finden
    389
    128
    129
    in einer Beziehung
    Hallo zusammen,

    ich muss mich gerade mal ausheulen. Die Nachricht traf mich gestern wie ein Blitzschlag. Einer der liebsten Menschen, die ich kenne, wird in drei Monaten für immer weg sein. Ausgewiesen. Er muss wieder zurück nach Afghanistan und kehrt wohl nie wieder zurück. Ich bin gerade wütend und traurig zugleich.

    Er ist so ein toller Mensch. Er ist 24 Jahre und arbeitet seit er hier ist wie ein Bescheuerter. Er schiebt in einem Hotel Überstunden, Nachtschichten und Zusatzatzdienste und er macht seine Arbeit gut. Er spricht auch fast schon lupenreines Deutsch, weil er sich sehr ins Zeug gelegt hat diese Sprache zu lernen. Er hat sich super integriert. Außerdem ist er einer der ehrlichsten, aufrichtigsten, treuesten und liebenswertesten Menschen die ich kenne :cry:

    Ich habe ihn im letzten Sommer auf einer Gartenparty kennen gelernt. Wir hatten danach eine kurze Romanze. Ich habe dabei festgestellt, dass er alles andere als so ein chaotischer Aufreißer ist, wie viele seiner Freunde. Er hat sich damals in mich verliebt, ich mich aber nicht in ihn. Danach brach er für eine Weile den Kontakt ab, weil er etwas Abstand brauchte, um damit klar zu kommen. Er hat mir nie Vorwürfe gemacht noch Forderungen gestellt. Er ist einfach ein total lieber Kerl. Vor ein paar Monaten hat er sich dann wieder bei mir gemeldet und gemeint, dass es okay für ihn ist, dass das mit uns nix Festes wird. Wir haben uns wieder getroffen und es war immer schön mit ihm. Er hat gekocht, wir haben uns über unsere Kulturen ausgetauscht und uns gegenseitig unsere Sprachen näher gebracht.

    Jetzt geht er. "Kann man nix machen", hat er gesagt.
    Ich habe ihn gefragt, wann er mal wieder frei hat. "Gar nicht mehr", hat er geantwortet. Er bleibe nur noch drei Monate, diese Zeit wolle er noch dazu nutzen zu arbeiten. Er kommt aus der Region Kandahar in Afghanistan. Ich kann ihn dort noch nicht mal besuchen, weil es da eben auch nicht gerade ungefährlich ist. Ich mache mir auch Sorgen, dass ihm da etwas passiert. Ich würde das wahrscheinlich noch nicht mal erfahren :kopfschue

    Warum wird einer wie er ausgewiesen? Warum dürfen stattdessen so viele kriminelle, rücksichtslose, ungebildete, ausländische Ignoranten, die sich keinen Meter benehmen können und sich ihr Leben vom Staat bezahlen lassen, hier bleiben? Ich verstehe das nicht. Es ist so verdammt ungerecht :mad:

    "Ich werde dich vermissen", hat er gesagt. "Ich vermisse dich jetzt schon", habe ich geantwortet. Ich fühle mich so traurig, so wütend und so machtlos. Scheiße alles.
    So, das musste ich gerade mal los werden.
    Danke für's Lesen.

    Lg
    batida
     
    #1
    batida de chaos, 7 Januar 2008
  2. User 53748
    User 53748 (28)
    Meistens hier zu finden
    1.188
    133
    59
    in einer Beziehung
    Das ist echt extrem scheiße...

    Kann man nicht versuchen bei einem lokalen Nachrichtenblatt/ Sender darauf aufmerksam zu machen? Viele sind doch für solche geschichten immer zu haben.. oder sehe ich das falsch? Wenn erst mal die größere Öffentlichkeit davon erfährt, gibt es vielleicht noch Chancen?!

    Warum soll er denn genau ausgewiesen werden.. ? Muss zugeben mich mit den ganzen Gesetzen nicht so gut auszukennen.. aber bei ihm scheint es doch echt keinen Grund dafür zu geben... unverständlich.
     
    #2
    User 53748, 7 Januar 2008
  3. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.536
    298
    1.769
    Verheiratet
    Ohne Angabe von Gründen warum er ausgewiesen wird kann ich da leider nichts zu sagen
     
    #3
    Stonic, 7 Januar 2008
  4. Starla
    Gast
    0
    Ich kann Deine Wut verstehen, die sich gerade in diesen Sätzen widerspiegelt, aber leider wird das jetzt in nächster Zeit viele kleine Scheißefliegen anziehen.

    Übrigens ist es ein Ausweisungsgrund, wenn Du Sozialhilfe beziehst, es war auch mal der Fall, dass hier ein Ausländer jahrzehntelang gearbeitet hat, kurzfristig arbeitslos wurde und dann ausgewiesen wurde.

    Die GESETZE sind ungerecht, nicht die Menschen (bwz. höchstens diese, die sie interpretieren). Es hängt eben auch davon ab, wie lange ein Mensch schon hier in Deutschland war und da sind 3 Monate eben nicht viel. Edit: Ich sehe gerade, in 3 Monaten wird er ausgewiesen :zwinker: Wie lange lebte er denn bereits in Deutschland?

    Welcher Ausweisungsgrund wurde denn genannt?
     
    #4
    Starla, 7 Januar 2008
  5. batida de chaos
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    389
    128
    129
    in einer Beziehung
    Danke euch.
    Ich weiß leider noch überhaupt keine Details. Ich war gestern schon im Halbschlaf, als ich das erfahren habe. Er hatte mir nachts noch auf 'ne SMS geantwortet, in der er das erwähnte. Wir haben dann nur kurz telefoniert und ich war erstmal nur geschockt. Die ganzen Fragen tauchen erst jetzt langsam alle auf. Ich habe ihn heute auch noch nicht wieder erreicht. Sobald ich Genaueres weiß, schreibe ich das hier rein.

    Ich glaube er lebt jetzt seit 5 Jahren hier. Sozialhilfe bezieht er nicht. Das weiß ich. Allerdings hatte er wohl nur eine befristete Aufenthaltserlaubnis, die nun nicht mehr verlängert wurde. Ein Kumpel von ihm meinte, dass er gehen muss, habe wohl damit zu tun, dass er zu spät hierher gekommen ist und damit in eine neuere Regelung fällt. Ich habe mich da bisher auch noch nicht so mit dem Thema beschäftigt. Er hatte auch bisher nie etwas darüber erzählt.

    Ich hoffe ich erfahre im Laufe des Tages mehr.

    Lg batida
     
    #5
    batida de chaos, 7 Januar 2008
  6. jonny´G
    Verbringt hier viel Zeit
    356
    101
    0
    Single
    dito.

    Das zuständige Amt wird schon ne Grund dafür haben das er nich bleiben kann.
     
    #6
    jonny´G, 7 Januar 2008
  7. Mr. Kite
    Benutzer gesperrt
    103
    0
    0
    Single
    Das ist schade, tut mir leid das zu hören. Möglicherweise ist er ein Opfer dieser Kampagne gegen (ausländische) jugendliche Straftäter.
    Ich würde mich auch informieren, welche Optionen ihr habt das zu verhindern.
    Wenn er politisch verfolgt würde zum Beispiel, wäre eine Abschiebung nicht rechtlich.
     
    #7
    Mr. Kite, 7 Januar 2008
  8. User 64931
    User 64931 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    745
    113
    81
    Verheiratet
    Erstmal: mein Beileid. Es ist immer schwer zu verstehen, warum solche Leute gehen müssen und andere bleiben dürfen.

    Gibt es für ihn nicht doch Möglichkeiten, um doch bleiben zu dürfen? Gesetzeslücken oder Sonderregeln?
    Eine alternative wäre, wenn er jemanden heiraten könnte. Dann dürfte er bleiben und nach X Jahren Ehe (weiß nicht wie lange, 5 Jahre oder so) darf er auch nach einer Scheidung bleiben.
    Ich kenne sogar jemanden, der geheiratet hat um sein Studium hier abschließen zu können (die Aufenthaltsgenehmigung war nur für die Regelstudienzeit gültig).
     
    #8
    User 64931, 7 Januar 2008
  9. batida de chaos
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    389
    128
    129
    in einer Beziehung
    Ich durchforste gerade das Internet.
    Ich kenne mich da ja selbst nicht aus.

