Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • BlueRobber
    Verbringt hier viel Zeit
    6
    86
    0
    vergeben und glücklich
    13 April 2005
    #1

    Initme Probleme in langjähriger Beziehung

    Hallo !

    Ich, und meine Freundin haben ein gewisses Problem in unserer ansonsten sehr guten, langjährigen (nunmehr 5 JAhre) Beziehung.
    Wir leben seit 3einhalb Jahren zusammen, lieben uns und verstehen uns auch sonst ganz gut. Probleme gibt es im Prinzip nur Bereich intimerer Liebesgesten als dem Umarmen. Küssen ist sehr selten (also innige Küsse, Knutsch aufn Mund nicht), so 1-2 die Woche wenns hochkommt, und das Thema Sex ist ein Thema, das immer mal wieder zu Streit führt. Sie hat eigentlich nie Lust, hat es "nicht so "nötig" wie ich. Inzwischen hat sich unser Liebes-Leben auf einmal in 5 Monaten (oder weniger) reduziert (von "Rekordhöhe" 1 mal in 1-2 Monaten).

    Nicht, dass ihr mich jetzt falsch versteht:
    Meine Beziehung besteht nicht nur aus Sex ...
    Natürlich geht es um das Zusammenleben, und auch um Zuneigung zueinander und so weiter und so fort.
    Allerdings bin ich wohl schon so veranlagt, dass ich in gewisser Hinsicht Zuneigung brauche, und immer wenn ich diese bei meiner Freundin suche, in weitergehender Art als die normale Umarmung, und dann schon ab und zu daraus ein STreit entsteht ...
    Leider.
    Inzwischen bin ich auch schon die meisten Ideen durch (mal habe ich versucht, ihr die Initiative zu übelassen, da kam dann 7 Monate gar nichts, dann versucht über kreative Ideen, (mit Kerzenlicht und Badewanne, Candle-Light Dinner, und wasweißich ...) über so ziemlich alles, was mir an "Rangehensstrategien" einfällt. Ich habe auch schon versucht, die ruhige, sachliche Diskussion mit ihr zu suchen, aber sie blockt mit "ich bin halt nicht so bedürftig wie du" eigentlich alles ab.

    Es ist auch nicht so, dass meine Freundin am Sex selber keinen Spaß hat - soweit ich das Beurteilen kann. Sie genießt es IMO schon, hat auch auf mein Fragen, dass ich 1-2 mal aufgrund meiner Unsicherheit angebracht habe, mir gesagt, dass es ihr gefällt.

    Inzwischen bin ich total verzweifelt und verunsichert und frustriert. Wie gesagt, nicht, dass unsere Beziehung ohne Sex überhaupt nicht klappen würde, aber es fehlen eben einfach diverse Sachen, und irgendwie fällt mir absolut nichts mehr ein. Und zu einigen Streits führt es leider auch immer wieder.

    Ich hatte schonmal die Vermutung, dass sie evtl. in ihrer Vergangenheit mal vergewaltigt wurde - ich hatte vor einigen Jahren 3 Bekannte, denen solcherlei mal passiert ist. (muss in einer schlechten gegend leben, ich kann solche Leute absolut nicht nachvollziehen :angryfire).
    Habe schon versucht, dort mal vorsichtig meine Fühler auszustrecken - ist zwar sehr schwierig, aber ich bin zumindest beziehungstechnisch ihr zweiter Partner überhaupt, und vor mir hatte sie wohl nur eine kurze Teenie-Beziehung mit ein wenig Knutschen und schluß - zumindest ihrer Aussage nach.
    Nunja, jedenfalls habe ich dort auch nach vielem, vorsichtigen tasten (u.anderm darüber, zunächst eine dieser Bekannten (natürlich mit deren Einverstädnis) ins Gespräch zu bringen, und ihre Reaktionen zu beobachten) - trotz meiner minimalen Erfahrung auf diesem Gebiet halte ich eher unwahrscheinlich - nicht unmöglich. Trotzdem bin ich hier mein Latein ziemlich ausgeschöpft - man kann sie ja auch nicht einfach zum Psychater schleifen und sagen "mach ma" ...

