Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Passobsession
    Sorgt für Gesprächsstoff
    9
    26
    0
    Single
    21 Februar 2009
    #1

    in welchen monaten sind schnaken bzw. stechmücken in deutschland aktiv?

    hallo,

    in welchen monaten muss ich mich in süddeutschland vor schnaken (stechmücken) fürchten?

    ist es noch so kalt, dass ich keine bedenken haben muss?

    wann sollte ich wieder schutzmaßnahmen ergreifen?

    oder besteht bspw. in hotels immer die gefahr, dass solche viecher im zimmer sind und über mich herfallen?

    danke!
     
  • User 22419
    Sehr bekannt hier
    4.609
    168
    367
    nicht angegeben
    21 Februar 2009
    #2
    Bei den momentanen Temperaturen besteht da noch keine Gefahr.
    Das geht irgendwann im Frühling langsam los, in den schwülen Sommermonaten ist es am Schlimmsten und hört im Herbst auf, spätestens nach dem ersten Frost. Allerspätestens.
     
  • Trogdor
    Trogdor (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    473
    101
    0
    nicht angegeben
    21 Februar 2009
    #3
    Hmm, wo kommst Du her und was für eine Vorstellung vin Süddeutschland hast Du? Im Moment sind Gewässer hier weitgehend gefroren or nur minimal Wärmer. Keine idealen Bedingungen für Stechmücken um ihre Eier darin abzulegen.
     
  • squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.516
    198
    445
    Single
    22 Februar 2009
    #4
    vor april, mai läuft da nichts. gefühlsmäßig erscheint mir auch der juni noch zu früh.
     
  • Papier
    Gast
    0
    22 Februar 2009
    #5
    Schnaken sind keine Stechmücken.

    Wie bereits gesagt ist die Stechmückenzeit besonders, wie immer, im Sommer und Spätsommer anzusiedeln. Masse ist von Faktoren wie Regenfall, Überschwemmungen etc. abhängig.

    Schutzmaßnahmen sind jene wie immer: Direkt ist es sinnvoll gute Anti-Insekten Mittel zu nehmen, ich nutze z.B. Anti-Brumm Naturel das durchweg sehr gute Bewertungen erhält und auch vom Tropeninstitut empfohlen wird. Indirekte Schutzmaßnahmen sind halt Fliegennetze, Moskitonetze, Insektenbrutzler etc. pp.
     
  • NikeGirl
    Verbringt hier viel Zeit
    844
    103
    22
    vergeben und glücklich
    22 Februar 2009
    #6
    Hmmm... wir sind hier in Süddeutschland und nicht in den tiefsten Tropen... :ratlos: Ich lebe hier jetzt seit 25 Jahren und bin jedes Jahr übersäht mit Stichen und habe es - jetzt wirds lustig - bisher jedes Jahr überlebt :tongue: Warum sollte man da Schutzmaßnahmen ergreifen??
     
  • User 20526
    Verbringt hier viel Zeit
    649
    113
    26
    Verheiratet
    22 Februar 2009
    #7
    Seit ich hier in BaWü wohne, bin ich so gut wie nie von Mücken gestochen worden, ganz im Gegensatz zu den Urlaubstagen, die wir zuhause in Berlin/Brandenburg verbringen und nur mit Viecher totschlagen beschäftigt sind.
    Es gibt hier einfach viel weniger Gewässer, wo die Mücken sich vermehren können. Aber was du für tropische Vorstellungen von Süddeutschland hast, wundert mich ja auch... :cool1:
     
  • User 16418
    User 16418 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.896
    123
    21
    Verliebt
    22 Februar 2009
    #8
    Wenn man allergisch ist, ist das ganze nicht mehr so lustig. Ich bekomm von Stichen z.B riesige Beulen die sich auch gern mal mit Eiter füllen :wuerg:.Da sprüht man sich dann lieber ein :zwinker:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste