Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

In Deutschland ist kein Platz für einen liebenswerten Menschen

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von batida de chaos, 7 Januar 2008.

  1. Mr. Kite
    Benutzer gesperrt
    103
    0
    0
    Single
    Ja aber die Wahscheinlichkeit hier von einer Bombe getötet zu werden ist so groß wie von einem Blitz getroffen zu werden, checkst du das nicht? In Afghanistan gibt es nicht mal eine vernünftige Infrastuktur. Nicht mal jeder Teil in Afghanistan wird vollständig kontrolliert. Drogenbanden und Taliban kontrollieren große Teile Afghanistans. Nach wie vor gibt es Anschläge. Kürzlich forderte die britische Regierung, die Bundesrepublik auf, Tornadoeinsätze auch im Osten Aufghanistans zu fliegen.
    Genau hier liegt das Problem. Es ist nicht sicher.

    Auch wenn du jugendlich bist, wie du selbst sagst, du bist nicht repräsentativ. Ich kenne viele Jugendliche, die keine Gewalt im Alltag kennen.

    Das Gesetz, und wenn das Gesetz sagt, dass wir alle Ausländer vergasen sollen, dann ist das für dich auch in Ordnung, oder wie?
    Als mündiger Bürger, zu denen du ja zum Glück noch nicht gehörst, ist es eine Pflicht, die Gesetze zu prüfen und kritisch zu hinterfragen.
    Wenn unschuldige Menschen, die hart arbeiten, ohne Grund in Krisengebiete abgeschoben werden, dann ist da was nicht in Ordnung. Gesetz hin oder her.
     
    #21
    Mr. Kite, 7 Januar 2008
  2. batida de chaos
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    389
    128
    129
    in einer Beziehung
    Er ist weder vorbestraft, noch hat er Kontakte zu Terrorverdächtigen, noch hat er sich sonst etwas zuschulden kommen lassen.

    Es ist auf jeden Fall gut, etwas gegen Jugendkriminniltät zu tun und würde er aufgrund krimineller Aktivitäten abgeschoben werden, könnte ich das ja noch ansatzweise nachvollziehen. Klar wir können hier auch nicht jeden aufnehemen. Aber jemanden, der voll integriert ist, einfach wieder in eine offensichtliche Krisenregion zurück zu schicken, und nach den letzten Ereignissen zu behaupten, die Lage sei dort mittlerweile stabil, empfinde ich schon als sehr hart. Ich finde damit machen es sich die Behörden auch etwas zu einfach.

    Was da so ein gewisser Ministerpäsident in Hessen zur Zeit zu dem Thema von sich gibt, hat meiner Meinung nach mit sachlicher Diskussion nicht viel zu tun. Da geht es vor allem darum mit Stammtischweisheiten auf Wählerfang zu gehen. Das ist meine Meinung, aber das ist ein anderes Thema.

    Deutschland lässt sich bezüglich der Terrorgefahr außerdem doch nicht mit einem Land wie Afghanistan, speziell der Region Kandahar, gleichsetzen :eek:

    Für 'ne Scheinehe ist mein Bekannter mit ziemlicher Sicherheit zu stolz. Fragen würde er mich nie und ich glaube, wenn ich ihm das anbieten würde, er würde wahrscheinlich ablehnen. Zudem ist es wahrscheinlich auch nicht ganz unauffällig, wenn er nun schnell noch heiratet, nachdem er erfahren hat, dass er in drei Monaten zurück in sein Land muss. Der Gedanke mit der Heirat als Auswegsmöglichkeit ist mir allerdings selbst auch schon als gekommen :schuechte

    @aumauri
    Das mit deinen Freunden tut mir sehr leid. Hast du denn wenigstens noch Kontakt?

    @dunst
    Im Vergleich zu diesen Fällen ist die Sache mit meinem Freund ja sogar noch harmlos. Aber es ist schon unfassbar, wie hier teilweise mit Menschen umgegangen wird.
    Lg batida
     
    #22
    batida de chaos, 7 Januar 2008
  3. jonny´G
    Verbringt hier viel Zeit
    355
    101
    0
    Single
    Blitz isn schlechtes Beispie, die Wahrscheinlichkeit ist sooo gering nicht. Wenn du ja immer brav die Medien verfolgst müsstest du ja wissen wie knapp wir an manch einem Anschlag vorbeigeschrammt sind.

    Ohne jetzt was unterstellen zu wollen :zwinker: : diese Männer die die Anschläge verüben wollten, waren auch unbescholtene Bürger, ausländische Studenten etc. die hier in Deutschland völlig unerkannt und gesetzestreu gelebt haben, nach außen. Bis die GSG9 kam...