    Ihr Elternhaus ist eigentlich sehr relaxt. Sie ist eines von drei Kinder, das Älteste (und imo am verträglichste ... :zwinker:) - ihre junge Schwester ist inzwischen selbst schon Mutter (und nichtmal 16 gewesen ...) und dort gibt es auch keinen direkten Stress (abgesehen von einer normalen Reaktion auf ein solches Thema ...) - insofern dekne ich, dass es auchnicht von Beziehungstechnischer Seite kommt.

    Natürlich liebe ich sie - sonst würde ich mir nicht seit einigen Jahren eine Wohnung mit ihr teilen. Und natürlich zehrt die Sache an meinen (unseren) Nerven. Ist neben dem üblichen Kleinstreit (der wohl in jeder guten Beziehung vorkommt) eigentlich unser Hauptpproblem, wegen dem wir immer mal wieder aneinandergeraten ...

    *abdreh*
    Mein Problem ist, dass mir inzwischen wirklich jede Idee ausgegangen ist, welche Herangehensweise noch nutzbar ist.
    Vielleicht bin ich auch nur ein hoffnungsloser Romantiker, oder verlange zuviel ? Ich mein, wieviel Sex ist denn bitte normal in einer Beziehung ...
    Hach...

    Hat irgendeiner von euch eine gute Idee ?
     
  • tine86
    Gast
    0
    13 April 2005
    #2
    Naja, wenn ihr echt nur 1 mal in 5 Monaten miteinader schlaft, iss das nicht zu viel verlangt, dass es öfter wird, denke ich!

    Klar hat jeder andere Bedürfnisse, aber es ist schon komisch.
    Na gut, ihr seid auch schon lange zusammen, da lässt das nach einer gewissen Zeit immer etwas nach! Trotzdem kann ich verstehen, dass dich das stört!

    Was sagt sie denn zu ihrer Verteidgung? Hm, vllt hat sie ja grade einfach nur viel Stress um die Ohren? Aber wenn du dich schon bemühst, dass ihr oft Kuschelt usw, dann verstehe ich das echt nicht. vllt solltest du nochmal mit ihr in Ruhe reden, aber sie naürlich nicht drängen. Aber eine gute Erklärung kannst du schon verlangen :/
    Sorry, mehr kann ich leider auch nicht dazu sagen :rolleyes2
     
  • BlueRobber
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    6
    86
    0
    vergeben und glücklich
    13 April 2005
    #3
    Hallö !

    Nunja, wenns man momentan 5 Monate wären ... :wuerg:
    Das letzte Mal hatten wir im Juni letzten Jahres was Intimes ...

    Nunja, es mag ja sien, dass das mit den Jahren der Beziehung abschlaft, aber bei uns hat es wohl nie so richtig angefangen.

    Generell können wir uns eigentlich recht gut unterhalten, wenn es Probleme gibt, nur bei diesem Thema bekomme ich immer nur ein "ich bin nicht so bedürftig wie du" zu hören und dann ist es gegessen - für sie jedenfalls...

    Das Thema Stress habe ich auch angedacht, aber 7 Monate durchgehend ?
     
  • Pfuxer
    Gast
    0
    13 April 2005
    #4
    Hallo,
    Kannst du dich denn mit ihr über Sex offen unterhalten ? Also nicht um euren Sex, sondern einfach mal so ein lockeres Gespräch aufbauen.

    Wielange seit ihr denn jetzt zusammen ? Wie alt seid ihr ?
     
