Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Laralicious88
    Verbringt hier viel Zeit
    5
    86
    0
    vergeben und glücklich
    12 Oktober 2009
    #1

    In einer Beziehung - Neue Freundschaften mit Leuten anderen Geschlechts eingehen?

    Hallo,

    mich würde mal interessieren, was ihr von dem Thema haltet.

    Ich bin ein offener Mensch, gerade neu in der Stadt und lerne immer gerne neue Leute kennen. Ich bin vergeben und treu. Gerade bei der Arbeit lerne ich immer wieder neue Leute kennen. Ich mache hier aber keinen Unterschied zwischen Mann und Frau. Wenn mir jemand symphatisch ist, freunde ich mich eben mit ihm an. Mir ist auch egal, ob der andere vergeben ist. Ich bin es ja auch und habe keine Hintergedanken. Nur leider habe ich das Gefühl, dass da manche Hemmungen haben (aus Angst vor Missverständnissen?).

    wie sieht es bei euch aus?

    Habt ihr Hemmungen, Leute anderen Geschlechts kennen zu lernen, wenn ihr vergeben seid?

    Wenn ihr welche kennenlernt, achtet ihr dann darauf, dass ihr nur bestimmte Sachen zusammen unternehmt? z.B. nur in einer Gruppe und nie alleine zu zweit?

    Oder habt ihr während ihr in einer Beziehung seid gar kein Interesse daran, Freundschaften mit Leuten anderen Geschlechts zu schließen?


    Gab es schon Missverständnisse? Probleme?


    ---------------------------------------------------------------------------------------
    Wie sieht es bei euch aus?
    habt ihr hemmungen, Leute anderen Geschlechts kennen zu lernen, wenn ihr vergeben seid?
    Nein, noch nie. Mein Freund muss akzeptieren, dass ich mich oft mit Männern besser verstehe und mir vertrauen. Ich gehe auch oft selber auf Männer (und Frauen natürlich auch) zu, ganz ohne Hintergedanken.

    Wenn ihr welche kennenlernt, achtet ihr dann darauf, dass ihr nur bestimmte Sachen zusammen unternehmt? z.B. nur in einer Gruppe und nie alleine zu zweit?
    Nein.

    Oder habt ihr während ihr in einer Beziehung seid gar kein Interesse daran, Freundschaften mit Leuten anderen Geschlechts zu schließen?
    Ich interessiere mich auch für Menschen, wenn kein Sex mit ihnen in Frage kommt :smile:.

    Gab es schon Missverständnisse? Probleme?
    Leider schon oft. Entweder gab es Männer, die sich dadurch mehr erhofft haben. Ein paar andere mal glaubten die Freundinnen der Männer, ich sei eine "Gefahr". Das hat sich aber meistens aufgeklärt, nachdem wir alle mal in der Gruppe etwas unternommen haben :smile:. Aber es ist auch schonmal total schiefgelaufen. Ein guter Freund hat sich wegen seiner eifersüchtigen Freundin abgekapselt. Das fand ich sehr schade.
     
  • MsThreepwood
    2.424
    12 Oktober 2009
    #2
    Nein, ich habe keine Hemmungen Menschen des anderen oder gleichen Geschlechts (wäre in meinem Fall ja gleich "schlimm") kennen zu lernen. Weder wenn ich Single noch wenn ich vergeben bin.
    Und ich achte auch nicht darauf, nie etwas allein mit den Leuten zu machen.
     
  • Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.986
    398
    2.246
    Verheiratet
    12 Oktober 2009
    #3
    Das gibt es bei uns nicht.

    Sie ist allgemein nicht die Frau, die auf andere Menschen so offen zu geht. Sie lernt zwar ganz selten mal neue Menschen kennen, das sind dann allerdings immer Frauen. Mit denen geht sie ab und an (ganz selten) mal weg.

    Ich hab keine Hemmungen andere Frauen kennenzulernen, allerdings hab ich kein Interesse daran Freundschaften mit Frauen zu schließen. Wenn ich eine Frau kennenlerne und mit ihr Freizeit verbringen möchte, dann eigentlich immer mit einem sexuellen Hintergrund (der in unserer Beziehung ausgeschlossen ist).
     
  • User 29290
    User 29290 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.733
    148
    200
    Verheiratet
    12 Oktober 2009
    #4
    Ich arbeite fast nur mit Maennern zusammen, habe groesstenteils maennliche Freunde und lerne auch fast jede Woche neue Maenner bei Veranstaltungen oder durch andere Freunde kennen. Ob ich in einer Beziehung bin oder nicht spielt dabei keine Rolle. Wer mit mir zusammen ist weiss, dass ich hauptsaechliche maennliche Freunde und Bekannte habe und nicht daran denke auf den Kontakt zu verzichten.
     
  • Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.600
    398
    3.431
    Single
    12 Oktober 2009
    #5
    wie sieht es bei euch aus?
    Danke, gut! :grin:

    Habt ihr Hemmungen, Leute anderen Geschlechts kennen zu lernen, wenn ihr vergeben seid?
    Wenn man von den Hemmungen absieht, die ich auch sonst so habe, nein... :zwinker:


    Wenn ihr welche kennenlernt, achtet ihr dann darauf, dass ihr nur bestimmte Sachen zusammen unternehmt? z.B. nur in einer Gruppe und nie alleine zu zweit?
    Nein, warum? Sollte meine Partnerin das falsch verstehen und Eifersucht entwickeln, läuft da was gehörig schief...

    Oder habt ihr während ihr in einer Beziehung seid gar kein Interesse daran, Freundschaften mit Leuten anderen Geschlechts zu schließen?
    Gegen Freundschaften spricht bei mir nie etwas.

    Gab es schon Missverständnisse? Probleme?
    Nein - noch nie erlebt.
     
  • User 12616
    User 12616 (29)
    Sehr bekannt hier
    5.457
    198
    140
    nicht angegeben
    12 Oktober 2009
    #6
    Ich lerne häufig neue Leute kennen und freue mich auch über jede Kontaktintensivierung.
    Die meisten meiner Freunde sind männlich, damit muss mein Partner einfach leben.

    Und selbstverständlich unternehme ich mit entsprechenden Personen auch mal alleine etwas.

    Warum sollte ich, wenn ich vergeben bin, keine neuen Freundschaften knüpfen dürfen? Soweit lasse ich mich sicherlich nicht einschränken.
     
  • wellenreiten
    Benutzer gesperrt
    1.394
    123
    17
    nicht angegeben
    12 Oktober 2009
    #7
    ich habe keine hemmungen, andere männer kennenzulernen nur weil ich vergeben bin. wäre auch ein bisschen doof, da ich lieber mit männern meine zeit verbringe. und ich achte dann auch ganz sicher nicht darauf, dass es sich nur um gruppentreffen handelt, damit ja keiner auf irgendwelche komischen ideen kommen kann.
     
  • User 75021
    User 75021 (37)
    Beiträge füllen Bücher
    8.316
    298
    993
    Verheiratet
    12 Oktober 2009
    #8
    wie sieht es bei euch aus?
    gut
    Habt ihr Hemmungen, Leute anderen Geschlechts kennen zu lernen, wenn ihr vergeben seid?
    nein
    Wenn ihr welche kennenlernt, achtet ihr dann darauf, dass ihr nur bestimmte Sachen zusammen unternehmt? z.B. nur in einer Gruppe und nie alleine zu zweit?
    nein
    Oder habt ihr während ihr in einer Beziehung seid gar kein Interesse daran, Freundschaften mit Leuten anderen Geschlechts zu schließen?
    mir ist egal ob es männliche oder weibliche Freunde sind, hauptsache man lernt nette Menschen kennen

    Gab es schon Missverständnisse? Probleme?
    nein
     
  • User 88899
    Verbringt hier viel Zeit
    1.816
    88
    204
    vergeben und glücklich
    12 Oktober 2009
    #9
    Habt ihr Hemmungen, Leute anderen Geschlechts kennen zu lernen, wenn ihr vergeben seid?

    Eher weniger - für meinen Freud ist das grundsätzlich okay und ich fühl mich sicherer vor Anmachen, wenn ich vergeben bin. Ist mir auch lieber als jemandem zu sagen, dass ich nx von ihm will obwohl ich zu haben wäre. ;-)

    Wenn ihr welche kennenlernt, achtet ihr dann darauf, dass ihr nur bestimmte Sachen zusammen unternehmt? z.B. nur in einer Gruppe und nie alleine zu zweit?

    Nö, ich bin ja eh kein Gruppenmensch und halte schon bei zweisamkeit imemr eine gewisse Distanz ein. Ich würde nur darauf achten, dass Treffen keinesfalls nen Date-Charakter haben.

    Oder habt ihr während ihr in einer Beziehung seid gar kein Interesse daran, Freundschaften mit Leuten anderen Geschlechts zu schließen?


    Doch schon, allerdings bin ich eh nie sooo interessiert daran, neue Leute kennenzulernen und ich passe schon etwas auf, dass es auch ja platonisch bleibt und ich niemandem versehentlich Hoffnung mache.

    Gab es schon Missverständnisse? Probleme?

    Ja, hab Freunden schon mal von Krisen in der Beziehung erzählt und die dachten dann, ich würd emich jetzt evtl. trennen und sie hätten ne Chance - dabei war nie die Rede von Trennung und ich hätte auch sonst kein Interesse an ihnen gehabt. Deswegen pass eich jetzt die letzten Jahre mehr auf, seit ikch weiß, wie schnell manche, die etwas sehen wollen, in Dinge hineininterpretieren.
     
  • kaninchen
    Gast
    0
    12 Oktober 2009
    #10
    Also ich hab da ehrlich gesagt Hemmungen - Hemmungen neue Leute kennezulernen an sich nicht, das tu ich gerne, aber ich werde die Reaktion von meinem Freund, wenn ich ihm sage "Hey, ich hab da den Karl-Heinz kennengelernt - wir gehen morgen Kaffee trinken" wahrscheinlich nicht mögen. Ist während dieser Beziehung noch nicht vorgekommen, dass ich neue Männer in meinen Freundeskreis aufgenommen hab, aber er wäre bestimmt eifersüchtig und würde mir aufn Pinsel gehen... Wenn ich einen neuen Kumpel-Freund haben sollte, würd ich ihm erklärn, dass da nix is, was zu dritt oder mit mehr Leuten machen und (hoffentlich erfolgreich) versuchen ihm seine Paras zu nehmen :smile:
     
  • donmartin
    Gast
    1.903
    12 Oktober 2009
    #11
    wie sieht es bei euch aus?
    im Moment gut...:grin:

    Habt ihr Hemmungen, Leute anderen Geschlechts kennen zu lernen, wenn ihr vergeben seid?
    Nein, nicht direkt.Ich kann schwer auf Andere zugehen, aber sonst habe ich keinerlei Hemmungen ....
    Wenn ihr welche kennenlernt, achtet ihr dann darauf, dass ihr nur bestimmte Sachen zusammen unternehmt? z.B. nur in einer Gruppe und nie alleine zu zweit?
    nein
    Oder habt ihr während ihr in einer Beziehung seid gar kein Interesse daran, Freundschaften mit Leuten anderen Geschlechts zu schließen?
    NAtürlich haben wir Interesse. Auch meine Freundin, die sehr schnell Menschen kennenlernt. Und Freundschaften pflegt. Man kann nie genug Menschen kennen. Auch wenns keine Freundschaften werden, jeder hat irgendetwas anderes, andere Ansichten und Tipps sowie Lösungen für Probleme...

    Gab es schon Missverständnisse? Probleme?
    Der Ton macht die Musik! Als Mann wird jemanden schnell etwas unterstellt. Kein Wunder, wenn man weiss, wie manche auf andere Menschen zugehen.....Nein, ich handle immer ohne Hintergedanken, bin Treu, meine Freundin auch, sie weiss es auch. Meist sge ich von Anfang an, dass ich gern Komplimente mache, Flirte und niemanden "anbaggern" möchte. Meine Beziehung wird in keinster Form verschwiegen, mein Partner nicht verleumndet. Natürlich ist es ein komisches Gefühl, der Partnerin zu sagen, "Hallo, schau mal, dass ist PetraX...." ..Wenn ich Hintergeanken hätte, würd ichs verschweigen..

    Wie soll man sonst ehrliche, nette Menschen kennenlernen, wenn man es selber nicht ist?
     
  • Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.595
    248
    716
    vergeben und glücklich
    12 Oktober 2009
    #12
    ich lerne auch sehr gern und viel neue leute kennen und ich gebe zu, dass ich mich mit männern meist besser verstehe als mit frauen (leider). hemmungen hab ich da keine, ich kann mich doch sehr klar ausdrücken, wenn da einer mehr von mir will und missverständnisse hats bisher auch nie gegeben. mein freund versteht sich besser mit frauen und hat auch (angeblich, bisher is mir das nicht aufgefallen) mehr weibliche freunde. stellt für mich kein problem dar, zumindest solange da nichts passiert. vorher würd ich auch nie auf die idee kommen wegen sowas theater zu machen.
     