    Ich kenne die Gewalt, praktiziere sie aber nicht. Aber man bekommt halt mit was so abgeht und das dürften die Jugendliche die du kennst auch.

    Keine Ahnung. Entscheide ich dann wenns mal soweit sein sollte.

    Klar gibts Gesetze dir mir auch nicht schmecken, das sind aber eher so kleine Sachen die einem dem Spaß im Alltag verderben^^
    Aber im großen und ganzen kann ich behaupten das ich mich ans Gesetz und die Regeln in unserem Land halte. Das erwarte ich eigentlich von jedem der hier lebt, egal ob Ausländer oder nicht. Wems nicht passt kann ja gehen, gibt soviele Länder, irgendeins wird dabei sein in dems einem gefällt.

    Naja und Gesetze hinterfragen. Ich arbeite bald für eine halbstaatliche Organisation, da kann ich es mir nicht leisten aufzumucken :tongue: :zwinker:
     
    #23
    jonny´G, 7 Januar 2008
  4. glashaus
    Gast
    0

    Und wo würdest du dann die Grenze ziehen? Wer ist "unschuldig und arbeitet hart" und wer nicht?
     
    #24
    glashaus, 7 Januar 2008
  5. Q-Fireball
    Q-Fireball (36)
    Meistens hier zu finden
    1.561
    133
    86
    in einer Beziehung
    Das Problem ist wenn er das nicht macht, macht es ein anderer, denn es ist nun mal Deutsches Recht und dran müssen sich die Beamten halten. Das Problem ist das man alle ausnahmen nicht in Gesetze packen kann und die Ausländerbehörde nicht nach moralischen Punkten beurteilen soll wer hier bleiben soll, sondern wie man Leute wieder abschiebt bzw. wann...
    Wie gesagt alles eben nur Duldung auf Zeit...

    Und geschimpft wird nicht unbedingt nur aus Ausländer, im Sinne von keinen deutschen Pass haben. Sondern meist Deutsche, die man nicht mehr abschieden kann und sich nie mit Deutschland identifizieren konnten, noch versucht haben sich anzupassen.
     
    #25
    Q-Fireball, 7 Januar 2008
  6. Mr. Kite
    Benutzer gesperrt
    103
    0
    0
    Single
    Das ist doch leicht, wer keine Straftaten begeht ist unschuldig. Ich gehe jetzt mal von juristischer Unschuld aus, und nicht den manngifachen ethischen Bedeutungen, die dem Worte innewohnen.

    Und wer hart arbeitet kann man ja auch leicht heraus finden. Wer hier arbeitet, bringt der Gesellschaft was. Also wenn er hier keine Straftaten begeht, arbeitet und sich integriert, dann bringt er uns was. Das ist schon mal ein Argument dafür, dass er hier bleiben sollte.
    Was spricht dafür ihn in ein Land abzuschieben, in dem ihm Tod, und Terror droht?

    Dann sei weiter ein Schaaf in der Herde. Ich diskutiere nicht mehr mit dir.
     
    #26
    Mr. Kite, 7 Januar 2008
  7. jonny´G
    Verbringt hier viel Zeit
    355
    101
    0
    Single
    Argumente ausgegangen?! :hmm:
     
    #27
    jonny´G, 7 Januar 2008
  8. Mr. Kite
    Benutzer gesperrt
    103
    0
    0
    Single
    Nicht im Geringsten. Du sagst, Menschen die Anschläge ausüben wollten, waren vorher auch unbescholten, dass heißt als Konsequenz müssen Ausländer abgeschoben werden, weil sie offenbar potentiell Terroristen sind.
    Das ist rassistisch, und mit rassistischen Menschen unterhalte ich mich nicht. Außerdem gehst du auf meine Argumente sowieso nicht ein, also werfe ich meine Perlen nicht weiter vor die Säue.
     
    #28
    Mr. Kite, 7 Januar 2008
  9. Dunsti
    Dunsti (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    590
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Nein, er ist zuständig. Er hat die Verantwortung. Und wenn er es nicht verantworten kann, bleibt sie die Woche hier, begleitet ihren Vater beim Sterben und wird dann abgeschoben. Oder reist freiwillig aus.

    Richtig. Es steht im Gesetz: Wäre die Abschiebung unbillig hart, darf nicht abgeschoben werden.