    So wie's aussieht sind die Behörden der Meinung, dass die Sicherheitslage in Afghanistan wieder so stabil ist, dass sie afghanische Flüchtlinge wieder abschieben können. Alleinstehende Männer sind zuerst dran. Einen Abschiebestopp gab es wohl nur bis 2005. Seitdem gibt es etliche Fälle von Ausweisungen, auch wenn in der Presse und Politik einige dagegen angehen. Er ist also kein Einzelfall und nur wenige kamen biher mit einem Widerruf durch.

    Nun ist wohl seine Aufenthaltgenehmigung abgelaufen und weil er noch nicht lange genug in Deutschland gelebt hat, muss er nach der aktuellen Gesetzeslage gehn. Besteht ja nun keinerlei Gefahr mehr für ihn. Kandahar ist ja auch sooo sicher. Bis auf die paar Selbstmordanschläge und so. Mir wird schlecht, je mehr ich darüber lese. Ich hab echt Angst um ihn :cry:

    Klar gibt es auch Fälle, wo Leute ausgewiesen werden weil sie straffällig geworden sind, nur von Sozialhilfe leben oder sich aus anderen Gründen nicht integriert haben. Aber viele von denen haben eben das Glück, schon so lange hier zu leben, dass sie bleiben dürfen. Sein Fehler ist vermutlich wohl wirklich nur seine bisherige Aufenthaltsdauer.

    Ich hoffe ich kriege ihn heute nochmal ans Telefon.
    Vielleicht kann ja der zuständige Ausländerbeirat weiter helfen oder so. Ich weiß ja noch nicht mal, was er bisher unternommen hat.
    Als ich ihn zuletzt mal auf das Thema angesprochen habe, meinte er noch ich solle mir keine Gedanken machen. Ich hätte auch nie gedacht, dass er einmal abgeschoben wird.

    Lg batida
     
    #9
    batida de chaos, 7 Januar 2008
  10. jonny´G
    Verbringt hier viel Zeit
    356
    101
    0
    Single
    Klar, unsere Behörden machen jetzt alle Jagd auf arme Ausländer, getreu dem Motto: alles muss raus!
    :rolleyes:

    eh hallo? Bring die mal net auf dumme Ideen.
    Weil solche Leute regen mich auf. Scheinehen oder so´n Kram um hier bleiben zu können. :kopf-wand :schuettel

    Und da wundert ihr euch wenns Leute gibt die was gegen Ausländer ham?


    Wisst ihr, schreibt hier mal einer er hat was gemacht was nicht nach Gesetz is, schreit ihn sofort jeder zusammen, aber kaum is hier ein ach so armer Ausländer der zurück in sein (inzwischen stabilisiertes) Land muss, werden hier Tipps gegeben wie man das deutsche Gesetz verarschen kann/könnte. Da krieg ichs kotzen. :angryfire

    Einige hier habense net alle

    Off-Topic:
    falls einer jetzt vorhat das schlecht zu bewerten: bitte! Das is meine Meinung zu der Sache, die verschweige ich nicht und steh dazu. Nazi-Rufe könnt ihr euch auch sparen :zwinker:
     
    #10
    jonny´G, 7 Januar 2008
  11. Mr. Kite
    Benutzer gesperrt
    103
    0
    0
    Single
    Nein, aber in einigen Bundesländern stehen Wahlen an, und ein rigoroses Vorgehen gegen Kriminelle, macht einen guten Eindruck beim Wähler. Außerdem ist Jugendkriminalität seit dem Überfall auf einen Rentner in München, in aller Munde, und niemand bleibt da vollkommen neutral. Mensch, denk doch mal mit. :zwinker:
     
    #11
    Mr. Kite, 7 Januar 2008
  12. jonny´G
    Verbringt hier viel Zeit
    356
    101
    0
    Single
    Ist ja auch ne gute Sache :smile:

    Und die Jugendkriminalität ist jawohl zurecht in aller Munde :zwinker:
     
    #12
    jonny´G, 7 Januar 2008
  13. Mr. Kite
    Benutzer gesperrt
    103
    0
    0
    Single
    Es ist eine gute Sache, wenn Menschen, in unserem Fall ein unbescholtener Bürger, auf Grund von Medienberichten die einen vollkommen falschen Eindruck der Realität vorspielen, in ein Land abgeschoben wird, in dem er Gefahr läuft, getötet zu werden?
     
    #13
    Mr. Kite, 7 Januar 2008
  14. amauri
    amauri (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    9
    86
    0
    nicht angegeben
    Mein halbe freundeskreis ist abgeschoben worden, und jedes jahr kommt einer dazu. ich weiss wie das ist wenn sehr gute freunde weg sind. man gewöhnt sich nie dran.. Deutschland macht sichs halt einfach in dem thema. Sie geben uns ausländern keine chance,da müssen sie sich nicht wundern wenn wir frustriert durch die strasse gehn und...egal

    Als deutscher versteht man sowas nicht, es kommen gleich wieder aussage wie "typisch ausländer". Geht mir alles auf die nerven zur zeit mit des presse wo schreibt wieviel prozent ausländer sind kriminell auffällig und so weiter. Jedes kleinigkeit wird jetzt in zeitung geschrieben, das mit was in frankfurt passiert ist dieses wochende z.b. Aber is andere thema..

    tut mir leid um deine freund.
     
    #14
    amauri, 7 Januar 2008
  15. jonny´G
    Verbringt hier viel Zeit
    356
    101
    0
    Single
    Ich bezog mich eigentlich eher darauf, das es ne gute Sache is was gegen ansteigende Jugendkriminalität zu tuen.

    Ich glaube kaum das mir die Aufzeichnungen der Kamera in der U-Bahn einen falschen Eindruck vermittelt haben :>

    Ob der unbescholten ist weißt du doch gar nicht. Kennst du ihn?

    Und getötet werden :hmm: Kann er hier theoretisch auch. In Deutschland haben wir auch eine erhöhte Gefahr von Terroranschlägen. Morgen kanns ihn zerreisen, also von daher :hmm:

    //edit: Was soll das? In jedem scheiß Land kannst du getötet werden. Ob das jetzt Afghanistan, Deutschland ist oder da wo der Pfeffer wächst!

    du provozierst ja überhaupt nicht^^
     
    #15
    jonny´G, 7 Januar 2008
  16. Dunsti
    Dunsti (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    590
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Ich habe vor einiger Zeit einen Beitrag auf ARD gesehen, dort wurde über die Hamburger Ausländerbehörde berichtet. Eine Familie mit drei Kindern wurde in den Kosovo abgeschoben, nachdem sie hier 13 Jahre gelebt hatte. Warum? Es sei von vornherein nur eine Aufnahme auf Zeit gewesen, bis sich die Lage im Kosovo stabilisiert hat. Um die Familie anzutreffen, wurde sie nachts um halb 4 mit drei Leuten der Ausländerbehörde, zwei Leuten vom Ordnungsamt und acht Streifenpolizisten aufgesucht. Das war eine stinknormale Familie mit einem dreigeschossigen Mietshaus, saubere und gepflegte Wohnung, alle sprachen Deutsch, sahen vernünftig aus, redeten ordentlich und verabschiedeten sich unter Tränen von dem Onkel, der in der Nachbarschaft wohnte und in Deutschland eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis hat.

    Danach war eine Frau dran, ebenfalls aus dem Kosovo, deren Vater hier im Sterben lag. Sie war grundsätzlich damit einverstanden, dass sie zurück sollte, hatte aber um Aufschub gebeten, um die letzten Tage bei ihrem sterbenden Vater auf der Intensivstation sein zu können. Da hieß es dann: Nö, geht nicht, sie können ja einen Antrag auf Wieder-Einreise stellen. Bis dahin wäre der Vater tot gewesen. Nur durch den Druck des ARD-Teams hat man eine Woche herausgeschlagen, die letztendlich auch ausreichend war. Mit der Frau ist man jedoch umgesprungen wie mit einem Stück Dreck. ("Das ist doch nicht mein Problem, wenn ihr Vater im Sterben liegt, ich habe nur die Aufgabe, ihre Abschiebung einzuleiten.")

    Danach habe ich das ausgestellt. Ich habe auf dem Sofa gesessen, geheult und mich geschämt, deutsche Staatsbürgerin zu sein.

    Ich sage gleich vorweg: Ich bilde mir nicht ein, das alles zu überblicken und ich kenne auch nur die Details aus der Dokumentation, keine weiteren Hintergründe. Dennoch: Leute tausende Male für fünf Tage zu dulden und sie dann irgendwann in einer Nacht-und-Nebel-Aktion rauszuwerfen, nach 15 Jahren und mit den hier geborenen Kindern - so geht man nicht mit Menschen um.
     
    #16
    Dunsti, 7 Januar 2008
  17. jonny´G
    Verbringt hier viel Zeit
    356
    101
    0
    Single
    Nüchtern betrachtet ist es auch nicht sein Problem. Macht auch nur seinen Job -.-
     
    #17
    jonny´G, 7 Januar 2008
  18. Mr. Kite
    Benutzer gesperrt
    103
    0
    0
    Single
    JA das ist ein Fall, oder 2 oder 10, spiegelt das die gesamte Jugendkriminalität wieder? Nein. Viele Medienberichte können den Eindruck erwecken, dass die Kriminalität steigt, obwohl die Statistik eigentlich sinkt. Nicht alles was über die Mattscheibe flimmert entspricht der Wahrheit.
    Ich weiß nicht, dass er unbescholten ist, aber ein Rechtsgrundsatz in diesem Land heißt: " In dubio pro reo". Im Zweifel für den Angeklagten. Wäre er ein Verbrecher, gehe ich außerdem mal davon aus, dass die TE uns schon darüber informiert hätte.

    Und zur Terrorgefahr? Willst du ernsthaft die Sicherheitslage Deutschlands mit der Afghanistans vergleichen???
     
    #18
    Mr. Kite, 7 Januar 2008
  19. Dunsti
    Dunsti (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    590
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Das ist sehr wohl sein Problem. Er entzieht ihr die Freiheit, um sie außer Landes zu bringen. Freiheit ist ein Menschenrecht in diesem Land, schränkt man sie ein, ist das höchstbrisant. Du sagst, er macht seine Arbeit. Seine Arbeit ist durch Gesetze geregelt. Er darf solche Dinge nur aufgrund von Gesetzen tun. Dieses Gesetz kennt aber auch eine unbillige Härte. Und wenn die Ausweisung in diesem Moment nicht unbillig hart sein sollte, weiß ich nicht, wofür es solche Vorschriften gibt, oder anders: Wenn das nicht unbillig hart ist, was dann?

    Einfach nur beschämend.
     
    #19
    Dunsti, 7 Januar 2008
  20. jonny´G
    Verbringt hier viel Zeit
    356
    101
    0
    Single
    Da ich mich ja noch selbst zu den Jugendlichen zähle, finde ich schon das ich behaupten kann zu wissen was da teilweise abgeht. Ich erleb die Agressionen doch fast jedes Wochenende. IS natürlich auch nicht repräsentativ, aber immerhin etwas.

    Aber wenn das Gesetz nunmal sagt das er gehen muss das ist das eben so und dann sollte man das akzeptieren und nicht irgendwelche Tipps geben wie man unseren Staat verarscht.

    Ich vergleiche Deutschland keinesfalls mit Afghanistan, mir ist bewusst das zweiteres um einiges gefährlicher ist, ich wollte ja nur dauf hinweisen das du hier genauso von einer Bombe erwischt werden kannst. So unwahrscheinlich ist es nicht. Außerdem ist das Gebiet/die Region als stabilisiert angesehen so wie ich das oben rausgelesen habe, von daher: wo ist das Problem?!

    Außerdem hats der Jung doch akzeptiert. Der is vernünftig. Is doch "nur" seine Freundin die jetzt so einen Terz macht. Würdest du ihn Fragen, gäbs das Problem doch gar nicht. Also...
     
    #20
    jonny´G, 7 Januar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Deutschland kein Platz
nm12071996
Kummerkasten Forum
1 März 2016
9 Antworten
Linguist
Kummerkasten Forum
14 Januar 2008
9 Antworten