Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    10 September 2008
    #1

    In vino veritas: hat euer Partner unter Alkeinfluss sexuelle Geheimnisse verrraten?

    Wie sagten die alten Römer so schön: in vino veritas! :bier:
    Im Wein liegt die Wahrheit. Hat euer Partner schon mal unter Alkoholeinfluss bisher unbekannte sexuelle Geheimnisse verraten, die er vielleicht nicht verraten wollte? Fremdgehen, Sadomaso-Neigungen, jemanden geschwängert usw.?
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    11 September 2008
    #2
    :bier: Es kann doch nicht sein, dass jeder 4. keinen Alk trinkt.
     
  • Misoe
    Misoe (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.440
    123
    5
    vergeben und glücklich
    11 September 2008
    #3
    Einzig ist sie wesentlich vamp-artiger :drool: unter Einfluss von Alc, aber Geheimnisse wurden dann dennoch nicht freigegeben :kopfschue
     
  • waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.428
    218
    275
    vergeben und glücklich
    11 September 2008
    #4
    Könnte es aber sein, dass man seine Wünsche auch nüchtern äußern kann ? :link_alt:

    Ich habe es nur erlebt, dass meine Partnerinnen etwas schneller "zur Sache" kamen. Aber im Prinzip war es nichts, was sie auch nicht nüchtern getan hätten.
     
  • Itzibitzi
    Verbringt hier viel Zeit
    339
    103
    1
    nicht angegeben
    12 September 2008
    #5
    Ich setze in unregelmäßigen Abständen Wein dazu ein, meinem Mann irgendwelche Vorlieben sexueller Art zu entlocken. Komisch, dann kann er ganz easy drüber sprechen, im nüchternen Zustand ist er wesentlich verklemmter... :ratlos: :ratlos: Gut find ich's nicht, aber geht nun mal nicht anders. Jeder hat so seine Macken! :geknickt:
     
  • User 71335
    User 71335 (50)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    Userin des Monats
    9.270
    398
    4.518
    Verliebt
    12 September 2008
    #6
    Ich auch.:grin:

    Wobei verbal entlocken, dann immer noch schwer ist, aber man kann ihn da besser zu Sachen verführen, zu denen er im nüchternen Zustand nie bereit wäre. Selten sagt er auch mal ein Wort des Wohlgefallen beim Sex wenn er was getrunken hat, das würde er nüchtern nie tun.

    Ohne Sekt ist mein Mann beispielsweise nie zu AV zu bewegen.:ratlos:
    Wenn er denn mal alleine an den Kühlschrank geht und Champagner oder Sekt rausholt und zwei Gläser hinstellt, wippt mein Hintern schon vor Unruhe:engel: :schuechte:drool: .

    Man sollte aber die Dossierung beachten, wie man einer meiner letzten Threads entnehmen kann.:rolleyes::grin:
     
  • Kiya_17
    Kiya_17 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.209
    121
    1
    vergeben und glücklich
    12 September 2008
    #7
    Ich glaube alle sexuellen Geheimnisse von ihm zu kennen...
     
  • Itzibitzi
    Verbringt hier viel Zeit
    339
    103
    1
    nicht angegeben
    12 September 2008
    #8
    :grin: :grin: :grin: :grin: :grin: :grin: :cool1: Hast du denn mittlerweile rausfinden können, was genau er da getrunken hatte? :tongue:

    Mein Kerl ist ein Mann der Tat, der ist zu allen Schandtaten bereit :engel: :engel: , nur mit dem Reden hat er's manchmal nicht so, jedenfalls nicht, wenn's intim wird. Und Gespräche über unser Sex-Leben sind nicht das intimste, da gibt's noch weitaus schwerere Geburten. :kopfschue
     
  • User 71335
    User 71335 (50)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    Userin des Monats
    9.270
    398
    4.518
    Verliebt
    12 September 2008
    #9
    Off-Topic:
    Geschätzte 7-10 Weizenbier und 1-2 Gläser Sekt.:grin:
    Ob es das allein war weiß ich aber nicht, es kam noch zu keiner vollständigen Rekonstruktion der Nacht, nur Teilrekonstruktionen.:grin:


    Ähhh, Du kennst meinen Mann?:grin: :engel:

    Ja, an meinen ist auch allgemein schwer ranzukommen.:ratlos:
    Alkohol kann da wirklich helfen, da redet er auch manchmal über berufliche Belastungen oder was er sonst noch so auf den Herzen hat.
    Einfach so hinsetzten und Reden, nee:kopfschue das ist nicht, da druckst er nur schüchtern rum und sagt das alles ok ist oder schweigt vor sich hin.:grin:

    In Gesellschaft oder im Beruf ist er aber ein souveräner offener Gesprächspartner mit bester Rhetorik und Interesse an Gesprächen.
    Muss wohl an mir liegen.:flennen:
    Ich lähme sein Sprachzentrum.:grin:

    Ich habe aber ehrlich gesagt den Eindruck, dass er es schlichtweg genießt, dass er mit mir so schön schweigen kann und trotzdem ein unausgesprochenes Verständnis vorhanden ist.
    Ich fürchte das schätzen viele Männer.:ratlos:

    Manchmal wäre Reden aber schön...:engel: *seufz*
     
  • Itzibitzi
    Verbringt hier viel Zeit
    339
    103
    1
    nicht angegeben
    12 September 2008
    #10
    Off-Topic:


    Du kennst meinen????? :tongue:

    Ich denke aber, du hast recht in dem Punkt, als dass sie auch die stillen Momente genießen. Ich rede zwar durchaus gerne, aber nicht ununterbrochen. Da scheine ich ein krasser Gegensatz zu seiner Ex, einer Quasselstrippe vom Dienst zu sein (leider hat das auf den jüngsten Sohn durchgeschlagen... :ratlos: ), und mein Ex hat mich mit seinen stundenlangen Monologen in den Wahnsinn getrieben.
    Darum passt es jetzt ganz gut. :grin:
    Aber leider ist es ja so, dass es gerade die wirklich wichtigen Dinge sind, die eines Gesprächs wert sind, die man so schlecht aussprechen kann. Geht mir im Übrigen auch so, mich muss man auch abfüllen - oder pulen und geduldig sein! :zwinker:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    die Fummelkiste