    Dass die Leute, die dort arbeiten, ihren Job machen, ist mir klar. Aber insbesondere diese Vorschrift gibt ihnen einen Ermessensspielraum. Wenn sie den dann nicht nutzen, sondern die Betroffenen auch noch blöde anmachen und mies behandeln, dann hat das mit meiner Vorstellung von Deutschland und Recht nicht mehr viel zu tun.
     
    #29
    Dunsti, 7 Januar 2008
  10. jonny´G
    Verbringt hier viel Zeit
    355
    101
    0
    Single
    bei denen wars ja auch so, oder willst du das abstreiten? Oo

    Das es bei allen Ausländern so ist hab ich nicht behauptet, das kam nur als Einwurf weil hier sofort von unbescholtenen Bürgern geredet wird.

    Ein potentieller Terrorist bin ich auch, ich spiele Killerspiele. Außerdem passt mir das neue Gesetz zum Urheberrecht nicht. Ich fahr morgen nach Berlin und spreng den Bundestag...so. Schon bin ich gefährlich.

    Ob meine Sichtweiße rassistisch ist, hmm...muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich sage nur was ich denke, meine Sichtweiße der Dinge. Mein Recht auf Meinungsfreiheit^^

    Aber gut, diskutieren wir nicht mehr, hab auch gar keine Lust mehr mit dir. Das dreht sich eh nur im Kreis.

    Off-Topic:
    Ich schmeiß mit Stammtischparolen um mich, alles klar :zwinker:
     
    #30
    jonny´G, 7 Januar 2008
  11. Q-Fireball
    Q-Fireball (36)
    Meistens hier zu finden
    1.561
    133
    86
    in einer Beziehung
    Tja vielleicht wäre es besser wenn man solche Entscheidungen nicht nur durch einen Sachbearbeiter entschieden werden. Dennoch ich will dir sagen, wenn das Gesetz so ist und nur einer darüber Entscheiden darf wird es immer wieder solche Fälle geben. Zumal ja auch nicht Kontrolliert wird, wen die Sachbearbeiter nicht ausweisen, sondern welche sie abschieden und wie viele etc. :smile:
    Schnell ist doch das Geschrei groß, wenn ein Ausländer hier was moralisch verwerfliches macht oder etwas ungesetzliches macht und nicht sofort abgeschoben wird.
    Will heißen es wird doch mehr druck ausgeübt das Leute abgeschoben werden, nicht das sie hier bleiben dürfen...
     
    #31
    Q-Fireball, 7 Januar 2008
  12. forumgeist
    Verbringt hier viel Zeit
    157
    103
    1
    Single
    Diesen Absatz unterschreibe ich dir bedingungslos,
    wenn ich sehe, dass irgendwelche asozialen jugendlichen
    Ausländer (und sogar Erwachsene) Hassparolen wie
    "Ich will einen Deutschen umbringen" posaunen,
    Leute in der U-Bahn zusammenschlagen und sich
    schlichtweg weigern, sich zu integrieren und die
    deutsche Sprache zu lernen, dann wird mir einfach nur schlecht.
    Wer sich so verhält hat meiner Meinung nach jegliches Gastrecht in einem fremden Land verspielt, und alle Länder sehen das auch so - nur der dumme deutsche "Anti-Rechtsradikale" Staat muss ja immer "scheiß nett" zu allem und jedem sein der nicht-deutsch ist aufgrund Deutschlands Vergangenheit...

    :wuerg:
     
    #32
    forumgeist, 7 Januar 2008
  13. batida de chaos
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    389
    128
    129
    in einer Beziehung
    Johnny 'G, es geht hier ja vor allem darum, dass ein sozial- und wirtschaftlich voll integrierter Mensch abgeschoben wird. Das ist das, was ich nicht verstehe.

    Weder liegt er dem Staat auf der Tasche noch stellt er eine Gefahr für die Gesellschaft dar. Er durfte hier sein, weil in seinem Land akute Terrorgefahr herrschte. Er hat sich in dieser Zeit vorbildlich verhalten. Nun entscheidet jemand, dass die Situation im Land wieder stabil ist, also wird er wieder dahin abgeschoben.
    Sowohl politische als auch soziale Institutionen widersprechen dieser Einschätzung und können das auch mit Fakten belegen.

    Einwanderer, die nur ein paar Jahre früher hier eingereist sind, können sich Straftaten erlauben, ohne dass ihr Aufenthalt in diesem Land gefährdet ist. So sind die Gesetze. In den meisten Fällen stellt Kriminalität nicht den Grund für eine Abschiebung dar.

