Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

In getrennten Zimmern..Brauche Rat!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von asante, 21 März 2009.

  1. asante
    asante (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    53
    93
    17
    Verheiratet
    Ok, ich schreibe hier, weil ich in dieser Situation gerne euren Rat hätte.
    Ich bin zur Zeit in London bei meinem Freund, fange am Montag mein Praktikum um. Ich kenne hier niemanden ausser ihn.
    Gestern Abend ist er mit seinen Kollegen ausgegangen, ich habe ihm davor gesagt, dass das absolut ok ist. Ich bleibe dann entweder daheim, oder gehe auch in die Stadt. Der Abend kam, ich beschloss in die Stadt zu gehen, nur um ein bisschen herumzuspazieren und ihn danach zu treffen. Er fand dies eine absolut blöde Idee, weil er dann ewig auf mich warten muss bis ich komme. (ok, ich gebe ja zu, dass es etwas naive war zu glauben in London kommt man so schnell von einem Eck zum anderen).
    Wir haben ausgemacht, er meldet sich, wenn er den Pub verlässt (diese Idee ging von ihm aus). Ich bin dann doch daheim geblieben, aufgrund mehrerer Umstände und hab mir eigentlich einen schönen Abend gemacht. Hatte wirklich kein Problem damit, dass er in der Stadt ist.
    Um 9 ruft er dann an und meint er verlässt jetzt den Pub. Ich sage sehr gut, vermiss dich auch, bis gleich.
    Eine Stunde später ruft er an, meint...ja, er verlässt jetzt den Pub. Ich bin etwas erstaunt, sage ok, dann bis gleich. Er fragt (dumme Frage in meinen Augen) ob ich traurig oder glücklich bin. Naja, war eigentlich keines von beiden, natürlich bin ich nicht sonderlich erfreut, dass er noch immer da ist, obwohl er schon vor einer Stunde meinte er kommt. Also sage ich, ich bin neutral. So wie ichs auch bin.
    Er kommt heim, sagt hallo, ich zurück, er meint ich hab ihn nicht richtig angeschaut als er gekommen ist, was den nun schon wieder los ist mit mir. Ich sag nichts ist los, wirklich nicht. Und dann das Gespräch, dass es doch nicht passt, also soll ich doch nicht so tun, als wär mir egal dass er später kommt...blabla.
    Naja, wir gehn dann ins bett. Totenstille. Ich überleg noch mal und mein, dass wir beide eigentlich ein recht haben, uns etwas ungerecht behandelt zu fühlen. Er, weil er das Gefühl hatte, mich stört es, dass er so spät kommt. Und ich, wegen den Anrufen.
    Ich frag was er von der Theorie hält, dass wir beide schuld sind. Er sagt nur, dass er nicht mit mir reden will, steht auf, geht ins wohnzimmer und schaut dort fern. Um halb vier wach ich auf, er immer noch nicht neben mir, weil er im wohnzimmer schläft, mit Decke. Also nicht einfach so eingeschlafen.

    Und jetzt fühlt er sich ungerecht behandelt, er hat grad gemeint, er hat absolut nichts falsches getan, er hat versucht, aber es hat nicht funktioniert. Ich wollte ihm dann meine Version erklären, aber er ist einfach gegangen.

    Schon vor 2 Wochen haben wir so einen Fall gehabt, dass er in der Früh so schlecht drauf war, ich dann gefragt hab, was los ist, und er mich wirklich angefahren hat, dass nichts los ist, wie ich es überhaupt wagen kann so eine Frage zu stellen. Grosses Drama, ich geh aus dem Haus, er erklärt mir per SMS dass ich irgendwas hineinprojeziere und Sachen sehe die gar nicht da sind. Ich habe mich dann entschuldigt, dass ich diese Frage gestellt hab. Er hat die Entschuldigung akzeptiert.
    Ich finde dies ist nun ein ähnlicher Fall. Er ist schon mit der Einstellung heimgekommen, dass ich eingeschnappt sein muss (er hat selber zugegeben, dass er diese Möglichkeit im Kopf hatte) und als ich dann nicht so reagiert habe, wie er es sich vorgestellt hat, hat er beschlossen, dass etwas mit mir nicht stimmt. Dabei ist es wirklich so, dass ich versucht habe nicht zu zeigen, dass es mich etwas stört. Da es ja eigentlich passt.

    Er meint jetzt, dass er nicht weiss was er noch tun kann (finde er hat noch gar nichts getan). Aber ich habe das Gefühl, dass ich immer komme, damit alles wieder gut ist. Ich muss betteln, dutzend mal angekrochen kommen, bis er endlich von seinem hohen Ross runtersteigt. Und in diesem Fall finde ich, habe ich das Recht, dass er sich einmal entschuldigt. Aber er will sich ja nicht einmal meine Version anhören.
    Also Frage. Was würdet ihr jetzt tun. Einfach das Wochenende für euch selber planen, und sich nicht darum kümmern was er macht? Ich finde es ist nämlich wirklich einmal Zeit, dass er auch einmal Fehler bei sich sieht und nicht immer nur sagt, er weiss nicht was er falsch gemacht hat, er kann nichts machen.
    Arrrrghhh...
     
    #1
    asante, 21 März 2009
  2. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.488
    398
    3.290
    Single
    Hi Asante!

    Habe mir deinen Post durchgelesen und muss schon sagen, dass er mich ein wenig traurig gemacht hat. Dein Freund wirft dir absolute Kleinigkeiten vor, weil du dich nicht konform verhälst - das du kein Problem damit hast, dass er später kommt, findet er nicht gut: wie du schon richtig erkannt hast - in seinen Kopf wollte er da eher von dir für getadelt werden. Ein ziemlich masochistisches Verhalten, wenn er sich Bestätigung durch Bestrafung erhofft - und auch ziemlich sadistisch, da er dazu neigen könnte, dich extra zu verletzen (durch ungerechtfertige Vorwürfe), damit du wieder zu ihm kommst und sein Ego streichelst.

    Ich halte seine Art für sehr sehr schlecht. Das er nicht mit dir sprechen möchte ist schlecht, dass er einfach so geht ist schlecht. Das ihr wegen dieser Sache in getrennten Zimmern schlaft ist absolut lächerlich. Wirklich, ich bin über deinen Freund ziemlich entsetzt - es scheint ihm stark an Reife zu mangeln. Von daher würde ich dir also tatsächlich raten, ihn eher wie das Kind zu behandeln, was er scheinbar ist. Unbelehrbar, an nichts schuld, aber dann noch behaupten, er würde sich bemühen, indem er implizit zu verstehen gibt, dass er nicht weiß, was er jetzt noch alles tun soll... :kopfschue

    Von daher finde ich es durchaus gerechtfertigt, dass du sauer auf ihn bist und nun das Wochenende allein für dich planst. Reden hat ja keinen Sinn zwischen euch und das ist in Beziehungen schlecht - ohne Kommunikationsbasis könnt ihr das Projekt auf lange Sicht vergessen, also bleibt dir nur, ihn zu der Einsicht zu bringen, das man bestimmte Dinge in der Beziehung besprechen muss und er seinen kindischen Dickkopf nicht immer durchsetzen kann. Und da er ja vor der Kommunikation mit dir flüchtet und er ja weiß, dass er dich durch sein Verhalten soweit erpressen kann, dass du früher oder später trotz Unschuld in Büßerhaltung zurückgekrochen kommst, würde ich nun den Spieß umdrehen. Was anderes kannst du da meiner Ansicht nach nicht tun, sofern er sich gegen jegliche Kommunikation quer stellt. Handeln, und schauen ob es was bringt - ansonsten solltest du dich diesen völlig unnötigen Stress, der er dir bereitet, nicht länger aussetzen...
     
    #2
    Fuchs, 21 März 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - getrennten Zimmern Brauche
Dampferin
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 Oktober 2016
10 Antworten
lisalotte12
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 September 2016
8 Antworten
tobsens
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 April 2016
3 Antworten