  • Alex G.
    Alex G. (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    63
    91
    0
    nicht angegeben
    13 April 2005
    #5
    hmm, blockt sie denn jeglichen Versuch von deiner Seite aus mal ein wenig "inniger" zu werden ab oder denkst du nur immer, dass sie von dir weder richtig geküsst noch "verwöhnt" werden will. Schließlich gib es doch genügend Situationen, wo man sich mal wieder näher kommen kann und sei es nur, dass man sich mal wieder richtig innig küsst und sich dabei tief in die Augen schaut. Ich persöhnlich bin der Meinung, dass man Frauen, vorallemm nach 5 Jahren Beziehung immer wieder mal zeigen muss, wie sehr man sie begehrt, nicht nur durch Geschenke und Komplimente, sondern auch durch sein Verhalten ihr gegenüber.

    Bei mir und meiner Freundin war es nach einem Jahr Beziehung auch so, dass sie im Grunde nur noch mit mit geschlafen hat, weil sie dabei ihren Orgasmus bekommen hat, und nicht mehr, weil sie mich wie in der ersten Woche der Beziehung einfach nur "geil" fand und sich nach meinen Berührungen etc verzehrt hat. Das ist im Nachhinein zumindestnes meine Einschätzung gewesen... :rolleyes2
     
  • Unicorn1984
    Verbringt hier viel Zeit
    3.029
    121
    0
    Verheiratet
    13 April 2005
    #6
    Also erst mal mein beileid also wenn mir das nach 5 Jahren auch passiert geb ich mir die kugel naja bis dahin sind das ja noch knapp 2 Jahre und 7 Monate.
    Also ich bin eine Frau der sex sehr wichtig ist, ich glaub auf dauer so wenig sex würd ich mich nicht mehr geliebt und attraktiv fühlen und wenn es mir mein partner nicht geben kann obwohl er gesund ist dann würds ich wo anders holen. Nicht weil ich ihn nicht liebe aber weil ich dann an zu wenig Nähe eingehen würde.
    Aber ich hab mich auch abgeschottet beim sex damals mit meinem ex partner ich wollte immer weniger und schluss endlich wars einfach weil ich die beziehung nicht mehr wollte. Aber das ist bei mir der Fall, meine beste Freundin hat auch weniger sex aber will die beziehung nicht ändern, sie haben durch den beruf eben nicht mehr soviel zeit und auch nicht den Kopf dafür.
    Wie alt ist deine Partnerin wenn ich dich fragen darf ?
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    13 April 2005
    #7
    Ich kann dich gut verstehen, das ist schon eine sehr schwierige Situation. Sex ist ja nicht nur Triebbefriedugung, sondern in einer Beziehung vor allem Ausdruck von Liebe, Zuneigung und Zärtlichkeit auf höchster Ebene. Und wenn man jemanden liebt, dann will man ihm ja normalerweise automatisch körperlich nah sein. Und es ist schon seltsam, wenn ein Partner dieses Bedürfnis offenbar nicht verspürt, obwohl man sich sonst gut versteht und obwohl in der Vergangenheit offenbar nichts Schlimmes vorgefallen ist.
    Hast du ihr mal klargemacht, dass es dir nicht um den Sex aus befriedigungstechnischen Gründen geht, sondern vor allem um das Bedürfnis nach Nähe etc?
    Habt ihr mal so Kuschelabende veranstaltet, wo ihr euch körperlich nah kamt, ohne das es auf Sex hinauslief? Vielleicht wäre da ein Anfang, damit sie sieht, dass es dir wirklich vordergründig um die Nähe geht und nicht den rein körperlichen Akt.

    Ist schwierig, d was zu raten, weil ich selber dieses Verhalten gar nicht von mir kenne. Ich will nur dann keinen Sex, wenn der ich mit dem anderen arge Probleme habe, die erst geklärt werden müssen oder wenn mich sonst etwas sehr bedrückt. :rolleyes2
     
  • ECMusic
    Gast
    0
    13 April 2005
    #8
    Hmm, kommt mir ein wenig bekannt vor, so krass ist es bei uns allerdings nie gewesen. Muss selber im Moment die schmwerzhafte erfahrung machen, dass eine Beziehung mit der Zeit einschläft, wenn man nichts dafür tut. Ich kann dir nur raten anders an die Sache heran zu gehen, also nicht mit dem Ziel, mehr Sex haben zu wollen, sondern zeig deiner Freundin auch anders, wie gerne du sie has. Ich mein damit nicht einmalige Dinge, wie z.B. Candle-Light Dinner etc. Zeigst du deiner Freundin auch unabhängig von dem Versuch, mit ihr zu schlafen, wie attraktiv du sie findest?! Vielleicht ist ihr Problem auch, dass sie sich einfach nicht von dir (ehrlich) begehrt fühlt...
     
  • BlueRobber
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    6
    86
    0
    vergeben und glücklich
    13 April 2005
    #9
    Hi !

    Ich bin 23, sie ist 22.

    @Alex:
    Ja, sie blockt ab. Jetzt nicht, indem sie mir sagt "Lass mich in Ruhe", sondern zeigt es eindeutig durch Gesten. Wenn man ihr beim Kuscheln halt unter den Pulli geht, etc., dreht sie sich weg, steht auf, macht jedenfalls ziemlich eindeutig klar, das sie das nicht will.

    @ginny:
    Ja, wir haben sogar inzwischen sogar jeden Sonntag eine "kuschel-Stunde" versucht einzurichten. Leider läuft das darauf hinaus, dass ich sie streichel und sie ein gutes Buch liest ... - nagut, nicht ganz so extrem, aber in etwa.

    @EcMusic:
    Nunja, das sagt sich leichter, als es getan ist. Aber ich denke, ich bin da eigentlich ganz fleißig. Ich unternehme häufiger (wobei dieser Begriff sicher relativ ist) was mit ihr, (ins Kino gehen, Billard spielen, mache ihr hin und wieder kleine Geschenke, whatsoever...). Ich mache ihr auch ab und zu kleine Komplimente, aber wenn ich ihr sage "ich find dich hübsch", heißt es immer nur "bin ich aber nicht." -grummelbrummel ...

    Achso, nicht, dass es hier falsch rüberkommt: Ich glaueb, bisher liest sich das so, als wäre ich hier perfekt oder sowas. Ich gebe mir zwar große Mühe, aber bin mit Sicherheit nicht perfekt. Ich glaub, ich mache sogar einiges falsch :schuechte
    Irgendeinen Grund musses ja eigentlich geben.
     
  • kathi186
    kathi186 (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    104
    101
    0
    Single
    13 April 2005
    #10
    Hast du sie vielleicht mal gefragt,wie sie es denn gerne hätte?Ich meine nich nur Versuche gestartet sie rumzukriegen,sondern einfach mal gefragt,was sie sich wünscht?Vielleicht habt ihr von Anfang an nicht die richtige Ebene gefunden und nun traut sie sich nicht mehr dich darauf anzusprechen.Frag sie doch einfach mal was sie will!Ob sie bestimmte Dinge ausprobieren möchte,oder gerne hätte und sich nur nicht getraut hat etwas zu sagen.Wenn ihr miteinander schlaft,ist es dann immer nach dem selben Schema?Und übernimmst du immer die Initiative?Vielleicht habt ihr euch in ein bestimmtes Rollenverhalten eingespielt,dass ihr aber nicht gefällt?

    LG,Kathi
     
  • Pfuxer
    Gast
    0
    13 April 2005
    #11
    Kleines Experiment:
    Abends wenn sie mal aufm Sofa sitzt und die Glotze an hat, dann setzt dich doch mal zu ihr und nimm sie in den Arm. Dann schauh ihr mal in die Augen und streichel sie. Blickkontakt halten ist jetzt wichtig, achte aber auf diese Grenzen wie "Hand unter ihren Pulli"... Nach einiger Zeit gehst du an diese Grenze ran und wenn sie sich wegdreht oder gar aufsteht achte auf ihre Mimik. Versuche einfach mal einen traurigen Gesichtsausdruck zu spielen - also eine Tränenszene sollst du nicht hinlegen *g* aber dadurch werden deine Gefühle deutlich und SIE sollte sich dann mal Gedanken machen.

    Vielleicht denkt sie ja von dir das jede Annäherung von dir, mit dem Hintergedanken Sex, verbunden ist.

    Ist denn beruflich bei ihr alles im Lot?
     
  • BlueRobber
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    6
    86
    0
    vergeben und glücklich
    13 April 2005
    #12
    Hallö !

    @Kathi:
    Hmm, ja, ich übernehme die Initiative, allerdings habe ich auch desöfteren versucht, ihr die Initiative zu überlassen - was aber meist zu nix geführt hat. Wir haben sicherlich viele Sachen ausprobiert, und machen es nicht immer auf dieselbe Art...

    @Pfuxer:
    Beruflich sind wir beide noch in der Ausbildung, aber generell ist da soweit alles ok.
    Die Schauspielerei habe ich mal probiert ...
    - führt zu ignoriert werden.
     
  • Pfuxer
    Gast
    0
    13 April 2005
    #13
    Aber sie muss sich doch mal Gedanken über dich machen.
    Ignoriert zu werden ist ne ganz schön harte Ansage, vor allem dieses Stillschweigende, so in der Art: "Ich brauch garnichts zu sagen, du weisst schon was ist!" finde ich echt scheiße. Es wird Zeit für ne Aussprache !

    Ich hab das einmal erlebt, am nächsten Tag hat sich meine ex bei mir entschuldigt, sie hatte wohl ein schlechtes Gewissen davon bekommen. Aber es ging nicht um Sex, sondern darum weggestoßen zu werden.
     
  • BlueRobber
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    6
    86
    0
    vergeben und glücklich
    15 April 2005
    #14
    Hallö !

    Ich weiß nicht, ich nhem ja schon an, dass sie sich Gedanken macht. Ich weiß nur nicht, inwiefern diese uns weiterbringen würden, und inwiefern ich die Auswirkungen mitkriege ...
     
  • ECMusic
    Gast
    0
    15 April 2005
    #15
    Hallo, nochmal ich!
    Also, du sagst sie findet sich selber nicht hübsch. Klingt verdammt nach meiner Freundin :zwinker:. Vielleicht fehlt ihr eifach nur mal ein "Kick", der ihr zeigt, dass sie wirklich schön ist und sie stolz auf sich sein kann und du auch auf sie :zwinker:. Meine Liebste hat z.B. mit einem guten Freund von uns, der ein echt guter Hobbyfotograf ist, jetzt mal ne Fotosession abgezogen, wo auch Hammerbilder bei raus gekommen sind. Seit dem ist ihr Selbstbewußtsein echt krass gestiegen, ich glaube sie weiß jetzt, dass sie wirklich nicht zu verachten ist. Da die Fotos auch im Netz sind, hat sie auch von anderen Komplimente bekommen, nicht nur von mir. Ich glaube, in einer langjährigen Beziehung fehlt da manchmal auch die Bestätigung von außerhalb, man weiß ja sowieso, dass der Partner einen schön findet...
     
  • ninja
    ninja (54)
    Verbringt hier viel Zeit
    511
    103
    7
    vergeben und glücklich
    15 April 2005
    #16
    moin,
    ich kann dich sehr gut verstehen. in meiner ersten ehe lief's genauso. allerdings mit dem unterschied, dass es am anfang ok mit der sex-häufigkeit wahr. mit der zeit wurde es immer weniger, gespräche, versuche die initiative zu ergreifen, halfen nicht. meine ex-frau zog sich sexmäßig immer mehr zurück, gespräche darüber endeten meist mit dem hinweis, "ich brauch es halt nicht so oft". anfangs war das für die beziehung auch kein problem, die "alltäglichen" dinge regelten wir weiter gut zusammen.

    auf dauer war das aber kein zustand, weil mir eben auch die körperliche zuneigung -die für mich zu einer partnerschaft unbedingt dazu gehört- fehlte. tja, und dann? ...heute bin ich seit fünf jahren geschieden und mit meiner freundin seit sechs jahren offiziell zusammen. soviel dazu.

    was kann ich dir raten? ich bin mir nicht sicher. vllt., dass du auf dein gefühl hörst und nicht deine bedürfnisse absolut zurückstellst. wenn deine freundin so absolut abblockt, kann und wird das natürlich gründe haben. aber wäre es dann nicht fair von ihr -um eurer partnerschaft willen- auch damit offen und ehrlich umzugehen? eine möglichkeit wäre auch, ihr zu sagen, dass du auf dauer eure beziehung gefährdet siehst, wenn ihr zu dem thema nicht endlich offen und ehrlich sprecht.

    ninja
     
  • blume152923230
    Verbringt hier viel Zeit
    32
    91
    0
    nicht angegeben
    15 April 2005
    #17
    hallo ...

    jetzt muß ich "alte" auch mal meinen senf dazu geben...
    mir kommt das alles nur zu gut bekannt vor...
    aber ich selbst war diejenige die abgeblockt hat...

    Grund1:
    auch mit mir wurde nur gekuschelt um dann später unter mein pulli zu fassen, erst denkt man,er mag mich bestimmt und will es mir mit streicheleinheiten zeigen..und schwupps sind die hände des partners an den stellen die er mag um einen rumzukriegen...versteh das jetzt nicht falsch... aber es gab immer nur kerzenlicht und gemütlich machen um es dann evtl. zum sex zu kommen lassen...ich denke mal das sie sich dann schon nicht fallen lassen kann,weil sie weiß du würdest es doch wieder probieren...

    grund2:
    auch ich fühlte mich nicht schön, komplimente wie du bist hübsch gab es auch, nur sie waren so allgemein, es gibt schöne auto´s, hübsche klamotten, viele sachen sind toll...

    Grund3:
    ich hatte niemand mit dem ich richtig reden konnte,hätte eine enge freundin gebraucht... frauen brauchen jemanden zum quatschen ,egal über was,auch über intime sachen,sie reden zwar auch mit dem partner darüber,aber am meißten weiß die beste freundin über den eigenen partner

    Grund4:
    ich sagte auch immer der sex gefällt mir mit ihm...
    tat er es wirklich?!... jain...
    es war schön berührt zu werden,sich begehrt zu fühlen...
    orgasmus meiner seit´s :nie!!
    ich zweifelte an mir,und dachte ich werde nie einen bekommen...ich gab mich so auf und blockte ab so wie er kuscheln wollte, ....
    wir beendeten die beziehung, aber es gab da andere gründe!!

    jetzt bin ich glücklich

    komplimente welche ich nie vergessen werde und welche man auch glaubt weil sie nicht allgemein sind:
    "ich finde deine augen schön"
    "du hast schöne augenbrauen"
    "dein mund ist toll" ...
    also einzelne stellen des körpers anpreisen bringen da mehr erfolg...

    mit mir wird gekuschelt ohne das es immer auf was hinaus läuft

    habe eine sehr gute freundin mit der ich gut reden kann
    man bedenke frauen reden am tag ca 70,000 worte,tun sie dies nicht weil die gelegenheit dazu nicht gegeben ist, fühlen sie sich frustriert,männer dagegen bringen es geradezu mal am tag auf 20,000 worte,aber nur weil sie kommunizieren müssen!

    und sex liebe ich jetzt weil er mich zum höhepunkt bringt und zeit für mich nimmt...
    er kann mich auch mal befriedigen ohne das er was davon hat...
    ist ja andersrum genauso...

    ich weiß nicht ob ich dir damit wirklich helfen kann, aber so ist mal die sicht einer frau die das gleiche machte wie deine freundin!!
    ich wünsche dir viel glück, du scheinst ein liebevoller mensch zu sein der es sehr ehrlich meint mit seiner freundin!
     
  • shabba
    Gast
    0
    15 April 2005
    #18
    ach du kacke. du armer kerl.

    erst ein paar worte zu meiner vorrednerin:

    was bitte ist falsch daran? wird die vorherige streicheleinheit dadurch "entwertet"? sex ist, wie schon gesagt wurde, ein ausdruck von zärtlichkeit, zuneigung, liebe und eben nicht nur triebbefriedigung. ich habe den eindruck, du denkst darueber anders. "sex ist nur fuer den mann (denn du hast ja nichts davon) und ist somit ein gefallen, den er dir abverlangt." aua, kann ich da nur sagen. wenn mich meine freundin nicht auch "begehren" wuerde, wuerde ich doch starke zweifel bekommen - meine auffassung von einer gesunden beziehung zumindest sagt mir das.

    nicht jeder ist der geborene rhetoriker oder gar romantiker. wichtig ist nur, dass die komplimente ehrlich gemeint sind und von herzen kommen.

    "reden" kannst du auch mit deiner besten freundin - sei ehrlich. eine beziehung kombiniert idealerweise beides - der partner ist nicht nur kuschelkissen und gespraechspartner (das waere bestenfalls ein freund), sondern eine ebene hoeher: intimitaeten sind dinge, die man ausschließlich mit dem partner austauscht - das macht die beziehung besonders. wenn es keine solchen gaebe, waere die beziehung meiner meinung nach keine beziehung, sondern bestenfalls eine freundschaft. und das ist meiner meinung nach nicht befriedigend, ich brauche beides.

    so, zum thema.

    natuerlich brauchst du zuneigung und bestaetigung - das ist das normalste der welt. du tust fast so, als muesstest du dich dafuer rechtfertigen. eine kleine frage: wie sieht eure beziehung aus? ist es so, dass du dich um sie bemuehst, ihr hinterherrennst und nichts zurueckkommt, oder gilt das nur fuer den intimen bereich? wie zeigt dir deine freundin, dass sie dich liebt? was tut sie fuer dich?

    ihr seit alt genug, um vernuenftig zu reden - fuer mich waere fehlende zaertlichkeit (und damit nonverbale zuneigungsbezeugung) ein grund, darueber nachzudenken, ob meine freundin ueberhaupt noch etwas fuer mich empfindet. wenn dem nicht so ist, so macht eine beziehung keinen sinn - nur weil man aneinander gewoehnt ist, rechtfertigt das fuer mich keine "liebes"beziehung.

    es belastet dich scheinbar. entweder redest du mit ihr in einem sehr ernsthaften gespraech in dem du deine beduerfnisse klar definierst (die ja nun WIRKLICH nicht in irgendeiner weise uebertrieben sind...und ich kerl werd schon wahnsinnig wenn ich meine woche die woche ueber nicht sehe...) und sie fragst, wie sie sich eine moegliche loesung vorstellt.

    es ist ein problem, dass geloest werden muss - du musst erstmal die rahmenbedingungen pruefen. vielleicht stoeßt du auch auf eine unangenehme antwort.

    ich wuensch' dir viel glueck,

    gruß
    shabba
     
  • epigeus
    Gast
    0
    15 April 2005
    #19
    Hallo

    was hast du denn erwartet blume152923230? vieleicht warst du noch zu jung und unreif. du sprichst jetzt von "ich alte"!? also ist es wohl schon eine weile her oder du hast ihn nicht richtig geliebt es geht ja hier um eine langfristige beziehung.


    epigeus
     
  • blume152923230
    Verbringt hier viel Zeit
    32
    91
    0
    nicht angegeben
    15 April 2005
    #20
    ja ist schon eine weile her...

    kann jetzt auch sagen das ich ihn nie wirklich geliebt habe,es damals aber nicht besser wußte...
    ich dachte auch das es normal ist wenn die luft raus ist,und zweimal im monat sex wäre ok...
    jetzt denke ich da natürlich auch anders drüber, schon weil ich sexualität erst richtig leben und lieben gelernt habe, damals traute ich mir nie zu sagen was ich wirklich wollte, das licht war immer aus und die decke über uns,*lach
    ja...lang is her,aber ich war auch schon so 22 oder 23 jahre...
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste