Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

In unserer Beziehung ist der Wurm - wegen Weihnachten

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von hochentzündlich, 23 Dezember 2006.

  1. hochentzündlich
    Verbringt hier viel Zeit
    18
    86
    0
    nicht angegeben
    Einen schönen Vorweihnachtsabend wünsche ich allen

    Nun schreibe ich auch mal etwas, weil es mich doch sehr belastet. Es geht um meinen Freund. Wir sind seit fast anderthalb Jahren zusammen, wohnen aber getrennt. Er lebt noch bei seinen Eltern, ich alleine. Außerdem trennen uns etwa 60 km, wir sehen uns also nur am Wochenende. Soweit zur Rahmensituation.

    Eigentlich haben wir eine sehr schöne Beziehung, sehr innig und angenehm. Natürlich gibt es auch mal Zoff, meistens wegen Kleinigkeiten. Das ist dann auch immer recht schnell wieder ausgestanden. Diesmal jedoch ist das anders. Schon seit einigen Wochen haben wir Probleme. Alles fing damit an, dass er mir mitteilte, wir würden Weihnachten und die Woche danach nicht zusammen sein. Das tat mir sehr weh, denn wir sehen uns ja eh nur am WE und endlich mal wieder mehr Zeit mit ihm am Stück zu verbringen (und dann noch das Fest der Liebe!), hielt ich für sehr wichtig für die Beziehung. Das habe ich ihm auch gesagt, Ende vom Lied: Er hat sein eigentliches Vorhaben gestrichen (nämlich eine Woche mit seiner Familie wegzufahren) und bleibt nun bei mir. Das finde ich prinzipiell super. Nun kommt der Haken: Seine Stimmung ist zum kotzen :cry: . Sobald das Thema Weihnachten auf den Tisch kommt, macht er dicht. Ich hab ihm z.B. vor ein paar Tagen nochmal geschrieben, wie dankbar ich ihm bin, dass er bei mir bleibt und dass ich mir ganz viel Mühe geben werde, ihm ein paar schöne Tage zu machen (hab die Wohnung dekoriert und sein Lieblingsessen eingekauft). Seine Reaktion war "lass uns nicht darüber reden" :kopfschue . Ich kann es ja verstehen, dass er es schade findet, seine Familie nun gar nicht zu sehen an Weihnachten (sie fahren ja weg), aber er hat sich nunmal so entschieden (ich habe ihn nicht gezwungen nur gebeten!) und ich finde es nicht fair jetzt ständig Trübsal zu blasen. Ich hab ihm auch angeboten, dass er doch mitfahren könne, wenns ihm sooo schlecht mit mir geht. Da kam nur "ich änder jetzt nicht noch hundert mal meine Meinung." Also kein Wort darüber, dass er sich vielleicht auch freut, Weihnachten mit mir zu verbringen.
    Naja. Das waren jetzt nur Beispiele. Wir haben aber eigentlich ständig Stress zur Zeit. Heute zum Beispiel hat er mir erst unter die Nase gerieben, dass er ja morgen den ganzen Tag alleine rumhängt, während ich feiere. Ich sagte daraufhin, er könne gerne zu mir kommen, er ist herzlich eingeladen. Nein, war seine Antwort, denn "er feiert Weihnachten nicht bei einer fremden Familie." (dann lieber alleine) Das hat mich sehr verletzt, denn meine Eltern geben sich immer alle Mühe ihn gut zu behandeln und nach über einem Jahr Beziehung und einigen Treffen mit meiner Familie kann man nicht mehr von fremd sprechen.

    Naja. Mir gehts jetzt einfach auch nicht gut. Ich merk ständig, dass er miese Laune hat. Das schlimme ist eben, dass er nicht mit mir drüber sprechen möchte. Er blockt immer sofort ab. Langsam macht das die ganze Beziehung kaputt. :geknickt:

    Gestern zum Beispiel war ich Abends weg ohne ihn und habe mich stundenlang mit einem anderen Mann unterhalten, den ich durch eine Freundin kennenlernte. Ich habs richtig genossen, mal wieder mit einem Mann zu sprechen, der mich nicht anmeckert, sondern der gute Laune hat und mich ein bisschen umgarnt. Es ist jetzt nichts gelaufen oder so (um Gottes Willen!!), aber wir haben schon geflirtet, es tat einfach mal gut. Normalerweise habe ich nicht solche Bedürfnisse in einer Beziehung, aber daran merke ich, dass ich einfach extrem unglücklich bin momentan.

    Nun ist morgen Heilig Abend und nach der Bescherung bei meiner Familie treffe ich mich mit meinem Freund. Ich hab jetzt schon wieder Schiss, dass er mies gelaunt ist und ich kann das Thema auch nicht so schnell vergessen (vor allem das mit der fremden Familie, er duzt meine Eltern sogar meistens!!!), weil es mir doch sehr weh tut. Er redet aber auch nicht vernünftig mit mir. Ach es ist grässlich.
    Ich weiß nicht, wie ich auf ihn zugehen soll. So tun, als wär alles spitze oder doch das Thema nochmal auf den Tisch bringen und uns eventuell Weihnachten versauen.

    Och menno :cry:
     
    #1
    hochentzündlich, 23 Dezember 2006
  2. -Snoopy-
    -Snoopy- (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    480
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Nicht einfach. Aber schuld ist eindeutig er (nach deiner Beschreibung).
    Vielleicht belastet ihn noch irgendwas anderes. Oder er hat sich gezwungen gefühlt. Aber seltsam ist das schon...
    Versuchs halt mit freundlich sein und wenn dann wieder schlechte Stimmung aufkommt gibt es eigentlich wenig zu verlieren(durch ansprechen), oder?
     
    #2
    -Snoopy-, 24 Dezember 2006
  3. Die_Kleene
    Verbringt hier viel Zeit
    1.789
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Mir schoss eben nur eine sache durch den kopf, was vllt ein grund für das verhalten deines freundes sein könnte: als er den gemeinsamen urlaub gecancelt hat, hat er stress mit seiner familie bekommen. kenne jetz nich sein verhältnis zu seiner fam, aber das scheit ja nich so schlecht zu sein... weiß nich ob das sein könnte. war nur so ne idee
     
    #3
    Die_Kleene, 24 Dezember 2006
  4. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    nicht weihnachten ist euer problem, sondern kommunikationsdefizite...

    ihr seht euch ja nicht grad oft - bei nur 60 kilometern distanz nur am wochenende ist echt nicht viel. wie alt ist er? überlegt er nicht, ob er näher zu dir ziehen kann? wenn er noch bei seiner familie wohnt und wegen des ausgefallenen urlaubs so "grämselig" drauf ist, dann ist er wohl ein ziemliches familientier?

    wohin fährt seine familie denn in urlaub? irgendwas richtig tolles, was er sich allein nicht leisten kann?

    ich vermute, er hat sich unter druck gesetzt gefühlt, als er merkte, wie enttäuscht du warst.

    ich weiß nicht, wie oft, wie ehrlich und wie direkt ihr miteinander kommuniziert, aber er scheint zumindest jetzt etwas zu mauern. habt ihr das weihnachtsthema _nur_ am telefon beredet?

    ich wünsche dir, dass eure wiederbegegnung gut wird. und ich vermute, dass es nötig ist, dass ihr mal über eure wünsche und ziele und vorstellungen, was ihr von der Beziehung erwartet, miteinander redet. denn die prioritäten deinerseits scheinen anders zu sein als seine...

    ist sicher hart, das zu spüren, auch seine ablehnung gegenüber deiner familie ("fremd" und so). dass dich das traurig macht, sollte er durchaus erfahren, wenns geht ohne sehr vorwurfsvollen unterton... nun, wird vielleicht nicht dein traumweihnachten, aber es muss auch nicht die absolute katastrophe werden.

    (hatte er früher schon beziehungen und während der beziehung waren solche feiertage? wie ist es in seiner familie sonst üblich, sind da auch geschwister, die liiert sind?)
     
    #4
    User 20976, 24 Dezember 2006
  5. Casscavall
    Casscavall (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    168
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Natürlich: Er hat seine Entscheidung gefällt und sollte seine schlechte Laune nicht an Dir auslassen. Allerdings kann ich ihn schon verstehen. Mein Freund und ich sehen uns so gut wie immer nur an den Wochenenden, trotzdem verbringen wir Weihnachten getrennt, da es uns wichtig ist, das Fest mit unserer jeweiligen Familie (aus Gründen der Tradition, der besonderen familiären Atmosphäre usw.) zu verbringen und es anders nicht vereinbar wäre (unsere Wohnsituation ist die gleiche, wie eure). Wenn meine Familie wegfahren und mich einladen würde bzw. wenn es bei ihm der Fall wäre, würde sich wohl jeder von uns dafür entscheiden (wenn wir zusammen bleiben, kommen sicherlich noch Weihnachtstage auf uns zu, die wir dann gemeinsam verbringen. Zudem haben wir ja noch viel Zeit).

    Wenn Du es tatsächlich so zu ihm gesagt hast, dann ist es kein Wunder, dass er so mega schlecht gelaunt ist, denn eigentlich hatte er keine andere Wahl. Mit dieser Formulierung implizierst Du, dass wenn er sich anders entschieden hätte, er sich bei Dir nicht wohl fühlt, Du ihm nicht so wichtig bist usw. Meines Erachtens nach hast Du ihn also zumindest unter Druck gesetzt. Er hat sich für Dich entschieden (schon bescheuert sich zu Weihnachten zwischen der Freundin und der Familie entscheiden zu müssen), ist aber überhaupt nicht glücklich damit. Vielleicht hätte ja die Möglichkeit bestanden ihn fahren zu lassen und abzumachen, dass ihr dann nächstes Jahr zusammen feiert (es ist ja auch nicht so, dass Du über Weihnachten alleine bist).
    Nun ja. Du solltest ihm vielleicht noch einmal ernsthaft sagen, wie sehr Du es zu schätzen weißt, dass er seine Bedürfnisse, Wünsche, what ever deinetwegen zurückgestellt hat. Trotzdem soll er aufhören zu schmollen und Dich gefälligst zu Deinen Eltern begleiten, da man das Beste aus der Situation machen sollte, da jetzt eh nix mehr zu ändern ist.

    Ich wünsche Dir ein doch noch harmonisches Weihnachtsfest mit Deinem Freund.
     
    #5
    Casscavall, 24 Dezember 2006
  6. Decadence
    Verbringt hier viel Zeit
    1.891
    121
    0
    nicht angegeben
    ja ich denke auhc dass es daran lag dass du das recht freudlos aufgenommen hast dass er wegfährt undd u ihn vielleicht moralisch/seelsich/bezehungstechnisch vielleicht auhc nur indirekt unter druck gesetzt hast. ich würde mir ehrlichgesagt nicht herausnehmen eine urlaubsplanung meines freundes umstrukturiern zu wollen oder ihm zu sagen dass er bleiben soll. ich würde eher ne andre lösung versuchen zu finden dass er vielleicht nur einen teil urlaub macht und zb heilig abend bei dir ist und dann an den weihnachtsfeiertagen urlaub macht oder so..aber ihn quasi vor ne entschiedung zu stellen find cih nicht so ok.
     
    #6
    Decadence, 24 Dezember 2006
  7. *himbeere*
    *himbeere* (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.830
    123
    1
    nicht angegeben
    er hat sich bestimmt stark von dir unter druck gesetzt gefühlt und die entscheidung nur deinetwegen getroffen. eigentlich wollte er weihnachten mit seiner familie verbringen, das scheint ihm wichtig gewesen zu sein, da er sich für den urlaub mit ihnen entschieden hat. aber ich find's auch nicht ok, einfach eine woche wegzufahren an weihnachten, da müsste man einen kompromiss finden, dass er einen tag bei dir und den rest bei der familie ist z.b.. ich kann verstehen, dass du verletzt warst, wäre ich auch gewesen :cry:

    schwer, du gibst dir ja schon mühe für ihn alles so angenehm wie möglich zu machen und bindest ihn in all deine pläne ein. ich denke er sollte jetzt zu seiner entscheidung doch bei dir zu bleiben stehen und das beste draus machen. es bringt echt gar nix jetzt allen, inklusive sich selbst, das weihnachten zu vermiesen...

    ich hoffe du hast doch noch schöne weihnachten! :smile:
     
    #7
    *himbeere*, 24 Dezember 2006
  8. reincarnation
    Verbringt hier viel Zeit
    167
    101
    0
    Single
    für mich klingt das eher so als hättest du ein drama abgezogen nur weil er ne woche mit seiner familie wegfahren würde. schlimm das du ihn darum bittest hier zu bleiben und nicht mit seiner familie weihnachten zu feiern. und wie du hast ihn nicht gezwungen? für mich kommt das so rüber als hättest du das schon es sehr ungünstig formuliert ihm gegenüber und das er mit deiner familie nun als ersatz weihnachten nicht feiern will das kann ich nur zu gut verstehn
     
    #8
    reincarnation, 24 Dezember 2006
  9. User 42853
    Verbringt hier viel Zeit
    450
    103
    6
    vergeben und glücklich
    Ich finde es sehr unfair von dir, dass du ihn dazu gebracht hast, den Urlaub abzusagen. Vom alleinigen bitten hätte er das sicher nicht gemacht, da muss von deiner Seite aus mehr gewesen sein.
    Anscheinend ist ihm seine Familie sehr wichtig und gerade an Weihnachten soll doch die ganze Familie zusammen sein, jetzt fehlt er und ist an Heilig Abend auch noch alleine zu Hause. Hast du gar keine Gewissensbisse? Mir würde das unheimlich weh tun bei meiner Familie sein zu können und mein Freund ist allein. Auch wenn ihr 60km voneinander entfernt wohnt, ist das kein Grund, ihm den Urlaub zu vermiesen, nur damit ihr euch sehen könnt. Dein Verhalten ist für mich egoistisch und ich kann verstehen, dass er jetzt nicht so gut gelaunt ist. Er hat es halt gemacht, weil er gesehen hat, dass es dir schlecht dadurch geht, dass ihr euch nicht sehen könnt und hat den Kürzeren gezogen. Schade..
     
    #9
    User 42853, 24 Dezember 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - unserer Beziehung Wurm
Deepdiver1984
Beziehung & Partnerschaft Forum
10 August 2016
7 Antworten
Federsamt
Beziehung & Partnerschaft Forum
21 Februar 2016
8 Antworten
iTzPassi
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Februar 2015
3 Antworten
Test