    Nach welchen Kriterien würdest du denn entscheiden, ob jemand hier bleiben darf oder nicht?
    Du legst doch soviel Wert auf die Gesetze. Wäre es nicht tasächlich angemessener zu sagen, dass eher die Einwanderer, die sich an die geltenden Gesetze halten, bleiben dürfen, während diejenigen, die diese Regeln dauerhaft mit Füßen treten, gehen sollen?

    Lg batida
     
    #33
    batida de chaos, 7 Januar 2008
  14. Süßejana
    Benutzer gesperrt
    207
    0
    0
    Single
    das ist ne gute frage warum die angepassten gehen müssen und die anderen net. aber vermutlich weil die anderen so große lügen verbreiten das sie die behörden überzeugen das sie in ihrer heimat gefährdet sind.
     
    #34
    Süßejana, 7 Januar 2008
  15. since.the.day
    Verbringt hier viel Zeit
    250
    101
    0
    nicht angegeben
    Aus dem Ärger über so einen heftigen wie auch symbolischen Fall von Staatsrassismus noch zur Koch'schen Hetze gegen "Ausländische Straftäter und Sozialschmarotzer" zu kommen ist irgendwie schon fast legendär... :kopf-wand
    Man könnte ja auch einfach mal das gesamte System in Frage stellen. Oder halt doch einfach in gut und böse einteilen...

    [​IMG]
     
    #35
    since.the.day, 7 Januar 2008
  16. batida de chaos
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    389
    128
    129
    in einer Beziehung
    Der zitierte Satz ist stark von meinen Emotionen geprägt.
    Ich kann das in diesem Fall eben nicht alles so neutral sehen.

    Ich bitte darum nicht mit Herrn Koch in einen Topf geworfen zu werden. Die Motivation für seine Kampagne ist auch eine ganz andere. Ich halte es auch für sinnvoller sich über Integrationsmöglichkeiten Gedanken zu machen, als darüber wer alles raus muss. Die allermeisten Insassen unserer Gefängnisse sind außerdem Deutsche.

    Es tut nur weh, zu sehen dass Einwanderer, die ihre Gastgeber achten, gehen müssen, während andere Immigranten bleiben dürfen, obwohl die kaum geradeaus sprechen können, Mist bauen und sich für die Herren der Welt halten. Ich kenne sowohl solche, als auch andere.

    Ja, irgendwelche Kriterien muss es schließlich geben und die Einen fallen eben unter eine neue Regelung, andere haben das Glück noch unter eine ältere Regelung zu fallen. Trotzdem finde ich das einfach nicht fair.

    Lg Batida
     
    #36
    batida de chaos, 7 Januar 2008
  17. many--
    many-- (32)
    Beiträge füllen Bücher
    3.049
    248
    1.374
    Verheiratet
    Wer hat eigentlich behauptet, dass Legislative, Judikative und Exekutive etwas mit Gerechtigkeit zu tun haben?
    Gesetze sind das, was die Politik macht, um das Land zu verwalten und zu regieren. Und die Justiz ist dazu da, Gesetze anzuwenden, woraufhin die Exekutive die ergangenen Beschlüsse in die Tat umsetzt. So einfach ist das.

    Wenn also nun die Politik ein Asylrecht erschafft, dann setzt die Justiz das um und die Exekutive setzt es durch, wie jedes Gesetz. Das heisst nicht, dass hier Gerechtigkeit geschaffen wird, oder auch nur, dass hier nach irgend einem Maßstab moralisch richtig oder sinnvoll gehandelt wird: hier wird letztenendes eine politische Direktive vollstreckt. Ob diese Direktive jetzt zum Schutz der Umwelt, zum Schutze Jugendlicher vor dem Alkohol, zur Verhinderung von dauerhafter Immigration von Ausländern oder meinetwegen zur Endlösung der Judenfrage erlassen wird: das kann erstmal alles "Gesetz" sein. ... Natürlich haben wir in unserem schönen Land gewisse, im Grundgesetz verankerte Richtlinien, die Direktiven wie letztere unmöglich machen.
    Aber das heisst eben nicht, dass alle Gesetze per se "gut" sind. Gesetze können sogar richtiggehend "falsch" sein, können gegen andere Gesetze und Grundsätze des Staates verstoßen und trotzdem gelten, solange sie nicht vom Verfassungsgericht kassiert werden.

    Soviel zur naiven Gesetzesgläubigkeit oder der Hoffnung, dass allen Menschen in einem Staate durch den Staat Gerechtigkeit widerfährt.

    Zur konkreten Lage hier: man muss hier insofern einigen Leuten zustimmen: wenn der Freund der TS nach geltendem Asylrecht weg vom Fenster ist, ist er weg vom Fenster. Man muss aber auch als intelligenter, mitdenkender Mensch anmerken dürfen: das Asylrecht ist sicher einer derjenigen Bereiche, der die Gerechtigkeit am meisten vermissen lässt (es fragt sich zum Beispiel: wer entscheidet darüber, wann welche Region sicher ist? Wer sagt mir, dass diese Entscheidung nach bestem Wissen und Gewissen getroffen wurde, und nicht aus politischen Motiven: "Afghanistan ist befriedet! Europa victrix!"). Mit anderen Worten: in einer besseren Welt würde der Freund der TS vielleicht nicht ausgewiesen, man würde gucken: hey, der ist eigentlich ein Gewinn fürs Land, lass den doch hier bleiben! - und nicht sagen: laut Paragraph Sieben Absatz Arsch sind Sie raus! - aber so ist es eben nicht.

    Tut mir leid, die Geschichte. Aber, leider: das muss man so hinnehmen, wenn man nicht eine echt gute Idee hat, wie man auf halblegalem Wege zum Ziel kommen kann.
    Denn, ja: ich glaube, wenn ein Gesetz das absolut fundamentale Gerechtigkeitsempfinden verletzt, sollte man versuchen, sich zur Wehr zu setzen. Denn sonst endet man irgendwann moralisch da, wo die Leute waren, die andere Leute in Zugwaggons gen Osten geschickt haben.
     
    #37
    many--, 7 Januar 2008
  18. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.404
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Ich möchte das, was many schon angedeutet hat auf den Punkt bringen:

    Es gibt keine Gerechtigkeit. Nur Recht.

    Gerechtigkeit ist ein philosophischer Begriff und wird von jedem einzelnen Menschen anders interpretiert.

    Es kann deshalb auch nicht sein, dass sich jeder durch sein persönliches Gerechtigkeitsempfinden sein eigenes Recht macht.

    Beispiele für diese persönlichen "Beurteilungen" gibt es ja leider genug ...


    Das ist der Nachteil, aber auch der Vorteil eines Rechtstaates. Gleiches Recht (bzw. Unrecht) für alle.
     
    #38
    waschbär2, 7 Januar 2008
  19. amauri
    amauri (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    9
    86
    0
    nicht angegeben
    @batida: mit einigen hab ich noch kontakt, viele leben in den USA mittlerweile, da gibt es viele siedlungen wo die alle hingeschickt werden. Mit denen wo in ihre Heimat abgeschoben wurden garnicht mehr, darunter einer meiner wirklich besten Freunde, Albaner, gekannt seit ich 5 war, mit 11 ist er abgeschoben worden mit Familie.

    Aber egal welcher ich vermisse alle von ihnen und weiss noch jede einzelne Geschichte als wär sie gestern passiert, auch wenn ich noch ein Kind war oder jetzt wo ich etwas erwachsen bin. Und sie können noch so asi sein der grösste Teil waren halt Problemfälle, es sind immer noch Menschen..Viele verstehen das nicht oder wollen es nicht verstehen, sind einfach zuviele Vorurteile gegen uns ausländer im spiel. Aber das ist nicht nur in deutschland..in frankreich genauso gegen die afrikanischen einwanderer..
     
    #39
    amauri, 7 Januar 2008
  20. batida de chaos
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    389
    128
    129
    in einer Beziehung
    Ja, so ist es leider.
    Recht hat mit Gerechtigkeit oft nicht viel zu tun :geknickt:
    Es gibt ja auch genügend Menschen, die schlimmer dran sind als er.
    Da wird nur noch auf die Paragraphen geschaut und nicht auf den individuellen Menschen. Ist eben einfacher.

    Wie ist das eigentlich? Könnte er nicht statt zurück nach Afghanistan in ein anderes europäisches Land gehen und es dort versuchen?
    Weiß jemand wie das Asylrecht in unseren Nachbarländern aussieht?
    Stellt ein abgelehnter Antrag auf Verlängerung des Aufenthalts in Deutschland ein Hindernis für das Asyl in anderen Staaten dar?

    Soweit ich weiß, hat er Verwandte in Holland und England.
    Das wäre ja vielleicht eine Alternative. Ist nur so eine Überlegung... .

    Lg batida
     
    #40
    batida de chaos, 7 Januar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Deutschland kein Platz
nm12071996
Kummerkasten Forum
1 März 2016
9 Antworten
Linguist
Kummerkasten Forum
14 Januar 2008
9 Antworten
Zanzarah
Kummerkasten Forum
8 Juni 2004
4 Antworten