  • User 15156
    User 15156 (31)
    Meistens hier zu finden
    3.421
    148
    177
    vergeben und glücklich
    12 Oktober 2009
    #13
    die meisten meiner freunde sind männlich und natürlich lerne ich auch immer neue kennen.
    damit kann und muss mein partner umgehen können und ich würde das nicht ändern.
     
  • glashaus
    Gast
    0
    12 Oktober 2009
    #14
    Ich freue mich immer, wenn ich neue Menschen kennen lerne, allerdings muss ich sagen, dass ich Freundschaften zu Männern nicht so sehr intensiviere wenn ich einen Freund habe. Liegt einfach daran, dass ich das im Gegenzug auch nicht sooo gerne sehen würde, wenn mein Freund jetzt alle zwei Tage mit seiner neuen besten Freundin um die Häuser zöge :zwinker:
     
  • Fruehlingsgruen
    Sorgt für Gesprächsstoff
    28
    26
    0
    vergeben und glücklich
    20 Oktober 2009
    #15
    Wie sieht es bei euch aus?
    Ich bin vergeben und freunde mich trotzdem mit Männern an.

    Habt ihr Hemmungen, Leute anderen Geschlechts kennen zu lernen, wenn ihr vergeben seid?
    Nein, wieso auch. Es handelt sich ja nur um eine reine Freundschaft.

    Wenn ihr welche kennenlernt, achtet ihr dann darauf, dass ihr nur bestimmte Sachen zusammen unternehmt? z.B. nur in einer Gruppe und nie alleine zu zweit?
    Nein, mit meinen männlichen Freunden treff ich mich auch gelegentlich nur zu zweit.

    Oder habt ihr während ihr in einer Beziehung seid gar kein Interesse daran, Freundschaften mit Leuten anderen Geschlechts zu schließen?
    Doch, warum denn bitte nicht? Bin ja schließlich weiterhin Mensch.

    Gab es schon Missverständnisse? Probleme?
    Einer meiner Freunde hatte sich mal in mich verknallt, aber das ist schon lange her (damals noch Jugendliche). Aber selbst da gabs keine Missverständnisse/Probleme.
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.353
    898
    9.198
    Single
    20 Oktober 2009
    #16
    Habt ihr Hemmungen, Leute anderen Geschlechts kennen zu lernen, wenn ihr vergeben seid? Hemmungen nicht direkt, aber ich bin einfach automatisch zugeknöpfter.

    Wenn ihr welche kennenlernt, achtet ihr dann darauf, dass ihr nur bestimmte Sachen zusammen unternehmt? z.B. nur in einer Gruppe und nie alleine zu zweit? Ich achte von vornherein darauf, dass klar ist, dass alles nur platonisch ist, ich vergeben bin und sich derjenige keine Hoffnungen macht.

    Oder habt ihr während ihr in einer Beziehung seid gar kein Interesse daran, Freundschaften mit Leuten anderen Geschlechts zu schließen? nein, aber ich bin auch nicht unbedingt darauf aus.

    Gab es schon Missverständnisse? Probleme? Ja, aber nicht wegen meiner Freundschaften, sondern wegen seiner. :zwinker:
     
  • User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.229
    248
    683
    vergeben und glücklich
    20 Oktober 2009
    #17
    Ich hatte schon immer mehr männliche Freunde..Das wird mir kein Mann dieser Welt verbieten können. Ich treffe meine Kumpels auch oft genug, wir telefonieren, feiern, kann auch sein, dass die mal bei mir pennen. Aber Freunde sind Freunde und Partner Partner. Ich habe grundsätzlich nichts mit meinen Freunden laufen, deswegen gibts da auch keine Diskussionen.

    wie sieht es bei euch aus?
    Habt ihr Hemmungen, Leute anderen Geschlechts kennen zu lernen, wenn ihr vergeben seid?

    Nö, warum auch??


    Wenn ihr welche kennenlernt, achtet ihr dann darauf, dass ihr nur bestimmte Sachen zusammen unternehmt? z.B. nur in einer Gruppe und nie alleine zu zweit?
    Nö...

    Oder habt ihr während ihr in einer Beziehung seid gar kein Interesse daran, Freundschaften mit Leuten anderen Geschlechts zu schließen?
    Ich habe immer interesse, neue Menschen kennen zu lernen, Geschlecht is mir wurscht, finde Kumpels aber toller..

    Gab es schon Missverständnisse? Probleme?
    Die Freundinnen meiner Kumpels bilden sich immer ein, mich als Konkurrenz, große Konkurrenz zu haben. Aber das klärt sich eig irgendwann und dann mögen die mich auch:smile:
    Mein Freund ist auch so eifersüchtig. Aber eher auf meine Freundschaften mit seinen Kumpels, weil einer seiner Kumpels ihm schon mal Jmd ausgespannt hat. Meine Kumpels kennt er (jdf die, die ihm über den Weg gelaufen sind) und mag sie.
    Ok, es hat sich schon mal der eine oder andere in mich verknallt, aber so ist das Leben..
     
  • metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.425
    168
    227
    vergeben und glücklich
    20 Oktober 2009
    #18
    wie sieht es bei euch aus?
    Da ich kein Interesse daran habe alles zu vögeln was nicht schnell genug wegrennt, gehe ich da ganz entspannt mit um. Als Mann dürfte die Gefahr auch eher geringer sein, dass die Frauen mir nur Freundschaft vorgaukeln um mich bei passender Gelegenheit flachzulegen. :confused:

    Habt ihr Hemmungen, Leute anderen Geschlechts kennen zu lernen, wenn ihr vergeben seid?
    Keine anderen als wenn ich Single bin und auch nicht anders als gegenüber dem gleichen Geschlecht.

    Wenn ihr welche kennenlernt, achtet ihr dann darauf, dass ihr nur bestimmte Sachen zusammen unternehmt? z.B. nur in einer Gruppe und nie alleine zu zweit?
    Auf so eine Idee war ich bisher noch nie gekommen. :hmm:

    Oder habt ihr während ihr in einer Beziehung seid gar kein Interesse daran, Freundschaften mit Leuten anderen Geschlechts zu schließen?
    Was haben denn Freundschaften mit der Beziehung zu tun? Ich denke auch Menschen in Beziehung haben Interesse an Freundschaften.

    Gab es schon Missverständnisse? Probleme?
    Keine wirklichen Probleme. Kann höchstens mal vorkommen das Freundinnen mein Liebsten das merkwürdig finden und der Meinung sind das sie etwas dagegen tun sollte oder das zumindest argwöhnisch beobachten, da müsse ja irgendetwas dran sein. Aber was kann ich für die schmutzigen Gedanken anderer Leute? :tongue:

    Kann auch mal Vorkommen das der Partner einer Freundin leicht eifersüchtig ist. Aber so lange das nicht extrem ist, stört mich das nicht und ich nehme es als Kompliment, wenn er mich als Konkurrenz ansieht. :cool: Wenn man mich allerdings ein wenig kennt, weiß man wie nett und harmlos ich bin. :grin:
     
  • ViolaAnn
    ViolaAnn (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    964
    113
    67
    Verheiratet
    20 Oktober 2009
    #19
    Habt ihr Hemmungen, Leute anderen Geschlechts kennen zu lernen, wenn ihr vergeben seid?

    Nö warum sollte ich?

    Wenn ihr welche kennenlernt, achtet ihr dann darauf, dass ihr nur bestimmte Sachen zusammen unternehmt? z.B. nur in einer Gruppe und nie alleine zu zweit?

    Ich pflege keinen Persönlichen Kontakt. Da die einzigste Männliche Person mit der ich Befreundet bin in Hamburg wohnt und ich in Hessen. Noch dazu ist er jünger und deswegen müsste mein Freund sich keine sorgen machen, ich fange nichts mit Jüngeren an ^^

    Das einzige was wir unternehmen ist Chatten und uns austauschen.

    Oder habt ihr während ihr in einer Beziehung seid gar kein Interesse daran, Freundschaften mit Leuten anderen Geschlechts zu schließen?

    Wie gesagt ich habe nur den einen Männlichen Kumpel und das soll auch so bleiben.


    Gab es schon Missverständnisse? Probleme?

    Ne Freundschaft zu einen hätte beinah mein ganzes Leben zerstört. Deswegen verzichte ich auf Kontakt zu männlichem. Was ich aber auch gut kann ^^

    LG ViolaAnn
     
  • User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    4.126
    248
    1.716
    Verheiratet
    20 Oktober 2009
    #20
    Dito :zwinker:!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste